Update: Am 27.09.20 finden Wartungsarbeiten statt. Das Webangebot ist daher von ca. 20.00 Uhr bis ca. 00.00 Uhr nicht erreichbar.

Meldet eure Nebenwirkungen, Schädigungen und Nachmeldungen: HIER KLICKEN

Kieferschmerzen

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Kieferschmerzen

#19607

Beitragvon Momo » 02.03.2020, 19:03

Hallo,
bin noch neu hier . Habe seit einem migräneartigen
Anfall am Samstag immer wiederkehrend Kieferschmerzen. Hat jemand ähnliches nach ciprofloxacin erlebt? Migräne kenn ich eigentlich, aber diesmal hatte ich eben keine Kopfschmerzen nach der Aura sondern KieferSchmerzen und die kommen und gehen. Zähne scheinen in Ordnung.
Idee was man tun oder nehmen kann.Gruss Momo


Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 160
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Kieferschmerzen

#19612

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 02.03.2020, 19:55

Magnesiumcitrat!? Antioxidanzien!?

Sind die Nebenhöhlen in Ordnung?

Ich bekomme bei nitrosativen Stress immer Kieferschmerzen.... und beim Fasten über 24h.

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Kieferschmerzen

#19619

Beitragvon Aurorafalter )( » 02.03.2020, 21:29

Hallo momo,
ein liebes hallo an dich ☆

Eigentlich häng ich hier grad so chillig müde auf der couch und wollte nuuur kurz ein wenig im forum schmökern...
Da war ich aufeinmal hellwach als ich deine Überschrift "kiefernschmerzen" entdeckt habe.

"Schade" wir sitzen im gleichen boot. Selbst habe ich seit Jahren kiefernschmerzen. Aktuell gerade auch wieder. Mal mehr und mal weniger und schmerzen im kopf sowieso.
Ob das von den vielen antibiotika der vergangenheit kommt, weiß ich nicht.

Die, uns schädigende, antibiotikafamilie geht ja auch auf die Knorpel - tuen dir die ohren dazu auch nun ständig leicht weh?

Oder ich habe hier im forum gelesen, dass die lymphknoten auch durch das antibiotika anschwellen können :think:. Ist da was auffällig? Manche Schwellungen kann man nicht ertasten, diese sieht man im Ultraschall etc...

Die beiden beschwerden habe ich zu dem kiefernschmerzen und ständigen schmerzen im kopf.

Die sinusitis frage ist gut, wurde das schon in betracht gezogen?

Sind deine augen irgendwie gesundheitlich auffallend?

Wurde mal ein röntgenbild von den zähnen angefertigt?
Bei mir steht jetzt der verdacht auf cmd im raum.
Dazu passt oft ein beckenschiefstand etc... osteopathie oder eine gute schiene für die Nacht kann helfen oder gesichtsgymnastik. Probiere diesen link dazu mal :)

https://youtu.be/KyNHKDh1cto

Google mal nach cmd.

Bei mir schaut mein röntgenbild von ende letzten jahres auffällig aus, da überschneidet sich vor dem ohr der gelenkkopf. Wie ausgerenkt.
Der Zahnarzt will jetzt eine bessere schiene anfertigen lassen und dann gucken, ob es besser wird.

Wenn du deinen mund langsam auf und zumachst und dir dabei die ohren leicht zuhälst- knackt es dann irgendwo vor den ohren?

Wurde irgebdwo eine wurzel vergessen, wie bei mir?
Oder müssen eiiigentlich auch Weisheitszähne raus :(?

Als ich gegen die kieferschmerzen mal rotlicht versucht habe, bekam ich später kopfschmerzen.
Diese können aber auch durch meinen pseudotumor cerebri kommen.

Jemand schrieb mal im forum auch von kiefernschmerzen und empfahl teufelskrallen salbe oder arnika salbe auf die wangen zuschmieren.
Ich überlege, ob magnesiumöl an diesen stellen helfen könnte :doh: .

Oder löst irgendein nahrungsmittel die schmerzen aus.
Fruktoseintolleranz kann zum bsp starke Kopfschmerzen auslösen!

Ist schon doof alles :confusion-seeingstars: und unangenehm dazu. Vorallem können darauf kopfschmerzen folgen.
Ansonsten fällt mir nur nelkenkauen ein :|.

Liebste mitfühlende Grüße, Aurorafalter
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1007
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Kieferschmerzen

#19622

Beitragvon cf12 » 02.03.2020, 22:01

Hallo Momo,

die Schmerzen im Kiefer könnten auch vom Gesichtsnerv verursacht werden. Sind evtl. Schäden an der HWS bekannt? Ein evtl. Vitamin B12 Mangel sollte unbedingt beseitigt werden (bis zum oberen Grenzwert der Blutuntersuchung auffüllen)! Nach einigen Wochen schwillt die Nasenschleimhaut ab und die Nasennebenhöhlen werden besser "belüftet". Hochdosiertes Vitamin B2, Zink und Q10 hilft auch bei gelegentlicher Migräne. Mit manueller Therapie und/oder einer osteopathischen Behandlung sollten sich die Beschwerden bessern. Viel Erfolg! :)

Viele Grüße

cf12

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#19659

Beitragvon Momo » 03.03.2020, 19:02

Hallo zusammen und danke für eure Antworten und Anregungen. Hab die letzten Tage immer wieder mal Kieferschmerzen gehabt. War aber nicht sehr stark und ging wieder weg. Heute Vormittag war es dann plötzlich viel stärker und blieb. Auch war ich nicht sicher ob vielleicht doch Zähne bzw. Wurzeln die Ursache sein könnten. War dann beim Zahnarzt, obwohl ich eigentlich mit meiner Tochter feiern wollte...
Bin total genervt, weil ich in dem Zustand nach 2,5 Wochen Krankschreibung und 2 also eigentlicj einem guten Tag Morgen wohl schon wieder beim Arzt statt zur Arbeit gehe. Röntgenbild von Dezember ist in Ordnung, daher wollte der Zahnarzt heute nicht gleich wieder eines machen.
Sollte Ibu nehmen und habs gemacht. Weil der Schmerz nicht eegging. Die hat sehr schnell geholfen. Hoffe da kommt nix nach und ich vertrag sie.
Ja es kann der Gesichtsnerv sein. Ja ich hatte mal ein Schleudertrauma vor 14 Jahren.
Irgendwie hab ich den Eindruck fir floxine gehen auf die jeweiligen Schwachstellen, auch wenn man die so noch gar nicht kannte.
B 12 ist guter Hinweis mach ich grade.

Welche Rolle hat der Magnesiumspiegel bei Schmerzen?
Gruss Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#19660

Beitragvon Momo » 03.03.2020, 19:05

TheBestIsYetToCome hat geschrieben:Magnesiumcitrat!? Antioxidanzien!?

Sind die Nebenhöhlen in Ordnung?

Ich bekomme bei nitrosativen Stress immer Kieferschmerzen.... und beim Fasten über 24h.


Ich war hungrig, aber höchstens 4 h nichts gegessen.
M.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#19661

Beitragvon Momo » 03.03.2020, 19:11

Wenn du deinen mund langsam auf und zumachst und dir dabei die ohren leicht zuhälst- knackt es dann irgendwo vor den ohren?


Ja Auroafalter es knackt auf der Schmerzseite....
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Kieferschmerzen

#19663

Beitragvon Aurorafalter )( » 03.03.2020, 19:29

Hi momo,

Ach menno das ist ja wieder doof. Interessant war dein Verdacht, dass das antibiotika die schwachstellen aufdeckt. Das könnte in manch einer hinsicht passen. :think:

Kannst du dein Röntgenbild mal einstellen? Vielleicht sieht manch einer da was :think:.

Bei meinem röntgenbild hab ich zum bsp. als einzigste von 3 zahnärzten bzw gesichtschirurgen entdeckt, dass da was nicht richtig sitzt und meine beschwerden erklären könnte. Erst jetzt wird mal genauer hingeguckt.
Das obere bild ist anfang 2019, das untere von ende 2019.
Screenshot_20200221-172244_Gallery.jpg


Mitfühlend,
)(
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#19664

Beitragvon Momo » 03.03.2020, 19:48

Hab das Röntgenbild nicht. Ist beim Zahnarzt.
Musstest du zu 3 Zahnärzten zur Diagnose oder was meintest du? Ich seh zwar zwei unterschiedliche Bilder aber kann die nicht interpretieren.
Was macht man gegen knackenenden Kiefer?
Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Kieferschmerzen

#19665

Beitragvon Aurorafalter )( » 03.03.2020, 21:12

Schau mal hier, dieser link ist interessant bezüglich dem knacken und der kieferschmerzen etc...

https://www.cmd-arztsuche.de/alles-uebe ... nkknacken/

Da am eingezeichneten gelben punkt könnte mein problem liegen.
Ich hab die cds dazu im computer eingelegt und dann das bild abfotografiert. Ist besser, als nichts und damit kann ich ärzten einfach zeigen was ich meine.

Ich empfehle dir, bilder von Untersuchungen gleich auf cd brennen zu lassen beim arzt. Meistens ist das umsonst, ansonsten kostet der service ca 3 euro. Du hast ein recht darauf und sie geben bei anfrage immer diese cd nett mit.

Ja richtig, 3 verschiedene ärzte schauten auf das bild und erkannten nicht die stelle.

Lg,
)(
Dateianhänge
20200303_210358.jpg
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#19677

Beitragvon Momo » 04.03.2020, 18:45

Hilfe , hab weiter Kieferschmerzen.
Auch wenn hier im Forum vor Schmerzmitteln gewearnt wird. Ohne Ibuprofen gehts grad nicht. War heute das 2. Mal beim Zahnarzt. Röntgenbild unauffällig von den infrage kommenden Zähnen. Könnte auch vom Knirschen kommen. Dann müsste es einfach wieder weggehen. Ansonsten sollte sich laut Zahnarzt bald zeigen , welcher Zahn es ist. Zur Zeit kämen mind. 2 infrage.
Bin ziemluch am Ende. Ärztin meinte heute die Antibiotika müssten jetzt ja wohl aus mir raus sein. Hatte keine Kraft zu widersprechen.
Hat mich 3 Tage krankgeschrieben. Als Folgebescheiniging obwohl ich ja nur bis Freitag krankgeschrieben war. Muss Mo und Die aber nicht arbeiten auch eenn sich meine Zeiten auf die Woche verteilen. Kann ich aber jetzt nicht drüber nachdenken.
Paradontitis Behandlung hatte schon an dieser Stelle im Kiefer gereizt. Aber was sich da abspielt keine Ahnung. Vielleicht gehe ich Morgen zu anderem Zahnarzt der sich mit kiefer auskennt.
Wäre bei mur in der Nähe
Im Moment wäre ne Wurzelbehandlung mit anschließender Schmerzfreiheit schon traumhaft. Wenn es nur bald aufhört.
Bin fürxalle Anregungen offen.
NEhme MG über den Tag 300 bis 900
B12 eher gering so Ampullen aus dm
Das all in one ist grad angekommen . Hat aber die Mengen nur zu nem drittel. Also man muss 3 Portionen nehmen. Ist also ziemlich teuer. Hab uch wohl nucht richtig gelsen. Versuch ich gleich mal hochzuladen.
Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#19678

Beitragvon Momo » 04.03.2020, 18:53

20200304_185106.jpg

:confusion-helpsos:
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Kieferschmerzen

#19680

Beitragvon Aurorafalter )( » 04.03.2020, 20:24

Hi momo,

Neigst du zu herpes? Manchmal findet dieser auch innerlich statt und verursacht schmerzen unter der haut.
Im blut kann man auf herpes testen lassen.
Vielleicht solltest du wirklich eine 2. Meinung einholen :think: .

Hoffentlich hat noch jemand anderes ideen und ratschläge.

Liebe Grüße,
)(
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1007
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Kieferschmerzen

#19685

Beitragvon cf12 » 04.03.2020, 22:28

Hallo Momo,

wenn die Beschwerden nicht nachlassen, müssen die toten Zähne evtl. entfernt werden (Herdsanierung). Oben hatte ich bereits geschrieben: Vitamin B12 bis zum oberen Grenzwert auffüllen (Laborwert?), Orthomol immun gegen die Probleme mit dem Zahnfleisch (Flüssigkeit ca. 5 Minuten im Mund lassen und schlucken), bei Bedarf osteopathische Behandlung gegen die HWS Probleme/Gesichtsnerv. Bei starken Schmerzen kannst Du gelegentlich eine Ibuprofen Tablette einnehmen (nur bei Verträglichkeit). Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#19686

Beitragvon Momo » 05.03.2020, 00:44

Hallo,
Nein die Zähne sind (noch nicht) tot. Sie reagieren beim Zahnarzt auf die Tests. Darum und weil das Röntgenbild nichts hergibt, macht er nichts. Hätte heute Vormittag nichts gegen Wurzelbehandlung eingewendet. Können aber auch Folgen von K irschen sein. Dagegen spricht meiner Meinung das selrsame Gefühl im Bereich der zähne wenn ich den schmerz weitgehend mit ibu ausschalte..

Grüße Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1007
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Kieferschmerzen

#19688

Beitragvon cf12 » 05.03.2020, 01:07

Hallo Momo,

nach der Wurzelbehandlung ist der Zahn "tot" und vor der Wurzelbehandlung haben sich die Erreger evtl. schon in der Wurzel vermehrt. Du kannst das in Ruhe mit Deinem Zahnarzt besprechen und dann eine Entscheidung treffen. Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

sabmisch
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 12
Registriert: 23.11.2019, 10:50

Re: Kieferschmerzen

#20070

Beitragvon sabmisch » 20.03.2020, 15:54

Ein Freund von mir hatte auch mal ganz starke Kiefer-/Zahnschmerzen und hat sich mit dem Zahnarzt bald in die Wolle gekriegt, weil nichts war. Es stellte sich heraus, dass die Schmerzen von einem neuen Antidepressiva kamen, welches er erst seit kurzem nahm. Ich hab mir übrigens heute einen Zahn ziehen lassen, weil ich auch so komische Schmerzen immer wieder bekam. Der Zahn war jedoch tot und von daher ganz bestimmt keine verkehrte Aktion. Zahnersatz gibt es nun jedoch nicht mehr, da nur der Notbetrieb aufrecht erhalten wird. :?

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#20595

Beitragvon Momo » 07.04.2020, 17:13

Hallo zusammen, wollte mal den letzten Stand kundtun. Die Kieferschmerzen haben 14 Tage gedauert. Die ersten Tage nur hin und wieder, dann 11 bis 12 Tage dauerhaft nur mit Höchstdodis Ibu auszuhalten. Erst als ich suf Ibu mit Lysin umgedtellt habe, wurde es besser und war dann weg.
Ist doch wohl kein Zufall , dass Lysin hilft.
Mittlerweile sehe ich die Zusammenhänge mit der HWS.

Wegen der übrigen übrihen flox Folgen hab ich jetzt wieder mit Magnesium angefangen. Ging mir ein paar Tage besser...
Ja und die Ärzte stürzen sich auf meine seit Jahren latente Schilddrüsenüberfunktion. Da ich aber nur 3 Tage vor ciprofloxacin Einnahme Werte der Schilddrüse hab und die Bescheerden zu der Zeit noch nicht da waren, geb ich nicht auf. Auch will ich mir die Schilfdrüse jetzt nicht operieren lassen, solange flox noch relativ neu ist.

Ich glaube nach wie vor, dass das Adrenalin der Zahnarztspritzen mitverantwortlich ist , zumindest auf zeitweise Tachykardie und Nervosität. Das hatte ich vor Jahren auch mal nach einer Zahnbehandlung. Ja und wegen der HWS, Auffahrunfall in 2006 waren meine Mitos wohl schon vorgeschädigt....

Es ist echt erschlagend , was hier im Forum an Infos drinsteckt. Im Moment überblick ich nicht mehr was ich tun soll, nehmen soll. Welche Blutwerte soll meine Ärztin machen und wie überzeuge ich sie davon???

LG Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#21314

Beitragvon Momo » 11.05.2020, 12:20

Hallo zusammen,
hier der Stand der Dinge. Seit Samstag wieder KieferBeschwerden. Zähne wie taub mittlerweile aber nicht so wichtig. Aber Schwellung zeitweise Schmerzen. An der Stelle, im Kopf. Ich weiss gar nicht mehr was von was ist. Zahnarzt hat mich an Kieferchirug überwiesen, da das Röntgenbild nicht genug zeigt. Soll jetzt 3 d geröntgt werden.
Keine Ahnung wie es weitergeht. Schmerz ist noch ohne Mittel auszuhalten. Bin aber sehr müde. Letzte Nacht war schlecht. Hab keine Kraft mehr.
Psyche ist auch im Keller.
Termin zum Röntgen dvt ist übermorgen. Privatleistung . Immerhin nur 120 Euro. Ich hätte noch die wahl gehabt für 260 euro ende des Monats....
Hab bei Dr. ROCKE jetzt einen Termin vereinbart.
Bin nur froh, dass hier im Forum soviel Fachkompetenz zusammenkommt. Danke allen , bedonders Maximus.
.lg
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 354
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Kieferschmerzen

#22001

Beitragvon Aurorafalter )( » 18.06.2020, 01:40

hallo momo,

Wie geht es dir nun?
Und war das 3d röntgen aufschlussreich?

(Seit meine sinusitus behandelt wurde mit abschwellenden nasenspray und Inhalation sind meine argen kieferschmerzen endlich weg. Nun achte ich sehr darauf, dass die nase nicht mehr zuschwillt, das hilft gott sei dank.)

Liebste Grüße,
Aurorafalter
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Kieferschmerzen

#22002

Beitragvon Momo » 18.06.2020, 07:34

Hallo Auroafalter,
ja beim 3 d Röntgen wurde erkannt, dass die Wurzel entzündet ist an einem Zahn. Das wurde mittlerweile behandelt und der Zahn verhält sich ruhig.
Auch due Spritze ohne Adrenalin war o.k. und hat gewirkt. Bei der letzten Behandlung ging es ohne Spritze.
Jetzt kann ich die weiteren Baustellen Schilddrüse Wechseljahres- Hormone und die restlichen Flox Symptome angehen.

Schön, dass du deine Kieferschmerzen auch los bist! Schreib mal pn wegen des wichtigen Datums oder war das schon?
LG Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder