...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Fuß knickt ein bzw. weg, kann manchmal kaum laufen

katerpepe
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 45
Registriert: 29.05.2019, 21:46

Fuß knickt ein bzw. weg, kann manchmal kaum laufen

#13969

Beitragvon katerpepe » 25.07.2019, 22:26

Hallo an Alle,

bin Langzeit Geschädigte von Ciprofloxacin. Seit ca. 20 Jahren immer wieder Harnweginfekte und Nierensteine,
dadurch immer wieder Antibiotika.

Letzte Behandlung mit Cipros war im April 2018. Seitdem diverse neu aufgetretene gesundheitliche Probleme.
Unter anderen kann ich an einigen Tagen kaum eine längere Strecke laufen, es schmerzen mir die Beine
und dazu beide Knie.
Auch habe ich Probleme mit dem rechten Fuß. Er knickt teilweise weg, schmerzt sehr, ich kann kaum auftreten.
Vor einigen Monaten bin ich gestürzt und bin mir nicht sicher ob evt. das wegknicken des Fußes der Auslöser
für den Sturz war.

Untersuchung vor einigen Tagen beim Neurologen war ohne Ergebnis.
Einer der Ärzte die generell keine Schuldzuweisung bei den Cipros sehen !!!!
Auch der Ortopäde sagte was die Kniee betrifft es wäre die normale Alters-Artheritis

Ich war nie die Supersportlerin, habe mich aber immer regelmäßig bewegt und den Gesundheitsfaktor
dabei berücksichtigt.
Radfahren klappt noch ganz gut, laufen, walken oder nordic walken teilweise geht es nicht mehr,
oder nur kurze Strecken und dann muss ich abbrechen.

Wer hat ähnliche Probleme und oder Erfahrungen mit den Füßen gemacht ????

Ich nehme folgende Nahrungsergänzungen, auch weil ich Vegetarierin bin:

OMEGA - 3 1400 (Doppelherz)
Vitamin B12 150mg (Doppelherz)
COENZYM Q10 - 220 mg (Gloryfeel)
OMNI BIOTIC 10 (seit ca. 2 Monaten)
Magnesium Citrate Capseln 2x täglich (Vitality Nutritionals)
1 Präperat das enthält D-Mannose, L-Methionin, Cranberry Extrakt, zur Vorbeugung Blasenentzündung

Ich nehme das Magnesium seit einigen Tagen und habe das Gefühl das es mir dadurch nicht
besser geht, eher schlechter, ist das möglich ??

Grüsse aus HH
Carmen



cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1010
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Fuß knickt ein bzw. weg, kann manchmal kaum laufen

#13972

Beitragvon cf12 » 25.07.2019, 23:15

Hallo Carmen,

es tut mir sehr leid, dass Du an den Beschwerden leiden musst! Wenn Du das Magnesium Präparat nicht so gut verträgst, solltest Du die Dosis reduzieren oder ein anderes Präparat testen. Die Probleme mit dem Fuss sollten sehr ernst genommen werden. Gibt es größere Probleme mit der LWS oder sind die Nerven in der Peripherie geschädigt? Vieleicht kann Dein Hausarzt einen Stimmgabeltest durchführen (Polyneuropathie?). Du solltest vorläufig sehr vorsichtig gehen, damit der Fuß nicht umknickt (Gefahr für einen Bänderriss etc.). Gute Besserung! :)

Viele Grüße und einen schönen Abend

cf12

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2069
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Fuß knickt ein bzw. weg, kann manchmal kaum laufen

#13974

Beitragvon Levoflox26 » 26.07.2019, 07:32

Hallo Carmen,

Ich nehme das Magnesium seit einigen Tagen und habe das Gefühl das es mir dadurch nicht
besser geht, eher schlechter, ist das möglich ??


An welchen Symptomen bemerkst du denn eine Verschlechterung seit der Mg Citrat Einnahme? Ich finde es immer schwierig, Veränderungen durch ein NEM zu begründen, dadie Flox Symptome sich eh sprunghaft verändern. Aber solltest du dir sicher sein, versuche mal Mg Glycinat, einige vertragen das besser.

Was das wegknicken deines Fußes betrifft, hast du eine Neuropathie im Fuß? Also merkst du Empfindungsstörungen wie Taubheit, Kribbeln, brennen, stechen? Das wäre vielleicht dann eine Begründung. Wobei das bei mir nicht der Fall ist, trotz Neuropathie. Dafür hab ich das Problem mit einem der Kniee. Im MRT hat man festgestellt, dass das Innenband dünner geworden ist. Dadurch ist es auch nicht mehr so stark das Gelenk zu stabilisieren. Mein Knie knickt öfter seitlich weg. Vor allem bei unebenem Boden. Gehstützen helfen mir. Es ist ja bekannt, dass FC die Kollagenbildung stören. Da Sehnen und Bänder Kollagen enthalten, könntest du deshalb geschädigtes Gewebe haben. Ich versuche mit Kollagenhydrolisat zu unterstützen, nehme es aber noch nicht so lange und merke bisher keine Verbesserung.
Kannst du dich noch auf die Zehenspitzen und Hacken stellen? Falls nicht, könnte cf12 mit einem Problem der Lendenwirbelsäule richtig liegen. Der Spinalkanal könnte verengt sein, ein Bandscheibenvorfall auf die Nerven drücken... Das geht meist aber auch mit starken Schmerzen einher. Auf alle Fälle stimme ich cf12 zu, das untersuchen zu lassen.

Gute Besserung.
lgt uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

katerpepe
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 45
Registriert: 29.05.2019, 21:46

Re: Fuß knickt ein bzw. weg, kann manchmal kaum laufen

#13997

Beitragvon katerpepe » 26.07.2019, 20:18

Vielen Dank für die Nachfragen und Tips.

Nein, Rückenprobleme sind ausgeschlossen worden, hatte vor ca. 1 Jahr einen CT Scan,
kein Bandscheibenvorfall, Lendenwirbelsäule ist auch ok.
Ergebnis insgesamt negativ, leichte altersgerechte Abnutzungserscheinungen, ich bin 66.
Leichte Bewegung und Stretching verbessern die Rückenschmerzen im allgemeinen etwas.

Das Magnesium nehme ich seit ca. 10 Tagen und bin mir nicht sicher wie mein Körper es toleriert,
manchmal habe ich das Gefühl es wirkt entspannend, dann wiederum denke ich es forciert meine
Muskel Schmerzen.
Ich solllte dem Körper vielleicht etwas mehr Zeit zwecks Gewöhnung einräumen.

Die Probleme mit meinem Fuss sind schwer zu beschreiben. Der Schmerz tritt ganz plötzlich auf, ist dann eine Art
Brennen, oder auch eine Art Stromschlag, ich kann dann kaum auftreten, weil es schmerzhaft ist und ich Angst habe
vor einem erneuten Sturz.
Die Zehen an beiden Füßen sind seit Monaten immer wieder taub.
Ich kann mich aber problemlos auf die Zehenspitzen und Hacken stellen.

Übrigens sind die Wartezeiten für einen Termin beim Neurologen, wenn dort überhaupt noch neue Patienten angenommen
werden, 6 Monate oder auch länger (Hamburg), selbst die Krankenkassen oder Ärztekammer in Hamburg können
nicht weiterhelfen.

Noch einen schönen Sommerabend an Alle
Carmen

Cypho
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 259
Registriert: 25.01.2018, 14:39

Re: Fuß knickt ein bzw. weg, kann manchmal kaum laufen

#14011

Beitragvon Cypho » 27.07.2019, 14:37

Hallo Carmen,

ich bin kein Arzt, aber Chemiker.
65 Prozent der Nierensteine bestehen aus schwerlöslichem Calziumoxalat.
Oxalsäure ist in vielen Salaten und Gemüsen reichlich enthalten. In Kombination mit calziumhaltigen Milchprodukten könnte sich Calziumoxalat von den Mengen her gut bilden.
Ich versuche daher schon immer die Kombination aus beidem zu vermeiden.
Aber vielleicht ist das auch zu kurz gedacht. Wenn schon die schlauen Ärzte nicht wissen warum sich die Steine bilden.

Beste Grüße Toralf

katerpepe
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 45
Registriert: 29.05.2019, 21:46

Re: Fuß knickt ein bzw. weg, kann manchmal kaum laufen

#14022

Beitragvon katerpepe » 27.07.2019, 20:36

Hallo Toralf,

ja das Problem mit calcium oxalat ist mir bekannt, ich hatte vor kurzen eine Ernährungsberatung bezüglich
Ernährung und Nierensteinbildung.

Gerade die Einnahme von Lebensmitteln mit Calcium ist sehr wichtig.
Es wird empfohlen täglich 800-1000 mg Calcium zu verzehren, besonders in Kombination
mit den Mahlzeiten. speziell Gemüse.

Hier kommt ein Link von den Ernährungsdocs für die Ernährung bei Calcium oxalat Steinen,
recht informativ und mit leckeren Rezepten.
Und noch ein zusätzliches informatives Merkblatt aus der Schweiz

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... ne120.html

https://www.spital-lachen.ch/fileadmin/ ... aerung.pdf



Viel Glück
Grüsse aus HH
Carmen


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder