...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 372
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

#16798

Beitragvon BarbH » 30.10.2019, 14:58

Liebe Foris,
bitte kann mir jemand einen Rat geben.
Ich habe am Schreibtisch gesessen. Da klingelt der Postbote und ich stehe auf, knicke zusammen und kann seitdem kaum noch vor Schmerzen laufen. Ich habe auf der rechten hinteren Seite (Lendenwirbel) solche Bewegungsschmerzen, die ich kaum noch aushalte.
Ich habe jetzt schon Rotlicht gemacht, mir einen Rückengürtel umgeschnallt, damit ich die Wirbelsäule besser entlaste, aber die Schmerzen gehen einfach nicht weg.
Ich werde nicht umhin kommen, zum Arzt zu gehen (mein Hausarzt ist auch Chiropraktiker). Vielleicht habe ich mir ja nur was eingeklemmt, oder kann das auch noch von Cipro kommen?

Meine Frage ist: Was kann ich mir geben lassen? Kortison möchte ich nicht kriegen.
Könnt Ihr mir bitte etwas empfehlen, bevor ich vor dem Arzt stehe?

Vielen lieben Dank
Barbara


August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Benutzeravatar
S.Heuer
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 301
Registriert: 30.09.2016, 11:32

Re: Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

#16801

Beitragvon S.Heuer » 30.10.2019, 18:08

Hallo Barbara,

ich erleide leider auch öfters einen Hexenschuss (Lumbago), von daher weiß ich gerade wie schlecht es dir gehen mag.

Für Cortison sehe ich keinerlei Veranlassung, wird dir ziemlich sicher auch niemand verschreiben. Solltest du auch dringlichst meiden wie du sicher weißt.

Ich weiß hier wird von Analgetika abgeraten (sehe ich eigentl. auch so) und ich kenne auch deine Vorgeschichte nicht im Detail, aber man sollte die Relationen nicht vergessen. Bei derart starken schmerzen sollte man das für sich abschätzen. Ich(!) persönlich nehme grundsätzlich immer 1x1 einmalig Novaminsulfon ein. Wenn vorhanden in Tropfenform, oder auch als Tablette, 500mg reichen da einmalig aus um die Schmerzbarriere zu durchbrechen. Sobald die Schmerzen nachlassen bewege ich mich (dehnen, strecken, gehen). Damit lockere ich die Muskeln und durch die bessere Durchblutung habe ich den Hexenschuss nach 2-3 Tagen einigermaßen überstanden.
Ohne Schmerzreduktion ist auch kein dehnen der Muskulatur möglich...jeder der schon mal einen echten Hexenschuss hatte, weiß was ich meine.
Ibuprofen würde ich in keinem Fall nehmen.

Danach Wärme, bewegen, wärme, bewegen usw.

Ich gehe damit nicht mehr zum Arzt, soviele Therapiemöglichkeiten gibt es bei dem Krankheitsbild nicht.

Ansonsten...: Youtube "Liebscher & Bracht Hexenschuss" ;)

Alles Gute und schnelle Besserung!

LG
Sascha
---

Sascha Heuer
(Administrator)

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 150
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

#16802

Beitragvon Brischid » 30.10.2019, 18:31

Hallo Barbara,
da bin ich auch geplagt und ich kann Sascha nur zustimmen.
Dr. Pieper hat sämtliche Schmerzmittel von meiner Medikamentenliste gestrichen, bis auf die Novaminsulfon Tropfen. Diese soll ich aber nur im Ausnahmefall nehmen.
Ansonsten helfen mir ABC Wärmepflaster.......sensitiv, falls die Haut empfindlich ist.

Gute Besserung
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 372
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

#16803

Beitragvon BarbH » 30.10.2019, 18:54

Liebe Brischid,
lieber Sascha,

vielen Dank für Eure Antwort.
Da bin ich ja schon in der richtigen Richtung :) und werde erstmal nicht zum Arzt gehen.

Ich habe jetzt auch 20 Tropfen Novaminsulfon genommen (wenn sie auch wenig wirken, aber es lässt sich besser aushalten), denn sie sind die einzigen, die bei mir keinen neuen Schub auslösen.
Dann habe ich Wärmepflaster geholt und mir direkt eines umgemacht.
Zusätzlich nehme ich als Stoßtherapie Nux vomica D6 jede halbe Stunde.

So kann ich es einigermaßen aushalten, aber verstehen tue ich das alles nicht. Ich hatte noch nie sowas gehabt.
Ich bin ja jetzt 15 Monate postflox und habe bisher auch keine Probleme mit dem Bewegungsapparat gehabt, außer dass es mal "gezogen" hat und ich unter Wadenkrämpfen, mal mehr und mal weniger leide.
Körperliche Arbeiten haben mir nie etwas ausgemacht und ich saß heute einfach völlig entspannt auf meinem Bürostuhl.
Da komme ich einfach nicht mehr mit.

Die Wärme tut mir jetzt gut, aber es ist die Hölle, wenn ich vom Sitzen aufstehe. Ich habe das Gefühl, meine rechte Beckenseite gehört nicht mehr zu meinem Körper.
Kann das mit Flox zusammenhängen?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2069
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

#16804

Beitragvon Levoflox26 » 30.10.2019, 19:17

Hallo Barbara,

auch ich bin schon lange Zeit von Rückenschmerzen geplagt und weiß, wie weh das tut. Auf lange Sicht hilft nur die Rumpfmuskulatur zu stärken. Im akuten Hexenschuss Fall hilft außer Wärme nicht viel. Hochlagern der Beine über einen großen Gymnastikball bringt zeitweise Entlastung. Du legst dich auf den Rücken (Matte auf den Boden, soll natürlich nicht kalt sein!) Beine auf den Ball im rechten Winkel, so dass dein Becken ganz leicht nach oben gezogen wird. Falls du keinen Pezziball hast, tut's auch ein Stuhl oder Hocker, er sollte halt so sein, dass du die Unterschenkel bequem drauf ablegen kannst.
Mit Flox muss das nichts zu tun haben, ich hatte das das erste Mal mit 25, als ich meine kleine Tochter aus dem Kinderbett hob.
Was auch prima hilft, sind heiße Fangopackungen. Einfach alles, was die Muskulatur wieder entspannt.

Gute Besserung
lg uschi

Achja, solltest du Lähmungserscheinungen verspüren (Füße lassen sich nicht anheben, Blase/Darm funktionieren nicht wie gewohnt, dann bitte sofort in die Klinik. Dann hast du wahrscheinlich einen Bandscheibenvorfall, der den Spinalkanal verengt und auf den Nerv drückt. Das ist in der Regel eine sofortige OP Indikation.
Aber das hört sich bei dir ja nicht danach an.
Du wirst ein paar Tage was davon haben. Versuch dich nach Möglichkeit ein wenig zu bewegen. Wird heute sicher nicht gehen aber vielleicht morgen.

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 372
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

#16805

Beitragvon BarbH » 30.10.2019, 19:27

Liebe Uschi,
vielen Dank. Nein, sonst habe ich keine Probleme. Keine Lähmungserscheinungen oder sonstwas. Meine Füße sind, im Gegensatz zu den letzten Tagen, sogar schön warm und Wadenkrämpfe habe ich eigenartigerweise heute auch keine. Das ist heute alles wunderbar ruhig.
Blase funktioniert auch, wie sie soll.

Da ich diese Symptome seit heute Mittag habe, dürfte ja eigentlich auch nichts mehr nachkommen, oder?

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Idgie
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 712
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

#16806

Beitragvon Idgie » 30.10.2019, 19:47

Hallo Barbara,

ich habe auch hin und wieder Hexenschuss und mein Mittel der Wahl ist Rhus tox D6 oder D12.

Gute Besserung!

LG Idgie
Einnahme 10x250 mg Ciprofloxacin Juni 2017

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 372
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Bitte dringend Hilfe - Hexenschuss?

#16807

Beitragvon BarbH » 30.10.2019, 20:45

Liebe Idgie,
vielen Dank. Das habe ich sogar da. So könnte man es abwechselnd nehmen.
Bei Nux vomica habe ich im Moment das Gefühl, dass es langsam etwas verbessert. Ich habe es sogar geschafft,
mir am Waschbecken die Haare zu waschen. Frag nicht, wie ich mich hingestellt habe :), aber hat funktioniert. Die Schmerzen hielten sich in Grenzen.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder