Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen hier: https://www.nebenwirkungen.de/online-melden

Erfahrung mit Ortoton

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Erfahrung mit Ortoton

#14336

Beitragvon Fee1970 » 08.08.2019, 18:52

Hallo alle.

Als ich letztes Jahr wegen meiner Schmerzen beim Orthopäden war, verschrieb sie mir wegen der heftigen Muskelverspannungen das Muskelrelaxans Ortoton.

Man darf es nur 4-6 Wochen einnehmen, weil rs die Leber belastet.
Zu dieser Zeit wusste ich nichts von Fluorchinolonen und litt schon 3 Jahre unter diesen schlimmen Schmerzen. Ich holte mir das Medikament und nahm es ein. Anfangs hatte ich leichte Benommenheit. Nur ganz leicht. Schon an Tag vier war das weg.
Die Muskelschmerzen waren direkt mit der Einnahme weg. Dafür kristlisierten sich die Gelenkschmerzen mehr heraus.
Ich nahm das Mittel 4 Wochen lang 1-1-1 ein. Es war schon herrlich.
Dann durfte ich es noch zwei Wochen 0-0-1 zum Schlafen nehmen.
Das half aber überhaupt nicht.

Und dann durfte ich es gar nicht mehr nehmen.

Ich wollte nur berichten, dass mir das Mittel zeizweise etwas Erleichterung brachte.

Gruß, Astrid.



cf12
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 451
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Erfahrung mit Ortoton

#14345

Beitragvon cf12 » 08.08.2019, 19:28

Hallo liebe Fee,

das Medikament hat bei mir keine Wirkung. Ich nehme 3 mg Myopridin Tabletten ein (z.B. 1/2 Tablette wegen HWS Syndrom zur Nacht). :)

Viele liebe Grüße

cf12

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Re: Erfahrung mit Ortoton

#14349

Beitragvon Fee1970 » 08.08.2019, 20:07

Hallo cf12,

Oh, das ist interessant.
Und dein Mittel hilft dir schmerzfrei schlafen zu können?

Gruß, Astrid.

cf12
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 451
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Erfahrung mit Ortoton

#14362

Beitragvon cf12 » 08.08.2019, 21:08

Hallo liebe Fee,

Myopridin entspannt die (Nacken-) Muskulatur. Bis 2013 habe ich Musaril Tabletten eingenommen und bei diesem Präparat habe ich auch eine leichte Schmerzlinderung beobachtet. Außerdem war Musaril schlaffördernd (wurde ursprünglich als zentral wirkendes Schlafmittel entwickelt). :)

Viele liebe Grüße

cf12

Blue
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 24
Registriert: 05.12.2018, 08:30

Re: Erfahrung mit Ortoton

#14383

Beitragvon Blue » 09.08.2019, 12:27

Seit Tetrazepam (u.a. bekannt unter dem Handelsnamen Musaril) vom Markt genommen wurde, ist es schwer, adäquat wirkende Muskelrelaxanzien zu bekommen.
Ich habe schon praktisch alles durch, auch Ortoton, das bei mir aber nur in hohen Dosierungen hilft, meine starken Muskelverspannungen zu lindern.

Vor ca. einem Jahr bekam ich dann von einer Schmerztherapeutin das Medikament "Sirdalud" verschrieben bekommen. Von der Wirkung her kommt es an Tetrazepam heran. Allerdings ruft es bei mir stärkere Nebenwirkungen hervor. Tetrazepam konnte ich jahrelang nehmen, zwischendurch auch problemlos absetzen, einzige NW war eine leichte Müdigkeit bei höheren Dosierungen.

Sirdalud nehme ich in folgender Dosierung: tagsüber bei Bedarf 2 mg, nachts darf ich auch 4 mg nehmen.
Nebenwirkungen, die bei beiden Dosierungen auftreten: Das Medikament macht einen sehr trockenen Mund.
Kreislauf: Sirdalud wirkt blutdrucksenkend, wer also eh niedrigen Blutdruck hat, sollte aufpassen. Wenn ich wirklich mal 4 mg tagsüber nehme, wird mir schnell schwindelig, wenn ich vom Sofa aufstehe.

Die NW nehme ich aber in Kauf, wenn ich starke Verspannungen habe. Ich hatte letztes Jahr irre Rückenschmerzen, die überwiegend von Verspannungen kamen. Auf Anraten der Schmerztherapeutin und meines Neurologen habe ich das Sirdalud dann mehrere Wochen regelmäßig eingenommen und die Schmerzen wurden mit der Zeit deutlich weniger und jetzt sind sie praktisch weg.

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Re: Erfahrung mit Ortoton

#14407

Beitragvon Fee1970 » 09.08.2019, 21:23

Hallo Bkue,

ja dann kann ich es schon mal nicht nehmen. Ich habe oft zu niedrigen Bkutdruck. Sogar so, dass ich das stark spüre und nichts mehr kann. Ich nehm dann die Korodintropfen. Die helfen mir.

Tetrazepam hat mich damals total aus den Schuhen gehauen. Benommen wie besoffen. Aber die Schmerzen und Verspannungen waren unverändert

Lieben Gruß, Astrid.

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1109
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Erfahrung mit Ortoton

#14612

Beitragvon Schorsch » 14.08.2019, 20:42

Hallo Fee,

hab ich nie genommen und da ich die grundsätzlichen Floxerfahrungen zu medikamentösen Therapien kenne, insbesondere dann noch Medis welche die Leber belasten, würde ich da nie auf die Idee kommen.

Sowas halte ich für absolut hirnlos und dumm, insbesondere im Kontext der Mitotherapie die man auf der anderen Seite teuer und mühseelig hoffentlich zum laufen bringt. Zusätzlich hat so ein Mittel immer nur kurzzeitig einen symptomatischen Effekt, wieso den Stoffwechsel für 6 Wochen Frieden belasten ? Wie geht's danach weiter ? Einfach mal strikt ans Flox 1 x 1 halten und natürlich + nachhaltig vorgehen. Gegen Verspannungen der Muskeln sollte man CBD Öl nehmen und zwar hochdosiertes wie genau dieses hier.:

https://dutchnaturalhealing.com/de

Mache ich regelmäßig und das hat noch mehr positive Effekte als ein Muskelrelaxat. Halte das für hochgefährlichen weiteren Pharmaschrott. Aber ich wunder mich immer wieder wie viele Floxis immer noch derartiges Zeugs bedenkenlos probieren zu Lasten der Gesundheit. Ich bin da radikal frei von.


Gruß Schorsch

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 1195
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Erfahrung mit Ortoton

#14614

Beitragvon Levoflox26 » 15.08.2019, 09:11

Hallo zusammen,

Gegen Verspannungen der Muskeln sollte man CBD Öl nehmen und zwar hochdosiertes wie genau dieses hier.:

https://dutchnaturalhealing.com/de

Mache ich regelmäßig und das hat noch mehr positive Effekte als ein Muskelrelaxat.


Das unterschreibe ich. Ich nehme es seit ca. Januar 2 Std. vorm zu Bett gehen. Seither schlafe ich innerhalb weniger Minuten wie ein Baby und wache auch erholt auf. Auch mental hat sich was geändert ich grübel nicht mehr ständig über Flox, kann viel besser abschalten. Ich würde einen Versuch jedem empfehlen, der schlecht schläft und/oder stark angespannt ist. Dabei macht es mich nicht müde und ich merke auch sonst keine Nebenwirkungen.

lg uschi
gefloxt 10/2016 - 10 x 500mg Levo
9/2017 - 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Fee1970
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 290
Registriert: 11.06.2019, 10:54

Re: Erfahrung mit Ortoton

#14620

Beitragvon Fee1970 » 15.08.2019, 11:58

Hey Schorsch,

zu dem Zeitpunkt als ich es nahm, wusste ich ja noch gar nichts von dem Antibiotikaproblem. Ich hatte verspannte Muskeln. Das wars zu dem Zeitpunkt, mehr nicht.
Mein Gott, hätte ich da nur schon gewusst was los ist.

Euer CBD Öl muss ich mir mal besorgen. Meins bringt es nicht.

Lieben Gruß. Fee.

Brischid
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 19
Registriert: 09.06.2019, 10:07

CBD Öl

#15294

Beitragvon Brischid » 06.09.2019, 14:50

Hallo Schorsch,
welches CBD Öl von dutchnaturalhealing könntest du mir empfehlen? Es gibt ja verschiedene Stärken oder?
Danke Und Gruß Brischid

Brischid
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 19
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Erfahrung mit Ortoton

#15297

Beitragvon Brischid » 06.09.2019, 19:17

Meine Frage hat sich erledigt. Ich habe jetzt den Beitrag CBD Öl, Empfehlungen..... gefunden.


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder