Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen hier: https://www.nebenwirkungen.de/online-melden

Prostatitis Was tun?

Isoldtheworld
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 10
Registriert: 30.03.2019, 00:14

Prostatitis Was tun?

#11199

Beitragvon Isoldtheworld » 14.04.2019, 13:17

Hallo,

ich hatte vor einigen Wochen eine Prostatitis die mit Ciprofloxacin behandelt wurde. Sie verschwand auch, dafür kamen einige Flox Symptome ins Spiel (Muskelschmerzen, Sehenschmerzen, Brainfog usw.).

Da ich sofort angefangen habe Magnesium, Gluthation, B-Vitamine und Co. zu supplementieren, habe ich die Probleme einigermaßen in den Griff bekommen und sie scheinen besser zu werden (sogar Sport geht wieder seit ner Woche)

Nun kam die verdammte Prostatitis aber wieder und ich gehe entsprechend nochmal zum Urologen. Ich habe allerdings Angst dass dieser mir wieder Cipro oder ein anderes Fluorchinolon verschreiben wird (sind ja erste Wahl bei Prostatitis), daher meine Frage: Welche AB's eignen sich sonst noch gut um eine Prostatitis zu kurieren, soweit ich weiß erreicht ja nicht jedes AB einen ausreichenden Spiegel in der Prostata.

Grüße



Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Prostatitis Was tun?

#11203

Beitragvon Maximus » 14.04.2019, 14:18

Hallo Isoldtheworld,

AB Prostatitis : Cephalosporine der III. Generation (z.B. Ceftriaxon ) oder IV. Generation (z.B. Cefepim )

Gesamttherapiedauer: 2-4 Wochen

Zusätzlich: Erregernachweis und Antibiogramm anstreben, mittels 4-Gläser-Probe und Ejakulatuntersuchung,
um ggfs. umzustellen auf ein anderes wirksames AB.

http://www.infektliga.de/empfehlungen/u ... ostatitis/
https://www.aerzteblatt.de/archiv/63754 ... erzsyndrom
https://www.amboss.com/de/wissen/Prostatitis
https://de.wikipedia.org/wiki/Cephalosporine

Gruß
Maximus

Isoldtheworld
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 10
Registriert: 30.03.2019, 00:14

Re: Prostatitis Was tun?

#11204

Beitragvon Isoldtheworld » 14.04.2019, 14:51

Moin Maximus!

Danke für deine Ratschläge, werde sie dem Urologen vortagen wenn er mir wieder Cipro verschreiben wollen sollte ;)

Seine letzte Aussage war es gibt keine Alternativen dazu bei Prostatitis...

spacerat
Moderator
Moderator
Beiträge: 325
Registriert: 07.11.2016, 17:40

Re: Prostatitis Was tun?

#11206

Beitragvon spacerat » 14.04.2019, 21:11

Bei mir kam die Prostatitis auch ein paar Mal wieder nach levo/Cipro. Ging aber glücklicherweise wieder alleine weg ohne Medikamente.

Tipps: geschützter GV, kein Oralsex, weil da kommen u.a. die Bakterien rein. Auch leaky gut kann eine Ursache sein.

Antibiotika theraphie : Erfolgsrate beträgt 80 % bei Azithromycin, 80 % bei Clarithromycin, 77 % bei Doxycyclin, 40–77 % bei Ciprofloxacin, 75 % bei Levofloxacin.

Fluochinolone sind nicht nur gefährlich, alternativen sind auch effektiver

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Prostatitis Was tun?

#11209

Beitragvon Maximus » 14.04.2019, 23:23

Hallo Isoldtheworld,

es gibt schon Alternativen. Siehe dazu auch : www.infektio.de/app/download/15500077/2010-6.pdf

Wichtig ist den Erreger zu finden und ein Antibiogramm, um gezielt zu therapieren, falls der Rückfall nicht von allein weggeht.

Gruß
Maximus

Isoldtheworld
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 10
Registriert: 30.03.2019, 00:14

Re: Prostatitis Was tun?

#11263

Beitragvon Isoldtheworld » 17.04.2019, 13:41

War heute beim Uro und habe zum Glück einen Arzt erwischt der an derartige Nws "glaubt" er hat mit statt Cipro - Cefuroxim verschrieben


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder