Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen: HIER KLICKEN

Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20273

Beitragvon BarbH » 30.03.2020, 12:33

Liebe Foris,
ich wurde von meiner Katze gebissen und bin gestern auch in die Klinik.
Mir wurde Clinda-Saar verschrieben, was ich dann auch gestern Nacht noch nahm, da man mir mitteilte, dass das gefährlich werden kann, wenn ich noch länger warte.
In der Nacht bekam ich Panik, Pulsrasen, Bluthochdruck, dass der Notarzt kommen musste.
Es mag sein, dass meine Panik auch aus der Angst vor Antibiotika noch zusätzlich alles verschlimmert hat.
Ich habe jetzt noch keine weitere Tablette genommen und warte auf den Rückruf meines Arztes.
Ich werde wohl ein anderes AB bekommen, aber bitte
welches kann ein Gefloxter nehmen, um nicht wieder völlig durchzudrehen?


P1170982.JPG
Ich habe solche Angst davor. Ich bin jetzt im 20. Monat und habe mich bereits gut stabilisiert. Die Angst ist jetzt so groß, dass ich wieder neurologisch reagiere und alles nochmal, oder noch schlimmer erleben muss. Das würde ich nicht mehr schaffen.

Deshalb die Frage an Euch, was man nehmen kann.
Gegen Penicillin bin ich allergisch.
Die Nebenwirkungen von Clinda-Saar, die ich jetzt gefunden habe, verursachen bei mir einen richtigen Schock.

Im Moment kühle ich, nehme Katzenkralle-Extrakt und habe mir gerade einen Sud gekocht. Meinen Finger habe ich mit Manuka-Honig eingeschmiert (nicht in die Wunde).
Mehr fällt mir z.Zt. nicht mehr ein.

Liebe Grüße
Barara


August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20282

Beitragvon BarbH » 30.03.2020, 14:26

Noch eine Frage:
Würde es helfen, mit dem Antibiotika zusätzlich ACC-Akut einzunehmen, um so vielleicht Schüben entgegenzuwirken?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20283

Beitragvon Maximus » 30.03.2020, 14:33

Hallo BarbH,

zur örtlichen Desinfektion können alkoholische Hautdesinfektionsmittel eingesetzt werden, z.B. Softasept N.

Softasept N ist derzeit häufig ausverkauft wegen COVID-19 : Alternative Klosterfrau Melissengeist.

Klosterfrau Melissengeist enthält 79 Volumenprozent (Vol-% abgekürzt) Alkohol.

Der Impfstatus für Tetanus ist prüfen !

Antibiotika, Katzenbiss, Penicillinallergie, Alternativen :

Leider gibt es nur wenig Alternativen :

Doxycyclin plus Clindamycin
oder
Cotrimoxazol plus Clindamycin
oder
Doxycyclin plus Metronidazol
oder
Cotrimoxazol plus Metronidazol

Dauer : 3-5 Tage

Clindamycin geht auf die Darmflora.
Metronidazol hat neurotoxisches Potenzial.

https://www.meine-gesundheit.de/krankhe ... katzenbiss
https://www.netdoktor.de/krankheiten/bi ... atzenbiss/
https://www.rosenfluh.ch/media/paediatr ... achten.pdf

Würde es helfen, mit dem Antibiotika zusätzlich ACC-Akut einzunehmen, um so vielleicht Schüben entgegenzuwirken?

Weiß ich nicht.

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20284

Beitragvon BarbH » 30.03.2020, 14:44

Hallo Maximus,
Doxycyclin zusammen mit Clindamycin, oder ginge Doxy einzeln?
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20285

Beitragvon BarbH » 30.03.2020, 14:48

Ginge auch Clarilind 500mg?
Der Wirkstoff ist Clarithromycin
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20286

Beitragvon Maximus » 30.03.2020, 14:51

Hallo BarbH,

der Speichel von Katzen enthält aerobe Bakterien ( Bakterien die Sauerstoff zum Leben benötigen )
und anaerobe Bakterien ( Bakterien, die ohne Sauerstoff auskommen ).

Doxycyclin deckt aerobe Bakterien ab.
Clindamycin deckt anaerobe Bakterien ab.

Wenn man nur eins von beiden nimmt hat man eine Wirkungslücke.

Bitte lesen >>> https://www.rosenfluh.ch/media/paediatr ... achten.pdf

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20288

Beitragvon BarbH » 30.03.2020, 15:11

Vielen Dank, Maximus. Dann muss ich nochmal zum Arzt, denn ich habe hier nur das Clinda-Saar.
Ich sprach gerade mit meinem Apotheker, der Nosoden herstellt und ich nehme seit gestern ja schon, zur Abfederung der Nebenwirkungen, die Clindamycin-Nosode.
Doxy habe ich als Nosode von früher auch da.
Er meinte jetzt, dass ich die Nosode mit der Antibiotika-Therpie verbinden kann, da sich so gut die Nebenwirkungen auf den Körper abschwächen, bzw. minimieren. Das werde ich tun.
Ich hoffe, ich überstehe die nächsten 5 Tage.
Der nervliche Zustand, im Moment, ist langsam für mich unerträglich.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20289

Beitragvon Maximus » 30.03.2020, 15:15

Hallo BarbH,

Clarithromycin zählt zu den Makrolidantibiotika wie auch Erythromycin.

Hmm...möglicherweise werden durch Clarithromycin nicht alle Bakterien erfasst.

siehe : https://www.meine-gesundheit.de/krankhe ... katzenbiss

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20290

Beitragvon BarbH » 30.03.2020, 15:24

Danke, dann werde ich mich weiter mit dem Clinda-Saar herumquälen, bis ich meinen Arzt erreicht habe.
Für meine Nerven werde direkt, zeitversetzt, Neurexan einnehmen, damit ich nicht völlig durchdrehe.
Ich kann nicht beschreiben, welch eine Panik ich vor Antibiotika entwickelt habe und ich komme nicht dagegen an.
Mir ist klar, dass ich dadurch alles verstärke, aber ich kriege diese Angst einfach nicht aus meinem Kopf.

Meine einzige Hoffnung ist, dass ich schon viele NEMs nehme, Magnesium und ich damit hoffentlich besser gerüstet bin, wie damals bei der ersten Einnahme (bei der ich nichts von Flox wusste und auch gar nichts an NEMs genommen hatte). Vielleicht wird es diesmal alles milder.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20292

Beitragvon Maximus » 30.03.2020, 16:35

Hallo BarbH,

da das Clinda-Saar die Darmflora stört, würde ich dazu raten ein Probiotika zu nehmen z.B. OMNi BiOTiC 10 Pulver

https://www.medpex.de/darmflora/omni-bi ... gK-U_D_BwE

Halte mich Bitte auf den laufenden die nächsten 5 Tage.

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20302

Beitragvon BarbH » 30.03.2020, 17:07

Mache ich gern, Maximus.

Ich sitze hier und weiß echt nicht, was richtig und was falsch ist.
Die Schwellung an meiner Hand geht zurück.
Die Stelle, unter dem kleinen Finger ist nur noch warm, aber nicht richtig heiß.
Druckschmerzen bilden sich auch zurück
Mein Mittelfinger, der heute morgen richtig harte Stellen hatte, wird auch weicher.
Er fühlt sich genauso normal an, wie an meiner anderen Hand.

Ich überlege die ganze Zeit, ob ich nicht doch noch einen Tag warte.
Seit ich den Manuka-Honig auf die Finger geschmiert habe, merke ich eine Verbesserung
und dass die Schwellungen zurückgehen.

Ich trinke schluckweise Katzenkralle-Tee und merke immer wieder, wie sich dann meine innere
Anspannung legt. Vorhin hatte ich wieder Herzrasen, dass ich das Schlagen an den Rippen
spürte, jetzt ist wieder alles ruhig und entspannt.

Allgemein ist die linke Hand und der Unterarm wärmer, als die rechte, aber es ist kein großer
Unterschied.

Weißt Du, wie die Inkubationszeit einer Sepsis ist?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20304

Beitragvon BarbH » 30.03.2020, 17:14

Ich muss gerade noch etwas fragen.

Eine Bekannte hatte heute das gleiche Erlebnis mit ihrer Katze und ihr Arzt hat ihr Cefuroxim verschrieben.
Was hälst Du davon? Wäre das auch für mich geeignet?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20307

Beitragvon Maximus » 30.03.2020, 19:25

Hallo BarbH,

bei einer bestehenden Penicillinallergie kann Cefuroxim nicht eingesetzt werden, da Cefuroxim zwei strukturell
ähnliche Komponenten aufweist wie Penicillin : zum einen den Betalactamring und zum anderen die Seitenketten,
die verantwortlich sind für allergische Reaktionen.

............

Zum Thema Antibiotika oder Abwarten ?

Ein Arzt wird sich immer für die die Verordnung von Antibiotika entscheiden, denn verordnet er kein Antibiotika
und der Patient verstirbt an einer Infektion, hat der Arzt die Schuld.

Der Arzt kann lediglich darauf hoffen , das der Patient eine eigene Entscheidung trifft ( Antibiotika oder Abwarten ), dann
ist der Arzt aus der Haftung raus.

Mir geht es hier nicht anders, auch wenn ich kein Arzt bin. Es ist ein echtes Dilemma ( Zwickmühle ) als Mod und es
bereitet mir manchmal schlaflose Nächte.

Unsere Mitglieder im Forum vertrauen auf meinen Rat und ich habe auch Angst mal einen Fehler zu machen. Es ist
leider so, es ist ein echtes Dilemma .

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20336

Beitragvon BarbH » 31.03.2020, 15:22

Hallo Maximus,
nur mal zur Information.

Clinda-Saar deckt aerobe und anaerobe Bakterien ab. Es hilft tatsächlich für beide Stämme.

https://s3.eu-central-1.amazonaws.com/p ... /71321.pdf

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20342

Beitragvon Maximus » 31.03.2020, 19:07

Hallo Barbara,

Katzenbisse > Erreger > Pasteurella multocida mit über 50 Prozent. Der Rest verteilt sich auf andere
Erreger wie Staphylococcus aureus, Staphylococcus saprophyticus, Streptokokken und Anaerobier in
Mischinfektionen.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/1123/ ... rletzungen

Mittel 1. Wahl bei einen Katzenbiss ist Amoxicillin/Clavulansäure, das aber bei einer Penicillinallergie nicht gegeben
werden kann.

Pasteurella multocida ( P. multocida ) ist resistent gegenüber Clindamycin und empfindlich
gegenüber Doxycyclin. Doxycyclin ein Antibiotikum aus der Klasse der Tetracycline hat
jedoch Wirkungslücken im anaeroben Bereich.

Vergleiche:
Bisse.png

Aus diesem Grund raten Infektiologen bei Penicillinallergie zu einer Kombination
z.B. Doxycyclin plus Clindamycin.

https://www.rosenfluh.ch/media/paediatr ... achten.pdf

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20481

Beitragvon BarbH » 04.04.2020, 20:00

Lieber Maximus,

ich soll morgen eventuell ein anderes Antibiotikum bekommen, da meine Bisswunde immer noch nicht in Ordnung ist.
Der Arzt will mir ein Cephalosporin-Präparat geben.
Wäre das für uns Gefloxte verträglich?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Kikolina78
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 88
Registriert: 13.07.2019, 15:54

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20482

Beitragvon Kikolina78 » 04.04.2020, 20:08

Hallo Barbara,

Cephalsphorine sind zwar keine Fluorchinolone, aber zählen auch zu Reserveantibiotika.

Ich hatte ja zeitgleich das Chinolon und ein Cephalsphorin, und weiß nicht ob es mir deshalb so dreckig geht. Ich persönlich würde auch keines mehr aus dieser Reihe nehmen.

Aber vielleicht kann dir noch jemand anderes was sagen.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 193
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20483

Beitragvon nino » 04.04.2020, 20:14

Ich denke nicht, dass Cephalosporine speziell für Gefloxte generell mehr Probleme machen als die meisten anderen Antibiotika. Sorgen macht mir da eher, dass sie als Beta-Lactam Antibiotika ein gewisses Risiko für Kreuzallergien mit anderen Beta-Lactam-Antibiotika haben, wobei das Risiko hier abhängig von dem genauen Mittel bei so 1-10% liegt. Deshalb da besonders drauf achten, aufgrund deiner bekannten Penicillin-Allergie.
Männlich, 24
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019
仕方がない

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20484

Beitragvon BarbH » 04.04.2020, 20:26

Danke für die schnellen Antworten.

Das Clindamycin habe ich bis jetzt super vertragen. Nicht mal Verdauungsstörungen habe ich bekommen, obwohl ich täglich 3x 600mg schlucken muss. Kann natürlich auch daran liegen, dass ich mich zusätzlich mit Homöopathie unterstütze (Nux vomica und Clindamycin-Nosode).

Nino, kannst Du mir bitte erklären, wie Du das mit der Kreuzallergie meinst?
Heute ist mein letzter Tag mit Clindamycin.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 193
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20485

Beitragvon nino » 04.04.2020, 20:29

Kreuzallergie bedeutet, dass du gegen mehrere verwandte Stoffe allergisch bist, da deine Antikörper beide gleichermaßen erkennen. Z.b. ist jemand, der gegen ein Penicillin allergisch ist, oft auch gegen einige oder alle anderen Penicilline allergisch ist. Das kann sich aber nicht nur über die Gruppe der Penicilline, sondern (in manchen Fällen, hier eben jenachdem so 1-10%) auch über die Überfamilie der Beta-Lactam Antibiotika erstrecken.
Männlich, 24
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019
仕方がない

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20486

Beitragvon BarbH » 04.04.2020, 20:45

Oh, vielen Dank. Dann werde ich das nicht nehmen.
Ich frage mich nur, was ich überhaupt noch nehmen kann.
Ich darf nicht kriegen
Fluorchinolone, Penicillin, Doxycyclin, Metronidazol, Kortison, Ultracain DS.

Hilft nur noch beten, dass sich morgen vielleicht kein Eiter mehr gebildet hat. Dann würde ich nichts
mehr brauchen.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20488

Beitragvon Maximus » 04.04.2020, 21:59

Hallo BarbH,

auf Grund der Penicillin-Allergie besteht ein Risiko, dass du auch auf Cephalosporine allergisch reagiert ( Kreuzallergie ).

~ 10% für Cephalosporine der 1. und 2. Generation
~ 1-3% für Cephalosporine der 3. Generation

https://www.ukr.de/imperia/md/content/k ... t-beta.pdf
https://de.wikipedia.org/wiki/Cephalosporine

Im ambulanten Bereich ein solches Risiko dem Patienten aufzuhalsen, halte ich für unverantwortlich, das kann man nicht machen.

Wenn man sowas versucht , dann stationär unter Intensivüberwachung, wenn es kein anderes AB gibt.

Du hast geschrieben: Ich darf nicht kriegen
Fluorchinolone, Penicillin, Doxycyclin, Metronidazol, Kortison, Ultracain DS.

Fluorchinolone und Penicillin ist klar, das geht nicht.

Warum kein Doxycyclin ? Hattest du schon mal Doxycyclin ? Sind unter Doxycyclin Nebenwirkungen aufgetreten ?

Wenn Doxycyclin wegen Unverträglichkeit nicht gegeben werden kann, dann sollte der Arzt eine
Krankenhauseinweisung / Abteilung Handchirurgie ausstellen.

Im Krankenhaus kann aus dem Eiter der Erreger bestimmt werden und ein geeignetes Antibiotika, das falls erforderlich
unter Intensivüberwachung gegeben werden kann, z.B. Meropenem, Linezolid, Aztreonam oder ein Makrolidantibiotikum
wie Clarithromycin.

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20489

Beitragvon BarbH » 04.04.2020, 23:17

Ich habe irgendwo mal gelesen, dass man als Gefloxter kein Doxycyclin nehmen sollte.
Ich weiß leider nicht mehr wo. Deshalb hatte ich Doxycyclin immer abgelehnt und meinen Arzt gebeten, mir eine Unverträglichkeit zu bescheinigen.
Ist Doxycyclin gar nicht so schädlich?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 882
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20491

Beitragvon cf12 » 05.04.2020, 00:47

Hallo liebe Barbara,

bei Doxycylin sind auch einige Nebenwirkungen bekannt, aber es verursacht nach meiner Kenntnis keine Langzeitschäden. Du solltest trotzdem vorsichtig sein und den Beipackzettel mit den NW aufmerksam lesen. Ein Mitglied unseres Forums hat bereits eine Langzeittherapie relativ gut überstanden. Gute Besserung! :)

Viele liebe Grüße

cf12

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20492

Beitragvon Levoflox26 » 05.04.2020, 01:01

Hallo Barbara,

ich habe Doxycylin ohne Probleme vertragen. Hatte nicht mal Durchfall oder Candida, was ich bisher bei den meisten AB bekam.
Aber das heißt natürlich nicht, dass du es ebenso verträgst. Ich hab wie du eine Penicillinallergie und da hat man nicht all zu viel Auswahl.
Gute Besserung,
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

striker_06
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 109
Registriert: 29.08.2018, 13:35

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20493

Beitragvon striker_06 » 05.04.2020, 01:20

cf12 hat geschrieben:Hallo liebe Barbara,

Du solltest trotzdem vorsichtig sein und den Beipackzettel mit den NW aufmerksam lesen.
cf12



Hey, und dann? Bzw inwiefern würde dies in der Situation weiterhelfen?

LG

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 882
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20495

Beitragvon cf12 » 05.04.2020, 01:45

Hallo striker,

unsere liebe Barbara kennt ihren Körper selbst am besten und kann evtl. NW grob abschätzen. Im Zweifel bespricht sie evtl. NW mit dem Arzt und trifft eine Entscheidung. :)

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20497

Beitragvon Maximus » 05.04.2020, 06:46

Hallo BarbH,

ich rate zu Doxycyclin und einer sofortigen Vorstellung im Krankenhaus bei einem Handchirurgen.

Doxycyclin ist an sich gut verträglich.

Der Handchirurg kann einen Abstrich machen , um den Erreger zu bestimmen und ein Antibiogramm
anfertigen lassen, falls notwendig die Wunde säubern und/oder falls notwendig nekrotisches Gewebe entfernen.

Zum Doxycyclin: Soweit nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungen als Standardtherapie:

Erwachsene mit einem Körpergewicht zwischen 50 und 70 kg nehmen am ersten Tag 200 mg Doxycyclin.
An den folgenden Tagen wird eine Dosis von 100 mg pro Tag angesetzt.
Patienten mit schweren Erkrankungen oder einem Körpergewicht von mehr als 70 kg bleiben die ganze Behandlungszeit
über bei einer Dosis von 200 mg Doxycyclin pro Tag.

Das Arzneimittel sollte morgens mit dem Frühstück oder mit einer anderen Mahlzeit und ca. einem Glas Wasser
eingenommen werden. Milchprodukte sollten bei der Einnahme vermieden werden.

https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Doxycyclin_30

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20509

Beitragvon BarbH » 05.04.2020, 20:35

Ganz herzlichen Dank an Euch für Eure schnellen Antworten.

Ich war heute nochmal zur Nachkontrolle im Krankenhaus und die Wunde hat sich verbessert.
Gestern wurde die Wunde gespreizt und anschließend sauber gemacht.
Fragt nicht, was das für Schmerzen waren, da ich keine Betäubung bekommen hatte, aber es hat was
gebracht. Heute morgen war der Finger nicht mehr so knallrot und die Wunde sah auch gut aus.

Der Arzt meinte, dass wir im Moment kein weiteres Antibiotika mehr brauchen und die Schwellung kann noch 2 Wochen dauern. Es wäre noch in der "normalen" Zeit, da der Biss erst vor einer Woche war.

Ich soll Seifenbäder machen und beobachten. Sollte es wider Erwarten wieder zu einer Rötung kommen, dann würde man die Wunde aufschneiden, aber im Moment sieht nichts danach aus.

Ich soll es weiterhin vom Hausarzt kontrollieren lassen, was ich natürlich auch machen werde.

Ich mache gleich wieder mein Handbad und werde dann den Finger auch nicht mehr verbinden, da er nicht mehr nässt und so besser Sauerstoff an die Wunde kommt.

Ich hoffe sehr, dass es weiterhin gut gehen wird.
Der Stress hat mich heute wieder richtig umgehauen: Migräne mit Aura und dann wieder Herzrasen, aber inzwischen weiß ich mir ja einigermaßen zu helfen.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20513

Beitragvon Maximus » 05.04.2020, 21:16

Hallo BarbH,

das sind erst mal gute Nachrichten. Schließe mich dem Arzt an.

Im Moment kein weiteres Antibiotika.

Sollte es wider Erwarten zu einer erneuten Rötung kommen, dann Inzision der Wunde ( Wunde aufschneiden, Erreger
bestimmen etc. ).

Ich gehe aber davon aus, dass die Bisswunde nunmehr problemlos abheilt.

Mach dir keine Sorgen, das wird gut ausgehen.

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20515

Beitragvon BarbH » 05.04.2020, 22:29

Hier mal ein Bild von heute. Ich bin inzwischen zuversichtlich, dass ich kein weiteres AB mehr brauche.
Seit Cipro habe ich höllische Angst vor jedem weiteren Medikament.

So sah es am Anfang aus:
P1180003.JPG


P1180011.JPG


So sieht es heute aus:
P1180020.JPG


Der Arzt meinte, dass es nur noch oberflächlich ist und das könnte man mit Bädern und anschließendem Desinfizieren in den Griff bekommen.
P1180022.JPG


Die Seifenbäder scheinen gut zu sein.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 882
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20519

Beitragvon cf12 » 05.04.2020, 23:14

Hallo liebe Barbara,

es freut mich sehr, dass es Dir wieder besser geht und ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung! :)

Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend

cf12

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20542

Beitragvon BarbH » 06.04.2020, 14:49

Ich möchte gerne noch etwas fragen.

Ich hatte nun von Mittwoch bis Samstag Clindamycin genommen (täglich 3x 600mg).
Seit gestern, letzer Tag der Einnahme, hab ich auf einmal wieder von einer Minute auf die andere Augenflimmern und danach setzt die Migräne ein.
Ich habe gestern dann, weil es richtig schlimm wurde, neben Antimigren (homöopathisch) und 1 Schmerztablette genommen. Danach wurde es besser.

Heute morgen stehe ich auf, bin topfit und mache meine Hausarbeit.
2 Stunden später setzt wieder Augenflimmern ein, Ohrendruck mit dumpfem Geräusch und die Migräne geht wieder los.
Wieder Antimigren genommen, mir was zu essen reingezwungen und jetzt habe ich wieder Tinnitus mit Ohrendruck, sehe immer noch nicht besonders gut (fühl mich wie geblendet, alles ist zu hell), meine Nase ist auch wieder dichter und meine Kopf(druck)schmerzen, die im Nacken anfingen, befinden sich jetzt auf dem Kopf.
Herzstolpern merke ich auch wieder.

Ich bin inzwischen wieder in der Phase, wo ich nichts mehr machen kann, weil ich mich total geschlaucht fühle und werde mich nachher auch direkt auf die Terrasse in die Luft legen. Meine Energie von heute morgen ist wie weggeblasen.

Kann das mit dem Stress und der Medikamenten-Einnahme der letzten Tage zusammenhängen?

Würde mich nur mal interessieren. Meine Psyche ist, toi-toi-toi, in Ordnung und ich habe keine depressive Stimmung. Nur die Kopfschmerzen und das Augenflimmern, das mal wieder nach 20 Minuten weg ist, aber dann nach 1 Stunde wieder anfängt.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 882
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20555

Beitragvon cf12 » 06.04.2020, 17:35

Hallo liebe Barbara,

keine Panik und die Beschwerden werden evtl. von der HWS verursacht (die letzte Woche war einfach zu viel)! Wenn Du täglich Vitamin B12 Lutschtabletten einnimmst, kann die Nasenschleimhaut langsam abschwellen und die Nebenhöhlen werden besser belüftet. Bei Gelegenheit solltest Du evtl. Deine HWS noch einmal beim Osteopathen behandeln lassen. Gute Besserung! :)

Viele liebe Grüße und eine schöne Woche

cf12

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20824

Beitragvon BarbH » 21.04.2020, 22:32

Liebe Foris,

leider ist meine Hand immer noch nicht in Ordnung und ich bin ständig beim Arzt, der aber nichts macht, außer neu verbinden.

Mein kleiner Finger ist inzwischen von der Wunde verheilt, aber sieht dennoch ziemlich lädiert aus. Ob er jemals wieder gerade wird, kann ich kaum glauben. Er ist aber nicht mehr heiß, ich kann ihn wieder gut bewegen und die rote Stelle ist die, an der sich die Haut geschält hat.

Bisher hatte ich mit dem Mittelfinger keine Probleme, bis es vor vier Tagen anfing, dass er angeschwollen ist und seitdem kann ich ihn nicht mehr richtig abknicken.
Ich war wieder in der ambulanten Chirurgie und dort sagte man mir dann: "sieht nicht schön aus, aber auch nicht schlimm", obwohl mir die Schwellung richtig weh tut.
Wieder bekam ich ein Gel drauf und Verband und wurde heimgeschickt.

Dann bin ich zum Tierarzt mit meiner Katze und habe aus ihrem Mäulchen einen Abstrich machen lassen, der nun ins Labor geht (mit Antibiogramm). Ich erhoffe mir damit, dass wir die Erreger herausfinden, die ich rein bekommen habe.
Zusätzlich habe ich einen weiteren Abstrich zu meinem Apotheker geschickt und lasse mir jetzt eine homöopathische Nosode herstellen.
Vom Krankenhaus und auch von meiner Hausärztin kommt seit 3 Wochen nichts in der Richtung. Auch kam noch keiner Mal auf die Idee, mal einen Abstrich zu machen.
Einzig was ich bekam, war Clindamycin, welches ich 4 Tage genommen habe.

Ich habe mir jetzt vom Tierarzt eine antibiotische Salbe geben lassen und will die nun mal versuchen. Über die Haut wirkt sie vielleicht auch an meinem geschwollenen Mittelfinger.

Bevor ich sie aber nehme, wollte ich gerne vorher bei Euch nachfragen, ob ich diese Salbe nehmen kann.

Kennt jemand von Euch "Infecto Pyoderm 20mg/Salbe"?
Wirkstoff ist Mupirocin


Kann ich das als Gefloxte und gegen Penicillin allergisch nehmen?

Ich nehme nichts mehr, ohne mich vorher bei Euch zu erkundigen, da ich Panik vor einem neuen Schub habe (mir geht es zur Zeit gut, bis auf wieder brennende Kopfhaut).

So sieht meine Hand aktuell aus:

Mein kleiner Finger
P1180052.JPG

P1180054.JPG


Mein Mittelfinger - die roten Punkte sind durch Anritzen passiert, da eine Zugsalbe drauf kam. Es kam jedoch nichts raus und auch im Krankenhaus hat man stark gedrückt und massiert, was aber den gleichen Effekt hatte: es tat weh, aber es kam kein Sekret.
P1180056.JPG

P1180058.JPG

P1180059.JPG

P1180060.JPG


Bitte könnt Ihr mal sagen, was Ihr von dieser Infecto Pyoderm-Salbe haltet?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20833

Beitragvon Maximus » 22.04.2020, 10:34

Liebe BarbH,

die Salbe mit dem Wirkstoff Mupirocin kann trotz bestehender Allergie auf Penicillin angewandt werden.

Die Salbe wird allerdings wahrscheinlich nicht tief genug eindringen , um da was zu bewirken, falls da
was noch bakterielles wäre ??

Die folgenden Nebenwirkungen können bei der Anwendung der Salbe auftreten :

Häufig (1 bis 10 Behandelte von 100):
Brennen an der Stelle, an der die Salbe angewendet wurde

Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000):
Juckreiz, Rötung, Stechen und Trockenheit auf der Haut an der Stelle, an der Infectopyoderm Salbe
angewendet wurde
Allergischer Ausschlag, Juckreiz, Rötung oder Wundsein der Haut können auch auf anderen Körperteilen auftreten.

Sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10.000):
Geschwollenes Gesicht und/oder Schwierigkeiten beim Atmen. Diese Anzeichen könnten auf eine schwere allergische
Reaktion hinweisen, die gegebenenfalls eine sofortige Behandlung erfordern kann.

https://www.infectopharm.com/praeparate/infectopyoderm/
https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=mupirocin

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20836

Beitragvon BarbH » 22.04.2020, 12:46

Lieber Maximus,

vielen Dank. Dann werde ich es mal versuchen.
Eigenartigerweise habe ich immer morgens, wenn ich wach werde, schlimmere Probleme. Dann ist der Finger so dick angeschwollen, dass ich ihn kaum biegen kann. Im Laufe des Tages wird es dann wieder etwas besser, aber eine sichtbare, vor allem mal anhaltende Verbesserung und Rückgang der Schwellung habe ich nicht.

Im Moment habe ich mir nochmal Zugsalbe drauf geschmiert, da sich inzwischen ein kleiner roter Hubbel zeigt, der sich leicht aus der Haut abdrückt. Genau da tut es auch richtig weh, wenn man darauf drückt. Mir kommt es so vor, als bildet sich doch ein Abszess.

Ansonsten kühle ich über den Tag verteilt und mache mir vor dem Schlafen Wundgel auf den Finger, das etwas kühlt (bekam ich auch im Krankenhaus). Es heißt: Octenilin Wundgel.

Ich hoffe, dass vielleicht morgen schon ein Ergebnis aus dem Labor da ist.

Man sagte mir im KH, dass es ja "schon ziemlich lang ist". Heute sind es 3 1/2 Wochen, dass ich gebissen wurde,
doch das macht mir eigentlich wenig Sorgen. Seit Cipro fällt mir auf, dass bei mir Heilungen die dreifache Zeit benötigen, wie bei normalen Menschen. Ein Bluterguss dauert bei mir fast ein halbes Jahr, bis man ihn nicht mehr sieht. Gerade die Hautschäden brauchen ewig, nur, als ich das versuchte zu erklären, kam nur Kopfschütteln über meine Aussage. Ich habe es daraufhin gelassen. Es bringt einfach nichts. Keiner glaubt einem.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20841

Beitragvon Maximus » 22.04.2020, 16:11

Liebe BarbH,

Octenilin Gel enthält den Wirkstoff : Octenidin

Bei tiefen Wunden ( z.B. frischen Tierbisswunden ) sollte Octenidin m.E. nicht angewandt werden, da
die Gefahr schwerer Gewebeschädigungen besteht.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/18599 ... Octenisept

Roter Handbrief:
https://www.akdae.de/Arzneimittelsicher ... 110127.pdf

Ist die Wunde zu ( geschlossen ) machen Gele oder Salben wenig Sinn, da die Wirkstoffe nicht tief genug
ins Gewebe eindringen.

Die klassischen 3 Zeichen einer Entzündung sind : Rötung, Schwellung, Schmerz.

Da diese auch nach 3 1/2 Wochen noch vorhanden sind, hätte ich, wäre ich Chirurg, was ich nicht bin,
wahrscheinlich den entzündlichen Teil des Fingers mittels Skalpell eröffnet und einen Abstrich gemacht und
Doxycyclin verordnet.

Hm...

Ich würde versuchen eine 2. Meinung in einer Uniklinik einholen. Manche Unikliniken bieten chirurgische
Akutsprechstunden an , ansonsten über die Notaufnahme aber tagsüber, da tagsüber auch immer ein
Oberarzt Dienst hat.

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20842

Beitragvon BarbH » 22.04.2020, 18:23

Danke, Maximus,
ich warte jetzt noch bis Freitag, da ich auf das Laborergebnis warte und werde spätestens dann in eine andere Klinik gehen.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20867

Beitragvon BarbH » 23.04.2020, 10:17

Lieber Maximus,
heute morgen hat mir mein Tierarzt das Ergebnis vom Labor zugeschickt. Bei meiner Katze wurden häm. E.coli festgestellt.
Zusätzlich gab es ein Antibiogramm mit.

Bitte kannst Du mal schauen, welches Antibiotikum für einen Gefloxten (mit Penicillin-Allergie) geeignet ist?

Katzenbiss Popeline März 2020.jpg

Katzenbiss Popeline März 2020-1.jpg


Ich fahre mit diesem Ergebnis heute in eine andere Klinik, die auch spezielle "Handchirurgie" anbieten, denn bei meiner bisherigen Klinik wurde ja nichts anderes, als eincremen gemacht.
Mein Finger ist derart geschwollen und schmerzt, dass ich die Nacht nicht mal richtig schlafen konnte und heute morgen hatte ich zum ersten Mal seit langem wieder Pulsrasen und Bluthochdruck. Ich verkrafte einfach keinen Stress mehr.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20873

Beitragvon Maximus » 23.04.2020, 17:08

Liebe BarbH,

zur Frage ; Welches Antibiotikum ist:

a) für einen Gefloxten
b) mit Penicillin-Allergie
c) mit Katzenbiss
d) unter Berücksichtigung des o.g. Antibiotikogramm
e) und unter Berücksichtigung der Risiken und Nebenwirkungen der in Frage kommenden Antibiotika

geeignet ?

Das Antibiotikum 1. Wahl ist Doxycyclin .

Nur wenn Doxycyclin nicht vertragen wird : Trimethoprim/Sulfamethoxazol ( 2. Wahl ).

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20876

Beitragvon BarbH » 23.04.2020, 19:49

Lieber Maximus,

ich war in der Klinik. Dort wurde geröntgt und die Knochen sind alle in Ordnung. Bei meinem kleinen Finger meinte er, dass sich die Dehnungssehne verkürzt hat und der Finger wohl krumm bleiben wird. Ist mir egal :-) Hauptsache keine Entzündung mehr.
Im Mittelfinger kam nach einem Piekser kein Sekret raus und er meinte, es wären keine Bakterien da.
Trotzdem aber soll ich nochmal Clindamycin 5 Tage lang nehmen.
Eigentlich wäre Cephalosporine-AB das beste, aber das ist für mich unverträglich (ich habe inzwischen ein ärztliches Attest für alle unverträglichen Antibiotika).
Doxycyclin (ich fragte direkt danach) lehnte der Arzt ab, da es nicht das richtige für mich wäre.

Für mich ist nicht nachvollziehbar, dass ich ohne Bakterien in der Wunde, weiter Antibiotika nehmen soll und das werde ich auch nicht tun.
Im Moment trage ich jetzt eine Fingerschiene und mein Fingerschmerz hat sich damit schlagartig beruhigt :-)
Finger-Forum.jpg


Hier ist der Befund
Befund.jpg


Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20884

Beitragvon Maximus » 23.04.2020, 23:21

Liebe BarbH,

hm.....ich bin nicht ganz einverstanden mit dem was der Arzt da sagt.

Das Röntgen der Finger gehört zur Routineuntersuchung , um eine Osteomyelitis ( Knocheninfektion )
auszuschließen. Soweit OK.

Zum Befund :

Finger D3 ( Mittelfinger ): 4 Wochen alte Bisswunde, aktuell noch immer leichte Schwellung
Finger D5 ( kleine Finger ) 4 Wochen alte Bisswunde, aktuell noch immer Rötung

Schwellung und Rötung sind Hinweise auf ein entzündliches Geschehen.

Besteht eine med. Indikation für die Gabe eines Antibiotika ja oder nein ?

Meines Erachtens, ja.

Es besteht aktuell zwar keine absolute med. Antibiotika-Indikation, ein Bakterien-Nachweis liegt nicht vor, die Knochen
sind OK, ein Weichteilinfekt kann jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden, so eine prophylaktische Antibiotikagabe
gerechtfertigt erscheint.

Dass die Punktion des Mittelfingers unauffällig war ( kein Sekretausfluss ) kann trügerisch sein, denn ein
Sekretausfluss nach Punktion findet sich nur bei einem Abszess, nicht aber bei einem Infiltrat.

https://flexikon.doccheck.com/de/Infiltrat

Cephalosporine sind bei Katzenbisswunden nicht Mittel 1. Wahl, sondern Amoxicillin/Clavulansäure.

Besteht eine Penicillinallergie können Amoxicillin/Clavulansäure und Cephalosporine nicht eingesetzt werden.

Alternative: Clindamycin plus Doxycyclin

Clindamycin wurde bereits prophylaktisch gegeben. Es macht daher überhaupt keinen Sinn Clindamycin nochmal
prophylaktisch zu geben.

Doxycyclin macht noch Sinn.

Vgl. zu all dem : https://www.rosenfluh.ch/media/paediatr ... achten.pdf

Auf die ärztlichen Entscheidungen habe ich allerdings keinen Einfluss, da kann ich erzählen was ich will, es
ändert nichts.

Ich würde daher folgendes vorschlagen:

Clindamycin nicht nehmen. Beobachten. Sollte sich eine Verschlechterung einstellen
eine 3. ärztliche Meinung einholen , möglichst in einer Uniklinik.

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20951

Beitragvon BarbH » 26.04.2020, 15:58

Lieber Maximus,
leider ist das hier in meiner Gegend nicht so einfach, noch andere Arztmeinungen zu hören. Wir sind hier ziemlich rar gesät.
Ich wurde nicht mal mit einer normalen Überweisung weiter angenommen, die ich mir von meiner Hausärztin besorgt hatte. Nein, ich brauche eine Überweisung vom Chirurgen, oder Orthopäden. Also muss ich morgen früh erstmal zu meinem Orthopäden, um eine neue Überweisung holen. Dann wieder in die Handchirurgie.
Leider wird es nicht besser. Inzwischen kann ich den Mittelfinger kaum noch biegen. Er ist dick angeschwollen unten und in der Mitte. Die Kuppe oben hat nichts.
Egal, was ich versucht habe, es wurde schlimmer. Die Antibiotika-Salbe hat die Schmerzen verstärkt, Traumeel bringt keine Linderung mehr, Hausmittel (Katzenkralle-Extrakt und Tee) hat bei mir heute Nacht Herzrasen, Bluthochdruck und Pulsrasen ausgelöst. Das vertrage ich also auch nicht mehr.
Inzwischen zwickt es auch in den anderen Fingern und strahlt auf die Handinnenfläche aus.
Ich muss morgen wieder in die Klinik und bin gespannt, was dann vorgeschlagen wird.

Gibt es eine Liste über verträgliche Antibiotika für Gefloxte hier in der Gruppe, wenn ich Doxycyclin nicht verschrieben bekomme?

Welches Betäubungsmittel kann ich mir geben lassen und welches Schmerzmittel?

Ich kriege jetzt schon wieder die Panik, aber so wie sich das entwickelt, wird wohl der Finger aufgeschnitten werden (war die Aussage des Arztes, wenn es nicht besser wird).

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20956

Beitragvon Maximus » 26.04.2020, 19:01

Liebe BarbH,

ich würde Dich am liebsten in die Notaufnahme des nächstgelegenen Universitätsklinikums
schicken ( früh morgens, wenn alle Ärzte da sind ca 8.00 Uhr ).

Eine Facharztüberweisung wird in den Notaufnahmen der Unikliniken an sich nicht verlangt.

In der Uni Leipzig ist die Notaufnahme für ambulante Patienten wie eine Arztpraxis organisiert.

Das funktioniert an sich recht gut.

Zur Frage : Gibt es eine Liste über verträgliche Antibiotika für Gefloxte hier in der
Gruppe, wenn ich Doxycyclin nicht verschrieben bekomme ?

Nein , so einfach ist das leider nicht, es kommt auf den möglichen Erreger an, auf den Ort der Infektion,
bisherige Unverträglichkeiten und Allergien, Risiken und Nebenwirkungen usw.

Es wäre möglich, das dir der Arzt als nächstes Metronidazol verschreibt, weil er denkt es sind
anerobe Bakterien die gegenüber Clindamycin resistent sind.

Klick mal Bitte auf das nachfolgende Bild mit der Maus , dann ausdrucken und
dem Arzt vorlegen, vielleicht begreift er dann, dass Doxycyclin eine Möglichkeit wäre.

Bisse.png

Zur Frage : Welches Betäubungsmittel kann ich mir geben lassen und welches Schmerzmittel?

In der Handchirurgie wird als Betäubungsmittel häufig "Lidocain mit Zusatz von Epinephrin" verwendet.

Du kannst den Arzt nur fragen, ob es möglich wäre "Lidocain ohne Zusatz von Epinephrin" zu verwenden.

Epinephrin ist die synthetische Form des Stresshormons Adrenalin. Es kann daher sein, das sich
der Blutdruck vorübergehend etwas erhöht u. das Herz vorübergehend etwas schneller schlägt.

Schmerzmittel: Hmmm da sieht es dünn aus.

Unser Mitglied Strubbi schrieb dazu: das verschiedene Schmerzmittel ( Ibuprofen, Naproxen und Metamizol )
die Beschwerden getriggert haben.

VG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20959

Beitragvon BarbH » 26.04.2020, 20:00

Vielen Dank, Maximus,
ich habe mir alles ausgedruckt.
Dank meines tollen Arztes in Bonn habe ich ein Attest bekommen, in dem vermerkt ist, dass ich
kein(e)
Fluorchinolone
Penicillin (Cave Cephalosporine)
Metronidazol :)
Kortikoide (insb. Dexamethason) und Ultracain DS
vertrage.

Dieses Attest und auch den Rote Hand-Brief habe ich immer dabei und zeige es den Ärzten. Hat gut geklappt. Das Attest wird sehr gut beachtet und man hält sich daran.

Also werde ich dann auch direkt nach Epinephrin fragen. (Nach der letzten Verabreichung von Ultracain DS hatte ich 1 Tag später einen Hörsturz...)

Nochmals Danke für Deine Mühe mit mir.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20989

Beitragvon BarbH » 27.04.2020, 16:45

Muss wieder AB nehmen und morgen entscheidet es sich, ob ich operiert werden muss. Die Entzündung breitet sich inzwischen auf die anderen Finger aus.
Die ersten Ärzte hätten den Biss am Mittelfinger nicht ignorieren dürfen, Die Wunde hat sich verschlossen und die Keime haben sich so vermehren können.
Der kleine Finger war offen und deshalb ist er auch verheilt.
Und prompt habe ich vor lauter Stress wieder mit hohen Blutdruck und Pulsrasen zu kämpfen.
27-04-2020.jpg
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1876
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#20999

Beitragvon Maximus » 27.04.2020, 18:51

Liebe BarbH,

Danke für die Rückmeldung.

Sollte morgen operiert werden, unbedingt den Arzt fragen, ob er einen Abstrich aus der Wunde
machen kann, um die Keime zu bestimmen.

LG
Maximus

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#21006

Beitragvon BarbH » 27.04.2020, 22:00

Ja, Maximus, mache ich.
Ich habe inzwischen richtig Angst, dass sich die Keime schon überall ausgebreitet haben und es nicht mehr reicht, wenn jetzt der Finger aufgemacht wird.

Ich habe jetzt erst 1 Tabl. Clindamycin 300mg genommen (ich bekam einfach kein Doxy) und 2 Stunden später bekam ich Augenflimmern und danach Kopfschmerzen.
Blutdruck und Puls sind auch wieder hoch gegangen.
Und ich muss noch 11 Tal. nehmen.
Ich könnte im Moment alles nur noch klein schlagen, dass ich nicht an dieses KH gedacht habe. Mir ist so viel Zeit dadurch verloren gegangen.

Ich war auf so einem guten Weg. Seit Mitte Januar wurde es immer besser. Ich hatte kaum Probleme, Stimmungstiefs dauerten nur noch 1-2 Tage an und ich war zuversichtlich, dass es immer stabiler wird.
Kaum wurde ich immer fröhlicher, da knalle ich erstmal voll hin, weil ich eine neue Matratze aufgemacht habe, ohne daran zu denken, dass die mich beim Aufspringen erwischen kann.
Ende vom Lied: ich flog durchs Zimmer und riss mir den rechten Daumenballen auf.
Kaum war der verheilt, beißt mich meine Katze in die linke Hand und nun muss ich auch noch AB nehmen, vor dem ich so eine Angst seit Cipro habe.
Jetzt bin ich wieder mit den Nerven runter, habe hohen Blutdruck und Puls und Angst, dass ich zu allen Problemen einen neuen Schub bekomme.
Jetzt wo ich schreibe, fängt das Augenflimmern zum 3. Mal an. Ich sehe die Buchstaben, wie geblendet.
Was passiert, wenn ich nachher die 2. Tablette nehme? Wird es dann noch schlimmer mit den Sehproblemen?
Das hatte ich in der Schnelligkeit beim ersten Clindamycin nicht. Da kamen diese Sehstörungen erst nach der letzten Tablette.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 328
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend - Welches Antibiotika kann man nehmen?

#21122

Beitragvon BarbH » 03.05.2020, 17:17

Ich möchte mich mal kurz melden und Bescheid sagen.
Am Mittwoch wurde ich operiert und bekam Propofol.
Die OP ist gut verlaufen und ich habe mich nach dem Aufwachen gefühlt wie Gott in Frankreich.
Ich war so gut drauf, wie noch nie, als habe es Ciprofloxacin noch nie gegeben.
Ich habe keinerlei Probleme mehr gehabt und war richtig fröhlich mit super Laune.
Sogar das Essen vertrage ich hier ohne Probleme, obwohl ich KH essen muss,weil es nichts anderes gibt.

Jetzt, nach 5 Tagen merke ich plötzlich, dass meine Stimmung wieder kippt, was mich direkt noch mehr runter zieht. Die Propofol Wirkung geht zurück.

Warum ist das so?
Es waren jetzt so tolle Tage gewesen, an denen ich endlich Mal wieder ein normaler Mensch war.

Ansonsten geht es mit meinem Finger bergauf. An AB bekomme ich seit Mittwoch Clindamycin als Infusion, 2x täglich 600mg, das ich in dieser Verabreichung sehr gut vertrage.

Gestern kamen 2 Ketten raus, heute wurde wieder gespült und wenn weiter alles gut verheilt, kann ich im Laufe der Woche wieder nach Hause.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder