...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15065

Beitragvon Krabiwi » 29.08.2019, 01:52

Flox ist nur ein Beispiel für das was in der Schulmedizin falsch läuft. Der Horror kennt keine Grenzen und soll in diesem Thread gesammelt werden.

Die Verabreichung eines falschen Medikaments hat in Spanien bei zahlreichen Babys zu ungewöhnlich starkem Haarwuchs am Gesicht, Rücken und an anderen Körperstellen geführt. Mindestens 17 Kinder seien vom sogenannten „Werwolf-Syndrom“ (Hypertrichose) betroffen, berichteten die Zeitung „El País“ und andere Medien unter Berufung auf die zuständigen Behörden und betroffene Eltern.


https://www.welt.de/vermischtes/article ... oelfe.html


Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2070
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15067

Beitragvon Levoflox26 » 29.08.2019, 02:28

Nicht die Folgen eines Medikamentes, aber eine anschauliche Dokumentation über die Weigerungen von Versicherungen Schadensersatz zu leisten und über 90 j. Gutachter, die, nach Aktenlage haarsträubende Gutachten erstellen. Der Fall handelt von einem Mädchen, die ihr Bein auf sehr tragische Weise durch falsche Behandlung verlor und der man unterstellte, selbst daran schuld zu sein.
Todkrank – und selber schuld? Marnies Kampf ums Überleben

Man mag es gar nicht glauben... :o :o

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15518

Beitragvon Krabiwi » 16.09.2019, 09:46

Es tut sich was im Bewusstsein mancher Ärzte:

Medizin für Menschen - Ärzte fordern Rückbesinnung auf Heilkunst statt Profit
Die Logik der Ökonomie verdrängt das Ethos der Heilkunst. Sie macht unsere Kliniken kaputt und gefährdet Patienten. Ärzte wehren sich – und fordern eine Wende.

https://www.stern.de/gesundheit/aerzte- ... 02860.html
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15617

Beitragvon Krabiwi » 19.09.2019, 09:28

Es häufen sich gerade wieder Contergan-ähnliche Fälle bei denen Kinder ohne Gliedmaßen geboren werden, man sollte bei Schwangerschaft konsequent alle Medikamente meiden:

https://www.morgenpost.de/politik/artic ... ergan.html
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2070
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15620

Beitragvon Levoflox26 » 19.09.2019, 10:20

@Krabiwi

Es gab bei den 3 Fällen in der Gelsenkirchener Klinik scheinbar keine Gemeinsamkeiten, wie Medikamente, die Rückschlüsse auf Ähnlichkeiten zu den Contergan Fällen zuließen. Nicht immer hat Big Pharma Schuld.
Aber natürlich sollte man jegliche Medis vermeiden, so weit das möglich ist. Und, wie man an uns sieht, nicht nur in der Schwangerschaft.

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15621

Beitragvon Krabiwi » 19.09.2019, 10:31

Abwarten, wie sehr man seitens der Ärzteschaft und Kliniken darum bemüht ist lückenlose Aufklärung bzgl. heiligen Medikamenten zu betreiben sowie NW anzuerkennen wissen wir ja bestens aus erster Hand.

MfG
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15644

Beitragvon Aurorafalter )( » 19.09.2019, 22:06

Hallo ihr,

Oh man die empfehlung über "marnies kampf" hatte es ganz schön in sich....

Hier ein Bericht, den ich just interessant und erschreckend zu gleich finde.
Dieser bericht handelt von einem baby, welches ständig antibiotika bekam... anbei werden noch tips zur darmsanierung etc genannt.

Lg,
Aurorafalter
Dateianhänge
krank_durch_antibiotika.pdf
(130.7 KiB) 71-mal heruntergeladen
krank_durch_antibiotika.pdf
(130.7 KiB) 71-mal heruntergeladen
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Forscher
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 222
Registriert: 09.10.2018, 15:28

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15645

Beitragvon Forscher » 19.09.2019, 22:49

Klinik Phase 1 Tests von neuen Medikamenten sorgen auch immer wieder für Aufscheie:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... 4-passiert
Ciprofloxacin, 5 Tage 2 x 500 mg, September 2018

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15784

Beitragvon Krabiwi » 23.09.2019, 20:24

Das Zeug war auch 33 Jahre auf dem Markt.

"Diätpillen töteten in Frankreich bis zu 2100 Menschen – riesiger Prozess startet in Paris"

https://www.stern.de/gesundheit/gesundh ... ce=twitter
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Benutzeravatar
Krabiwi
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1449
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15793

Beitragvon Krabiwi » 23.09.2019, 22:35

Eine junge Mutter und ihr Neugeborenes sind nach Polizeiangaben an den Folgen der Einnahme eines Mittels aus einer Kölner Apotheke gestorben. In der vergangenen Woche seien die 28-jährige Frau und ihr per Notkaiserschnitt geborenes Kind gestorben, nachdem sie ein Glukosegemisch eingenommen habe, das die Heilig-Geist-Apotheke im Stadtteil Longerich hergestellt und verkauft habe.

Das teilte am Montagabend die Polizei und die Stadt Köln übereinstimmend mit. Bei einer anderen Frau, die das gleiche Mittel eingenommen habe, seien ebenfalls Komplikationen aufgetreten. Sie habe die Einnahme abgebrochen. Ein Arzt habe beide Fälle am vergangenen Donnerstag gemeldet.

Polizei und Stadt warnen ausdrücklich davor, Mittel mit Glukose einzunehmen, die in der Apotheke zusammengestellt wurden. Patienten, die glukosehaltige Präparate dieser Apotheke besitzen, sollten sie nicht einnehmen und umgehend bei der nächsten Polizeiwache abgeben. Andere Apotheken seien nach aktuellem Ermittlungsstand nicht betroffen. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen.

https://www.focus.de/gesundheit/news/po ... 76332.html

Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

„Was bringt den Doktor um sein Brot? (a) die Gesundheit und (b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe.“ (Eugen Roth)

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#15810

Beitragvon Aurorafalter )( » 24.09.2019, 22:50

Puuh welch heftige bericht!

Hier auch noch was zur darmflora nach antibiotikagabe:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/a ... erien.html



Edit: Text entfernt, da nicht als Zitat gekennzeichnet (Urheberrecht).
Passt außerdem auch nicht zum Thema, da es sich um allgemeine, bekannte Nebenwirkungen von Antibiotika auf die Darmflora handelt.

Meine persönliche Meinung: Hinterfragt bitte die Beiträge auf der verlinkten Website. Gibt genug Recherchen zur Seriosität des ZdG im Netz. Nur ein Beispiel...

vg uschi
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

freddy8304

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#16965

Beitragvon freddy8304 » 09.11.2019, 16:36

Keine ahnung obs hier rein passt, bericht über einen gefloxten ganz aus meiner nähe

https://www.bern-ost.ch/Patric-Heller-I ... en-611725/

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#21731

Beitragvon Aurorafalter )( » 03.06.2020, 22:28

Hi,
Hier ganz aktuell ein einblick in "plusminus" (ard) vom heutigen abend.

https://www.daserste.de/information/wir ... te100.html

Dort ging es unteranderem darum, wie die pharmaindustrie gerade grenzwerte für manche krankheiten verändert und dadurch den menschen noch schneller Medikamente verschreiben kann...

Neue hemmer etc...

Cholesterin...

Lg,
)(
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 244
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Fälle aus der Welt des pharmazeutischen Wahnsinns

#21734

Beitragvon Momo » 03.06.2020, 23:40

Hallo Auroafalter,
ja das wurde beim Blutdruck doch auch gemacht. Wird uns dann als neue Erkenntnisse verkauft, dabei gibt es nicht immer echte Studien.

LG Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder