Therapeutische Ernährung

oktave
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 78
Registriert: 18.12.2017, 17:31

Re: Therapeutische Ernährung

#8074

Beitragvon oktave » 02.11.2018, 21:21

:)
Als Italienierin würd ich das auch empfehlen... :) :) :)



Floxi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 224
Registriert: 06.12.2017, 19:03

Re: Therapeutische Ernährung

#8167

Beitragvon Floxi » 10.11.2018, 21:10

Erdnuss Schoko Low Carb:

Es hat ca158kcal und 7,7 gr Zucker pro Portion ( davon ca 3,75 gr Erythrit)

- Lindt Schokolade 85%
- 2EL Erdnussmus ohne Zuckerzusatz
- 60 gr Erdnüsse
- 1EL Butter
- 30gr Erythritpulver

Die Schokolade mit dem Erdnussmus und der Butter im Wasserbad schmelzen, dazu die Erdnüsse ( zuvor hacken) und das Erythrit unterrühren.
Auf einem Backpapier streichen und im Kühlschrank einige Stunden kühlen.

Habe leider gerade kein Foto, da alles weggeputzt wurde ( nicht nur von mir :oops: )

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 711
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Therapeutische Ernährung

#8222

Beitragvon Krabiwi » 14.11.2018, 16:13

Jüngstes Ergebnis:

IMG_1166.JPG


IMG_1167.JPG
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Jane
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2019, 17:57

Re: Therapeutische Ernährung

#9188

Beitragvon Jane » 12.01.2019, 21:14

liebe user

ich habe Sorge um meinen energiehaushalt und Gewicht. ich leide gleichzeitig am appetutlosigkeit und schwächegefühö. da bei nir das gaba System sehr betroffen ist ist mein Umsatz wohl sehr hoch durch dem Stress.
Ich esse vorzugsweise Vollkornnudeln und haferflocken mit weizenkleie und Leinsamen und Gemüse und auch nüsse. aber ständig schwächeanfälle und gewichtsverlust und verhungerungsgefühl.
bei der ketogenen Ernährung hätte ich Sorge um noch mehr gewichtsverlust und energieschwund.
ausserdem habe ich einen empfindlichen Magen.
macht es Sinn viel Öl wie z.b. zu sich zu nehmen?
woher bekomme ich die Energie?
ich habe es noch nicht so richtig durchschaut.
wenn man Üntergewicht hat macht es dann trotzdem Sinn??
esst ihr trotzdem Obst?
es ist wohl recht komplex.
Liebe Grüsse
Jane

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 645
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Therapeutische Ernährung

#9191

Beitragvon Levoflox26 » 13.01.2019, 10:23

Hallo und willkommen, Jane.
Wie groß bist du denn und was wiegst du jetzt, also bist du noch im "Normbereich" oder schon untergewichtig? Und wieviel hast du denn seit Flox (wann war das und durch welches FC?) abgenommen?
Generell liefert Fett mehr Kalorien als Kohlenhydrate 9/4. Du kannst also mit guten Fetten sogar besser gegen den Gewichtsverlust ankämpfen. Z.B. in dem du Gemüsegerichten 1-2 Eßl. Öl hinzu fügst. Auch Quark kann man mit einem Löffel Leinöl geschmeidiger machen, eine Portion Beeren dazu und du hast einen sättigenden Obstquark. Magst du Eier und Fleisch? Auch das kannst du essen. Es gibt Listen von Lebensmitteln mit niedrigem glykämischen Index, an diesen kannst du dich ganz gut orientieren.
Das hilft natürlich alles nicht gegen Appetitlosigkeit. Und ich weiß auch nicht, was du verträgst, wenn dein Magen empfindlich ist. Das musst du ausprobieren. Wenn dein Magen es verträgt, nimm ein Multivitaminpräparat (z.B. Mulgatol) dazu, damit dein Körper ausreichend mit evtl. fehlenden Nährstoffen versorgt wird.

Wenn du magst, schreib doch mal deine Geschichte, dann kann man dir evtl. noch weitere Tipps geben.

lg uschi

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 990
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Therapeutische Ernährung

#9297

Beitragvon Schorsch » 17.01.2019, 21:52

Hallo,

schaut euch heute am 17.01.19 den 3sat Themenabend zum Fasten / ketogene Ernährung an. Auch Scobel greift danach das Thema auf. Zur Not Mediatheke.

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=65093

Wir „Hardcore“-Floxis wissen das längst und machen es hoffentlich auch konsequent. Dennoch ist es mal eine sehr gute Zusammenfassung uns bekannter Aspekte. Ich hab am 7.02 meine Reha in Überlingen auch da möchte ich wieder ein therapeutisches Fasten mit nachträglicher Low-Carb Ernährung umsetzen, um so die Ketose zu ziehen. Das hilft deutlich weiter, leider aber auch nur begrenzt zumindest bei meinem Flox (insbesondere die A-Sehnen), dennoch lohnt es hier stetig weiterzumachen. Die Fakten sind klar es liegt an uns es zu leben und weiter zu hoffen.

Gruß Schorsch

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 711
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Therapeutische Ernährung

#9327

Beitragvon Krabiwi » 19.01.2019, 16:01

Danke für den Hinweis Schorsch,

für uns nichts Neues aber für den Laien sicherlich eine sehr gute Einführung. Die Folge in ganzer Länge:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=78217


MfG
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.


Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste