In der Nacht vom 25.09. zum 26.09.20 finden umfangreiche Wartungsarbeiten statt. Das Webangebot ist daher von ca. 22.00 bis ca. 08.00 Uhr nicht erreichbar.

Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen: HIER KLICKEN

Krankenhaus H********

Wissende
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2019, 10:25

Krankenhaus H********

#11966

Beitragvon Wissende » 22.05.2019, 09:22

Hallo liebe Forummitglieder, ich habe mich eingeloggt obwohl ich selbst nicht betroffen bin, wohl aber meine Mutter und ein Kollege.
Mir ist also klar was diese Fluorchinolone anrichten können.
Ich selbst wollte hier nur sagen was mir gerade passiert. Bin in der vorletzten Nacht mit 41.4 grad Fieber mit dem RtW in ein Krankenhaus in Bohnsdorf gebracht worden. Dort verabreichte man mir dann 1 Tablette levofloxacin. Ich wollte es nicht nehmen aber der Arzt hat mich überredet, ich fühlte mich zu schwach für Gegenwehr.
Am nächsten Tag sollte ich es weiter nehmen. Ich habe das abgelehnt. Auf meinen Wunsch eine Alternative zu geben würde ich abgeriegelt. Habe dann Alternativen vorgeschlagen die Wurden nicht akzeptiert, jetzt haben Sie mir die Gabe verweigert. Ich bekomme aber jeden Tag eine Levo unter meine Tabletten gemischt, also das würden Sie mir geben.
Und die reden sich hier raus, das geben Sie schon immer und damit haben sie nur gute Erfahrungen gemacht. Also hier gibt es generell immer für alles Levofloxacin.
Ich bin so entsetzt dass ich andere gerne warnen möchte.
Das Krankenhaus heißt H******** und liegt in Bohnsdorf, direkt unter der Einflugschneise vom Flughafen Schönefeld
Also bitte meidet es!!

-



Idgie
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 712
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Krankenhaus H********

#11967

Beitragvon Idgie » 22.05.2019, 09:47

Hallo Wissende,

welche Diagnose wurde denn gestellt? Oder schießen die schon mal vorsorglich mit Kanonen auf Spatzen?

Wenn Du bereits eine Tablette Levo genommen hast, kann es gut sein, daß Du auch betroffen bist. Bitte sei vorsichtig und achte auf Symptome. Zur Vorsorge könntest Du Magnesium hochdosiert einnehmen, wenn Du wieder zuhause bist.

Vielleicht solltest Du dem Krankenhaus mal den neuesten "Rote-Hand-Brief" bezüglich Fluorchinolone vorlegen.

Baldige Genesung!

Idgie
Einnahme 10x250 mg Ciprofloxacin Juni 2017

Wissende
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2019, 10:25

Re: Krankenhaus H********

#11968

Beitragvon Wissende » 22.05.2019, 10:03

Danke, man findet die Ursache hier nicht. Ich hatte vor 14 Tagen eine künstlichche. Hüfte bekommen. Als ich dann zu Hause war ging es mit den Fieberschüben los.
Ich werde mich heute ins Ernst von Bergmann zurückverlegen lassen.
Die Ursache muss ja gefunden werden.
Danke für den Magnesium Tip, werde gleich noch eine nehmen.
LG

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Krankenhaus H********

#11972

Beitragvon Maximus » 22.05.2019, 14:21

Hallo Wissende,

die Ursache des Fiebers ist sehr wahrscheinlich eine postoperative Osteitis, Osteomyelitis ( bakterielle Knochen-
und/oder Weichteilinfektion ), d.h. während der OP sind Bakterien in die Hüfte gelangt.

Die Bakterien können eine bakterielle Arthritis verursachen ( Zerstörung des noch vorhandenen Hüftknochens und/oder Oberschenkelknochen ) und unter Umständen eine bakterielle Sepsis auslösen. Die bakterielle Sepsis (bakterielle Blutvergiftung)
ist lebensgefährlich.

Erregerspektrum :
Häufig Staphylococcus aureus (75–80%)
oder
Streptokokken der Gruppe A
Seltener
Staphylococcus epidermidis
Streptokokken
Pseudomonas
Enterobacteriaceae

Labordiagnostik :
Großes Blutbild, CRP und Blutkulturen anlegen.

Bildgebung :
CT aber wenig aussagekräftig in der Frühphase

Therapie:

Initiale kalkulierte Antibiotikatherapie: Mittel der Wahl: Breitspektrum-Betalaktamantibiotika i.v. Bspw. "Ampicillin/Sulbactam"

Alternativen falls eine Penicillinallergie vorliegt: Lincosamide, bspw. Clindamycin

Umstellung nach Antibiogramm bei erfolgreichem Erregernachweis !!!

Therapiedauer: 2–4 Wochen i.v., im Anschluss mehrere Wochen p.o.

Bei Verdacht auf Abszesse, Sequester, bakterielle Arthritis: Zusätzlich Operation

Ich rate auch zur Zurückverlegung ins Ernst von Bergmann oder Verlegung in die Charite.

Links : https://www.amboss.com/de/wissen/Osteom ... d_Osteitis

LG
Maximus

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1006
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Krankenhaus H********

#11974

Beitragvon cf12 » 22.05.2019, 15:31

Hallo,

ja genau, ohne Antibiogramm geht da nichts. Bei resistenten Keimen helfen häufig nur noch FC (Levo, Cipro etc.). :think:

Viele Grüße

cf12

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2058
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Krankenhaus H********

#11980

Beitragvon Levoflox26 » 22.05.2019, 16:42

Hallo Wissende,

habe auch ein künstliches Gelenk (Knie) und hatte jemanden in der Reha, der sich im KH mit Keimen infiziert hatte. Das ist 'ne ziemlich schwierige Angelegenheit. Man hat ewig an ihm rum gedocktert und sah letztendlich nur noch die Möglichkeit einer Unterschenkelamputation. Er bekam den Rat in die Berliner Charite zu gehen. Und tatsächlich, dort hat man sein Bein retten können und auch den Keim in den Griff bekommen. Vielleicht gehst du besser dort hin, wenn das für dich möglich ist?

Alles Gute frür dich.

vg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Krankenhaus H********

#11981

Beitragvon Maximus » 22.05.2019, 16:52

Hallo Zusammen,

das Anlegen einer Blutkultur dient dazu die Erreger herausfinden und ein Antibiogramm anzulegen . Das klappt aber nicht in jedem Fall.

Befinden sich die Erreger allein im Knochen müsste man schon eine Knochenprobe entnehmen, um die Erreger zu finden.

Auch das geht nicht in jedem Fall.

Von daher therapiert man erst mal nach Erfahrungswerten:

D.h. Breitspektrum-Betalaktamantibiotika i.v. Bspw. "Ampicillin/Sulbactam"

Geht das Fieber nicht zurück, muss umgestellt werden.

Bei Verdacht auf Infektionen mit MRSA sowie schwere S.-aureus-Infektionen : siehe dazu: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Ep ... _MRSA.html

Bei Verdacht auf Abszesse, Sequester, bakterielle Arthritis: Zusätzlich Operation

Ich denke auch eine Verlegung in die Berliner Charite wäre hier das Beste.

LG
Maximus

Benutzeravatar
S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 299
Registriert: 30.09.2016, 11:32

Re: Krankenhaus H********

#11986

Beitragvon S.Heuer » 22.05.2019, 18:19

Aus rechtlichen Gründen musste der Name des Krankenhauses entfernt werden.
Ich bitte um Verständnis.
Bei Interesse des richtigen Namen des Krhs. bitte direkt den/die Threadersteller/in kontaktieren.

Vielen Dank!
---

Sascha Heuer
(Administrator)

Ulla Dewdney
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 43
Registriert: 31.01.2017, 17:29

Re: Krankenhaus H********

#11996

Beitragvon Ulla Dewdney » 23.05.2019, 08:40

Hallo Wissende und Forenmitglieder,

habt Ihr schon mal etwas von "Fagentherapie" gehört. Soll bei schweren Infektionen helfen - wird aber glaube ich nicht in Deutschland gemacht. Kann jetzt nicht mehr dazu sagen, weil es mir auch nicht gut geht. Vielleicht mal googeln. Hoffe ich sage da jetzt nichts Falsches?

Liebe Grüsse und alles Gute
Ulla D.

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1006
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Krankenhaus H********

#12002

Beitragvon cf12 » 23.05.2019, 17:30

Hallo Ulla,

diese Therapie wird in DE erforscht, aber nicht praktiziert. Dazu müsste man die passenden Bakteriophagen für den Erreger finden. Sie verändern sich ständig, ähnlich wie die (resistenten) Erreger. Also sehr schwierig und die Therapie ist nur im Ausland möglich. :think:

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Krankenhaus H********

#12003

Beitragvon Krabiwi » 23.05.2019, 20:03

Hallo,

eine schwarze Liste mit Ärzten und Krankenhäusern, die FC trotz rote Handbrief weiterhin wie Bonbons verteilen sowie die Toxizität leugnen wäre sicherlich hilfreich, warum sind Nennung von Klarnamen kritisch?

MfG
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Krankenhaus H********

#12006

Beitragvon Maximus » 23.05.2019, 22:38

Hallo Krabiwi,

für Arzt- und Klinikbewertungen gelten nach dem BGH Urteil vom 01.03.2016, Az. VI ZR 34/15 "Prüfpflichten".

Die Prüfpflichten umfassen z.B. belegende Unterlagen vorzulegen und dem Arzt oder Klinik Gelegenheit zur
Stellungnahme zu geben.

Das kann das Forum nicht leisten.

Von daher verweise ich auf einschlägige Portale zur Arzt- und Klinikbewertung :

https://www.klinikbewertungen.de
https://www.weisse-liste.de/de/

Gruß
Maximus

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Krankenhaus H********

#12007

Beitragvon Krabiwi » 23.05.2019, 23:04

Hallo Maximus,

Danke für die Info, diese System genießt offensichtlich Narrenfreiheit und eine öffentliche Bewertung der Ärzte wird rechtlich unterbunden.

Aber gilt dies nicht nur für Bewertungen?

Ein Thread mit der Bezeichnung "schwarze Liste" mit Auflistung von Namen und Adressen ohne weiteren Kommentar wäre keine Bewertung, oder?

MfG
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Krankenhaus H********

#12008

Beitragvon Maximus » 23.05.2019, 23:21

Hallo Krabiwi,

richtig erkannt, das System genießt Narrenfreiheit.

Ein Thread mit der Bezeichnung "schwarze Liste" mit Auflistung von Namen und Adressen werden die Gerichte
als "Internetpranger" bewerten und rechtlich unterbinden.

Ich habe mit dieser Justiz genügend Erfahrung macht, ich weiß wie sie tickt.

Gruß
Maximus

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2058
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Krankenhaus H********

#12009

Beitragvon Levoflox26 » 24.05.2019, 00:06

Ich denke, es wäre ein Ziel des geplanten Vereins, mit den Leitern solcher Kliniken Kontakt aufzunehmen und auf die Missstände hinzuweisen. Als Verein hätten wir da vielleicht etwas mehr Einfluss drauf?

Was Bewertungen anbelangt, ich stand jetzt eiwg mit Jameda in Kontakt, hatte einen Psychiater schlecht bewertet, der wollte mir dann als Antwort fremdenfeindliche Motive unterstellen. Ich sollte dann beweisen, dass ich dort war. Damit wäre ich aber nicht mehr anonym gewesen. Nach vielem Hin und her steht meine Bewertung jetzt aber im Netz, natürlich nicht ohne seine (lächerliche) Gegendarstellung. Den Stress hab ich mir ein mal gegeben, noch mal würde ich das nicht tun. Und genau das wissen die Docs auch. Der Psych. hatte nur gute bis sehr gute Bewertungen, mit 2 Ausreißern zur 6. Wohl noch 2 Leute mit Kampfgeist. Die guten hat er wahrscheinlich in Auftrag gegeben, anders kann ich mir das nicht vorstellen. Aber immerhin weiß ich nun, was ich von diesem System zu halten habe und lasse mich, von offensichtlich durchweg positiven Einträgen nicht mehr blenden.

Es ist übrigens nicht verboten die Wahrheit zu schreiben, man sollte sie aber beweisen können. Sonst kann das wirklich teuer werden...

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Maximus
Moderator
Moderator
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Krankenhaus H********

#12010

Beitragvon Maximus » 24.05.2019, 00:28

Hallo Zusammen,

es gibt Portale, die ich nicht in den Mund nehme und zu denen ich mich nicht äußere.

Vgl. dazu https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher ... en100.html

Gruß
Maximus

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Krankenhaus H********

#12011

Beitragvon Krabiwi » 24.05.2019, 00:42

Mich überrascht ja nichts mehr.

Eventuell könnte man es satirisch lösen um den Pranger zu umgehen, indem man schreibt "Bei den folgenden Ärzten und Krankenhäusern gibt es gerne hochwirksame FC-Antibiotika bei Beschwerden".
Thread "Liste von Ärzten die gerne FC-Antibiotika verschreiben"

Das wäre kein Pranger, keine Wertung sondern eine Tatsache und jedem wäre klar was Sache ist.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Benutzeravatar
S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 299
Registriert: 30.09.2016, 11:32

Re: Krankenhaus H********

#12012

Beitragvon S.Heuer » 24.05.2019, 08:26

Liebe Leute...

...ich würde ja auch liebend gerne hier den Klarnamen verwenden, aber wie Maximus freundlicherweise schon richtig schrieb, fehlen hierzu schlichtweg die rechtlichen Grundlagen. Und da ich hier juristisch meinen Allerwertesten hinhalte, gehe ich stets auf Nummer sicher.
Im übrigen kann ja jeder bei Google den Ort eingeben plus das gewisse etwas und schon hat man das Ergebnis ;)

Wir sind hier eh schon mit vielen Dingen im rechtlichen Graubereich angelangt...das habe ich immer so laufen lassen und ist auch vertretbar sofern alles belegbar und/oder mit Quellen hinterlegt. Auch Produktempfehlungen lassen wir hier so laufen, selbst da gäbe es eigentlich einiges zu beachten :)
In diesem Fall gibt es aber keinerlei wirkliche Grundlage, was nicht heißen soll das ich anzweifle was hier behauptet wird...im Gegenteil. Letztlich lebt dieses Forum ja davon. Solche Beiträge sind immer willkommen.

Seid mir also nicht böse, wenn ab und an mal aus Selbstschutz ein paar Buchstaben geschwärzt werden.


Viele Grüße
---

Sascha Heuer
(Administrator)

Ulla Dewdney
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 43
Registriert: 31.01.2017, 17:29

Re: Krankenhaus H********

#12037

Beitragvon Ulla Dewdney » 25.05.2019, 11:27

Hallo cf12,
wollte gerade korrigieren, dass das Phagen- und nicht Fagentherapie heißt. Habe deinen Kommentar gelesen und Du hast recht. es wird hier in Deutschland nicht behandelt. Habe im Fernsehen einen Bericht darüber gesehen und es sollte ja nur ein Hinweis sein.

Viele Grüße
Ulla D.


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder