Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen: HIER KLICKEN

4. Blasenentzündung in diesem Jahr - was tun?

eisvogel4321
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2016, 19:58

4. Blasenentzündung in diesem Jahr - was tun?

#11617

Beitragvon eisvogel4321 » 03.05.2019, 19:32

Ich habe in diesem Jahr schon die 4. Blasenentzündung. Bei der ersten musste ich Fosfomycin nehmen. Bei der 2. hatte ich es mit Angocin, Dr. Heumann Blasen- u. Nierentee, Koloidalem Silber, Chantaris Blasenglobuli und Arktuvan in den Griff bekommen. Doch schon 3 Wochen später die 3. Blasenentzündung auch hier nach Tagen der Selbstbehandlung wieder zum Arzt und wieder Fosfomycin. Jetzt schon wieder. Erst wieder so versucht, doch die Schmerzen wurden immer schlimmer. Hatte Diclac Dispers gegen die Schmerzen genommen. Doch als Leukozyten, Nitrit und Blut an meinem Compur Teststreifen auf Anschlag stand, ging ich doch zum Arzt. Es wurde eine Blasenspiegelung gemacht und eine total Entzündete Blase mit Blut festgestellt. Jetzt wurde mir Infectotrimet verordnet. Es handelt sich um den Proteus mirabilis Keim. Bin schon vor 5 Jahren mit Ciprofloxacin gefloxt worden. Habe Sehstörungen, Gedächtnis- und Wortfindungsstörungen, Zungenbrennen, Muskelschmerzen, Sehnen-Anrisse an der Supraspinatus- und Bizepssehne, Schmerzen an der Archillissehne und so einiges mehr. Jetzt habe ich die erste Tablette genommen und habe das Gefühl, dass mein Zungenbrennen wieder schlimmer wurde. Ich habe Angst, dieses AB weiter zu nehmen. Doch die Schmerzen halte ich auch nicht mehr aus. Wer hat Erfahrung mit diesem Infectotrimet?



Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 1729
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: 4. Blasenentzündung in diesem Jahr - was tun?

#11618

Beitragvon Maximus » 03.05.2019, 20:34

Hallo eisvogel4321,

die Behandlung einer Infektion durch Proteus mirabilis sollte, wann immer möglich, nach Resistenzprüfung ( Antibiogramm )
durchgeführt werden.

Die anfängliche „kalkulierte“ Therapie kann z. B. mit Cotrimoxazol oder einem Cephalosporin der 2./3. Generation erfolgen.

Zu den Cephalosporinen der 2./3. Generation siehe : https://de.wikipedia.org/wiki/Cephalosporine

Cotrimoxazol enthält die Wirkstoffe Trimethoprim und Sulfamethoxazol.

Infectotrimet enthält lediglich den Wirkstoff Trimethoprim, das den Folsäure-Stoffwechsel blockiert. Das reicht wahrscheinlich nicht.

Das Antibiogramm sollte an sich dem Arzt der die Proteus mirabilis diagnostiziert hat, vorliegen.

Nochmal nachfragen beim Arzt, ob ein Cephalosporin der 2./3. Generation in Betracht kommt.

Gruß
Maximus

eisvogel4321
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2016, 19:58

Re: 4. Blasenentzündung in diesem Jahr - was tun?

#11622

Beitragvon eisvogel4321 » 03.05.2019, 21:55

Hallo Maximus,

leider ist der Arzt erst am Montag wieder erreichbar. Da ich direkt in der Praxis eine Injektion mit Gentamycin bekommen habe und gesagt wurde, ich solle gleich mit dem AB anfangen, weil die Blase total entzündet wäre und auch Blut in der Blase, habe ich bereits mit dem AB begonnen und auch schon die 2. Tablette davon genommen. Sollte ich diese 20 Tabletten nicht aufbrauchen?

Gruß
eisvogel


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder