Die Datenschutzerklärungen und der Nutzungsvertrag mussten aktualisiert werden. Jeder reg. Benutzer bekommt eine Abfrage diese zu akzeptieren, oder nicht zu akzeptieren.

Brennen Intimbereich - wer hatte das?

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21939

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 01:09

Und Da Cipro die Dramflora kaputt macht ist es logisch das Pilze wuchern. Im Darm ist immer ein gleichgewicht zwischen pilzen und Bakterien. Cipro hat bakterien reduziert. die Bakterien produzieren aber zum teil nötigen Sauerstoff. Weniger Sauerstoff, noch mehr Pilze. Also mach eine Kur mit OmniBiotic SR-9.
Flute den Darm mit guten Bakterien. Womöglich kannst du sogar das betonit/Flohsamen shake weg lassen. das ist zu unnatürlich. Der Darm muss wieder sein normales Milieu wieder finden. Wenn jetzt jeden Tag so eine Mischung ankommt die auch noch Wasser zieht, das ist nicht jut.
Entgiften über Darm besser nur intervall. Zb einmal im Monat zehn Tabletten Aktivkohle gleichzeitig auflösen und trinken.
Vermutlich hast du auch gar kein Cipro mehr im Körper also wozu entgiften. Schwermetalle, da ist es anders. die zirkulieren über Jahre zwischen Leber und Darm. Werden nicht sofort ausgeschieden sondern bevor es ins Klo geht, rückresorbiert aber Cipro macht das denke ich nicht.



Benutzeravatar
Maximus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21943

Beitragvon Maximus » 16.06.2020, 10:19

Hallo Asilk,

Abstrich ist gemacht OK. Mal schauen, was dabei raus kommt.

Auf die Bestimmung der Sexualhormone im Speichel würde ich mich nicht verlassen.

Der Grund: Es fehlten verlässliche Referenzwerte für Hormonspeicheltests.

Den Gynäkologen mal Bitte darauf ansprechen, ob er die Sexualhormone ( LH, FSH, Östrogen, Testosteron, Progesteron,
SHBG, DHEA-S ) im Blut bestimmt.

LG
Maximus

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21945

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 11:05

Hallo Zusammen,

Danke an alle. Ich denke Darm spielt eine zentrale Rolle. Bei mir fing es an mit der Antibiotika Einname, ich hatte 5 hintereinander eins war Flox. Es brannte. Ich hatte laut Kultur keinen Pilz. Ich habe meine Mineralstoffe analysiert und habe ein Kupfer und Mangan Defizit.
Ich nehme viele Vitamine und Nährstoffe, so wie viele. Ich nehme Magnesium, Vit C, B Komplex, Q10, NAC, Gelenknährstoffe etc.

Ich hatte Cipro letztes Jahr Februar, keine NW, bis auf August, Hüftschmerzen, wurde besser durch Physio. danach keine Probleme. Viel Stress, viele Infekte (wahrscheinlich auch durch CIPRO) Dezember. Viel Antibiotika. Januar Norfolxacin. Psyche war schlecht. Vorher brennen im Intimbereich begann.
Nährstofftest. Mangan, und Kupfer Mangel. Seit 2 Tagen erst Kupfer supplementierung. Möchte nach und nach supplentieren, auch Mangan bald.
Darmaufbau hatte ich 2.5 Monate gemacht ohne eine Besserung zu spüren (präperat Multilac).
Seit 2 Wochen Darmreinigung. Besserung im Intimbereich ist deutlich zu spüren.
Seit Monat 4, Gelenkschmerzen, Sehnen, Muskeln. Seit Einnahme NEMS und auch Dehnung und Fasten (16/8) Besserung zu spüren. Konnte kaum gehen und stehen anfänglich. Ernährung ohne Zucker, wenig Kohlenhydrate. Keine Milch, kein Koffein.
Scheidenpilz, wurde nachgewiesen, Behandlung meinerseits nur 3 Tage, da Angst brennen kann schlimmer werden. (Es gibt Frauen die kennen Flox nicht, haben nie Antibiotika genommen, aber haben Brennen durch Pilzsalben (etc.!!!!) bekommen, wird dann zB. als Vulvodynie diagnostiziert...)
Gestern FA sagt, Intimbereich gerötet vermutet Pilz +Bakterien. Verschreibt Nystacin und hat Kultur gemacht.
Hautarzt verschreibt mir Cortison + Antipilzmittel in Crème.
Ich habe bis jetzt werde Cortison noch Nystacin verwendet. Da ich die Ursache bekämpfen möchte oder zumindestens nicht mehr Reizung möchte.
Zudem Hormone im Speicheltest geprüft. Sehr geringer Östrogen Wert, Pille im November 2019 abgesetzt.
Hormone regulieren sich oft langsam + Flox bringt sie durcheinander.

meine Gedanken:

- DARM (Schwermetalle, candida, und zu wenig gute Bakterien, wegen Antibiotika, wahrscheinlich "leaky??"
Stuhltest letzte Woche gemacht, warte auf Ergebnis.
- Schleimhäute (gereizt, kapput) evtl. vitamin A und PFLEGE !!!
- Hormone
- Zeit (Heilung, Regeneration Schleimhaut dauert!!!!)

Glaube das ist die kurze Übersicht von mir, ich habe auch oft gehört dass Frauen es hatten nach Flox, es schwächte ab und war eine Art Lebensmittelunverträglichkeit nach einer Zeit. Beispiel von mir: Gestern hatte ich Brokkoli mit Bohnen und es war scharf gewürzt, danach war ich auf Toilette und es brannte! Außen an den Schamlippen und sogar beim urinieren.
Ich hatte im Januar eine BE, es waren sehr viele bakterien drin, ich bekam die BE während der Einnahme von AmoXi... Also alle bakterien konnten schön reinwandern. Vorher: 2 Jahre keine BE.

Achja, also seit Januar ist meine Blasé auch gereizt, also ich muss nicht oft auf Toilette oder ähnliches aber es fühlt sich gereizt an, vor allem weil die Scheide nicht okay ist glaube ich, das heißt ich habe oft so ein leichtes Ziehen in der harnröhre/Blasé, fühlt sich an als ob ich bisschen Druck habe.
Urulogisches sieht die Blasé im Ultraschall gut aus, Spiegelung habe ich noch nicht gemacht, aber denke auch da ist nichts, werde es trotzdem im August machen.
KURZUM der gesamte Urugenitaltrakt ist betroffen und verursacht Beschwerden.

Zu mir: Ich bin 30, weiblich.

LG Asilk

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21946

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 11:13

Maximus hat geschrieben:Hallo Asilk,

Abstrich ist gemacht OK. Mal schauen, was dabei raus kommt.

Auf die Bestimmung der Sexualhormone im Speichel würde ich mich nicht verlassen.

Der Grund: Es fehlten verlässliche Referenzwerte für Hormonspeicheltests.

Den Gynäkologen mal Bitte darauf ansprechen, ob er die Sexualhormone ( LH, FSH, Östrogen, Testosteron, Progesteron,
SHBG, DHEA-S ) im Blut bestimmt.

LG
Maximus


Der FA war gestern so schnell fertig mit mir, kam nicht dazu ihn darauf anzusprechen. Ich habe aber einen Termin beim Endokrinologen im September.
Ich habe eher schlechte Erfahrungen mit Bluttests gemacht auf Hormone.
Meine Freundin hat ganz schlimme Beschwerden hormonell im Speichel sieht man es deutlich im Blut ist nichts... sie wurde wegen Speicheltest behandelt und ihr wurde geholfen. Sie hat ganz schlimm Ihre Periode über 3 Monate teilweise gehabt. Hormone im Blut waren TOP.

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21947

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 11:18

Hallo Aslik,
danke für die ganzes Infos.
Ich finde es klasse das du dich schon selber sehr gut mit der Materie auskennst.
Fragen vorab:
1. warum hast du 5 x Antibiotika in Folge bekommen? Gegen was?
2. hast du noch andere Symptome die auf einen niedrigen Hormonspiegel hinweisen könnten? zb Libido schwankungen, Hitzewallungen, Schlaftstörungen, Periode anders als zuvor usw usw
3. Hast du Amalgamfüllungen? Oder hattest du welche? Wenn ja, wie viele und wann wurden die entfernt?

LG Daniel

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21948

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 11:29

slow777 hat geschrieben:Hallo Aslik,
danke für die ganzes Infos.
Ich finde es klasse das du dich schon selber sehr gut mit der Materie auskennst.
Fragen vorab:
1. warum hast du 5 x Antibiotika in Folge bekommen? Gegen was?
2. hast du noch andere Symptome die auf einen niedrigen Hormonspiegel hinweisen könnten? zb Libido schwankungen, Hitzewallungen, Schlaftstörungen, Periode anders als zuvor usw usw
3. Hast du Amalgamfüllungen? Oder hattest du welche? Wenn ja, wie viele und wann wurden die entfernt?

LG Daniel


Hi Daniel,

Zu 1: Hatte geschwollene lymphe einmal, dann Zahnentzündung, dann BE, dafür gabs gleich 2 Antibiotika und dann langzeitprophylaxe. Abgesetzt nach 2 Monaten. Naja du kannst dir sicherlich vorstellen dass ich daraus gelernt habe.
2. Libido kann ich nicht sagen, da ich bewusst keinen Sex haben möchte und naja andere Themen für mich wichtiger sind aktuell. Ja Nachtschweiß, Schlafstörungen, Periode immer sehr kurz, war immer regelmäßig nur letzen Monat nicht.
3. Das definitiv nicht meine eltern wollten für mich als Kind immer Kunstoff. Ich habe aber auch keine perfekten Zähne sprich viele Füllungen etc. Also schön sind sie wenigstens :-D.

LG Asilk

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21949

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 11:39

Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:Hallo Aslik,
danke für die ganzes Infos.
Ich finde es klasse das du dich schon selber sehr gut mit der Materie auskennst.
Fragen vorab:
1. warum hast du 5 x Antibiotika in Folge bekommen? Gegen was?
2. hast du noch andere Symptome die auf einen niedrigen Hormonspiegel hinweisen könnten? zb Libido schwankungen, Hitzewallungen, Schlaftstörungen, Periode anders als zuvor usw usw
3. Hast du Amalgamfüllungen? Oder hattest du welche? Wenn ja, wie viele und wann wurden die entfernt?

LG Daniel


Hi Daniel,

Zu 1: Hatte geschwollene lymphe einmal, dann Zahnentzündung, dann BE, dafür gabs gleich 2 Antibiotika und dann langzeitprophylaxe. Abgesetzt nach 2 Monaten. Naja du kannst dir sicherlich vorstellen dass ich daraus gelernt habe.
2. Libido kann ich nicht sagen, da ich bewusst keinen Sex haben möchte und naja andere Themen für mich wichtiger sind aktuell. Ja Nachtschweiß, Schlafstörungen, Periode immer sehr kurz, war immer regelmäßig nur letzen Monat nicht.
3. Das definitiv nicht meine eltern wollten für mich als Kind immer Kunstoff. Ich habe aber auch keine perfekten Zähne sprich viele Füllungen etc. Also schön sind sie wenigstens :-D.

LG Asilk


Eins ist klar, deine Darmflora ist stark geschädigt. Nach so viel AB ist das logisch. Oh je oh je..
1. Wo war die Lymphe geschwollen? Wie lange war das?
2. Nachtschweiss wie stark, wie oft?
3. Hast du ein Trauma zu bewältigen? Musst nicht sagen was genau, nur ob es ein Trauma gibt.
4. hast du deine Leber schonmal per Ultraschall untersuchen lassen?
5. Hast du schon dein B12 Speicher aufgefüllt? B Komplex ist dazu zu schwach.

LG Daniel

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21951

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 11:49

slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:Hallo Aslik,
danke für die ganzes Infos.
Ich finde es klasse das du dich schon selber sehr gut mit der Materie auskennst.
Fragen vorab:
1. warum hast du 5 x Antibiotika in Folge bekommen? Gegen was?
2. hast du noch andere Symptome die auf einen niedrigen Hormonspiegel hinweisen könnten? zb Libido schwankungen, Hitzewallungen, Schlaftstörungen, Periode anders als zuvor usw usw
3. Hast du Amalgamfüllungen? Oder hattest du welche? Wenn ja, wie viele und wann wurden die entfernt?

LG Daniel


Hi Daniel,

Zu 1: Hatte geschwollene lymphe einmal, dann Zahnentzündung, dann BE, dafür gabs gleich 2 Antibiotika und dann langzeitprophylaxe. Abgesetzt nach 2 Monaten. Naja du kannst dir sicherlich vorstellen dass ich daraus gelernt habe.
2. Libido kann ich nicht sagen, da ich bewusst keinen Sex haben möchte und naja andere Themen für mich wichtiger sind aktuell. Ja Nachtschweiß, Schlafstörungen, Periode immer sehr kurz, war immer regelmäßig nur letzen Monat nicht.
3. Das definitiv nicht meine eltern wollten für mich als Kind immer Kunstoff. Ich habe aber auch keine perfekten Zähne sprich viele Füllungen etc. Also schön sind sie wenigstens :-D.

LG Asilk


Eins ist klar, deine Darmflora ist stark geschädigt. Nach so viel AB ist das logisch. Oh je oh je..
1. Wo war die Lymphe geschwollen? Wie lange war das?
2. Nachtschweiss wie stark, wie oft?
3. Hast du ein Trauma zu bewältigen? Musst nicht sagen was genau, nur ob es ein Trauma gibt.
4. hast du deine Leber schonmal per Ultraschall untersuchen lassen?

LG Daniel


Hi Daniel,

1. am Hals, ich hatte wohl mal Pfeiffersche Drüsenfieber letzes Jahr. Alles kam raus.
2. Hm das habe ich allerdings schon länger, eigentlich fast jede ein bisschen aber manchmal ist mein tshirt richtig nass.
3. Ja. Familär. Letztes Jahr passiert.
4. Ja sie sah gut aus beim Urulogen. Nieren etc. gut, die Durchblutung war gut.
LG

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21952

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 11:57

Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
Hi Daniel,

Zu 1: Hatte geschwollene lymphe einmal, dann Zahnentzündung, dann BE, dafür gabs gleich 2 Antibiotika und dann langzeitprophylaxe. Abgesetzt nach 2 Monaten. Naja du kannst dir sicherlich vorstellen dass ich daraus gelernt habe.
2. Libido kann ich nicht sagen, da ich bewusst keinen Sex haben möchte und naja andere Themen für mich wichtiger sind aktuell. Ja Nachtschweiß, Schlafstörungen, Periode immer sehr kurz, war immer regelmäßig nur letzen Monat nicht.
3. Das definitiv nicht meine eltern wollten für mich als Kind immer Kunstoff. Ich habe aber auch keine perfekten Zähne sprich viele Füllungen etc. Also schön sind sie wenigstens :-D.

LG Asilk


Eins ist klar, deine Darmflora ist stark geschädigt. Nach so viel AB ist das logisch. Oh je oh je..
1. Wo war die Lymphe geschwollen? Wie lange war das?
2. Nachtschweiss wie stark, wie oft?
3. Hast du ein Trauma zu bewältigen? Musst nicht sagen was genau, nur ob es ein Trauma gibt.
4. hast du deine Leber schonmal per Ultraschall untersuchen lassen?

LG Daniel


Hi Daniel,

1. am Hals, ich hatte wohl mal Pfeiffersche Drüsenfieber letzes Jahr. Alles kam raus.
2. Hm das habe ich allerdings schon länger, eigentlich fast jede ein bisschen aber manchmal ist mein tshirt richtig nass.
3. Ja. Familär. Letztes Jahr passiert.
4. Ja sie sah gut aus beim Urulogen. Nieren etc. gut, die Durchblutung war gut.
LG


1. was heisst, du hast es schon länger mit dem Nachtschweiss. Seid wann?
2. Hast du Zysten irgendwo?
3. hattest du vor dem Trauma schon die aktuellen Hauptbeschwerden oder begannen die erst danach?
4. "..da ich bewusst keinen Sex haben möchte" seid wann ca denkst du so?

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21953

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 12:01

slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:Hallo Aslik,
danke für die ganzes Infos.
Ich finde es klasse das du dich schon selber sehr gut mit der Materie auskennst.
Fragen vorab:
1. warum hast du 5 x Antibiotika in Folge bekommen? Gegen was?
2. hast du noch andere Symptome die auf einen niedrigen Hormonspiegel hinweisen könnten? zb Libido schwankungen, Hitzewallungen, Schlaftstörungen, Periode anders als zuvor usw usw
3. Hast du Amalgamfüllungen? Oder hattest du welche? Wenn ja, wie viele und wann wurden die entfernt?

LG Daniel


Hi Daniel,

Zu 1: Hatte geschwollene lymphe einmal, dann Zahnentzündung, dann BE, dafür gabs gleich 2 Antibiotika und dann langzeitprophylaxe. Abgesetzt nach 2 Monaten. Naja du kannst dir sicherlich vorstellen dass ich daraus gelernt habe.
2. Libido kann ich nicht sagen, da ich bewusst keinen Sex haben möchte und naja andere Themen für mich wichtiger sind aktuell. Ja Nachtschweiß, Schlafstörungen, Periode immer sehr kurz, war immer regelmäßig nur letzen Monat nicht.
3. Das definitiv nicht meine eltern wollten für mich als Kind immer Kunstoff. Ich habe aber auch keine perfekten Zähne sprich viele Füllungen etc. Also schön sind sie wenigstens :-D.

LG Asilk


Eins ist klar, deine Darmflora ist stark geschädigt. Nach so viel AB ist das logisch. Oh je oh je..
1. Wo war die Lymphe geschwollen? Wie lange war das?
2. Nachtschweiss wie stark, wie oft?
3. Hast du ein Trauma zu bewältigen? Musst nicht sagen was genau, nur ob es ein Trauma gibt.
4. hast du deine Leber schonmal per Ultraschall untersuchen lassen?
5. Hast du schon dein B12 Speicher aufgefüllt? B Komplex ist dazu zu schwach.

LG Daniel


Zu 5. Ne nur mit dem Komplex, man muss auch immer aufpassen daher bin ich so vorsichtig mit supplementieren, aber habe zu hause b12 von Anckerman.

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21954

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 12:07

slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
Eins ist klar, deine Darmflora ist stark geschädigt. Nach so viel AB ist das logisch. Oh je oh je..
1. Wo war die Lymphe geschwollen? Wie lange war das?
2. Nachtschweiss wie stark, wie oft?
3. Hast du ein Trauma zu bewältigen? Musst nicht sagen was genau, nur ob es ein Trauma gibt.
4. hast du deine Leber schonmal per Ultraschall untersuchen lassen?

LG Daniel


Hi Daniel,

1. am Hals, ich hatte wohl mal Pfeiffersche Drüsenfieber letzes Jahr. Alles kam raus.
2. Hm das habe ich allerdings schon länger, eigentlich fast jede ein bisschen aber manchmal ist mein tshirt richtig nass.
3. Ja. Familär. Letztes Jahr passiert.
4. Ja sie sah gut aus beim Urulogen. Nieren etc. gut, die Durchblutung war gut.
LG


1. was heisst, du hast es schon länger mit dem Nachtschweiss. Seid wann?
2. Hast du Zysten irgendwo?
3. hattest du vor dem Trauma schon die aktuellen Hauptbeschwerden oder begannen die erst danach?
4. "..da ich bewusst keinen Sex haben möchte" seid wann ca denkst du so?


1. Hm schon seit 2 jahren vielleicht, es war mir immer egal. Dachte es liegt an der Matratze oder so.
2. nicht an den Eierstöcken. Eine kleine in der Niere.
3. erst danach aber nahm dann ja auch Norfloxacin. Schweiß vorher und Stress vorher. Schlaflosigkeit auch schon etwas vorher. Aber auch letztes Jahr nahm ich Cipro im februar. Der Rest kam erst seit Januar, also diese ganze Unterleibsgeschichte und Gelenke, muskeln etc. Kurzum das meiste kam nach dem trauma, dadurch viel krank udn Medikamente.
4. Seitdem ich möchte dass es unten erst mal besser wird und man hat Angst vor neuen Infektionen und es passt gut, da ich aktuell keinen Partner habe.

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21955

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 12:14

Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
Hi Daniel,

1. am Hals, ich hatte wohl mal Pfeiffersche Drüsenfieber letzes Jahr. Alles kam raus.
2. Hm das habe ich allerdings schon länger, eigentlich fast jede ein bisschen aber manchmal ist mein tshirt richtig nass.
3. Ja. Familär. Letztes Jahr passiert.
4. Ja sie sah gut aus beim Urulogen. Nieren etc. gut, die Durchblutung war gut.
LG


1. was heisst, du hast es schon länger mit dem Nachtschweiss. Seid wann?
2. Hast du Zysten irgendwo?
3. hattest du vor dem Trauma schon die aktuellen Hauptbeschwerden oder begannen die erst danach?
4. "..da ich bewusst keinen Sex haben möchte" seid wann ca denkst du so?


1. Hm schon seit 2 jahren vielleicht, es war mir immer egal. Dachte es liegt an der Matratze oder so.
2. nicht an den Eierstöcken. Eine kleine in der Niere.
3. erst danach aber nahm dann ja auch Norfloxacin. Schweiß vorher und Stress vorher. Schlaflosigkeit auch schon etwas vorher. Aber auch letztes Jahr nahm ich Cipro im februar. Der Rest kam erst seit Januar, also diese ganze Unterleibsgeschichte und Gelenke, muskeln etc. Kurzum das meiste kam nach dem trauma, dadurch viel krank udn Medikamente.
4. Seitdem ich möchte dass es unten erst mal besser wird und man hat Angst vor neuen Infektionen und es passt gut, da ich aktuell keinen Partner habe.


1. wohnst du seid zwei Jahren in einer neuen Wohnung?
2. was für Medikamente nimmst du?
3. Hast du denn auch ohne Partner ssonst keine Lust?
4. Wie stark ist dein Stress?

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21956

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 12:23

slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
1. was heisst, du hast es schon länger mit dem Nachtschweiss. Seid wann?
2. Hast du Zysten irgendwo?
3. hattest du vor dem Trauma schon die aktuellen Hauptbeschwerden oder begannen die erst danach?
4. "..da ich bewusst keinen Sex haben möchte" seid wann ca denkst du so?


1. Hm schon seit 2 jahren vielleicht, es war mir immer egal. Dachte es liegt an der Matratze oder so.
2. nicht an den Eierstöcken. Eine kleine in der Niere.
3. erst danach aber nahm dann ja auch Norfloxacin. Schweiß vorher und Stress vorher. Schlaflosigkeit auch schon etwas vorher. Aber auch letztes Jahr nahm ich Cipro im februar. Der Rest kam erst seit Januar, also diese ganze Unterleibsgeschichte und Gelenke, muskeln etc. Kurzum das meiste kam nach dem trauma, dadurch viel krank udn Medikamente.
4. Seitdem ich möchte dass es unten erst mal besser wird und man hat Angst vor neuen Infektionen und es passt gut, da ich aktuell keinen Partner habe.


1. wohnst du seid zwei Jahren in einer neuen Wohnung?
2. was für Medikamente nimmst du?
3. Hast du denn auch ohne Partner ssonst keine Lust?
4. Wie stark ist dein Stress?


1. Ja wegen einer Trennung.
2. Ich nehme nichts, ich wurde nur soviel krank und nahm dadurch ja auch Norfloxacin.
3. Momentan ja weil mein Intimbereich schmerzt, sonst habe ich damit keine Probleme.
4. Aktuell ist der Stress auf die NW des Antibiotikums beschränkt, Arbeit ist okay, Privat wird es besser.

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21957

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 12:27

Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
1. Hm schon seit 2 jahren vielleicht, es war mir immer egal. Dachte es liegt an der Matratze oder so.
2. nicht an den Eierstöcken. Eine kleine in der Niere.
3. erst danach aber nahm dann ja auch Norfloxacin. Schweiß vorher und Stress vorher. Schlaflosigkeit auch schon etwas vorher. Aber auch letztes Jahr nahm ich Cipro im februar. Der Rest kam erst seit Januar, also diese ganze Unterleibsgeschichte und Gelenke, muskeln etc. Kurzum das meiste kam nach dem trauma, dadurch viel krank udn Medikamente.
4. Seitdem ich möchte dass es unten erst mal besser wird und man hat Angst vor neuen Infektionen und es passt gut, da ich aktuell keinen Partner habe.


1. wohnst du seid zwei Jahren in einer neuen Wohnung?
2. was für Medikamente nimmst du?
3. Hast du denn auch ohne Partner ssonst keine Lust?
4. Wie stark ist dein Stress?


1. Ja wegen einer Trennung.
2. Ich nehme nichts, ich wurde nur soviel krank und nahm dadurch ja auch Norfloxacin.
3. Momentan ja weil mein Intimbereich schmerzt, sonst habe ich damit keine Probleme.
4. Aktuell ist der Stress auf die NW des Antibiotikums beschränkt, Arbeit ist okay, Privat wird es besser.


1. Liegt die Wohnung in einem Tal?
2. Hat das Trauma auch mit der Trennung zu tun?
3. Hast du schon eine b12 Kur in Form von kleinen Fläschen gemacht? (B-Komplex reicht nicht)
4. Hattest du schonmal Nierensteine?

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21959

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 12:56

slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
1. wohnst du seid zwei Jahren in einer neuen Wohnung?
2. was für Medikamente nimmst du?
3. Hast du denn auch ohne Partner ssonst keine Lust?
4. Wie stark ist dein Stress?


1. Ja wegen einer Trennung.
2. Ich nehme nichts, ich wurde nur soviel krank und nahm dadurch ja auch Norfloxacin.
3. Momentan ja weil mein Intimbereich schmerzt, sonst habe ich damit keine Probleme.
4. Aktuell ist der Stress auf die NW des Antibiotikums beschränkt, Arbeit ist okay, Privat wird es besser.


1. Liegt die Wohnung in einem Tal?
2. Hat das Trauma auch mit der Trennung zu tun?
3. Hast du schon eine b12 Kur in Form von kleinen Fläschen gemacht? (B-Komplex reicht nicht)
4. Hattest du schonmal Nierensteine?


5. Hast du schonmal eine Basenkur gemacht? Zb Dr. jacobs Basenpulver
6. Wie hoch ist dein Rohkostanteil in %? wenn hoch, seid wann?

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21960

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 13:26

slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
1. wohnst du seid zwei Jahren in einer neuen Wohnung?
2. was für Medikamente nimmst du?
3. Hast du denn auch ohne Partner ssonst keine Lust?
4. Wie stark ist dein Stress?


1. Ja wegen einer Trennung.
2. Ich nehme nichts, ich wurde nur soviel krank und nahm dadurch ja auch Norfloxacin.
3. Momentan ja weil mein Intimbereich schmerzt, sonst habe ich damit keine Probleme.
4. Aktuell ist der Stress auf die NW des Antibiotikums beschränkt, Arbeit ist okay, Privat wird es besser.


1. Liegt die Wohnung in einem Tal?
2. Hat das Trauma auch mit der Trennung zu tun?
3. Hast du schon eine b12 Kur in Form von kleinen Fläschen gemacht? (B-Komplex reicht nicht)
4. Hattest du schonmal Nierensteine?


1. Die ganze Stadt ist ein tal.
2. Nein. Aber auch.
3. Nein.
4. Angeblich ja, aber habe dieses jahr gesagt zur neuen Urulogin: ich weiß ich habe steine: Sie: Nein, kein einzigen, schauen sie. Also denke ich nein.

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21961

Beitragvon Asilk » 16.06.2020, 13:27

slow777 hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
Asilk hat geschrieben:
1. Ja wegen einer Trennung.
2. Ich nehme nichts, ich wurde nur soviel krank und nahm dadurch ja auch Norfloxacin.
3. Momentan ja weil mein Intimbereich schmerzt, sonst habe ich damit keine Probleme.
4. Aktuell ist der Stress auf die NW des Antibiotikums beschränkt, Arbeit ist okay, Privat wird es besser.


1. Liegt die Wohnung in einem Tal?
2. Hat das Trauma auch mit der Trennung zu tun?
3. Hast du schon eine b12 Kur in Form von kleinen Fläschen gemacht? (B-Komplex reicht nicht)
4. Hattest du schonmal Nierensteine?


5. Hast du schonmal eine Basenkur gemacht? Zb Dr. jacobs Basenpulver
6. Wie hoch ist dein Rohkostanteil in %? wenn hoch, seid wann?


5. Nein.
6. 10% seit diesem Jahr.

Benutzeravatar
Maximus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2016
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21964

Beitragvon Maximus » 16.06.2020, 13:42

Hallo Aslik,

eine überstarke Menstruationsblutung kann symptomatisch hormonell behandelt werden, ja aber nur wenn man die
eigentliche Ursache nicht findet.

Siehe dazu auch : https://www.karger.com/Article/PDF/57825

VG
Maximus

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21965

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 13:57

Asilk hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
slow777 hat geschrieben:
1. Liegt die Wohnung in einem Tal?
2. Hat das Trauma auch mit der Trennung zu tun?
3. Hast du schon eine b12 Kur in Form von kleinen Fläschen gemacht? (B-Komplex reicht nicht)
4. Hattest du schonmal Nierensteine?


5. Hast du schonmal eine Basenkur gemacht? Zb Dr. jacobs Basenpulver
6. Wie hoch ist dein Rohkostanteil in %? wenn hoch, seid wann?


5. Nein.
6. 10% seit diesem Jahr.



Ok.. also:

1. Dein Körper ist durch Stress übersäuert. daher die eingeschrenkte Flexibilität. Ebenfalls begünstigt es Pilze.
Lösung: Dr. Jacobs Basenpulver jeweils ein Messlöffelchen pro Tag erste Woche. Danach alle Drei tage innerhalb 3 Wochen. danach einmal pro Woche einmal pro Monat. dies dann 3 Monate.
Ebenfalls ganz Körper Massagen. Einmal pro Woche. Auch Thai Massagen sind da gut.
2. Du hast zwei starke Psychische Baustellen: Trennung, Trauma. Dies plus Stress durch Nebenwirkungen Cipro leeren deinen B12 Speicher. daher kannst du keinen stress gut verarbeiten. Dieser Fakt schwächt das Immunsystem immens.
Lösung: b12 Fläschen einmal pro Woche, davon eine Packung. Gibt es in jeden Supermarkt. Oder gleiches aber teuer: Vitasprint.
3. Eventuell liegst du auf einer Wasserader.
Lösung: Bett verschieben. Schaue auf welchem Platz du dich am ruhigsten fühlst
4. Trinke eine woche jeden tag ein esslöffel Zitronensaft. Dies löst alle Nierensteine sowie das vorstadium Nierengriess vollstänig auf.
5. Nimm alle drei tage ANCENASAN® herbal 40g - 49 Kräuter. für zwei Wochen. danach einmal pro woche jeweils eine kleine Messerspitze. Wirklich nur sehr wenig.
6. Mache eine Kur mit Omni Biotic SR-9 eine ganze packung
7. Esse vermehrt Reis mit viel gemischten gekochten Gemüse
8. Beginne mit Sport. es reicht nur walking, irgendwas.
9. Alle zwei Wochen Granatapfelsaft trinken. Dies ist einfach eine Persönliche Erfahrung. Es ist ein besonderer Saft.
Gibt es im netto gekühlt für 1,79 Euro. Er beeinflusst die darmflora und den ganzen Körper. Die Flasche dann innerhalb 5 Tagen langsam aufbrauchen
10. Das wichtigste: Hab Geduld. Nimm ruhig Symptome in Kauf. Bedenke deine Trennung und Trauma und AB Schäden. Es wird bald alles wieder in Ordnung kommen.

LG Daniel

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21966

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 14:03

Die Bitterkräuter auch aufgrund der Psychischen Baustellen. Denn diese verursachen eine Vata Störung wie man im Ayurveda sagt. bewegung von flüssigkeiten ist geschwächt. das erzeugt zuviel Hitze. Und das bringt alles durcheinander.
Die Bitterstoffe kühlen das ab und es wird alles besser.

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21968

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 14:21

Am besten ist es auch so wenig wie möglich NEMs zu nehmen. Schaue was du absetzen könntest. Kupfer und Mangan brauchst du nicht nehmen auch wenn der Spiegel zu niedrig ist. Das kommt später von alleine ins Lot. Manchmal muss man sogar wagen Dinge wie NAC abzusetzen. Zuerst wird es ein Down geben aber durch das B12 wird der Körper von alleine wieder aus Nahrung heraus Glutathion bilden können. Je länger du solche Dinge wie NAC nimmst desto mehr gewöhnt sich der Körper daran und stellt seine eigenen Mechanismen immer mehr ein.

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2115
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21971

Beitragvon Levoflox26 » 16.06.2020, 16:56

 ! Nachricht von: Levoflox26
Slow, jetzt ist bitte Schluss damit!!

Es geht hier um gefloxte Menschen mit teils gravierenden Nährstoffmängeln. Du kannst hier niemandem raten, die NEM zu verringern oder abzusetzen! Du hast keinen blassen Schimmer, was Flox betrifft. Informiere dich bitte ausführlich

artikel_dr_pieper_om.pdf
(10.78 MiB) 42-mal heruntergeladen
artikel_dr_pieper_om.pdf
(10.78 MiB) 42-mal heruntergeladen


oder halte dich mit deinen Ratschlägen zurück.

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

slow777
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2020, 14:52

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#21972

Beitragvon slow777 » 16.06.2020, 17:05

Ich hatte selber 5 Jahre lang eine Blockierung des Methylierungszyklus mit Massiven Auswirkungen. Der Methylierungszyklus betrifft das gleiche System welches durch flox geschädigt wird. Gaba usw
Habe orthomale behandlung nach u.a Kuklinski angewendet. Und viele andere Verfahren.
daher kenne ich mich gut aus mit einnahmen von Glutathion, NAC, B12 und allen anderen NEMS.
Ich schildere hier was mir geholfen hat.
Werde nun aber wie gewünscht nichts mehr dazu sagen.

LG Daniel

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 357
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#22520

Beitragvon Aurorafalter )( » 15.07.2020, 23:42

Guten Abend,

Heute bekam ich diesen ratschag bezüglich pilz/einer candidainfektion.
Nicht wundern, der ratschlag ist auf kinder bezogen:

Quelle: Zitiert aus einem Facebook Beitrag

"#Candida

Tötet man den Pilz nur ab, werden viele Giftstoffe freigegeben. Es kann zur Herxheimer Reaktion (Vergiftungserscheinung) kommen. Schläft das Kind nun besonders gut oder ist es ruhiger als sonst, sollten alle Alarmglocken klingeln.

Fängst du die Pilzgifte mit einem Bindemittel, wie Zeolith oder Huminsäure auf, bist du schon einen Schritt weiter, aber auch noch nicht ganz an der wahren Lösung... Denn das Milieu bleibt trotzdem instabil und vermutlich sind auch erhöhte Zuckerrückstände im Darm, die dafür sorgen, dass der Pilz immer wieder kommt. Die Verdauungsrückstände können sich oft durch einen gezielten Darmaufbau regulieren.

Einfach den Pilz abtöten, ohne Probiotika ist ein No-Go.
Wenn man blind ohne Analyse und Therapeut auf den Candida los geht, bitte MINDESTENS ohnePlan (siehe Suchfunktion) dazu machen. Wirksame Mittel zusätzlich für Kinder sind:

Aus Erfahrungsberichten wirken...

...unter einem Jahr:

- NICHTS, nur gezielter Darmaufbau (ja, oftmals muss man nichts dagegen machen)
- Cistustee
- Coriolius Heilpilz
- rechtsdrehende Milchsäure
- Omnibiotic 10
- Schwarzkümmelöl
- Zucker und Obst stark reduzierten, sowie isolierte Kohlenhydrate meiden.

... über einem Jahr zusätzlich:

- Lapacho
- Olivenblättertee
- Manukahonig

Bedenkt bitte, das zu stark antibiotisch wirkende Substanzen auch die Fehlbesiedlung im Darm fördern können. Stichwort: Grapefruitkernextrakt #GKE oder kolloidales Silber #KS

Viel Erfolg!"

Lg,
Aurorafalter

Edit uschi: Beitrag als Zitat gekennzeichnet und Quellenangabe bei gefügt. Bitte demnächst selber machen, ich habe keine Lust das Internet nach den Quellen zu durchsuchen!!
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2115
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#22525

Beitragvon Levoflox26 » 16.07.2020, 01:04

Hallo Aurorafalter,

das ist ein Beitrag von Facebook. Wenn du so etwas hier rein setzt, dann kennzeichne das bitte als Zitat und nenne den Link zum Urheber. Außerdem sind das, wie du schon schreibst, Tipps für Kinder. Und es ist nicht ersichtlich, von wem diese Ratschläge kommen. Was bedeutet denn :
Wenn man blind ohne Analyse und Therapeut auf den Candida los geht, bitte MINDESTENS ohnePlan (siehe Suchfunktion) dazu machen.


ohnePlan?? Was ist damit gemeint?

Bedenkt bitte, das zu stark antibiotisch wirkende Substanzen auch die Fehlbesiedlung im Darm fördern können. Stichwort: Grapefruitkernextrakt #GKE oder kolloidales Silber #KS


Hier auch die Frage: was ist mit "Stichwort kolloidales Silber" gemeint?

Für mich macht dieser Beitrag überhaupt keinen Sinn. Was soll man als Erwachsener mit Candida Infektion damit anfangen? Und ich hoffe sehr, dass mit dem "Stichwort" nicht gemeint ist, dass man Kindern kolloidales Silber geben soll. Bei Wiki kannst du nachlesen, welche unerwünschten Wirkungen das haben kann.

Bitte denke in Zukunft darüber nach, ob es sich um sinnvolle Beiträge handelt, die du von Facebook hier teilst.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 357
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#22526

Beitragvon Aurorafalter )( » 16.07.2020, 01:12

Sorry ich bin nicht bei facebook und weiß nicht, dass der text eventuell davon kommt.

Mir geht es wie geschrieben nur um die Empfehlung zum candida.

Dann lösche die fremdempfehlung bitte.
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

andiandreas
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 1
Registriert: 17.08.2020, 12:50

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23487

Beitragvon andiandreas » 21.08.2020, 17:23

Hallo, ich hatte auch ein Brennen im Intimbereich und im Bereich der Blase ebenfalls. Ich bin in Psychiatrischer Behandlung und mit einem Antidrepessiva (Mirtazapin) sind die Schmerzen erträglich geworden. Ich konnte nicht mehr schlafen, hab eine Depression entwickelt. Jetzt sind die Schmerzen erträglich aber die Depression umso schlimmer.

Aurorafalter )(
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 357
Registriert: 03.07.2019, 09:59

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23497

Beitragvon Aurorafalter )( » 21.08.2020, 21:50

Hi andiandreas,

In der blase stell ich mir das auch schrecklich bzw. nervig vor.
Ging das bei dir wieder weg oder wurde irgendwas unternommen?

Im abstrich kam eine pilzart vor.
Geotrichum candidum.

https://krank.de/krankheitserreger/geotrichum-candidum/

Der arzt lächelte nur darüber und fragte, ob denn schimmelkäse, harzer, Camembert etc. gegessen werde :roll:!

Ich habe gelesen, dass bei imungeschwächten Personen durchaus Probleme auftreten könnten.

Es wurde nun rein gar nichts vom arzt unternommen.
An die käsesorten wird sich nun nicht mehr rangetraut. Mal sind beschwerden da, mal nicht.
Die Unklarheit ist mal wieder nervig irritierend.

Vielleicht hat ja man anderer ein ähnliches ergebnis?

Lg,
Aurorafalter
:gay-rainbow: ᵐöᵍᵉ ᵃˡˡᵉˢ ᵍᵘᵗ ʷᵉʳᵈᵉᶰ.

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23948

Beitragvon Asilk » 06.09.2020, 20:38

Hallo zusammen,

Ich bin leider nicht wirklich weiter gekommen! Ich hab’s auch immernoch, bei mir ist’s eigentlich immer da aber mit Antidepressiva muss man aufpassen.
@aurorafalter ist’s denn besser geworden generell? Bei mir schon etwas, also gehe vor Schmerz nicht an die Decke aber eklig eben. Ich bin mir ziemlich sicher dass es neuropathien sind. Habe zwar auch Infektionen aber es kribbelt auch am Gesäß zb. Also da ist klar es ist was nervliches. Ich glaube dass sehr viele Frauen es haben/hatten.
Gibt es denn auch deutliche Besserung bei neuropathien?
Danke Lg

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 327
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23954

Beitragvon Momo » 06.09.2020, 22:29

Hallo Asilk,
gegen Neuropathie könnte Uridinmonophosphat helfen, ich nehme Pulver
hochdosiert B 12,
hochdosiert B 1

Welche Nem nimmst denn denn schon?

Hast du dir das Flox 1x1 angesehen?
Sorry, konnte grad nicht deine ganze Geschichte lesen.

LG Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Fibi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 123
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23958

Beitragvon Fibi » 07.09.2020, 08:26

Hallo!
Gegen Nervliches lese ich aus Piepers Buch:
Benfotiamin (Milgamma Protekt) 300mg pro Tag
B12
evtl. dazu ALA 1200mg pro Tag (Alpha-Lipogamma), aber vorsichtig auf Verträglichkeit testen!
Hier im Forum wird auch Doloctan forte oder Keltikan forte empfohlen, enthält beides B12, Folsäure und Uridinmonophosphat.
Vielleicht kann noch jemand was dazu schreiben...
w 1976, BY; April 2020 Ciprofloxacin 500 (1-0-1) für 5 Tage

mike217
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 178
Registriert: 03.01.2020, 22:35

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23959

Beitragvon mike217 » 07.09.2020, 09:14

Fibi hat geschrieben:Hier im Forum wird auch Doloctan forte oder Keltikan forte empfohlen, enthält beides B12, Folsäure und Uridinmonophosphat.


Keltikan forte ist rausgeschmissenes Geld, da das Preisleistungsverhältnis absolut nicht stimmt!
B12 und Folsäure bitte hochdosiert als Supplement (auf die aktiv-formen achten!) und zusätzlich noch separat Uridinmonophosphat (Pulver) von Focus Supplements kaufen. Kostet dann zwar etwas mehr als Keltikan, aber dafür hat man die Wirkstoffe aber auch höherdosiert als sie in Keltican sind, nur zu einem kleinen Aufpreis.

Wenn man etwas experimentierfreudiger ist, kann man noch die Peptide BPC-157 und Thymosin B4 (bzw TB500) probieren.

Theoretisch könnte ich noch PDE5 Hemmer wie Tadalafil vorschlagen, da diese wohl auch Neuropathien umkehren/reparieren können. Allerdings ist Tadalafil im Prinzip Viagra und ich daher nicht weiß, ob dies dann bei Asilk überhaupt zu empfehlen wäre. Darüber hinaus haben es hier wohl im Forum wohl zwei Leute ausprobiert, wohl mit eher gemischten Ergebnissen. Das waren afaik Jens und ich glaube auch Krabiwi.

Ich glaub es gab noch ein Medikament welches bei Neuropathien hilft. Komme aber gerade nicht auf den Namen. Vielleicht mal die Suche bzgl Neuropathien betätigen.
10x Levofloxacin (September 2019) Dosierung nicht mehr bekannt
4x Levofloxacin (0-1-0) 500MG (Dezember 2019)

Fibi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 123
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23961

Beitragvon Fibi » 07.09.2020, 09:36

Ich bitte um Produktempfehlungen für B12 und Folsäure.
Wie hochdosiert das B12?
Im Buch von Knox/Tucker wird das B12 als Methylcobalamin ja seeehr hoch dosiert empfohlen, bis 10mg/d... Hat da jemand Ahnung?
Danke und liebe Grüße!
w 1976, BY; April 2020 Ciprofloxacin 500 (1-0-1) für 5 Tage

fixundfloxi
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 6
Registriert: 01.03.2020, 15:13

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23970

Beitragvon fixundfloxi » 07.09.2020, 19:00

Ich schaffe gerade nicht, wirklich alle Antworten vor mir durchzulesen, daher hoffe ich, ich doppele nicht.
Ich hatte als Auslöser für die Floxgeschichte eine Enterokokkeninfektion im Intimbereich (den ich später mit Octenisept Gyn weg bekommen habe...) und bei dem null Antibiotika was geholfen hatten. Das Zeug aber schon.
Ich bin sowieso extrem empfindlich im Intimbereich und würde nicht mal mehr in mein eigenes Badewasser steigen.
Gerade als Frau hat man einfach eine extreme Nähe von Anus und Vagina. Entsprechend können sich da simpel Bakterien "verirren". Meine Erfahrung ist, dass es wirklich solche zu sein scheinen, denn das Brennen ist oft dadurch besser, dass ich mit (normalem Wund-) Octenisept sprühe. Ja, ob gut hin oder her, bei mir hilft es oft.
Sonst creme ich mit Linola Schutzbalsam, danach werde ich auf Linola Fett umsteigen.
Im Moment habe ich das Brennen auch, aber noch nicht raus, woher es kommt.
Also immer habe ich die Ursache auch nicht raus. Aber das mit der Small fibre Neuropathie wäre noch eine Überlegung wert.
Eine Feststellung bei mir ist auch, dass ich bei Allergien und Unverträglichkeiten nicht nur mit der Haut, sondern auch mit den Schleimhäuten reagiere...
Alles gute dir!

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 327
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23971

Beitragvon Momo » 07.09.2020, 20:27

Hallo Fibi, ich nehme
B 12 von sunday 500 yg täglich. Besteht aus dreierlei b12.
Uridinmonophosphat 150 bis 300 mg.

LG Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23980

Beitragvon Asilk » 08.09.2020, 09:43

fixundfloxi hat geschrieben:Ich schaffe gerade nicht, wirklich alle Antworten vor mir durchzulesen, daher hoffe ich, ich doppele nicht.
Ich hatte als Auslöser für die Floxgeschichte eine Enterokokkeninfektion im Intimbereich (den ich später mit Octenisept Gyn weg bekommen habe...) und bei dem null Antibiotika was geholfen hatten. Das Zeug aber schon.
Ich bin sowieso extrem empfindlich im Intimbereich und würde nicht mal mehr in mein eigenes Badewasser steigen.
Gerade als Frau hat man einfach eine extreme Nähe von Anus und Vagina. Entsprechend können sich da simpel Bakterien "verirren". Meine Erfahrung ist, dass es wirklich solche zu sein scheinen, denn das Brennen ist oft dadurch besser, dass ich mit (normalem Wund-) Octenisept sprühe. Ja, ob gut hin oder her, bei mir hilft es oft.
Sonst creme ich mit Linola Schutzbalsam, danach werde ich auf Linola Fett umsteigen.
Im Moment habe ich das Brennen auch, aber noch nicht raus, woher es kommt.
Also immer habe ich die Ursache auch nicht raus. Aber das mit der Small fibre Neuropathie wäre noch eine Überlegung wert.
Eine Feststellung bei mir ist auch, dass ich bei Allergien und Unverträglichkeiten nicht nur mit der Haut, sondern auch mit den Schleimhäuten reagiere...
Alles gute dir!


Ist es denn immer da bei dir? Und wie lange hast du es schon? Bei mir ist mal eine Infektion da, aber meistens nicht. Würde gerne wissen ob es bei jmd wegging, aber da wird mir wohl keiner antworten. Ich habe immer zwicken und stechen im Gesäß und arme ganz leicht, denke es ist neuropathisch. Ich frage mich einfach ob sowas überhaupt weggehen kann? Also neurophatien sind doch hartnäckig?
Zudem kenne ich Frauen, die brennen hatten, dann zb im Darm Candida hatten etc und es wurde besser, oder welche die jahrelang am doktern waren und dann kam raus dass sie extrem Schwermetall belastet waren. Darm, Schwermetalle. Aber easier mit flox... neuropathie Ursache Flox. Ist das heilbar?

mfgoenk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 18
Registriert: 29.07.2017, 08:54

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23983

Beitragvon mfgoenk » 08.09.2020, 11:29

Hallo Asilk,

ich habe eine sehr ähnliche Problematik. Ich muss dann Dehnübungen für die Pomuskulatur, der hinteren Oberschenkel und des unteren Rückens durchführen oder wenn ich es selbst nicht hin bekomme einen Osteopathen aufsuchen. Im Bereich des Po`s, des ISG`s und in der Wirbelsäule gibt es Nerven die den Intimbereich innervieren. Wenn diese durch irgendetwas bedrängt werden verursachen Sie bei mir geschilderte Probleme an den Nerven.

Das ganze beginnt meistens mit Poschmerzen...

Gute Besserung

Liebe Grüße
mfgoenk

sunshine146
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 11
Registriert: 17.10.2019, 17:42

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23985

Beitragvon sunshine146 » 08.09.2020, 12:37

Hallo Asilk,

auch ich hatte vor ca. 3 Jahren schon mal dieses Brennen, allerdings trat das nach einer Blasenentzündung auf,
die damals mit Monuril 3000 Granulat erfolgreich behandelt wurde – also nicht in direktem Zusammenhang mit Flox.
Ich empfand das Brennen damals wie bei einer Blasenentzündung, hatte das Gefühl ich muss auf die Toilette.
Beim Sitzen auf dem Schreibtischstuhl bin ich dauernd hin und hergerutscht, so unangenehm war es. :angry-cussing:

Die Gyn konnte damals keinen „medizinischen“ Grund für das Brennen feststellen (erneute Blasenentzündung und Pilz wurden ausgeschlossen) und vermutete trockene Haut (ich bin Ü50). Sie empfahl mir Linola Schutzbalsam, der linderte kurzzeitig, aber auch das half nicht wirklich.

Durch Zufall entdeckte ich die Intim Waschlotion von SebaMed für die Frau ab 50+ mit einem pH Wert von 6,8 und probierte sie einfach mal aus … und die hat mir geholfen.
Ich benutze diese Waschlotion seitdem immer und konsequent (natürlich nur für den Intimbereich) und hatte kein Brennen mehr.

Dass es auch tatsächlich am pH Wert liegt, merkte ich, als ich einmal versehentlich die Waschlotion für „junge Frauen“ mit einem pH Wert von 3,8 gekauft hatte und das Brennen plötzlich wieder da war. Auch da habe ich es wieder beim Gyn abklären lassen (weil ich ja nicht wusste warum es plötzlich wieder losging) und wieder wurde nichts gefunden.

Als ich dann „realisierte“ :think: dass ich eine andere Waschlotion benutzte und wieder auf pH 6,8 wechselte war das Brennen kurz darauf wieder verschwunden und ich habe seitdem auch keine Probleme mehr.

Ich hoffe sehr, dass es dir vielleicht auch hilft.


Ganz liebe Grüße und noch einen schönen sonnigen Tag :dance:
Ciprofloxacin 500mg / 12 Tabletten - September 2019
Floxal Augensalbe 10 Tage - Dezember 2018
Floxal Augentropfen 2 Tage - März 2014

Rose62
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 26
Registriert: 23.05.2019, 09:12

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23996

Beitragvon Rose62 » 08.09.2020, 19:55

Hallo Aslik,
eine meiner vielen "Baustellen" ist auch die Blase. Ich habe auch sehr oft ein Brennen in der Blase verbunden mit Harndrang (obwohl ich nicht wirklich muss). Mir hilft dann Canephron Uno von Bionorica. Damit bekomme ich das Brennen nach kurzer Zeit weg und bin eine Weile beschwerdefrei.
Allerdings tritt das Problem aufgrund der hormonell bedingten Veränderungen an den Schleimhäuten zusammen mit der Schwächung des Körpers durch flox periodisch wieder auf.
LG Irene

Biggi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 204
Registriert: 07.08.2018, 17:26

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#23999

Beitragvon Biggi » 08.09.2020, 20:30

Hallo Aslik,
Ich habe seit Flox auch immer wieder mal dieses Brennen in Verbindung mit verstärktem Harndrang. Ich habe dann jedes mal beim Arzt einen Urintest machen lassen, ohne Befund. Von einer Apothekerin bekam ich den Tipp es mit Omnibiotic Flora zu versuchen. Das habe ich kurmässig für einen Monat genommen und ich muss sagen, das hat wirklich geholfen. Bereits nach wenigen Tagen hat das Brennen aufgehört und ich war beschwerdefrei. Leider treten die Beschwerden immer wieder mal auf, aber dann nehme ich das omnibiotic flora wieder für ein paar Tage und dann habe ich erstmal wieder Ruhe für längere Zeit. Ausserdem habe ich mir angewöhnt viel zu trinken (Wasser und Tee).
Im Großen und Ganzen habe ich die Sache damit gut im Griff. Vielleicht magst du es ja mal ausprobieren.
LG Biggi

fixundfloxi
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 6
Registriert: 01.03.2020, 15:13

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#24518

Beitragvon fixundfloxi » 02.10.2020, 16:17

Asilk hat geschrieben:Ist es denn immer da bei dir? Und wie lange hast du es schon? Bei mir ist mal eine Infektion da, aber meistens nicht. Würde gerne wissen ob es bei jmd wegging, aber da wird mir wohl keiner antworten. Ich habe immer zwicken und stechen im Gesäß und arme ganz leicht, denke es ist neuropathisch. Ich frage mich einfach ob sowas überhaupt weggehen kann? Also neurophatien sind doch hartnäckig?
Zudem kenne ich Frauen, die brennen hatten, dann zb im Darm Candida hatten etc und es wurde besser, oder welche die jahrelang am doktern waren und dann kam raus dass sie extrem Schwermetall belastet waren. Darm, Schwermetalle. Aber easier mit flox... neuropathie Ursache Flox. Ist das heilbar?


Hallo, ich bin selten im Forum online, habe es daher erst jetzt gelesen.
Also bei mir habe ich mittlerweile raus, woran es liegt meist... Ich habe eine Pankreasinsuffizienz und daher Fettstühle, dadurch ist im Intimbereich leider immer mal wieder spurenhaft (also wirklich nur beim peniblen abwischen mit Feuchttüchern) Stuhlgang und somit Bakterien. Hinzu kommt auhc, dass ich einfach durch Hämorrhoiden da ein wenig Probleme habe. Da folgt aber noch eine Op. Zurück zum Thema:
Wenn ich das gleich weg mache, ist das kein Problem (dann bleibt es nur im hinteren Bereich), falls nicht, nutze ich Octenisept und Sprühe anal und äußerlich im vaginalen Bereich und damit ist das Problem auch meist schnell weg.
Manchmal habe ich immer noch ENtzündungen, aber eindeutig mit Rötung. Das ist ddann vermutlich wirklich allergisch.
Also diesbezüglich kann ich dir wirklich Hoffnung machen :) Ich habe das Problem im Griff, seit ich die Ursache kenne .

Meine neuropathischen Symptome (Brennen gesamter Haut v.a. aber Kopf, im Mund, Hals und Rücken) sind auch weniger geworden, z.T. weg. Flox war vor exakt einem Jahr minus einer Woche... Ich habe aktuell wieder stärker werdende neuropathische Symptome, aber habe auch empfohlene NEM neu eingesteigert und werde das NAC erst mal wieder raus nehmen und testen, ob es dann wieder besser wird.

Ich hoffe, ich konnte die helfen

Cookie
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 5
Registriert: 16.08.2019, 18:01

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#24888

Beitragvon Cookie » 25.10.2020, 08:21

Hallo.
Kennt jemand dieses Brennen im Blasen/ Vaginalbereich, und zusätzlich Zahnfleischentzündung, die nach jedem Essen im Lauf des Tages schlimmer wird, Nackenschmerzen, LWS Schmerzen, Hautbrennen, Hautjucken?
LG

Asilk
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 24.05.2020, 08:32

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#25042

Beitragvon Asilk » 03.11.2020, 11:30

Guten Morgen Zusammen,

Ich habe neue Erkenntnisse und bin gerade irritiert. Ich habe seit Monaten Beschwerden, nichts half, Pilz habe ich nicht, eine Bakterien oder Ähnliches. Keine Geschlechtskrankheiten.
Ich habe daraufhin auf Borreliose und co infections getestet, dann kam heute das Ergebnis per elispot. Chlamydia und mycoplasma I’m Blut nachweisbar. Ich habe gelesen sie sind nicht sehr aussagekräftig per Elispot die Tests.
Ich habe schmerzen jeden Tag seit 10 Monaten und frage mich nun was ich tun soll. Ich hab Angst vor Antibiotika, die helfen manchmal eh nicht aber sehe gerade eine kleine Chance weniger schmerzen zu haben. Doxycycline wäre zb möglich. Was würdet ihr tun?
Lg

Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 327
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Brennen Intimbereich - wer hatte das?

#25043

Beitragvon Momo » 03.11.2020, 12:41

Hallo Asilk,
zu den Tests kann ich leider nichts sagen.

Docycyclin habe ich nach Flox ganz gut vertragen. Doxy ist ein vergleichsweise harmloseres AB.
Ich habe schon während der Einnahme Probiotika dazu genommen für den Darm.
Wenn es also für die festgestellten Erreger passt, kann man es wagen.

Gute Besserung.
Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Fragen / Infos / Hinweise zu Symptomen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste