Die Datenschutzerklärungen und der Nutzungsvertrag mussten aktualisiert werden. Jeder reg. Benutzer bekommt eine Abfrage diese zu akzeptieren, oder nicht zu akzeptieren.

Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 589
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#24892

Beitragvon EagleEyeC » 25.10.2020, 15:08

Hier der Youtube Link, find ich gut gemacht und informativ:

https://youtu.be/OqESDLvPAaE

natürlich auch ein bissl Werbung von ihm dabei, aber hab mehr erwartet.



Glühwürmchen
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 329
Registriert: 26.11.2016, 04:54

Re: Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#24895

Beitragvon Glühwürmchen » 25.10.2020, 16:34

Danke für den Link.
Bei 18:39 werden Medikamente aufgeführt, die man sein Leben lang meiden soll. Das könnte für uns wichtig sein.

Liebe Grüße
Glühwürmchen

Ferdirsch
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 75
Registriert: 15.05.2019, 10:42

Re: Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#24897

Beitragvon Ferdirsch » 25.10.2020, 18:33

Bildschirmfoto 2020-10-25 um 18.28.50.png
Moxiflox 5x 400 mg Dez' 18

mohogik
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 49
Registriert: 04.01.2017, 19:58

Re: Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#24912

Beitragvon mohogik » 26.10.2020, 16:33

Vielen Dank Maco fürs Teilen des Links. Jedes Aufklärungsvideo auf Youtube ist wichtig und hilfreich. Es hat einige gute und hilfreiche Punkte in der Präsentation. Wie zum Beispiel die von dir gepostete Liste mit den für uns schädlichen Medikamenten. Leider enthält die Päsentation auch ein paar unpräzise Aussagen und Schlussfolgerungen. So ist die Herleitung der Stammzellentherapie als Mittel gegen FQAD aus den von ihm eingangs genannten Nebenwirkungsprozessen nicht ganz schlüssig. Er versucht da ein wenig die Faust aufs Auge zu drücken. Kurzum: Die Präsentation ist nicht schlecht. Ich hätte aber gerade von ihm mehr erwartet und bin deshalb etwas enttäuscht.

Online
Momo
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 331
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#24921

Beitragvon Momo » 26.10.2020, 23:35

Hallo,
gibt es auch eine Erklärung zu dieser Liste, warum
z.B. auch die Magenmittel und Pilzmittel darauf stehen?
Letztlich muss ja jede/r huer selbst entscheiden, wann er dann doch das ein oder andere Mittel nimmt. Und in manchen Situationen ist man doch dann nicht mehr in der Lage Alternatiiven auszuprobieren. Da wäre doch gut zu wissen, was man riskiert.
Ich habe zum Beispiel im Frühjahr für eine Gastritis Pantoprazol im Krh. als Tropf erhalten.

Was soll ich künftig tun?
Welche Alternativen gibt es zu den Mitteln auf der Liste?
Wie gefährlich sind diese für Gefloxte.

LG Momo
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 589
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#24925

Beitragvon EagleEyeC » 27.10.2020, 09:48

Pantoprazol und alle weiteren PPI verhindern die Aufnahme von Magnesium, führen zu B12 Defizit und sind allgemein kontraproduktiv. Alleine in Kombination mit NSAR sind Pantoprazol und Co. sinnvoll. Und NSAR sollten wir eh nicht konsumieren.

Im Krankenhaus für 3 Tage okay, zu Hause als Dauermedikation gibt es bessere Alternativen.

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 589
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#24926

Beitragvon EagleEyeC » 27.10.2020, 09:54

mohogik hat geschrieben:Vielen Dank Maco fürs Teilen des Links. Jedes Aufklärungsvideo auf Youtube ist wichtig und hilfreich. Es hat einige gute und hilfreiche Punkte in der Präsentation. Wie zum Beispiel die von dir gepostete Liste mit den für uns schädlichen Medikamenten. Leider enthält die Päsentation auch ein paar unpräzise Aussagen und Schlussfolgerungen. So ist die Herleitung der Stammzellentherapie als Mittel gegen FQAD aus den von ihm eingangs genannten Nebenwirkungsprozessen nicht ganz schlüssig. Er versucht da ein wenig die Faust aufs Auge zu drücken. Kurzum: Die Präsentation ist nicht schlecht. Ich hätte aber gerade von ihm mehr erwartet und bin deshalb etwas enttäuscht.



Wirklich? Ich find die Präsentation die mit Abstand beste bisher zum Thema FQ. Ich werde sie wohl auch nutzen um Ärzte und Therapeuten aufzuklären. Auch für mich hatte es ein paar interessante Ansätze (Blockierung GABA A Rezeptor z.B. ist wohl die Ursache, warum Benzos bei Gefloxten sehr positiv wirken können). Ebenso die Videos zu der Atrophie der Wadenmuskulatur und v.a. das Video mit den sehr lebhaften Reflexen.

Ghalili weiss auch nicht alles zu diesem Thema, aber Stammzellen wirken bei doch vielen Gefloxten sehr gut. Also find ich auch jener Input gut.

Trotzdem bin ich eher geneigt zu Dr. Hanson zu fliegen - damit die Stammzellen auch dort ankommen wo sie sollen.

Auch meine behandelnden Ärzte hier (Anti-Aging Mediziner, Regenerative Medicine Orthopäde) empfehlen Therapien mit MSC (mesenchymal stem cells).

Auch PRP scheint eines der wenigen Mittel zu sein, welche bei den Sehnenbeschwerden helfen.
Das gleiche gilt für Stosswellen, welche ebenfalls den Wirkmechanismus der Stammzellaktivierung haben.


Ich weiss, viele hier im deutschsprachigen Raum hegen eine grosse Portion Skepsis gegenüber den "Flox-Ärzten". Die Erfolge der Therapie sprechen jedoch für sich. Stammzellen sind ein Teil der Zukunft der Medizin.

Fibi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 125
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#24933

Beitragvon Fibi » 27.10.2020, 11:50

Hallo EEC!
Wo kann man sich über Dr. Hanson informieren?
Hast du Links für uns?
Viele Grüße!
w 1976, BY; April 2020 Ciprofloxacin 500 (1-0-1) für 5 Tage


mohogik
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 49
Registriert: 04.01.2017, 19:58

Re: Webinar FQ Toxicity Dr. Mark Ghalili

#25024

Beitragvon mohogik » 01.11.2020, 19:00

EagleEyeC hat geschrieben:Ich find die Präsentation die mit Abstand beste bisher zum Thema FQ.


Wirklich? Da hab ich wahrscheinlich andere und und vor allem wissenschaftlichere Ansprüche. gerade wenn es darum geht, ärzte und fachwelt zu beeindrucken. Er würfelt alles wild zusammen, was an Studien verfügbar ist und interpretiert diese zu seinen eigenen Vorteilen. natürlich ist vieles korrekt und pointiert zusammengefasst. Einzelne Behauptungen sind aber nicht 100% wiedergegeben. das heisst nicht, dass seine therapien nicht helfen mögen oder blödsinn sind. aber sie machen aus flox-sicht nicht immer sinn.

EagleEyeC hat geschrieben:Blockierung GABA A Rezeptor


Diese Erkenntnis ist tatsächlich wichtig und zentral aber nicht wirklich neu. ich wäre allerdings vorsichtig bei der Schlussfolgerung, dass Benzo gegen FQ induzierte ZNS-Nebenwirkungen helfen. deine Schlussfolgerung und die von Ghalili ist gewiss logisch und nachvollziehbar, zumal die Benzo-Bindungsstelle am GABA-Rezeptor dieselbe ist wie bei Fluorchinolonen. Mit dem Unterschied dass im letzteren Fall die inhibitorische Wirkung erhöht wird und somit die ZNS-Beschwerden mit FQ zunehmen. Nun berichten aber zahlreiche Floxies von einer Verschlechterung der Nebenwirkungen nach mit oder nach der Einnahme von (einer höheren dosis) Benzos. warum das so ist, kann ich nicht beurteilen. im direkten konkurrenzkampf scheint der GABA antagonist FQ gegenüber dem GABA agonist Benzo die besseren karten zu haben. deshalb würde ich benzo wenn überhaupt nur sehr niedrig dosiert probieren. denn wir dürfen nicht vergessen, wie abhängig das zeugs macht

EagleEyeC hat geschrieben:Kritik an Floxie-Ärzte


es geht nicht um generelles misstrauen oder kritik gegenüber ghalili. Ich habe aber an einen arzt, der sich selber als DER FLOXIE-ARZT bezeichnet, sehr hohe erwartungen. erst recht, wenn er sehr viel geld damit macht. nicht mehr nicht weniger.


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste