EMA Risikoentscheidung - (AN) Frage !

Benutzeravatar
PeterPan
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 398
Registriert: 25.04.2017, 11:37

Re: EMA Risikoentscheidung - (AN) Frage !

#4425

Beitragvon PeterPan » 26.03.2018, 10:35

In dem Dokument


http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/doc ... 229781.pdf

wird beschrieben, das wenn sich jemand beworben hat als Sprecher vor die EMA zu treten, man aber nicht auserwählt wurde, sich die Möglichkeit bietet sein Statement via EMAIL vor dem Termin des Public Hearings zu senden. Ich denke wir sollten das in Anspruch nehmen, auch wenn man sich nicht als Sprecher beworben hat. Ob sich das auswirkt ist fraglich.

12. What if I have not been chosen to speak?
If you applied to speak, but were not selected, you can send us your written views on the questions in the announcement. Send this statement to EMA’s safety committee before the public hearing (by writing to publichearings@ema.europa.eu). Written statements will feed into the review in the same way as the oral presentations at the hearing.



Online
Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 524
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: EMA Risikoentscheidung - (AN) Frage !

#4427

Beitragvon Levoflox26 » 26.03.2018, 15:48

Hallo Peter,
an sich eine gute Idee. Hatte mir das auch schon mal überlegt aber verworfen, weil ich nicht weiß, was ich denen schreiben soll. Ich kann nicht im geringsten nachweisen, dass meine Probleme durch Levo verursacht wurden. Zumal es bei mir erst zeitversetzt begann. Keiner der Ärzte, bei denen ich bisher war, wird mir auch nur den Verdacht bestätigen. Da wiegelt jeder ab.
Natürlich kann ich ihnen den Zusammenhang aus meiner Sicht schildern. Aber bringt das was?
Andererseits, wenn man es nicht wenigstens versucht, kann es nichts bringen. Ihr habt ja bereits Einiges bewegt.
Ich versuche mal die Fakten (aus meiner Sicht) in Schriftform zu bringen. Müsste ich in englischer Sprache formulieren, oder? Ojee... :confusion-helpsos:

Benutzeravatar
PeterPan
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 398
Registriert: 25.04.2017, 11:37

Re: EMA Risikoentscheidung - (AN) Frage !

#4430

Beitragvon PeterPan » 27.03.2018, 07:37

Hallo Levoflox26,

Sobald die Fragen formuliert wurden, können wir Dir sicher helfen entsprechende Aussagen zu formulieren. Das sollte kein Problem sein.

Online
Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 524
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: EMA Risikoentscheidung - (AN) Frage !

#4435

Beitragvon Levoflox26 » 27.03.2018, 10:35

Das wäre prima. :handgestures-thumbsup:

Benutzeravatar
PeterPan
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 398
Registriert: 25.04.2017, 11:37

Re: EMA Risikoentscheidung - (AN) Frage !

#4453

Beitragvon PeterPan » 28.03.2018, 11:41

Noch mal was von offizieller Seite bekommen :

Der PRAC verpflichtet sich, die Ansichten und Erfahrungen von Interessengruppen, einschließlich Patienten und Angehörigen der Gesundheitsberufe, zu berücksichtigen.

Auf seiner Sitzung vom 5. bis 8. März 2018 beschloss der Ausschuss, eine öffentliche Anhörung durchzuführen, um die öffentliche Sichtweise auf das Risiko, das mit diesen Arzneimitteln verbunden ist, besser verstehen und die Anwendung sicherer machen.

Diese öffentliche Anhörung findet während der Sitzung des Ausschusses im Juni 2018 statt.

Weitere Informationen, einschließlich Fragen and die Öffentlichkeit, eine Zusammenfassung der Sicherheitsbedenken und praktische Informationen zur Teilnahme werden in Kürze auf der Website der EMA veröffentlicht.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:
http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp? ... 058004d5c1


Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste