Ungerechte Behandlung Rehabilitation

Benutzeravatar
PeterPan
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 398
Registriert: 25.04.2017, 11:37

Re: Ungerechte Behandlung Rehabilitation

#6092

Beitragvon PeterPan » 11.07.2018, 14:53

Man hat sie mir nahegelegt ( Chefarzt ). Will nichts negatives in meiner Akte. Zudem verspreche ich mir
davon einen geeigneten Psychotherapeuten zu finden, da der Chefarzt sich jetzt persönlich um mich kümmert ;) . Meine Psyche muss mit behandelt werden, das ist mein Standpunkt, ansonsten wird das nix.



Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 522
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Ungerechte Behandlung Rehabilitation

#6096

Beitragvon Levoflox26 » 11.07.2018, 15:40

Ja man hatte mir auch 2 Wochen Verlängerung aufschwatzen wollen. Da war aber der Hintergrund ziemlich ersichtlich, das wäre von Weihnachten bis ins neue Jahr rein gewesen. Die wollten mit wenig Therapie (viele Feiertage) trotzdem ihre Betten belegt haben. Ich hätte es keinen Tag länger dort ausgehalten.

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 985
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Ungerechte Behandlung Rehabilitation

#6098

Beitragvon Maximus » 11.07.2018, 15:47

Hallo PeterPan, Levoflox26,

ich habe die 2 Wochen Verlängerung (von 4 auf 6 Wochen) mitgemacht.

LG
Maximus

Floxigirl
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 38
Registriert: 10.07.2018, 16:20

Re: Ungerechte Behandlung Rehabilitation

#6116

Beitragvon Floxigirl » 11.07.2018, 23:07

Die Verlängerungen bei der Reha kenne ich. Der einfachste Weg sich die "Kundschaft" noch ein paar wochen zu sichern....
„Wenn behauptet wird, dass eine Substanz keine Nebenwirkung zeigt, so besteht der dringende Verdacht, dass sie auch keine Hauptwirkung hat.“
Gustav Kuschinsky: deutscher Pharmakologe (1904–1992)

Bellaflox
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 144
Registriert: 11.08.2017, 20:48

Re: Ungerechte Behandlung Rehabilitation

#6640

Beitragvon Bellaflox » 11.08.2018, 10:30

Hallo,

Zum Thema Reha kann ich sagen, dass einigen nix gebracht hat. Unabhängig von flox.

Für eine Rehaklinik gibt es nix schlimmeres als Patienten zu entlassen, die nicht als "geheilt" gelten. Jedoch hast du nach ein paar Wochen das Recht, die Reha zuverlassen, wenn keine "positive" Besserung einsetzt.

Deswegen halt ich nicht viel von Reha. Kann unter anderen Umständen nützlich sein, jedoch bezweifeln ich das bei uns flox.

Ich hoffe die Reha hat dich nicht sehr in Schwierigkeiten gebracht?

LG

Benutzeravatar
PeterPan
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 398
Registriert: 25.04.2017, 11:37

Re: Ungerechte Behandlung Rehabilitation

#6643

Beitragvon PeterPan » 11.08.2018, 10:58

Zumindest werde ich als nicht arbeitsfähig entlassen. Diagnosen sind teils richtig, aber natürlich kann man mir hier nichts körperliches
bescheinigen. Wie auch immer, ich hoffe nun,
das der Richter vom Sozialgericht es auch so sieht ohne ein erneutes Gutachten. Ein wenig Zeit braucht man ja doch um zu gesunden. ;)


Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste