...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Sehstörungen

Hateflox
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 04.02.2020, 11:03

Sehstörungen

#21047

Beitragvon Hateflox » 29.04.2020, 14:39

Hallo! Ich wollte mal fragen, ob und wann die Sehstörungen nach flox aufgehört haben?!
Ich hab -5 Sehschwäche und selbst mit Brille ist es sehr schlecht manche Tage, aber dann geht es wieder komischerweise



Kata
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 92
Registriert: 23.01.2020, 17:51

Re: Sehstörungen

#21058

Beitragvon Kata » 29.04.2020, 22:29

Hallo Hateflox,

ich habe direkt nach der Cipro Einnahme 2 Monate ziemlich oft extrem verschwommen gesehen.
Dann gab es Tage, ich meine es war nach ca 2 Monaten, wo ich konstant gut sehen konnte, woraufhin wieder schlechtere Phasen kamen.

Nunmehr nach knapp 4 Monaten kann ich sagen, ich sehe immer noch verschwommen nach dem Aufstehen,
oder nach dem Mittagsschlaf oder wenn ich einfach so auf der Couch gelegen habe.

Anfangs war es so schlecht, dass ich im Fernseher Gesichter nicht klar erkennen konnte. Schnellen Abläufen
nicht folgen konnte und ausgesprochen Lichtempfindlich war.
Nach einer Augenüberprüfung beim Augenarzt, er konnte nichts finden, konnte ich mich 14 Tage nicht ohne eine stark getönte
Brille bewegen, in den Kühlschrank sehen tat weh, in eine Ampel schauen auch, alle Lichtquellen stellten ein Problem dar.
Dies ist aber dann ganz weg gegangen.

Aufgefallen ist mir, dass ich nach einer Nacken Massage ganz klar sehen konnte, ebenfalls wenn ich draußen spazieren gehe, mich bewege und tief durchatme. Nach ca 20-30 Minuten sehe ich dann nicht mehr verschwommen.

Im Verlauf ist es immer besser geworden, ist aber im Moment 4 Monate nach Flox noch nicht ganz weg.
Ich glaube es braucht Zeit, überlege aber auch, sobald es mir möglich ist, meine HWS überprüfen zu lassen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und sende Dir viele Grüße
Kata

Hateflox
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 04.02.2020, 11:03

Re: Sehstörungen

#21155

Beitragvon Hateflox » 04.05.2020, 18:39

Kata hat geschrieben:Hallo Hateflox,

ich habe direkt nach der Cipro Einnahme 2 Monate ziemlich oft extrem verschwommen gesehen.
Dann gab es Tage, ich meine es war nach ca 2 Monaten, wo ich konstant gut sehen konnte, woraufhin wieder schlechtere Phasen kamen.

Nunmehr nach knapp 4 Monaten kann ich sagen, ich sehe immer noch verschwommen nach dem Aufstehen,
oder nach dem Mittagsschlaf oder wenn ich einfach so auf der Couch gelegen habe.

Anfangs war es so schlecht, dass ich im Fernseher Gesichter nicht klar erkennen konnte. Schnellen Abläufen
nicht folgen konnte und ausgesprochen Lichtempfindlich war.
Nach einer Augenüberprüfung beim Augenarzt, er konnte nichts finden, konnte ich mich 14 Tage nicht ohne eine stark getönte
Brille bewegen, in den Kühlschrank sehen tat weh, in eine Ampel schauen auch, alle Lichtquellen stellten ein Problem dar.
Dies ist aber dann ganz weg gegangen.

Aufgefallen ist mir, dass ich nach einer Nacken Massage ganz klar sehen konnte, ebenfalls wenn ich draußen spazieren gehe, mich bewege und tief durchatme. Nach ca 20-30 Minuten sehe ich dann nicht mehr verschwommen.

Im Verlauf ist es immer besser geworden, ist aber im Moment 4 Monate nach Flox noch nicht ganz weg.
Ich glaube es braucht Zeit, überlege aber auch, sobald es mir möglich ist, meine HWS überprüfen zu lassen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und sende Dir viele Grüße
Kata


Mir fällt auf, dass ich, wenn ich Handy fokussiere und dann hoch schaue, erst extrem verschwommen sehe und nach paar Sekunden wird es etwas besser. Es ist komisch, wenn man wüsste, was das ist.
HWS überprüfen lassen aus bestimmten Grund? Was wird da gemacht?
Hab ich schon öfter bei floxies jetzt gelesen.
Danke wünsche dir auch gute Besserung :)
Liebe Grüße
Heiße auch Katha ;) aber mit "h"

Kata
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 92
Registriert: 23.01.2020, 17:51

Re: Sehstörungen

#21162

Beitragvon Kata » 04.05.2020, 21:35

Hallo Katha,
danke für Deine Nachricht.
Ich werde meine HWS überprüfen lassen, weil ich einmal einen Bandscheibenvorfall hatte und prüfen möchte wie der Stand im Moment ist, da ich jetzt vermehrt Schmerzen in dem Bereich habe.
Ich hatte letztes Jahr einen schweren Bandscheibenvorfall in der LWS. Die Wirbelsäule ist seit Jahrzehnten meine Schwachstelle, ich habe als ich sehr jung war sehr hart körperlich gearbeitet. Das hat mit flox bei mir erst mal nichts zu tun, ich möchte nur,
da ich jetzt schlecht sehe, prüfen ob dort eine Ursache liegen könnte.
Ich wünsche Dir gute Besserung
Liebe Grüße
Kata

Hateflox
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 04.02.2020, 11:03

Re: Sehstörungen

#21215

Beitragvon Hateflox » 07.05.2020, 16:46

Kata hat geschrieben:Hallo Katha,
danke für Deine Nachricht.
Ich werde meine HWS überprüfen lassen, weil ich einmal einen Bandscheibenvorfall hatte und prüfen möchte wie der Stand im Moment ist, da ich jetzt vermehrt Schmerzen in dem Bereich habe.
Ich hatte letztes Jahr einen schweren Bandscheibenvorfall in der LWS. Die Wirbelsäule ist seit Jahrzehnten meine Schwachstelle, ich habe als ich sehr jung war sehr hart körperlich gearbeitet. Das hat mit flox bei mir erst mal nichts zu tun, ich möchte nur,
da ich jetzt schlecht sehe, prüfen ob dort eine Ursache liegen könnte.
Ich wünsche Dir gute Besserung
Liebe Grüße
Kata

Oh ja lass das auf jeden Fall prüfen. Vor allem, kann flox auf jeden Fall was da verschlimmern und verursachen hab ich jetzt erfahren, da es Bindegewebe und Kollagen abbaut und sich deswegen lockert. Ein Mädel die im Fernsehbeitrag bei Stern TV und HR war hat es schwer getroffen und hatte Schleudertrauma durch flox :( ich drücke die Daumen. Berichte mal. Wann ist der Termin?

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 581
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Sehstörungen

#21216

Beitragvon Karlken » 07.05.2020, 17:45

Hallo Kata, Hallo Katha ;)

Katha hat geschrieben
Die Wirbelsäule ist seit Jahrzehnten meine Schwachstelle, ich habe als ich sehr jung war sehr hart körperlich gearbeitet. Das hat mit flox bei mir erst mal nichts zu tun


Kata hat geschrieben
Vor allem, kann flox auf jeden Fall was da verschlimmern und verursachen hab ich jetzt erfahren, da es Bindegewebe und Kollagen abbaut und sich deswegen lockert


Da könnt ihr sicher sein das Flox hier einen gehörigen Anteil an den Beschwerden hat.
Ich habe schon während der Einnahme (ich Idiot) von Levo gemerkt das sich die Sehnen, Muskeln oder was auch immer sehr nachteilig verändert hatten. Ich war ja noch nach der dritten Dosis 500mg Levo trainieren. Mein Nacken gab mir das Gefühl als wenn da hinten nur noch Gummi drin ist. Da war insbesondere beim Butterfly revers und Nackendrücken lustiges Muskel und/oder Sehnenspringen angesagt.
Habe es leider an dem Tag noch nicht mit diesem Sch...zeug in Verbindung gebracht. Deswegen auch "ich Idiot". ;)
Die vierte Tablette hätte ich mir ersparen können.
In der Folge traten Beschwerden, die ich längst abgehakt hatte, vermehrt und verstärkt wieder auf.
Kurz, Fluorchinolone haben deine Problemzonen nochmals richtig getriggert.

Deine Sehstörungen können durchaus eine Folge der lädierten HWS sein.
Seit ca. 2 Monaten habe ich temporär ebenfalls leichte Sehstörungen. Da ist die wahrscheinlichste Ursache für mich meine
durch jahrelange Belastung als Schwerathlet und Flox angegriffene HWS. Ebenso überkommen mich nun wieder leichte Schwindelanfälle.
Hatte jetzt ein knappes Jahr Ruhe. Letztes Jahr verschwand dieses Phänomen nach exakt 20 Tagen. Ich laß mich mal überraschen wie lange es diesmal andauert. Derzeit sind es 7 Tage.

Laß in jedem Fall eine Augenarzt draufgucken.
Bei den Orthopäden bin ich mir nicht sicher ob die HWS-Probleme als ursächlich für Sehstörungen anerkennen.
Habe da entsprechende Erfahrungen machen müssen.
Meine Augenärzte sagen, alles i.O. (Gemeinschaftspraxis 3 Ärzte) Mit jedem hatte ich schon das Vergnügen.
Wegen eines ggf. sich anbahnenden Schlaganfall, aufgrund der Symptomatik, wurde ich 2015? im KH auf den Kopf gestellt.
Entlassen wurde ich mit der "wahrscheinlichsten Ursache" HWS! Die Symptomatik wurde allerdings von einem Orthopäden komplett als "gibt es nicht" abgetan. Hat also seine Standeskollegen aus dem Krankenhaus für dumm erklärt.
Ein weiterer meinte "eigentlich sehr unwahrscheinlich" Vielleicht wollte er ja auch nur Ehrenrettung des Kollegen betreiben. ;)
Sobald ich beginne Nackenübungen zu machen verschwinden meist auch mittelbar diese Symptome.
Trainieren ist leider wegen Corona schlecht möglich. Vielleicht ein Grund warum es mich jetzt wieder "erwischt" hat. Beschränke mich daher auf Liebscher & Bracht Übungen. Leider nicht so konsequent wie es erforderlich wäre :oops:

Vielleicht eine Option für dich?
Wünsche euch und uns allen Alles Gute

m.f.G.

Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Kata
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 92
Registriert: 23.01.2020, 17:51

Re: Sehstörungen

#21219

Beitragvon Kata » 07.05.2020, 19:43

Hallo Karlken,

lieben Dank für Deine Antwort. Ich freue mich, dass Du Liebscher&Bracht erwähnst, denn ich habe gerade eine Schmerzfrei DVD bestellt in der Engpass Dehnungen für Kopf und Nacken angeleitet werden. Ich hoffe mir hier Linderung zu verschaffen.

Beim Augenarzt war ich schon, die nächste Kontrolle werde ich allerdings bei einem anderen Augenarzt machen, da dieser mich nicht ernst genommen hat bzgl. des gefloxt seins, demnach habe ich die Phase des massiv geblendet seins nach der Pupillen Erweiterung in der Hoffnung, dass alles wieder besser wird ohne seine weitere Konsultation mit Bangen verbracht. Es ging weg, geblieben sind die nach Monaten besser gewordene, aber nicht verschwundene Problematik des unscharf Sehens.

Zum Orthopäden gehe ich erst, wenn ich alle meine anderen Baustellen abgearbeitet habe, denn ich weiß, dass er mich ins MRT schickt. Da ist mein größter Kummer immer das Kontrastmittel, dass ich in den letzten 5 Jahren 7 mal bekommen habe. Ich versuche es dem Radiologen immer auszureden, aber nicht mit dem größten Erfolg bis jetzt.

Lieber Karlken, liebe Katha, ich wünsche Euch gute Besserung und allen anderen im Forum auch
Herzlichst
Kata

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1014
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Sehstörungen

#21221

Beitragvon cf12 » 07.05.2020, 22:45

Hallo liebe Kata,

Kontrastmittel solltest Du beim MRT konsequent ablehnen (mache ich auch)!!! Für die Augen wäre evtl. zusätzlich Vitamin A (z.B. 5000 i.E. oder Leber/Leberwurst essen), Selen und bei Bedarf Astaxanthin bzw. eine andere pflanzliche Antioxidanz zu empfehlen. Zink ist ja nach den Laborwerten ausreichend vorhanden. Gute Besserung! :)

Viele liebe Grüße

cf12

Kata
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 92
Registriert: 23.01.2020, 17:51

Re: Sehstörungen

#21231

Beitragvon Kata » 08.05.2020, 14:37

Hallo liebe cf12,

ich danke Dir für Deine Antwort. Kannst Du mir zu dem Astaxanthin ein Produkt empfehlen und die Dosierung evtl auch?

Lieben Grüße sendet Dir
Kata

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1014
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Sehstörungen

#21232

Beitragvon cf12 » 08.05.2020, 14:57

Hallo liebe Kata,

zur Zeit nehme ich täglich 12 mg Natürliches Astaxanthin von Amazon ein (Hersteller: Nutrition). Die Packung enthält 180 Kapseln und reicht ca. 6 Monate. Außerdem verwende ich 500 mg Taurin Kapseln aus der Apotheke (täglich 500 - 1500 mg einnehmen). Gute Besserung! :)

Viele liebe Grüße

cf12

Hateflox
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 04.02.2020, 11:03

Re: Sehstörungen

#24367

Beitragvon Hateflox » 25.09.2020, 13:37

Hallo Kata,

Ich wollte mal fragen wie es bei dir aussieht im wahrsten Sinne des Wortes?
Bei mir ist alles unverändert, was zumindest die Augen betrifft. Mal ist es besser und dann wieder schlecht (unscharfe sehen). Hast du eine Sehschwäche?
Ich hab -5 und selbst mit Brille halt dann total unscharf. Aber ich habe seit Mai eine Histaminintolleranz heraus gefunden. Und die werde ich wohl seit Dezember haben (also seit der Sehstörungen und seit der Gewichtsabnahme, die ich ja auch habe). Es kommt bei mir definitiv durch zuviel histamin, wenn es schlechter wird. Das habe ich schon heraus gefunden. vielleicht sollte ich trotzdem mal zum Augenarzt gehen?!
Viele in der Histaminintolleranz Gruppe bei Facebook haben sehprobleme. Seit der Ernährungsumstellung sind andere Symptome (Gewichtsabnahme, Herzrasen, Durchfall) zumindest besser geworden und die Augen sind dann auch besser. Wenn ich wieder zuviel histamin hatte, bekomme ich beides zusammen... Herzrasen (bzw höherer Puls und daraus folgend Schlafstörungen) und Sehstörungen, vor paar Monaten war die Gewichtsabnahme da auch immer noch dabei, das ist jetzt nicht mehr zum Glück

Liebe Grüße
Katha


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]