Medikamente die Fluorid enthalten

divine
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 24
Registriert: 14.10.2017, 14:14

Medikamente die Fluorid enthalten

#5187

Beitragvon divine » 31.05.2018, 03:03

Hallo,

das uns Gefloxten Kortison sehr schaden kann ist uns ja bekannt - der Grund ist dass Kortison hohe Mengen Fluorid enthält und es uns dadurch sehr schadet. Allerdings schaden uns auch andere Medikamente - wie zum Beispiel Ibuprofen!!!! (auch durch die tolle Fronarbeit hier bekannt) - jedoch noch viele weitere mehr.

Ich stelle hier mal eine Liste mit weiteren Medikamenten ein die Fluorid enthalten und unter jeden Umständen gemieden werden sollten:
(sorry, viele Medikamente mit amerikanischen Namen - kann man aber googeln wie sie in DE heissen - ich lebe derzeit in USA)

alle Fluoroquinolones (versteht sich von selbst!)

alle Steroids (Kortison in JEGLICHER Form!)

NSAIDs wie Ibuprofen, Aleve, Motrin, Celebrex)

beta blockers

anti fungals (Fluconazole - Diflucan, Flucytosine, Voriconazole)

Anesthetika wie:
Desflurane Suprane
Droperidol
Enflurane Ethrane
Flumazenil
Halophane
Isoflurane Forane
Methoxyflurane
Midazolam
Sevoflurane

Antidepressiva wie:
Citalopram
Escitalopram
Fluoxetine HCI
Fluvoxamine maleate
Paroxetine Paxil
Progabide

Anti-Malaria wie:
Halofantrine
Mefloquine Lariam

Arthritis (rheumatoid) wie:
Celecoxib (non-steroidal anti-inflammatory) Celebrex
Diflunisal
Flurbiprofen
Leflunomide Arava
Sulindac Clinoril

Antacids wie:
Lansoprazole Prevacid

Antihistamine wie:
Levocabastine

Vielleicht konnte das ein wenig helfen!

Mich hat eine winzige Stelle mit Clebetasol Creme auf der Haut - für 1 Woche gecremt - wieder in den Rollstuhl gebracht!!!!

Liebe Grüsse



Floxi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 166
Registriert: 06.12.2017, 19:03

Re: Medikamente die Fluorid enthalten

#5293

Beitragvon Floxi » 08.06.2018, 11:56

Kurze Anmerkung:
Hier wird das hochgiftige Gas Fluor mit dem Salz des Fluors (Fluorid) verwechselt.
Die Fluochinolone enthalten Fluor im Aufbau, nicht das Fluorid.

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Medikamente die Fluorid enthalten

#5298

Beitragvon Krabiwi » 08.06.2018, 15:03

divine hat geschrieben:
das uns Gefloxten Kortison sehr schaden kann ist uns ja bekannt - der Grund ist dass Kortison hohe Mengen Fluorid enthält und es uns dadurch sehr schadet. Allerdings schaden uns auch andere Medikamente - wie zum Beispiel Ibuprofen!!!! (auch durch die tolle Fronarbeit hier bekannt) - jedoch noch viele weitere mehr.

Mich hat eine winzige Stelle mit Clebetasol Creme auf der Haut - für 1 Woche gecremt - wieder in den Rollstuhl gebracht!!!!



Hallo,

ich teile die Fluoridphobie vieler Gefloxter nicht, da in den FC's das Fluoratom nur ein Nebendarsteller ist. Natürlich ist es denkbar, dass sich bei chronisch gefloxten eventuell eine Art Fluorallergie einstellt und man dann hypersensitiv darauf reagiert.

Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass etwas Creme auf der Haut von heute auf morgen einen starken Schub auslöst. Flox Symptome verlaufen in Wellen, daher kann man schlecht sagen, dies und jenes sei für den erneuten Schub verantwortlich.

Z.B. isst man heute eine Portion Fisch und morgen geht es einem schlechter, man sucht dann nach Ursachen und Gründen und na klar es muss der Fisch gewesen sein, da diese wahrscheinlich mit Antibiotika belastet war. Dabei war es nur eine Welle die auch ohne Fisch eingetreten wäre.

Am Besten wird man diese sog. Schübe der Autophagie und Mitophagie vermeiden wenn man dauerhaft auf low carb, ketogen und Intervallfasten umstellt, dazu maximal leichte Bewegung und Belastung. Medikamente generell meiden, da diese in den mitochondrialen Stoffwechsel eingreifen.

Es gibt wichtigere Baustellen als Fluoridvermeidung.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Cypho
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 133
Registriert: 25.01.2018, 14:39

Re: Medikamente die Fluorid enthalten

#5300

Beitragvon Cypho » 08.06.2018, 19:27

Hallo Krabiwi,

vollkommen richtig deine Fluoridmeinung. Außerdem ist das Fluorid ein einfach negativ geladenes Ion in einer äußerst stabilen Außenelektronenkonfiguration und in etwa so reagibel wie das eng verwandte Chlorid. Also Null. Das darf man nicht mit einem Fluoratom in fluororganischen Verbindungen wie etwa den FC vergleichen.

Mit besten Grüßen
Cypho

divine
Fortgeschrittene(r)
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 24
Registriert: 14.10.2017, 14:14

Re: Medikamente die Fluorid enthalten

#5355

Beitragvon divine » 10.06.2018, 16:47

Ich kann nur sagen dass mich das Cortison um Längen!!! nach hinten geworfen hat! Nicht von einem auf dem nächsten Tag - heute geschmiert und morgen die Schmerzen - nein! - es kam ca zwei Wochen danach und zwar so stark wie die Anfangsreaktion nach Cipro. Ich hatte bei der Erstreaktion Cipro mit Cortison bekommen.
Ich war schon so gut - Muskeln, Sehnen - und dann Woom! das Cortison hat wieder einmal sein Übriges getan. Die Ärztin die mir das Cortison gab beim zweiten Mal vertritt auch die Meinung dass es dadurch zu keinerlei Reaktion kommen kann und gerade topisch aufgetragen nur zu gering systemisch aufgenommen werden kann. Ich glaubte ihr.
Doch ganz ehrlich: Ich persönlich weiss für mich ganz genau dass dadurch eine Reaktion so heftig wie am Anfang aufgetreten ist.
Ich bin keine Chemikerin, und ich weiss auch nicht wieso Cortison in Verbindung mit Gefloxten so etwas hervorrufen kann - aber ich habe es selbst gespürt und möchte daher warnen.
Bestätigt wurde ich durch meinen selbstgefloxten Arzt in LA der mir jegliche Sachen mit Fluorid verboten hat - da es bei uns adverse reactions geben kann.
Manche Cortisonarten bestehen übrigens aus Fluorid!
Ich vertrage es auch nicht mehr in den Pool zu gehen - bekomme übelste Kopfweh vom Chlorwasser. Und das als ehemalige Schwimmerin! Hört sich bestimmt spinnerhaft an - aber mir ergeht es so. Meinem Mann kann ich das auch nicht sagen, der denkt ich werde verrückt! :) Keine Ahnung wieso?
Alles Liebe,
Divine

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Medikamente die Fluorid enthalten

#5358

Beitragvon Krabiwi » 10.06.2018, 19:58

Sicherlich können sich Hypersensitivitäten gegen Umweltgifte und Nahrungsmittel entwickeln. Mir macht die Fluorid-Zahncreme nichts aus, aber Fluoridwasser würde ich niemals trinken, ich filtere mein Leitungswasser nun sogar konsequent mittels Osmoseumkehr um die ganzen Steroide und Medikamentenrückständen zu vermeiden.

Dir ging es besser und nach ein paar Wochen gab es einen Schub, das ist völlig normal bei Flox, der mitochondriale Stoffwechsel der neuen Zellen ist noch instabil, Stress, Medikamente, Sport und zuckerhaltige Ernährung triggern dann in der Regel einen Rückfall. Cortison ist bei Flox ohnehin kontraindiziert, ich würde alle Medikamente meiden, da die alle in den Stoffwechsel eingreifen.

Gerade wenn es besser geht muss man mehr aufpassen als zuvor und weiterhin langfristig diszipliniert bleiben.

Gute Besserung!
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.


Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste