Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

#5789

Beitragvon Krabiwi » 30.06.2018, 16:29

Hallo zusammen,

habe gerade festgestellt, dass der Artikel "Pathogenese und Therapie der Fluorquinolone-Associated Disability (FQAD)" von Hrn. Dr. med. Pieper in der Fachzeitschrift "Orthomolekulare Medizin & Ernährung" mittlerweile veröffentlicht ist:

https://www.omundernaehrung.com/ausgaben/nr-163.html

https://www.omundernaehrung.com/media/c ... chteil.jpg

Viele Grüße


Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 962
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

#5841

Beitragvon Schorsch » 01.07.2018, 21:51

Hallo Krabiwi,

hast du diesen Artikel irgendwie vorliegen ? Ggf. könntest du mir das mailen so das wir es zumindest intern in unseren Daten ablegen. Aus Copyright Gründen können wir das nicht einfach frei einstellen. Aber es wäre sinnvoll diese Infos hier zu archivieren auch um ggf. eine kurze Zusammenfassung dieses Artikels zu schreiben.

Gruß Schorsch

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

#5842

Beitragvon Krabiwi » 02.07.2018, 10:28

Hallo Schorsch,

ich habe ihn noch nicht erworben, da auf der Seite nicht hervorgeht ob man dann die Zeitschrift auch in digitaler Form bekommt oder nur als Print.

Ich bevorzuge digitale Texte, habe den Verlag diesbezüglich jedoch kontaktiert und warte auf eine Rückmeldung.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

#5893

Beitragvon Krabiwi » 04.07.2018, 17:12

Hallo,

habe Feedback, gibt es leider nicht digital sondern nur als Druckausgabe.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Rosanna Garten
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 147
Registriert: 25.02.2017, 17:52

Re: Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

#6094

Beitragvon Rosanna Garten » 10.07.2018, 15:29

Hallo,

ich habe den Fachartikel in Papierform vorliegen.
Meine Frage ist nun, ob ich hier einen Scan veröffentlichen darf.

LG

Rosanna

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 962
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

#6095

Beitragvon Schorsch » 10.07.2018, 20:39

Hallo Rosanna,

nein wegen Urheberrechten wäre das ggf. kritisch.

Gruß

Rosanna Garten
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 147
Registriert: 25.02.2017, 17:52

Re: Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

#6101

Beitragvon Rosanna Garten » 11.07.2018, 16:15

Das habe ich so vermutet.
Danke für die Rückmeldung.

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Fachartikel von Hrn. Dr. med. Pieper - OM & Ernährung 2018 | Nr. 163

#6158

Beitragvon Krabiwi » 13.07.2018, 13:45

Hallo,

Kuklinski präsentiert seine Artikel der OM auf seiner Website. Womöglich liegen die Rechte beim Autor:

https://www.dr-kuklinski.info/publikati ... stoffe.pdf
https://www.dr-kuklinski.info/publikati ... ress_1.pdf
https://www.dr-kuklinski.info/publikati ... ress_2.pdf


Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.


Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste