Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen: HIER KLICKEN

Testosteronmangel bei der Frau postflox

Floxi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 376
Registriert: 06.12.2017, 19:03

Testosteronmangel bei der Frau postflox

#10728

Beitragvon Floxi » 25.03.2019, 11:38

Hallo,
mein (Gesamt-) Testosteronwert liegt mit 0.06 (0,08-0,48ng/ml) unter Norm. Der DHEA Wert mit 164 (60,9-337mikrog/dl) im mittleren Bereich. Die restlichen Hormonwerte (Östradiol, FSH, LH, Progesteron) lagen alle im Normbereich (prämenopausal).

Soweit ich weiss haben hier mehrere Probleme mit dem niedrigen Testosteronwert. Habt ihr eine Möglichkeit ihn gezielt zu erhöhen und konnten einige Symptome damit abgemildert werden (hier vorallem trockene Schleimhäute, Haut, besserer Muskelzuwachs).
Ich kenne persönlich nur Kraftsport und DHEA Substitution.


Ende April 2017
5 Tage 2x 250mg Ciprofloxacin

September 2014
Ciprofloxacin 250mg ( Dosierung nicht mehr bekannt)

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2054
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Testosteronmangel bei der Frau postflox

#10730

Beitragvon Levoflox26 » 25.03.2019, 12:19

Hi Floxi,
meiner liegt nach den Wechseljahren an der oberen Normgrenze. Östradiol weit darunter. Meine Schleimhäute (Nase ist gerade ganz schlimm) sind trotzdem sehr trocken und die Pickel sprießen wie in der Pubertät. Ich hab immer körperlich schwer gearbeitet (Landschaftsgärtnerin) und war bis vor einem halben Jahr regelmäßig beim Muskelaufbautraining (moderat, 2xWoche), seit ich es nicht mehr schaffe, rafft sich die Muskulatur so langsam dahin. Ich überlege eigentlich fast jeden Tag, ins Studio zu gehen und es wieder zu versuchen. Aber ich habe z.Zt. massive Sehnenprobleme und hab Angst, dass die sich verschlimmern.
Hm, meinst du die trockenen Schleimhäute hängen mit dem Testosteron zusammen? Dann dürfte das bei mir nicht so sein.
lg

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Floxi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 376
Registriert: 06.12.2017, 19:03

Re: Testosteronmangel bei der Frau postflox

#10731

Beitragvon Floxi » 25.03.2019, 13:01

Liebe Uschi,
habe es schon mehrfach gelesen. Hier auf die schnelle:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ ... rharmlost/

Und hier allgemein zum Androgenmangel:
https://www.aerztezeitung.de/medizin/fa ... sache.html
Ende April 2017
5 Tage 2x 250mg Ciprofloxacin

September 2014
Ciprofloxacin 250mg ( Dosierung nicht mehr bekannt)

Floxi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 376
Registriert: 06.12.2017, 19:03

Re: Testosteronmangel bei der Frau postflox

#10733

Beitragvon Floxi » 25.03.2019, 13:18

Ps: ja Sport ist postflox ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann es die Mitochondriopathie durch erhöhte ROS verstärken, andererseits benötigt man auch Bewegung zur Biogenese gesunder Mitos.
Moderates Training in der späten Postflox Zeit ohne sich zu verausgaben scheint für uns am besten zu sein. Letztendlich spürt der Körper selbst wo seine Grenzen sind.
In deinem Fall nichts ruckartiges, sondern „sanfter“, dehnender Sport und kraftsport.
Ende April 2017
5 Tage 2x 250mg Ciprofloxacin

September 2014
Ciprofloxacin 250mg ( Dosierung nicht mehr bekannt)

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Testosteronmangel bei der Frau postflox

#10735

Beitragvon Maximus » 25.03.2019, 17:10

Hallo Floxi,

den Testosteron-Spiegel bei einer Frau zu bestimmen, ist leider nicht ganz einfach.

1. Hinweise zur Abnahme von Testosteron :

1.1. Blutabnahme morgens 8.00-10.00 Uhr, zirkadianer Rhythmus

1.2. zum Ausgleich pulsatorischer Schwankungen ggf. 3 Blutabnahmen in 20-30 minütigen Abständen durchführen, folgend
Bestimmung aus gepoolten Serum (bitte auf Anforderung explizit „aus Poolserum“ vermerken!)

1.3. Testosteron wird zu ca. 95-98% im Blut an Bindungsproteine gebunden, nur der freie Anteil ist biologisch
wirksam. Zur Erfassung der Testosteronwirkung sollte daher eine gleichzeitige Messung der SHBG-Konzentration
erfolgen.

2. Hinweise zur Analytik :

2.1. Radioimmunoassays geben die Testosteronwerte der Frau - im Gegensatz zum Mann - offenbar ungenau wieder.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... uer-frauen

2.2. Berechnung des FAI ( freier Androgen-Index ) : FAI = total (gesamt) Testosteron (nmol/l) × 100 / SHBG (nmol/l).

0.06 ng/ml Testosteron = 0,2 nmol/l

http://www.laborberlin.com/leistungsver ... 932&index=
http://www.laborberlin.com/leistungsver ... 8&ue1=1040

3. Plausibilität :

Als Ursache für einen abnorm niedrigen Testosteronspiegel bei Frauen kommen in Betracht :

primäre Gonadeninsuffizienz
sekundäre Gonadeninsuffizienz
Antiandrogene Medikation
Antikonzeptiva
Östrogenmedikation
M. Addison, Z.n. bilateraler Adrenalektomie
Leberzirrhose
Drogenabusus (Anabolika)
schwere Unterernährung
Anorexie

http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Info ... steron.htm

Findet sich keine o.g. Ursache, ist ein abnorm niedriger Testosteronspiegel nicht plausibel, was z.B. an einer
ungenauen Analytik liegen kann.

Eine primäre oder sekundäre Gonadeninsuffizienz liegen bei dir nicht vor. FSH, LH, Östradiol u. Progesteron sind
im Normbereich.

Der DHEA Wert liegt bei dir im mittleren Bereich. Bei M. Addison wäre er an sich niedriger. Der sichere Ausschluss
eines M. Addison erfolgt über einen ACTH Kurzeittest.

LG
Maximus

Floxi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 376
Registriert: 06.12.2017, 19:03

Re: Testosteronmangel bei der Frau postflox

#10736

Beitragvon Floxi » 25.03.2019, 18:11

Danke Maximus!
die BE erfolgte am Anfang des Zykluses gegen 10:00h morgens. Tatsächlich auch nur einmalig.

Mit anderen Worten: der Wert allein ist so für die Katz.
Ende April 2017
5 Tage 2x 250mg Ciprofloxacin

September 2014
Ciprofloxacin 250mg ( Dosierung nicht mehr bekannt)

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Testosteronmangel bei der Frau postflox

#10737

Beitragvon Maximus » 25.03.2019, 19:02

Liebe Floxi,

ja .......nach 10.00 Uhr ist die BE nicht verwertbar.

Anbei meine Testosteron Werte, da sieht man die pulsatorischen Schwankungen.
1.jpg

LG
Maximus


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder