Anti-flox-Schmuck aus den USA

Wolfgang

Anti-flox-Schmuck aus den USA

#275

Beitragvon Wolfgang » 13.01.2017, 17:23

Hallo zusammen,

das FATSN- Fluoroquinolone Antibiotic Toxicity Syndroms Network ist eine Gruppe Chinolongeschädigter aus den USA mit verwandter Zielsetzung dieses Forums.
Im Angebot haben die gar "No Fluorquinolones"-Armbänder für uns Zwei -und äquivalente Halsketten für die Vierbeiner.
Das wirkt auf der einen Seite fast belustigend, auf der anderen aber auch traurig und nachdenklich stimmend, denn eine eigene "Schmucklinie" existiert wohl eher für eine breitere Käuferschaft als die ach so seltenen Fälle der Packungsbeilagen......

Hier der Link dazu:
http://fatsn.org/merch.htm

VG von
Wolfgang



Benutzeravatar
S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 196
Registriert: 30.09.2016, 11:32

Re: Anti-flox-Schmuck aus den USA

#277

Beitragvon S.Heuer » 14.01.2017, 08:20

Hallo Wolfgang und Herzlich Willkommen hier!

Also erst dachte ich "Na ja", aber nach kurzer Überlegung denke ich nun, das dies auch irgendwie seine Berechtigung hat.
Erinnert mich etwas an den bekannten Allergiepass den viele mit sich rumtragen.

Es gibt sicher Situationen wo man nicht mehr in der Lage ist sich selbst äußern zu können und dann vielleicht das Glück hat, das ein eifriger Mediziner den Anhänger oder den Armreif entdeck. Aber ob dies dann auch Beachtung findet?

Ist auch gar nicht so hässlich :D

Danke für den Fund.

Viele Grüße
Sascha
---

Sascha Heuer
(Administrator flourchinolone-forum.de / cipro-forum.de / floxwarnung.de)

Wolfgang

Re: Anti-flox-Schmuck aus den USA

#279

Beitragvon Wolfgang » 14.01.2017, 10:36

Hallo Sascha,

mir ging es auch mehr um den Gedanken, dem nächsten Medizinmann mal zu unterbreiten, dass es eine explizite Schmucklinie für Fluorchinolongegner gibt, auch wenn die Fluorchinolon-UAW doch soooo extrem selten sind;
" Armreifen zu kreieren für 10 Betroffene - ist doch komisch, oder Doc?", sag ich dann.... ;-)

Ich würde selbst ungern mit so einem Ding rumrennen, aber mein nächstes Umfeld ist geimpft, habe mir auch ein sheet erstellt, mit dem ich der Verabreichung dieser Medikamentengruppe in jeglicher Applikationsform unter allen Umständen widerspreche und juristische Verfolgung bei Zuwiderhandlung ankündige. Die einzelnen Wirkstoffe sind explizit aufgelistet, das ganze von mir unterschrieben.
Wir wissen ja, dass Allergiepässe und auch Patientenverfügungen von Ärzten/Notärzten häufig nicht beachtet werden oder diese juristisch nicht tragfähig oder gar unwirksam sind, da viele Fehler gemacht werden, aber ich denke, dass es etwas mehr Eindruck macht wenn ein Arzt ein unterschriebenes Schriftstück in die Hand bekommt als es nur von einem Angehörigen zu hören.
Was tut man nicht alles, aber ich mag halt einfach Fluorchinolone nimmer so sehr ;)
VG
Wolfgang

P.S.
Klasse, dass es diese Seiten gibt. Finde, sie extrem professionell und gut recherchiert aufgebaut, da kann man nur erahnen welche Arbeit da drinsteckt, ein fettes Danke einfach mal von mir!

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 963
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Anti-flox-Schmuck aus den USA

#281

Beitragvon Schorsch » 14.01.2017, 20:20

Hallo Wolfgang,

wie verhält sich das dann mit deinem sheet genau? Gibst du das bei jedem Krankenhaus / Arztbesuch ab und lässt es unterzeichnen oder wie muss man sich den Absicherungsprozess vorstellen ?

Wenn du das Dokument in Word vorliegen hast, wäre es sicher ein Mehrwert es hier als anonymisierte Musterdatei für alle hochzuladen. Am besten gleich in einem Thema unter Rechtliche Schritte.

Danke für deine guten Beiträge, sehr gut einen alten Floxhaudegen wie dich hier an Board zu haben.

Gruß Schorsch

Wolfgang

Re: Anti-flox-Schmuck aus den USA

#284

Beitragvon Wolfgang » 16.01.2017, 10:06

Hallo Schorsch,

ist n einfaches Dok, welches ich bei etwaigen Krankenhausaufenthalten unterzeichnet abgeben und eine 2. Ausfertigung für mich unterschreiben lassen würde, bei Notdienstlichen Geschichten ist meine Frau entsprechend instruiert. Da ich jedoch nichts ungerner tue, als mich in ärztliche Behandlung zu begeben war der Einsatz jedoch noch nie notwendig.
Möchte eh mal wieder über dieses sheet drüberschauen und werde es dann zu gegebener Zeit in Rechtliche Schritte zur Verfügung stellen.

Besten Gruß von
Wolfgang

Benutzeravatar
Schorsch
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 963
Registriert: 07.10.2016, 09:36

Re: Anti-flox-Schmuck aus den USA

#301

Beitragvon Schorsch » 23.01.2017, 20:35

Moin,

anbei hat mich jemand auf eine weitere gestalterische Ausdrucksform von Flox aufmerksam gemacht. Echt eine schräge Welt...

Link: http://levaquinadversepainart.blogspot.de/


Gruß Schorsch


Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste