Operation bei Hallux Valgus?

Theareetweet
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2018, 14:58

Operation bei Hallux Valgus?

#6885

Beitragvon Theareetweet » 28.08.2018, 08:54

Hallo allerseits,
ich habe mich schon vor einiger Zeit hier angemeldet, eigentlich eher als stille Mitleserin. Echt super, dass es dieses Forum gibt! Nun habe ich allerdings eine Frage und hoffe, dass mir hier weitergeholfen werden kann.

Ich habe einen Hallux Valgus, der sich zusehendes verschlimmert. Nun wird mir vom Orthopäde und Arzt zur Operation geraten, aufgrund des Leidensdrucks muss ich darin wohl einwilligen. ich hatte deswegen auch schon ein Infogespräch und wurde diesbezüglich beraten. Dabei wurde mir erklärt, dass das Implantat das bei mir verwendet werden soll, aus Magnesium besteht und sich einfach im Körper auflöst, was wohl ein bis zwei Jahre dauert. Es trägt übrigens den Namen Magnezix. Ich habe selbst schon etwas recherchiert, bin aber medizinische kein bisschen sachverständig.

Ehrlich gesagt mache ich mir ziemliche Sorgen, aufgrund diverser eher unschöner Erfahrungen im medizinischen Bereich bin ich sehr skeptisch. Vielleicht kann mir hier jemand genauer erklären, wie das funktionieren soll, dass sich dieses Magnezix einfach auflöst. Angeblich wird es selbst zu Knochen, aber wie soll das denn bitteschön funktionieren? Besteht da nicht die Gefahr einer neuen Fehlstellung?

Danke schon einmal und freundliche Grüße



Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 985
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Operation bei Hallux Valgus?

#6889

Beitragvon Maximus » 28.08.2018, 14:11

Hallo Theareetweet,

herzlich Willkommen im Forum.

Zum Magnezix :

Es können ausgeprägte Resorptionszysten (Knochenzysten) entstehen, über die der Hersteller auf seiner Webseite nicht informiert.

vgl dazu https://www.thieme-connect.com/products ... 042-121416

Ich rate daher vom Einsatz von MgYREZr-Kompressionsschrauben ( Magnezix ) bei älteren Patienten ab.

Gruß
Maximus
Zuletzt geändert von Maximus am 28.08.2018, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 985
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Operation bei Hallux Valgus?

#6894

Beitragvon Maximus » 28.08.2018, 19:44

Hallo Theareetweet,

was meiner Mutti gegen die chronischen Hallux Valgus Schmerzen geholfen hat , sind Schuheinlagen vom orthopädischen
Schuhmacher und Schuhe in individuell angepasster Schuhweite. Die chronischen Schmerzen sind damit weggegangen.

https://www.vamos-schuhe.de/schuhweite/

LG
Maximus

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 524
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Operation bei Hallux Valgus?

#6902

Beitragvon Levoflox26 » 28.08.2018, 21:28

Hallo,
ich habe die Tage erst einen Beitrag im TV gesehen, da hat eine Frau mit "Spiraldynamik" Übungen gute Erfolge gehabt. Weiß leider nicht mehr, was das war, es ging generell um Füße. Aber ich habe einen LINK gefunden, vielleicht magst du das mal anschauen? Musst ein Stück runter scrollen.

Ich weiß ja nichts von dir, aber da du hier im Forum bist, hast du wahrscheinlich auch Probleme nach Fluorchinolonen? Da ist eh Vorsicht geboten, Vollnarkose, vorbeugende Antibiotika, Entzündungshemmer, Schmerzmittel. Wenn es sich vermeiden lässt, würde ich mich nicht operieren lassen. Aber ich rede über ungelegte Eier, viell. bist du gar nicht selbst betroffen.

Wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung.
Grüße

Katharina
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 29.09.2018, 22:52

Re: Operation bei Hallux Valgus?

#7439

Beitragvon Katharina » 29.09.2018, 23:00

Hallo,

ich wollte dir und anderen die hier auch nur stille Leser sind, ein bisschen Mut machen.
Ich selber habe Probleme mit dem Hallus Valgus. Es ist möglich mit den Übungen, Einlagen, Zehentrenner und Nachtschiene schmerzfrei zu werden. Das hat bei mir funktioniert. Optisch hat sich nicht viel verbessert, ich habe aber damit eigentlich kein Problem.
Und ganz wichtig- keine enge Schuhe tragen. Nie mehr!


Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste