...................................................................................................................
..........................................................................................................................................
................................................................................................................................

Help Dr. Cecilia Bove launch her FQ toxicity project! - survey

Tarragon83
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 5
Registriert: 30.07.2020, 04:49

Help Dr. Cecilia Bove launch her FQ toxicity project! - survey

#23742

Beitragvon Tarragon83 » 29.08.2020, 07:14

Dr. Cecilia Bove is a Neuroscientist with Bucknell University in the States:

https://www.researchgate.net/profile/Cecilia_Bove

She has several publications about vagus nerve in neurodegenerative diseases and has been inspired by a story of a floxie acquaintance. I am attaching the poster that has been circulating in the FQT group. Please email her directly to get the survey link at cecilia.bove@bucknell.edu. She needs ~500 participants with new GI issues post FQs, regardless of the time of onset. The more participants, the better chance that she will receive funding for this, I think.

In her own words,

The purpose of this research is to gain insight into a possible correlation between the intake of fluoroquinolones and permanent damage to the brain areas that regulate the gastrointestinal tract. I am a neuroscientist, and my PhD focused on this issue in the context of another illness, Parkinson's Disease. My goal is to eventually examine the molecular changes that occur following the administration of fluoroquinolones in animal models, but I would first like to understand the nature of gastrointestinal symptoms that arise after FQLs administration. Despite being fairly known that this is the case, very little research is available describing the nature of gastrointestinal issues. A fairly easy, not time-consuming way to assess this, is through the survey I am inviting you all to fill. It is a short (15 minutes) long survey, in which we will ask you some questions about your gut health. The data gathered from the survey is completely anonymized to protect your identity and stored confidentially solely for analysis purposes. My goal is to gather enough responses (~500) to publish in a peer-reviewed journal and, based on the result, reach out to the FDA and the European Drug Administration to modify the current warnings on FQLs.
This would ultimately be my first paper published on gut health and FQLs. As I said earlier, my expertise was on Parkinson's Disease, and now that I am a faculty at Bucknell University I have the opportunity to pursue my own research plans. My laboratory is now composed of me and two undergraduate students. We have all undergone training to do human research according to the Institutional Review Board (IRB) to ensure the protection and quality of this type of research. If you are interested in reading more about my previous research, you can find me on pubmed, researchgate, or google scholar. My main co-author was Travagli R.A., so that would help you narrow down the results.
Dateianhänge
BovePoster.jpg


Levo the Brain Cooker 500x14 in Dec. 2019

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2069
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Help Dr. Cecilia Bove launch her FQ toxicity project! - survey

#23748

Beitragvon Levoflox26 » 29.08.2020, 10:17

Vielen Dank, Tarragon.

Ich hab's mal durch Deepl.com gejagt:

Dr. Cecilia Bove ist Neurowissenschaftlerin an der Bucknell-Universität in den Staaten:

https://www.researchgate.net/profile/Cecilia_Bove

Sie hat mehrere Publikationen über den Vagusnerv bei neurodegenerativen Erkrankungen verfasst und wurde durch die Geschichte einer Floxie-Bekanntschaft inspiriert. Ich füge das Poster bei, das in der FQT-Gruppe im Umlauf war. Bitte senden Sie ihr direkt eine E-Mail, um den Link zur Umfrage unter cecilia.bove@bucknell.edu zu erhalten. Sie benötigt ~500 Teilnehmer mit neuen GI-Ausgaben nach FQs, unabhängig vom Zeitpunkt des Beginns. Je mehr Teilnehmer, desto größer die Chance, dass sie dafür eine Finanzierung erhält, denke ich.

In ihren eigenen Worten,

Ziel dieser Forschung ist es, einen Einblick in einen möglichen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Fluorchinolonen und einer dauerhaften Schädigung der Hirnareale, die den Gastrointestinaltrakt regulieren, zu gewinnen. Ich bin Neurowissenschaftlerin, und meine Doktorarbeit konzentrierte sich auf dieses Thema im Zusammenhang mit einer anderen Krankheit, der Parkinson-Krankheit. Mein Ziel ist es, schließlich die molekularen Veränderungen zu untersuchen, die nach der Verabreichung von Fluorchinolonen in Tiermodellen auftreten, aber zunächst möchte ich die Art der gastrointestinalen Symptome verstehen, die nach der Verabreichung von FQLs auftreten. Obwohl ziemlich bekannt ist, dass dies der Fall ist, gibt es nur sehr wenige Forschungsarbeiten, die die Art der gastrointestinalen Probleme beschreiben. Eine ziemlich einfache, nicht zeitaufwändige Möglichkeit, dies zu beurteilen, bietet die Umfrage, zu deren Ausfüllen ich Sie alle einlade. Es handelt sich um eine kurze (15 Minuten) lange Umfrage, in der wir Ihnen einige Fragen zu Ihrer Darmgesundheit stellen werden. Die in der Umfrage erhobenen Daten sind zum Schutz Ihrer Identität vollständig anonymisiert und werden ausschließlich zu Analysezwecken vertraulich gespeichert. Mein Ziel ist es, genügend Antworten (~500) zu sammeln, um sie in einer von Fachkollegen begutachteten Zeitschrift zu veröffentlichen und auf der Grundlage des Ergebnisses die FDA und die Europäische Arzneimittelbehörde zu erreichen, um die aktuellen Warnungen zu FQLs zu modifizieren.
Dies wäre letztlich meine erste Veröffentlichung über Darmgesundheit und FQLs. Wie ich bereits sagte, war meine Expertise auf dem Gebiet der Parkinson-Krankheit, und jetzt, da ich eine Fakultät der Bucknell University bin, habe ich die Möglichkeit, meine eigenen Forschungspläne zu verfolgen. Mein Labor besteht jetzt aus mir und zwei Studenten im Grundstudium. Wir haben alle eine Ausbildung für die Forschung am Menschen nach dem Institutional Review Board (IRB) absolviert, um den Schutz und die Qualität dieser Art von Forschung zu gewährleisten. Wenn Sie mehr über meine bisherige Forschung lesen möchten, finden Sie mich unter pubmed, researchgate oder google scholar. Mein Hauptko-Autor war Travagli R.A., was Ihnen helfen würde, die Ergebnisse einzugrenzen.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


BovePoster1.jpg

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

mohogik
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 46
Registriert: 04.01.2017, 19:58

Re: Help Dr. Cecilia Bove launch her FQ toxicity project! - survey

#23765

Beitragvon mohogik » 30.08.2020, 00:38

Vielen Dank fürs Teilen. Auch wenn man nicht an Magendarmproblemen leidet, kann man an der Umfrage teilnehmen.


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder