Floxbedingter Gewichtsverlust

Bellaflox
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 144
Registriert: 11.08.2017, 20:48

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#6794

Beitragvon Bellaflox » 20.08.2018, 19:13

Hallo,

Durch flox innerhalb weniger Monate insgesamt 5-7 kg verloren. Spitzengewicht lag bei 42 kg. Konnte mich aber in den letzten Monaten auf 45 kg hoch Boxen. Aktuell wieder 43kg. Aufgrund von Stress.

Ich esse 3- 5 mal Zeiten am tag. Aktuell alles ohne Zucker. DF hält seit einem Jahr an. Ich habe wirklich alles probiert und das über Monate. Ich probiere immer noch alles mögliche. Damit Besserung eintritt. Möchte gerne wieder 50kg wiegen oder mindestens 47kg.

Das wäre ein Traum. Jedoch denke ich, liegt es an meinen Muskeln. Da ich so gut wie keine mehr habe und das seit 13 Monate. Dank flox.



Kisser
Profi
Profi
Beiträge: 71
Registriert: 11.08.2018, 11:24

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7184

Beitragvon Kisser » 15.09.2018, 10:59

Hallo Miteinander,

ich bin jetzt in der 9. Woche postflox und habe bislang 6 kg abgenommen - das meiste wohl an Oberarm- und Beinmuskulatur.
Es geht mir mittlerweile bis auf die nun 2 .Bizepssehnen-entzündung im selben Arm und öfter mal Schwäche und Mattigkeit ganz ok.
Handgelenke und Ellbogen, sowie Achillessehen melden sich an manchen Tagen.. das ist aber noch gut auszuhalten.
NEMs nehme ich weitestgehend die Empfehlung von Krabiwi und komme damit ganz gut klar. Für die Entzündungen habe ich mit Cissus und Curcuma angefangen.

Da man ja eigentlich keinen Sport machen darf, möchte ich Euch fragen, wie man die Muskeln wieder aufbauen kann (nehme auch L-Carnitin). Bin ich damit noch zu früh ?
Ich freue mich, wenn mir jemand seine Erfahrung mitteilt oder eine Empfehlung geben kann.

Liebe Grüße
Kisser
Gefloxt im Juli 2018 - Norfloxacin 400 7 Tabletten

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 979
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7197

Beitragvon Maximus » 15.09.2018, 14:03

Hallo Kisser,

postflox hatte ich auch Muskelabbau. Das war 1992. Bei mir haben sich die Muskeln nach einem Jahr wieder aufgebaut
und zwar ohne mein zu tun, d.h. ohne Sport, ohne Krankengymnastik und ohne NEM . An NEM hatte ich damals 1992
nicht gedacht.

Gruß
Maximus

Hagen Westhues
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018, 11:17

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7199

Beitragvon Hagen Westhues » 15.09.2018, 15:40

hat jemand erfahrung mit acetyl l carnitin steht im flox report. Bringt das was ?

Hagen Westhues
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018, 11:17

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7200

Beitragvon Hagen Westhues » 15.09.2018, 15:45

Bauen sich die Muskeln auch mit Sport wieder auf ?

Also jetzt nicht krass pumpen sondern die Grundkondition halten ?

Freundliche Grüße

Hagen

Hagen Westhues
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018, 11:17

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7201

Beitragvon Hagen Westhues » 15.09.2018, 15:47

gibt es einen Arzt in Deutschland der sich auf die Nebenwirkungen von Fluochinolone spezialisiert hat ?

Hallo Levoflox26,

vielen Dank für die Info.

Mit moderater Bewegung meine ich 1x Pro Woche spazieren gehen 2-3 km und 3 x 11 Sätze Bizepscurl mit Langhantel.

An Nahrungsergänzung habe ich jetzt erfahren Magnesium, L-Carnitin, Glucosamin
Zuletzt geändert von Hagen Westhues am 15.09.2018, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 514
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7202

Beitragvon Levoflox26 » 15.09.2018, 15:59

Hallo Hagen,
du kannst deine Beiträge auch editieren, dann brauchst du nicht 3 Beiträge innerhalb weniger Minuten zu schreiben.
Erfahrung mit Flox Patienten hat Dr. Pieper in Konstanz, der hier ebenfalls Mitglied ist.
Grüße

Hagen Westhues
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018, 11:17

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7203

Beitragvon Hagen Westhues » 15.09.2018, 16:14

Cool. Unter welchen Nickname finde ich den ? Stefan ?+

Wie lange macht man eigentlich diese Flox-Ernährungstherapie ? 1 Jahr ?

Karlken
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 130
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7204

Beitragvon Karlken » 15.09.2018, 16:50

Hallo Hagen

Musste gerade noch nachschauen wo du postflox zeitlich stehst.
Du bist also knapp 6 Wochen weiter in deinem
"Genesungsprozess" wie ich. Ich leide auch unter diesem elendigen Muskelschwund, sowohl physisch wie auch psychisch.
Erschrecke mich jeden Morgen wenn ich meinen Körper inspiziere. Mach ich leider so seit Flox. :mad:
Ich habe mich jetzt entschlossen ab Montag zumindest meine Arme mit leichten !! Bizepsübungen zu trainieren. Mal schauen was passiert.
Ich bin selbst auf das Ergebnis gespannt und werde hier an dieser Stelle berichten. Nach etwa 14 Tagen kann ich dann abschätzen ob sich die Muskulatur aufbaut oder ich mir gerade damit noch mehr schade. An ein Training für den restlichen Körper wage ich mich noch nicht heran. Der erscheint erscheint mir noch zu "zerbrechlich". Habe meine Mitgliedschaft im Sportstudio bis zum 01.01.2019 storniert. Werde mich morgen, das erste Mal postflox, trauen auf die Waage zu gehen. Ich hoffe das Ergebnis wird nicht so dramatisch sein wie
es für mich optisch aussieht. Trotz 16/8 Fasten und maximal 50 Kohlehydraten pro Tag habe ich in den vergangenen, nun 40 Tagen, darauf geachtet mindestens 2000 Kcal zuzuführen. Vielleicht konnte ich so ja noch den ganz krassen Gewichtsverlust abwenden. Ich habe präflox 72-73 Kg bei einer Größe von 170 cm gewogen. Ja, wird spannend für mich morgen und Montag.
Wie gesagt, werde an dieser Stelle berichten.

Schönes Wochenende Dir und allen Anderen
m.f.G.
Karlken

Hagen Westhues
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018, 11:17

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7205

Beitragvon Hagen Westhues » 15.09.2018, 18:45

Hallo Karlken,

ich habe Levo vor 5 Monaten bekommen und merke seit 2 Monaten ein Paar Symptome. Ich hatte auch eine Atlaskorrektur. Das Problem ist ich habe auch CMD (Kiefergelenksschmerzen und verhärtete/schmerzende Kiefermuskulatur) und ein CMD induziertes HWS/BWS Syndrom. Die Symptome bei CMD und Flox sind die gleichen.

CMD / FLOX

Schwindel
Muskelschwäche
Muskelschmerzen/Sehnenschmerzen
Konzentrationsstörungen
Atemnot
Albträume
Apetitlosigkeit
Antriebslosigkeit
dadurch Gewichtsverlust (laut BMI hab ich Idealgewicht)

Nächste Woche bekomme ich eine Schiene und wenn ich merke die Symptome werden weniger dann ist es CMD und ich hab Glück gehabt.

Hagen Westhues
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018, 11:17

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7206

Beitragvon Hagen Westhues » 15.09.2018, 18:53

ich hab wahrscheinlich CMD und mache mich nur verrückt weil ich vielleicht 1-2 leichte Flox Symptome habe die nach 3-5 Jahren sowieso weg gehen.

Aber 100 % Genesung ist machbar.

Der Typ hier hats geschafft.

https://forum.muscle-corps.de/threads/f ... ning.5615/


Ich weiß das Ihr bescheid wüsst :-) Ich bin das nicht gewohnt langfristig krank zu sein ich hab mich bis vor einem Jahr (Ich hatte eine Verletzung immer Topfit gefühlt.

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 514
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7207

Beitragvon Levoflox26 » 15.09.2018, 19:01

@Hagen
Cool. Unter welchen Nickname finde ich den ? Stefan ?

Hier gelangst du zu seinem Profil.

Wie lange macht man eigentlich diese Flox-Ernährungstherapie ? 1 Jahr ?


Kommt auf den Fall an, ich würde es noch mind. 1 Jahr nach meiner Genesung machen. Wobei ich nicht daran glaube, wieder wirklich zu 100% gesund zu werden.
Aber du bist dir ja noch gar nicht sicher, dass du durch Levo geschädigt bist. Meine Muskelschmerzen in den Waden begannen übrigens erst 4 Monate nach Einnahme, zuvor hatte ich eine Bizeps/Supraspinatus Sehnenentzündung. Die hatte ich aber nicht ernst genommen, dachte ich hätte im Studio etwas übertrieben. Danach kam es dann aber Schlag auf Schlag, Panikattacken, Extrasystolen, Sehstörungen... Da das alles so zeitversetzt begann, hatte ich keinerlei Zusammenhang zu Levo gesehen, bin von Facharzt zu Facharzt, eine stichhaltige Diagnose bekam ich nie. Knapp ein Jahr später habe ich aus dieser Unwissenheit heraus noch mal Levo genommen. :angry-cussing:
Ich drück dir die Daumen, dass du Glück hast.

und mache mich nur verrückt weil ich vielleicht 1-2 leichte Flox Symptome habe die nach 3-5 Jahren sowieso weg gehen.


Dann frag mal Maximus, was er davon hält, dass das "sowieso wieder weg geht". Das sind höchstens Aussagen, die die Hersteller gerne hören. Hast du das Public Viewing gesehen?
Ganz ehrlich, solch eine Aussage macht mich sauer.

Karlken
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 130
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7210

Beitragvon Karlken » 15.09.2018, 21:46

Hallo Hagen

Ich muß gestehen das ich deine euphorische Aussage "die nach 3-5 Jahren sowieso weggehen" auch nicht unterschreiben möchte.
Habe viele Berichte von Betroffenen gelesen, u.a. bei Floxhope oder auch den von dem Kollegen den du uns verlinkt hast.
Wenn ich mich noch richtig erinnere war unter allen Berichten die ich gelesen habe nicht einer der gesagt hätte "alles wieder gut".
Auch den du uns verlinkt hast behauptet nicht das alles wieder bei 100% ist.
Er hat sich lediglich dem was er zu leisten vermag angepasst.
Trotz allem war es schön einen Bericht zu lesen in dem es jemand geschafft hat zumindest wieder ein relativ normales Leben führen zu können.
Das macht Frischgefloxten, wie z.B. mir, doch noch etwas mehr Hoffnung.

m.f.G.
Karlken

Kisser
Profi
Profi
Beiträge: 71
Registriert: 11.08.2018, 11:24

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7211

Beitragvon Kisser » 16.09.2018, 07:58

Hallo,
In diesem Thread ging es eigentlich um Gewichtsverlust!!!
Ich finde man sollte dann auch bei diesem Thema bleiben!!!!
Wenn jemand andere Fragen hat kann er ja jederzeit einen weiteren Thread aufmachen!

Sonst bringt einen die Suchfunktion nicht weiter!
Danke

Gruß Kisser
Gefloxt im Juli 2018 - Norfloxacin 400 7 Tabletten

Karlken
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 130
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Floxbedingter Gewichtsverlust

#7213

Beitragvon Karlken » 16.09.2018, 09:27

Hallo alle zusammen
Kisser, du hast natürlich recht. Da sind wir wohl etwas vom eigentlichen Thema abgewichen.

Wie ich oben angekündigt habe war ich soeben das erste Mal postflox wieder auf der Waage.
Bin sehr positiv überrascht. 69 Kg. Somit habe ich in den letzten 18 Wochen nur ca. 3Kg verloren. Ich freue mich über diese Tatsache.
Das kriege ich hoffentlich schnell wieder drauf.
Wie ich schon sagte war bei mir auch Gott sei Dank der Magen-Darmbereich nicht betroffen!
Das hat es mir möglich gemacht in den letzten 40 Tagen kontrolliert mindestens 2000 Kcal aufzunehmen.
Ab morgen werde ich schauen ob ich den deutlich sichtbaren Muskelverliust an den Armen durch leichtes Bizepstraining wieder rückgängig machen kann. :?:

Schönen Sonntag euch Allen wünscht
Karlken


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast