...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Neuro-Orthim - Keltican forte

Benutzeravatar
BarbH
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 372
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Neuro-Orthim - Keltican forte

#16959

Beitragvon BarbH » 09.11.2019, 13:36

Hallo an alle,

da ich mir nicht mehr sicher bin, ob ich nicht sogar auch auf Keltican forte reagiere, habe ich mir jetzt mal "Neuro-Orthim" gekauft und werde es ausprobieren.

Mir ist aufgefallen, dass in Keltican
Farbstoff E172 drin ist,
ebenso Siliciumdioxid und Magnesiumsalze
und mir sagte mal ein Arzt, dass diese Zusätze nicht gut sind. Deshalb sollte ich Keltican nicht mehr nehmen.

Jedoch verstärkt sich ohne Keltican mein Zittern wieder, so dass ich es dann doch wieder nahm, aber immer stärker fühle ich mich schlecht nach der Einnahme.

Ich will jetzt auf Neuro-Orthim umsteigen, denn mir fällt auf, dass es
es kein Natrium enthält,
zusätzlich Cytidinmonophosphat hat
und eben keinen Farbstoff und auch kein Siliciumoxid/Magnesiumsalze hat.

Was haltet Ihr davon? Nimmt jemand von Euch schon Neuro-Orthim?
https://www.aponeo.de/15383283-neuro-or ... pseln.html

Liebe Grüße
Barbara


August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Ben_S
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 21
Registriert: 05.09.2019, 21:59

Re: Neuro-Orthim - Keltican forte

#17023

Beitragvon Ben_S » 11.11.2019, 23:30

Kann zu dem Mittel nichts sagen, aber was ich dir evtl. aber als Spartipp und weitere Alternative zu Keltican geben kann:
Doloctan Forte - das hat zwar kein extra Cytidinmonophosphat aber sonst die gleichen Inhaltsstoffe (bzw. bei B12 das natürliche Methylcobalamin statt dem künstlichen Cyanocobalamin (enthält Cyanid, wenn auch nur minimal und angeblich deshalb ungefährlich) und auch kein Magnesiumsteareat oder künstliche Farbstoffe und das zum halben Preis.

https://www.aponeo.de/10217249-doloctan ... df5129228e

Habe es selbst noch nicht ausprobiert da ich mir nicht sicher bin ob meine Schmerzen und Missempfindungen (Verspannung/Anspannung) in den Beinen auch schon unter neuropathische Beschwerden fallen.

Meine Frau nimmt es seit ca. 2 Wochen wegen kribbeln und Taubheit in den Beinen (nicht floxbedingt, wobei das auch nicht komplett ausgeschlossen ist) als günstige Alternative zu Keltican Forte, was sie vom Neurologen empfohlen bekommen hat. Hat aber leider bei ihr bislang noch nichts bewirkt. Ich vermute mal 2 Wochen sind aber auch einfach noch kein Zeitraum um irgendwas zu beurteilen.

Edit: Ah Mist, irgendwie habe ich komplett verpeilt, dass es dir auch um die Natriumsalze ging, sorry!

EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 523
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Neuro-Orthim - Keltican forte

#17036

Beitragvon EagleEyeC » 12.11.2019, 21:04

Danke Ben, damit hast du mir verdammt nochmal geholfen. Ein solches Produkt hatte ich gesucht!


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bastl, Doderer76