Fluorchinolone gehören zu den Zytostatika - diese hemmen in der Krebsmedizin das Tumorwachstum

spacerat
Moderator
Moderator
Beiträge: 216
Registriert: 07.11.2016, 17:40

Fluorchinolone gehören zu den Zytostatika - diese hemmen in der Krebsmedizin das Tumorwachstum

#2597

Beitragvon spacerat » 06.11.2017, 18:31

"Topoisomerase enzymes are essential for DNA packaging, transcription, and replication and for chromosomal separation during mitosis. Thus, their inhibition results in cytostasis and cell death."
http://clincancerres.aacrjournals.org/content/6/3/891

"its already known that this antibiotic has some cytostatic and cytotoxic effects..."
https://www.researchgate.net/post/Is_it ... antibiotic

Für alle die mit Magen/Darm sowie den Schleimhäuten zu tun haben. Habe eine Theorie woran das liegt. FCs wirken Zytostatisch, also hemmen die Zellteilung. Im Falle von Krebsmedikamenten ist das erwünscht, daher heißen diese Zytostatika.

Nebenwirkungen von Zytostatika : Bei einer Standardchemotherapie entwickeln etwa 40% der Patienten eine Mukositis. Die Schleimhaut des Gastrointestinaltrakts ist ein Gewebe mit hoher Regenerationsrate bzw. mit hohem Zell-Turnover. Im Rahmen der Chemo- oder Radiotherapie wird die Fähigkeit der basalen Stammzellen, sich zu teilen und dadurch neue Zellen zu bilden, deutlich eingeschränkt. Die Schleimhaut atrophiert und wird dadurch anfälliger gegenüber chemischen und mechanischen Beanspruchungen sowie gegenüber Mikroorganismen.
http://flexikon.doccheck.com/de/Mukositis



Zurück zu „Div. Fakten / Informationen / Studien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste