Aufgrund der neuen rechtlichen Situation für Online-Plattformen, wurde das Forum am 15.02.24 geschlossen. Das Projekt selber wird intern weitergeführt. Infos hier: KLICK

Umfrage zum Fluorquinolone Toxicity Awarenesss Day! Infos hier: KLICK

Gutachten oder Ärzte die sich mit dem Thema auskennen

ciprofluor
Beiträge: 1
Registriert: 07.09.2023, 08:37

Gutachten oder Ärzte die sich mit dem Thema auskennen

#33980

Beitragvon ciprofluor » 07.09.2023, 09:00

Hallo allerseits,

ich stelle mich kurz vor da ich hier neu bin.
41 J Männlich Rhein-Main-Gebiet

ich habe Ende 2019 im Ausland Cipro erst per infusion und dann noch für ca 10 Tage zur Einnahme bekommen.
Noch während der Einnahme habe ich meine ersten Panikattcken bekommen, kurz danach dann für den Zeitraum von über 1 Jahr Probleme mit den Achillessehnen so dass ich keine Treppen etc. laufen konnte. Dazu kamen dann schleichend Depression und Konzetrationsprobleme.
Aktuell ist es haupsächlich die Plantarfaszie(Fußsohle) und die Sehnen im Bein die mir Schwierigkeiten beim gehen bereiten + die psychischen Symptome.

Mittlerweile bin ich seit über 2 Jahren arbeitsunfähig wegen Depression, Angszuständen und permanenter Abgeschlagenheit.

Meine Frage ist nun: Kennt jemand einen Arzt, möglichst nähe Rhein-Main-Gebiet, der Gutachten oder anderweitig Hilfe bei möglichen Folgeschäden macht oder eben diese auch so benennt?

Alle Ärzte bei denen ich bisher war haben die Cipro -Gabe als Ursache ausgeschlossen jedoch immer ohne es näher zu hinterfragen...

Für Tipps bin ich jedem dankbar!!

Benutzeravatar
Levoflox26
Beiträge: 3165
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Gutachten oder Ärzte die sich mit dem Thema auskennen

#33981

Beitragvon Levoflox26 » 07.09.2023, 12:28

Hallo ciprofluor,

willkommen im Forum.

Du kannst mal HIER rein schauen, ob ein Arzt in deiner Nähe ist. Immer zu empfehlen wäre Dr. Stefan Pieper, allerdings in Konstanz. Er ist wohl der Einzige, der aussagekräftige Gutachten schreibt und auch sehr bemüht ist, uns zu helfen. Er ist aber auch gnadenlos überlaufen, weiß nicht, ob er noch neue Patienten aufnehmen kann.

Wozu benötigst du denn genau Unterstützung? Gutachten klingt nach Klage oder KG Aussteuerung? Klagen könntest du wahrscheinlich nicht mehr, das muss innerhalb von 3 Jahren nach Kenntnisnahme geschehen. Für AfA oder Renten/BU Versicherungen ist die Ursache eher zweitrangig. Es zählt, was du noch leisten kannst, bzw. wie viele Stunden du noch arbeitsfähig wärst oder nicht.

Ja, die Erfahrung mit den negierenden Ärzten hat hier glaub jeder gemacht, es ist zum K... Dass du Cipro im Ausland bekommen hast, macht es nicht einfacher. Problem ist aber schlichtweg, wir können es nicht beweisen, oft liegt die Diagnose bei "Verdacht auf....".

Falls du weitere Fragen hast, gerne.

Viele Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro


Zurück zu „Diagnosemöglichkeiten und Medizinische Testverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast