Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen hier: https://www.nebenwirkungen.de/online-melden

Darm entzündet nach Fosfomycin

BeeD
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 27
Registriert: 23.08.2019, 09:06

Darm entzündet nach Fosfomycin

#15262

Beitragvon BeeD » 05.09.2019, 12:20

Hallo,

ich habe für einen starken HWI zweimal Fosfomycin verschrieben bekommen, ich hatte im Vorhinein Angocin und D-Mannose leider erfolglos im Einsatz. Jetzt habe ich wässrigen Durchfall und Schmerzen/Brennen in Teilen des Darms. Ich nehme die ganze Zeit täglich 2 Perenterol forte und 2 Probio Komplex 16, seit gestern auch Boswellia serrata 1000mg. Was kann ich noch machen? macht rohes, nicht pasteurisiertes Sauerkraut Sinn?

Vielen Dank für eure Hilfe.

LG Bee



Online
Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Darm entzündet nach Fosfomycin

#15263

Beitragvon Maximus » 05.09.2019, 13:21

Hallo BeeD,

den Stuhl auf das Bakterium: Clostridium difficile untersuchen lassen. Das wäre wichtig.

Falls positiv :

1. Krankenhauseinweisung, wenn möglich in eine Uniklinik
2. Therapie : Vancomycin Enderokaps oder Fidaxomicin oder Stuhltransplantation

Wenn möglich kein Metronidazol, da Metronidazol die Nerven irreversibel schädigten kann.

https://www.arznei-telegramm.de/html/20 ... 54_01.html

Falls negativ : Weiter Probiotika nehmen oder Stuhltransplantation

https://www.praxiszentrum-leipzig.de
https://www.praxiszentrum-leipzig.de/in ... lantation/

Zu den Probiotika eventuell noch MUTAFLOR magensaftresistente Hartkapseln mit dazu nehmen.

https://www.medpex.de/abfuehrmittel/mut ... n-p3840686

Nicht pasteurisiertes Sauerkraut, ja kann man versuchen, falls man es bekommt.

LG
Maximus

BeeD
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 27
Registriert: 23.08.2019, 09:06

Re: Darm entzündet nach Fosfomycin

#15282

Beitragvon BeeD » 06.09.2019, 08:56

Herzlichen Dank Maximus

Heute ist es etwas besser, Montag gebe ich auf jeden Fall eine Stuhlprobe ab. Mutaflor kann ich noch ergänzen, gestern habe ich noch Myrrhinil Intest genommen, ich hatte den Eindruck, dass das sehr gewirkt hat.

Zum Thema Stuhltransplantation, sind die zwischenzeitlich sicher?

LG Bee

cf12
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 597
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Darm entzündet nach Fosfomycin

#15296

Beitragvon cf12 » 06.09.2019, 18:44

Hallo Bee,

bei Bedarf könntest Du auch Propionat testen (siehe Link). Propionat hat wahrscheinlich auch einen positiven Einfluss auf die Darmfunktion. Gute Besserung! :)

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

cf12

BeeD
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 27
Registriert: 23.08.2019, 09:06

Re: Darm entzündet nach Fosfomycin

#15308

Beitragvon BeeD » 07.09.2019, 10:41

Hallo cf12,

sehr interessant, vielen Dank!

LG Bee

Online
Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1651
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Darm entzündet nach Fosfomycin

#15313

Beitragvon Maximus » 07.09.2019, 15:38

Hallo BeeD,

nach den bisherigen Daten scheint die Stuhltransplantation ein sicheres Verfahren zu sein. Voraussetzung ist jedoch, dass
der Spender frei von infektiösen Erregern ist, wie z.b. HIV, Hepatitis ..... Das muss vorab mittels Blut- und Stuhluntersuchungen
abgeklärt sein.

LG
Maximus


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder