Beitreten zum Aktionsbündnis FQAD e.V. KLICK

Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Corona Impfung

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 155
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Corona Impfung

#26907

Beitragvon Pianochris » 24.03.2021, 10:18

Hallo Uschi,

vielen, vielen Dank, dass du die Info mit uns teilst! Ich werde auch geimpft am nächsten Donnerstag.
Werde auch berichten.

Liebe Grüße,

Chris



Benutzeravatar
hope2
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 223
Registriert: 15.10.2019, 14:26

Re: Corona Impfung

#26908

Beitragvon hope2 » 24.03.2021, 12:00

Hallo Chris.
Hallo Uschi.

Daumen hoch, dass Ihr so mutig seid und Euch habt Impfen lassen bzw. Impfen lasst!!!
Das hin- & hergerissen sein kann ich 1:1 nachempfinden.
Nach all unseren Erfahrungen/ Erkrankungen, die wir seit der Einnahme von Fluorchinolonen gesammelt haben... Das Vertrauen hinsichtlich Pharmaindustrie, das Gros der Ärzteschaft,.. ist nicht angeknackst, sondern bei dem überwiegenden Teil von uns Geschädigten nicht mehr vorhanden.
Ich warte noch immer auf das Testergebnis von Montag... Und es ist kein gutes Gefühl, die Quarantäne Zeit auszuharren - mit den doch hin & wieder aufflammenden Gedanken daran, dass immer noch ein schwerer Verlauf erfolgen könnte...
Bei aller Vorsicht, die ich auf Grund FQAD & in Erinnerung an meine schwere Pleuropneumonie bds. 2017 (Levo) an den Tag gelegt habe - ich tendiere nun auch Richtung Impfung.
Auch wenn es mir arges Kopfzerbrechen bereitet, wie mein gefloxter Körper mitsamt dem CFS auf den Impfstoff reagieren wird...
@Chris: Ich wünsche Dir eine gute Verträglichkeit des Impfstoffes!
@Uschi: Freu mich sehr zu lesen, dass Du keinerlei Probleme/NW nach dem Pieks hast!

Gerade hat mich der Dr. angerufen. Der dritte Test ist wieder negativ.

Alles Gute Euch.
Liebe Grüße,
Anja
Levofloxacin 500mg 10.2017, 10 Tage
Ciprofloxacin 250mg 9.2019, 1,5 Tage


"Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen."
- Mahatma Gandhi -

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2470
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#26909

Beitragvon Levoflox26 » 24.03.2021, 12:50

Hallo Chris,

ich drücke dir die Daumen, dass du ebenfalls keine NW haben wirst. Wobei, es sind ja erst 2 Tage rum bei mir, vielleicht kommt noch was. Die Möglichkeit ist mir natürlich auch bewusst. Aber bisher kann ich einfach nichts negatives sagen. Das wünsche ich dir ebenso.
Lebst du auch in BW oder haben andere Bundesländer bei Astra auch die Prioliste ausgeweitet?

@Anja
Ich freu mich so für dich. :romance-kisscheek: Aber du musst dennoch in Quarantäne bleiben, oder? Verschenkte Zeit... :roll: Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen schon auf Grund eines falsch positiven Tests Nachteile erfahren mussten.

lg

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
N.courage
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 31.01.2021, 10:52

Re: Corona Impfung

#26910

Beitragvon N.courage » 24.03.2021, 12:51

Levoflox26 hat geschrieben:Hallo zusammen,

nach langem Abwägen und viel hin und her (Astra Stopp) wurde ich am Montag Morgen mit Astra ...


Liebe Uschi,
vielen lieben Dank für deinen Erfahrungsbericht.
Ich habe auch wahnsinnige Angst vor der Entscheidung und muss sie zudem auch noch für einen meiner Söhne (der andere ist volljährig) treffen.
Zum Glück habe ich vor ein paar Tagen eine Exom-Sequenzierung gemacht bekommen und hoffe, dass das Ergebnis mir bei der Entscheidungsfindung hilft.
Mein Opa mütterlicherseits (93 Jahre) und meine Oma väterlicherseits (90 Jahre) sind beide bereits geimpft worden und keiner von beiden hat irgendwelche Nebenwirkungen. Allerdings kenne ich in meinem ganzen Umfeld zwar viele die sich mit Corona angesteckt haben, aber niemand hat einen schlimmen Verlauf.
Das lässt mich zweifeln, ob ich das Risiko einer Impfung eingehen soll..?
Zudem bin ich früher vorbildlich geimpft worden und habe, nichtsdestotrotz, sämtliche Kinderkrankheiten mehrfach gehabt und immer mit sehr schlimmen Verläufen. Noch heute bekomme ich direkt Gürtelrose, wenn jemand in meinem Umfeld Windpocken hat.
Ich werde die Gruppe auch auf dem Laufenden halten und berichten, wie ich mich entschieden habe und warum.
Dir alles Gute und das du weiterhin keine Nebenwirkungen hast!
Liebe Grüße,
Nicole
Ciprofloxacin, Levofloxacin und Moxifloxacin aufgrund eines Gendefektes regelmäßig über viele Jahre oral und intravenös - >Nebenwirkungen u.a. Knochenbrüche

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 286
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Corona Impfung

#26911

Beitragvon Brischid » 24.03.2021, 12:55

hope2 hat geschrieben:
Gerade hat mich der Dr. angerufen. Der dritte Test ist wieder negativ.



Super!!! Dann kann die Reha endlich losgehen.
Viel Erfolg und liebe Grüße

Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Benutzeravatar
hope2
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 223
Registriert: 15.10.2019, 14:26

Re: Corona Impfung

#26912

Beitragvon hope2 » 24.03.2021, 13:11

Hallo Brischid.
Hallo Uschi.
Die vierzehn Tage Quarantäne bleiben...
Tut sooo gut, dass Ihr Euch für mich mit freut, wie mein ganzer Freundeskreis. :)
Dankeschöööön! :)
Nun darf die Angst bzgl. eines schweren Corona Verlaufs schwinden. Nehme sicherheitshalber trotzdem 1000mg Vit. C zu mir...
@Brischid: Beantworte Deine PN peut à peut. Mit dem Smartphone ist die Nutzung des Forums eingeschränkter, schwieriger. Und ich hab zu dicke Fingerkuppen. :)
Sende Euch sonnige liebe Grüße aus der Isolation.
Anja
Levofloxacin 500mg 10.2017, 10 Tage
Ciprofloxacin 250mg 9.2019, 1,5 Tage


"Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen."
- Mahatma Gandhi -

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 561
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Corona Impfung

#26916

Beitragvon Momo » 24.03.2021, 17:49

Hallo Anja, freu mich für dich. Alles Gute . Momo

Und danke allen Impfmutigen fürs teilen.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Metrodinazol und Ciprofloxacin
Februar 2020

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 155
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Corona Impfung

#26918

Beitragvon Pianochris » 24.03.2021, 18:49

Hallo,

ne, ich lebe in NRW bin aber in der Priorisierung weiter oben, sowohl, da meine Frau schwanger ist, als auch über meine Arbeit an einer Förderschule.

Dies sind auch mit der Grund, warum ich mich impfen lasse (natürlich auch, um den Mist nicht zu bekommen...)

Viele Grüße,
Chris

fixundfloxi
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2020, 15:13

Re: Corona Impfung

#26928

Beitragvon fixundfloxi » 25.03.2021, 13:30

Levoflox26 hat geschrieben:Es ist eine schwere Entscheidung gewesen aber ich fühle mich nun ein Stück weit erleichtert. Und ich bin froh, dass ich diese nur für mich selbst und nicht für Angehörige treffen musste...

Liebe uschi
Oh, das sind gute Nachrichten!
Bei mirI ist es mittlerweile auch besser geworden. Bis einschließlich Montag war es noch richtig schlimm. Hatte auch am Samstag noch mal einen Tag mit Kopfschmerzen und Übelkeit/Erbrechen. Es lblieb null drin, wie am Tag nach der Impfung.
Hab zum Glück das Kilo wieder drauf (hatte 39) und seit gestern ist es deutlich besser.Heute brennt der Mund auhc nicht mehr und bisher auch die Haut nur minimal und ich konnte besser laufen, auch wenn die Sehne nicht perfekt ist. Aber das ist sie auch vorher nie gewesen seit Flox.
Also ich tendiere in die Richtung, doch Impfung Nr 2 im Mai machen zu lassen, wenn jetzt nichts mehr kommt und auch die Kotzerei durch ist. Ich darf mir absolut keine Gewichtsabnahme mehr erlauben. Es wird echt kritisch. Trinke jetzt auch trotz Zucker Fortimel. Anders schaffe ich es nicht...

Ach ich freue mich wirklich richtig doll für dich, uschi! :dance:

Liebe Grüße

Benutzeravatar
hope2
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 223
Registriert: 15.10.2019, 14:26

Re: Corona Impfung

#26929

Beitragvon hope2 » 25.03.2021, 13:41

Hallo Momo,
vielen Dank! :)
Liebe Grüße,
Anja
Levofloxacin 500mg 10.2017, 10 Tage
Ciprofloxacin 250mg 9.2019, 1,5 Tage


"Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen."
- Mahatma Gandhi -

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 155
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Corona Impfung

#27159

Beitragvon Pianochris » 09.04.2021, 20:46

Hallo,

ich bin vorgestern mit Biontech gegen Corona geimpft worden. Gestern tat die Einstelle noch etwas weh, ansonsten hatte in KEINE spürbaren Symptome. Auch einen Floxschub hat die Impfung bisher nicht ausgelöst!

Ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten, die Zweitimpfung ist in 6 Wochen.

Natürlich muss jeder (der nicht indirekt durch seine Arbeit gezwungen wird...) selbst entscheiden. Ich persönlich halte die potenziellen Corona folgen für schlimmer als die Impfung, wobei ich froh bin, dass es am Ende nicht Astrazeneca geworden ist...

Viele Grüße,

Chris

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 380
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Corona Impfung

#27161

Beitragvon nino » 09.04.2021, 21:07

Ich hatte heute meine Impfung, ebenfalls mit Biontech. Werde ebenfalls berichten.

Impfung selbst tat nicht weh; habe heute Abend nur leichte, diffuse Schmerzen im geimpften Oberarm.
Mitte 20
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019

Benutzeravatar
nino
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 380
Registriert: 02.11.2019, 18:53

Re: Corona Impfung

#27181

Beitragvon nino » 11.04.2021, 13:10

Seit heute tut der Arm nicht mehr weh und mir gehts ganz normal. Ich glaube, ich habe das ganze ohne Nebenwirkungen oder Schub gepackt :)
Mitte 20
2x 500mg Ciprofloxacin, jeweils 1 Tablette am 29. und 30.10.2019

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2470
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#27184

Beitragvon Levoflox26 » 11.04.2021, 13:37

Hallo zusammen,

es freut mich, dass die bisherigen Impfungen bei keinem von uns schwere Reaktionen ausgelöst hat. :pray:

Mir ist trotzdem unwohl, wenn ich an meine Zweitimpfung denke. Mit 62 wird das wohl bei Astra bleiben. Aber auch falls es Biontech werden sollte...über diese Zusammenstellung weiß man ja noch überhaupt nichts... :?:

Allen weiterhin einen guten Verlauf.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 155
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Corona Impfung

#27185

Beitragvon Pianochris » 11.04.2021, 14:36

Ich habe keine Symptome mehr, Schmerzen im Oberarm sind weg.

Impfung hat keinen Schub ausgelöst.

Lg,

Chris

Omega Esfandiary
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 22
Registriert: 04.03.2020, 02:16

Re: Corona Impfung

#27188

Beitragvon Omega Esfandiary » 11.04.2021, 19:01

Hallo FixundFloxi
Du schreibst, Deine Mutter hätte Long-Covid. Wurde Sie jemals in der Vergangenheit gefloxt?
Das interessiert mich weil die Long-Covid Symptome und Flox-Symptome sich ähnlich sind. Auch viele Antimykotikum 's als Antipilzmittel enthalten Chinolin.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung
Liebe Grüße Omega

Alfonshug
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 5
Registriert: 01.01.2019, 12:06

Re: Corona Impfung

#27264

Beitragvon Alfonshug » 17.04.2021, 08:55

Liebe alle

ich (71 Jahre) bekam vor 3 Jahren wegen Moxifloxacin eine Neuropathie, die nach ca 1 Jahr wieder komplett verschwunden ist, nachdem Dr. Pieper mir verschiedene Antioxidanzien empfohlen hatte (Magnesium, Vitamin B12, Vitamin D und C, Q 10 etc). Nun habe ich mich in Aserbaidschan, wo ich arbeite, zweimal mit Coronavac aus China impfen lassen (einen anderen Impfstoff gibt es hier nicht) , worauf die Neuropathie (brennende Haende, schwere Beine etc) wieder begann. Dr. Pieper sagt, das könne am oxidativen Stress der Impfung selbst liegen - auch bei AstraZeneca sei das schon passiert- oder aber am Aluminium, das dem chinesischen Totimpfstoff als Adjuvans zugesetzt wird. Aluminium wird seit 80 Jahren auch bei anderen Impfungen verwendet, nicht aber bei den in Europa verwendeten, modernen Corona-Vakzinen von AstraZeneca, Biontech etc.

- Hat jemand aus Ihrem Kreis Erfahrungen mit Impfungen gemacht?
- welche Therapie empfehlen Sie mir?

Alfons

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1377
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Corona Impfung

#27271

Beitragvon cf12 » 17.04.2021, 16:41

Hallo Alfons,

H.C. Fricke hat einige interessante Informationen bzgl. der Zusatzstoffe in Impfungen veröffentlicht (siehe auch Link). Aluminium ist nicht das einzige Problem und Du musst evtl. auch Quecksilber ausleiten: z.B. schonend mit ACC (NAC) oder SAG sowie täglich 200 Mikrogramm Selenit. Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

ulif
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 08.05.2019, 11:54

Re: Corona Impfung

#27356

Beitragvon ulif » 23.04.2021, 07:06

Hallo zusammen,
habe mich vor 2 Tagen mit Biontech (da 55y) Impfstoff impfen lassen.
Kein Schub, bisher keine Impferscheinung - nichtmal Einstichstelle da Impfdosis so gering.
Grüße ulif

Deleted User 1309

Re: Corona Impfung

#27364

Beitragvon Deleted User 1309 » 23.04.2021, 21:14

Alfonshug hat geschrieben:Liebe alle

ich (71 Jahre) bekam vor 3 Jahren wegen Moxifloxacin eine Neuropathie, die nach ca 1 Jahr wieder komplett verschwunden ist, nachdem Dr. Pieper mir verschiedene Antioxidanzien empfohlen hatte (Magnesium, Vitamin B12, Vitamin D und C, Q 10 etc). Nun habe ich mich in Aserbaidschan, wo ich arbeite, zweimal mit Coronavac aus China impfen lassen (einen anderen Impfstoff gibt es hier nicht) , worauf die Neuropathie (brennende Haende, schwere Beine etc) wieder begann. Dr. Pieper sagt, das könne am oxidativen Stress der Impfung selbst liegen - auch bei AstraZeneca sei das schon passiert- oder aber am Aluminium, das dem chinesischen Totimpfstoff als Adjuvans zugesetzt wird. Aluminium wird seit 80 Jahren auch bei anderen Impfungen verwendet, nicht aber bei den in Europa verwendeten, modernen Corona-Vakzinen von AstraZeneca, Biontech etc.

- Hat jemand aus Ihrem Kreis Erfahrungen mit Impfungen gemacht?
- welche Therapie empfehlen Sie mir?

Alfons


Hallo Alfons, Aluminium soll man gut mit kolloidalem Silicium ausleiten können. Kollodial, damit es die Blut-Hirnschranke überwinden kann.

Mehr kann ich nicht sagen.
Beste Grüße
Fee

fixundfloxi
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2020, 15:13

Re: Corona Impfung

#27369

Beitragvon fixundfloxi » 24.04.2021, 07:09

Omega Esfandiary hat geschrieben:Hallo FixundFloxi
Du schreibst, Deine Mutter hätte Long-Covid. Wurde Sie jemals in der Vergangenheit gefloxt?
Das interessiert mich weil die Long-Covid Symptome und Flox-Symptome sich ähnlich sind. Auch viele Antimykotikum 's als Antipilzmittel enthalten Chinolin.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung
Liebe Grüße Omega


Hallo Omega,

nein, meine Mutter wurde glücklicherweise nie gefloxt und passt auch zukünfig auf.
Auf Antimykotika reagiere ich auch heftig... War vor flox nie... Aber eigt reagiere ich mittlerweile auf 90% aller Medikamente mit Hautbrennen und der ganzen Neurosache... Sehr gut zu wissen mit dem Chinolin. Ich kenne es nur (seit kurzem), dass ich selbst auf Methyl-Salicylat in Creme reagiere. das ist heftig. Aber ich bin auch auf alle Schmerzmedis allergisch - nachgewiesen, ja... ich war echt überrascht, denn ich habe das mit dem Umwandeln in Salicylsäure erst zufällig mitbekommen...

und @Alfonshug: ich hatte das Hautbrennen nach AstraZeneca etwa 4 Wochen und mir graut es vor der 2t-Impfung, die ich unter keinen Umständen mit diesem Wirkstoff machen werde und ja eigt auch nicht darf... Also: ähnliche Erfahrungen. Ich halte mich aber auch an Dr Piepers Plan, auch wenn es ernährungstechnisch absolut nicht umsetzbar ist aktuell...

Liebe Grüße

Benutzeravatar
SWagenzink
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 71
Registriert: 30.06.2018, 15:13

Re: Corona Impfung

#27404

Beitragvon SWagenzink » 26.04.2021, 19:00

Hallo miteinander,

Ich wollte mal hören wie es den Geimpften, vielleicht auch schon 2.geimpft geht? Hattet ihr Nebenwirkungen und Schübe? Ich bin ja erst im 3. Jahr postflox und hab ja schon mal geschrieben das es bei mir immer enger wird und ich täglich damit konfrontiert werde. Aber meine Angst vor Verschlechterung ist viel größer. Hat jemand vielleicht auch schon von Dr. Pieper neue Infos bekommen hinsichtlich welcher Impfstoff weniger Nebenwirkungen für uns bedeutet? Würde mich interessieren falls ich demnächst doch gezwungen werde. Liebe Grüße Steffi

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 155
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Corona Impfung

#27405

Beitragvon Pianochris » 26.04.2021, 19:49

Ich bin nur das erste mal geimpft, das zweite am 19.05, biontech. Ich hatte von der Impfung keinerlei Nebenwirkungen außer leichte Schmerzen an der Einstichstelle.

Lg,

Chris

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1377
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Corona Impfung

#27407

Beitragvon cf12 » 26.04.2021, 21:22

Hallo Steffi,

bei den bisher zugelassenen Impfstoffen ist die Liste der evtl. Nebenwirkungen lang und Du solltest das Problem bei Bedarf mit Dr. Pieper besprechen, bevor Du Dich für eine Impfung entscheiden kannst. :)

Viele Grüße

cf12

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2470
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#27410

Beitragvon Levoflox26 » 27.04.2021, 10:27

Hallo Steffi,

ich habe Astra bekommen und werde mich damit auch noch mal impfen lassen. Wie gesagt, außer dem Pieks habe ich von der Impfung nichts gemerkt. Also weder direkte Impfreaktion/NW noch haben sich die Flox Beschwerden verschlechtert. Die Erstimpfung liegt 4 Wochen zurück.

Viel Glück, Steffi.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

LarissaScriba
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 38
Registriert: 27.11.2019, 23:30

Re: Corona Impfung

#27449

Beitragvon LarissaScriba » 30.04.2021, 21:24

Hey ihr Lieben,
Ich lasse mich am Mittwoch nach langem hin- und herüberlegen mit Biontech impfen. Halte euch auf dem Laufenden.
Lg Larissa
larissa.scriba@live.de
4x 250mg Levofloxacin
Cipro-Ohrentropfen
Ofloxacin-Augentropfen

Unke
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 5
Registriert: 31.03.2020, 10:16

Re: Corona Impfung

#27481

Beitragvon Unke » 03.05.2021, 18:14

Hey liebe Floxis,

ich schrecke momentan noch sehr vor einer Impfung zurück, weil ich Angst habe, dass die Impfung einen starken oxidativen Schaden anrichten kann. Leider erhalte ich von meinem Arbeitgeber immer mehr Druck. Denkt ihr, dass durch Flox eine Kontraindikation ausgestellt werden könnte. Bin am überlegen Dr. Pieper darauf anzusprechen..
Freu mich auf eure Rückmeldung!!
Unke

Pianochris
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 155
Registriert: 21.12.2019, 18:01

Re: Corona Impfung

#27482

Beitragvon Pianochris » 03.05.2021, 18:47

Hallo,

da unsere Schäden ja immer noch nicht anerkannt sind, halte ich es für problematisch, eine Befreiung zu bekommen.

Darüberhinaus: Long-Covid ist sicher auch nicht spaßig.

Ich werde am 19.5. das zweite Mal geimpft, bei der Erstimpfung mit Biontech hatte ich so gut wie nix (leichte Schmerzen an der Einstichstelle)

LG,

Chris

Biggi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 238
Registriert: 07.08.2018, 17:26

Re: Corona Impfung

#27487

Beitragvon Biggi » 03.05.2021, 21:29

Hallo,
Ich wurde letzten Donnerstag zum 1. Mal geimpft, mit Biontech und hatte außer leichten Schmerzen im Oberarm keine Nebenwirkungen. Ich war ein paar Stunden nach der Impfung etwas müde, aber das wars auch schon. Ich habe bis jetzt auch keinen Schub bekommen und gehe davon aus, dass auch keiner mehr kommt.
Am 10.6. Habe ich die 2. Impfung, ich werde berichten.
Ich bin wirklich froh, wenn ich den vollen Impfschutz habe, denn ich gehe davon aus, dass ich eine Covid Erkrankung nicht gut überstehen würde.
LG Biggi

Unke
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 5
Registriert: 31.03.2020, 10:16

Re: Corona Impfung

#27493

Beitragvon Unke » 04.05.2021, 07:39

SWagenzink hat geschrieben:Hallo miteinander,

Ich wollte mal hören wie es den Geimpften, vielleicht auch schon 2.geimpft geht? Hattet ihr Nebenwirkungen und Schübe? Ich bin ja erst im 3. Jahr postflox und hab ja schon mal geschrieben das es bei mir immer enger wird und ich täglich damit konfrontiert werde. Aber meine Angst vor Verschlechterung ist viel größer. Hat jemand vielleicht auch schon von Dr. Pieper neue Infos bekommen hinsichtlich welcher Impfstoff weniger Nebenwirkungen für uns bedeutet? Würde mich interessieren falls ich demnächst doch gezwungen werde. Liebe Grüße Steffi


Liebe Steffi,

mir hatte Dr. Pieper von Astra Zeneca besonders abgeraten. Aber zu der Zeit wurde dies auch noch an die „jüngeren“ verimpft.

LG
Unke

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 148
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Corona Impfung

#27519

Beitragvon Hopesoon » 05.05.2021, 15:51

Hallo,

habe mich heute mit Biontech impfen lassen. Habe nicht einmal Schmerzen im Arm. Bis jetzt alles paletti! :) Melde mich nach der zweiten in sechs Wochen nochmal.

Allen viel Erfolg!
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

LarissaScriba
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 38
Registriert: 27.11.2019, 23:30

Re: Corona Impfung

#27534

Beitragvon LarissaScriba » 06.05.2021, 02:05

Hey ihr Lieben,
So bin jetzt heute vor ca 10h mit Biontech geimpft worden. Meine Nebenwirkungen bisher:

1. Starke, einseitige Kopfschmerzen, die sich über meinen Nasenrücken hinweg strecken.
2. Schmerzen im Arm
3. Müdigkeit und bleischwere Beine
larissa.scriba@live.de
4x 250mg Levofloxacin
Cipro-Ohrentropfen
Ofloxacin-Augentropfen

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 299
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Corona Impfung

#27551

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 06.05.2021, 20:56

Oh weh, Larissa....das tut mir Leid!
Und ermutigt mich nicht gerade zur Impfung, denn das hab ich auch ohne sie schon fast alles.
Falls jemand diese Symptome haben möchte ohne Impfung - ich könnte da einen wirkungsvollen Cocktail empfehlen ;) :o

LarissaScriba
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 38
Registriert: 27.11.2019, 23:30

Re: Corona Impfung

#27557

Beitragvon LarissaScriba » 07.05.2021, 01:14

TheBestIsYetToCome hat geschrieben:Oh weh, Larissa....das tut mir Leid!
Und ermutigt mich nicht gerade zur Impfung, denn das hab ich auch ohne sie schon fast alles.
Falls jemand diese Symptome haben möchte ohne Impfung - ich könnte da einen wirkungsvollen Cocktail empfehlen ;) :o



So, heute ist Tag 2. Ich würde hier gerne positive Nachrichten verbreiten, aber mir geht es leider gar nicht gut. Starke, einseitige Kopfschmerzen und Schwierigkeiten, dass linke Auge zu bewegen. Zu dem immer noch anhaltende Erschöpfung + Benommenheit. Bin in der Notaufnahme gewesen und die Diagnose lautet „unbekannte Impfkomplikation“. Auge links eingeschränkt Reaktionsfähig etc. Wenn die Beschwerden morgen früh nicht besser sind, dann muss ich noch mal ins Kh.
larissa.scriba@live.de
4x 250mg Levofloxacin
Cipro-Ohrentropfen
Ofloxacin-Augentropfen

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 148
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Corona Impfung

#27574

Beitragvon Hopesoon » 08.05.2021, 15:02

Auch noch ein Nachtrag von mir an Tag 4 nach der ersten Impfung mit Biontech:
Vorgestern Vormittag hat dann doch der geimpfte Arm angefangen zu schmerzen. Hatte vorgestern Nachmittag plötzlich auch eine etwas pelzige/taube Zunge und dasselbe kurze Zeit später im Bereich der linken Wange/Schläfe. Die Motorik war nicht eingeschränkt. Auf Anraten meiner Heilpraktikerin habe ich Apis C200 stündlich genommen und der Impfärztin Bescheid gegeben. Diese meinte, ich solle das Ganze weiter beobachten und mich bei Verschlimmerung melden. Nach ca. 2 Stunden ging dieses Taubheitsgefühl langsam wieder weg.
Heute sind sowohl das Taubheitsgefühl als auch die Schmerzen im Arm wieder weg.

Allen gute, schnelle Besserung, die noch mit NW zu kämpfen haben!
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Liana
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 1
Registriert: 23.02.2021, 12:23

Corona Impfung

#27580

Beitragvon Liana » 09.05.2021, 00:38

Hallo,

stehe gerade sehr im Zwiespalt mit mir und würde gerne wissen ob sich hier jemand mit Biontech impfen lassen hat und wie es vertragen wurde?
Gerade als Gefloxte bin ich so vorsichtig und auch vielem sehr skeptisch gegenüber. Würde mich aber schon gerne impfen lassen um Schutz zu haben...

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2470
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#27584

Beitragvon Levoflox26 » 09.05.2021, 09:27

Hallo Liana,

herzlich willkommen im Forum.
Lies doch bitte die Beiträge über deinem. In diesem Thread haben sich die Geimpften bereits geäußert. Mehr Erfahrungen gibt es im Forum bisher nicht, bzw. wurden keine weiteren geteilt.
Es ist schwierig für uns, da eine Entscheidung zu treffen und durch die "Erleichterungen", die die Regierung beschlossen hat, entsteht zusätzlicher Druck. Hast du denn ein Risiko bei einer evtl. Infektion schwer zu erkranken?

vg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 286
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Corona Impfung

#27585

Beitragvon Brischid » 09.05.2021, 10:25

Levoflox26 hat geschrieben:
Hast du denn ein Risiko bei einer evtl. Infektion schwer zu erkranken?

vg uschi



Hallo Liliana,

vielleicht wäre zur Einschätzung der Impfratgeber von Herrn Dr. Pieper (in diesem Thread)
hilfreich!?

LG Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Deleted User 153

Re: Corona Impfung

#27615

Beitragvon Deleted User 153 » 12.05.2021, 11:38

@fixundfloxi
folgende Antwort entspricht nicht meinen Erfahrungen bei Covid-Patienten. Oder wie ist meine Mutter hat "Long Covid" zu verstehen? "nein, meine Mutter wurde glücklicherweise nie gefloxt und passt auch zukünfig auf." Mir ist kein Fall von Covid-Erkrankung bekannt bei dem nicht wenigstens präventiv Antibiotika (meist cipro) gegeben wurde. Grüsse Zwinge

Slomotion14
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 76
Registriert: 26.12.2018, 09:10

Re: Corona Impfung

#27655

Beitragvon Slomotion14 » 14.05.2021, 16:31

Hallo Zusammen,
Ich habe mich am 05.05 mit dem Impfstoff von Biontech Pfizer impfen lassen. Ich arbeite im Gesundheitwesen stationär in einer Orthopädischen Reha. Zudem fahre ich täglich mit Öffentlichen Verkehrsmitteln und ich bin mit Asthma vorerkrankt. Ich habe lange drüber nach gedacht und bin das Risiko letztendlich eingegangen, weil ich die Verläufe von COVID 19 kenne und gesehen habe und nach Flox kann man sich sowas einfach nicht erlauben.
Nun habe ich seit 8 Tagen nach der Impfung Kopfschmerzen/ Kopfdruck. Flox mäßig habe ich keinen Schub etc. aber die Angst vor diesen Kopfschmerzen ist riesig. Es ist sehr schwer das psychisch und körperlich auszuhalten. Ich kann nur jedem hier raten das Ganze gut zu überlegen. Wie ich oben schon erwähnt habe ich nehme covid sehr ernst aber meine Sorge das die Kopfschmerzen mich nun auch für den Rest meines Lebens begleiten ist mindestens genauso groß.
Man sollte also gut abwägen.
Ich wünsche allen viel Erfolg und bleibt gesund !

fixundfloxi
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2020, 15:13

Re: Corona Impfung

#27657

Beitragvon fixundfloxi » 14.05.2021, 19:33

Zwinge hat geschrieben:@fixundfloxi
folgende Antwort entspricht nicht meinen Erfahrungen bei Covid-Patienten. Oder wie ist meine Mutter hat "Long Covid" zu verstehen? "nein, meine Mutter wurde glücklicherweise nie gefloxt und passt auch zukünfig auf." Mir ist kein Fall von Covid-Erkrankung bekannt bei dem nicht wenigstens präventiv Antibiotika (meist cipro) gegeben wurde. Grüsse Zwinge

Meine Mutter hat keinerlei Antibiotika erhalten, sie war nicht stationär in Behandlung und auch ihr Mann, der aktuekk noch immer aufgrund seiner Covid-Erkrankung in Quarantäne ist, hat keinerlei Antibiotika erhalten. Also ist das eindeutig eine Fehlinformation.
Ich würde aufpassen mit solchen Aussagen, denn ohne Belege sind die schwer zu verallgemeinern und führen womöglich zu noch mehr Informationschaos als generell schon um das Thema Corona auf allen Ebenen herrscht. Da muss das nicht auch noch mit falschen verallgemeinernden Aussagen zu FQ befeuert werden.
Neutrale Aussage, kein Angriff ;)

@Slomotion14: Ich wünsche dir, dass die Kopfschmerzen sehr bald nachlassen!

Ich bin auch mal gespannt, denn ich bekomme am Sonntag meine zweite Impfung (die mit Astra war Anfang März). Diesmal Biontech. Hoffentlich nicht wieder so heftige Reaktionen (v.a. Hautjucken 10 Tage und starke Symptome small fibre n.). Ich bleibe positiv. Ohne Impfung muss ich mit der Angst leben, schwer zu erkranken. Davor fürchte ich mich weitaus mehr als vor der 2ten Impfung.

Neri
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 204
Registriert: 11.04.2019, 16:30

Re: Corona Impfung

#27661

Beitragvon Neri » 15.05.2021, 07:58

Guten Morgen zusammen
Am Mittwoch gg Mittag 1. Impfung mit biontec
Bis Donnerstag Vormittag keinerlei NW
dann starke Kopfschmerzen und small fiber Schmerzen sehr stark
Ich habe mit Rücksprache HÄ und Apotheke
Morgens und direkt vor der Impfung und abends je 1 paracetamol 500 genommen
Nach auftreten der NW tgl 3-4 x 1 paracetamol, da die NW wieder aufflammten nachdem die Wirkung von paracetamol nachließ
Werde paracetamol weiter nehmen, bis zumindest die Migräne nachlässt

Für mich sind die NW kein Grund, die Impfung zu negativieren / abzulehnen

Letztendlich muss es jeder selbst für sich entscheiden.

Meine Einstellung dazu ist:

Ich schütze mich und meine Mitmenschen
Eine Erkrankung mit Corona kann viel schwerwiegendere Folgen haben. In meinem Umfeld habe ich die folgen einer Corona Erkrankung gesehen. Und es betrifft Menschen jeden Alters von 28 bis 87 jährige zum Teil sehr schwer auch bzgl long covid ist alles dabei. Und ganz ehrlich, ich bin froh dass ich mich impfen lassen kann. Aber, wie gesagt - das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Allen ein charmantes Wochenende und good luck
Ciprofloxacin ARISTO 500 mg - 3 Tage - 2016

Schön, dass es euch gibt :P

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 286
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Corona Impfung

#27671

Beitragvon Brischid » 15.05.2021, 14:44

fixundfloxi hat geschrieben:Meine Mutter hat keinerlei Antibiotika erhalten, sie war nicht stationär in Behandlung und auch ihr Mann, der aktuekk noch immer aufgrund seiner Covid-Erkrankung in Quarantäne ist, hat keinerlei Antibiotika erhalten. Also ist das eindeutig eine Fehlinformation.
Ich würde aufpassen mit solchen Aussagen, denn ohne Belege sind die schwer zu verallgemeinern und führen womöglich zu noch mehr Informationschaos als generell schon um das Thema Corona auf allen Ebenen herrscht. Da muss das nicht auch noch mit falschen verallgemeinernden Aussagen zu FQ befeuert werden.
Neutrale Aussage, kein Angriff ;)


Hallo zusammen,

meines Erachtens kann man im Bezug auf Covid19 und der Gabe von Antibiotika schon besorgt sein.
Das ZDF hat in der Drehscheibe vom 9. April 2021 eine Ärztin hochgelobt (so habe ich es empfunden), die in Berlin eine Corona-Schwerpunktpraxis hat und jedem Covid19 Erkrankten prophylaktisch einen Cocktail aus einem Breitbandantibiotikum, einem Blutverdünner und Cortison verabreicht. Leider hat sie nicht erwähnt, um welches AB es sich handelt.

Interessant war, dass genau diese Ärztin in der Sendung Nachtcafe (Thema „Können wir der Medizin noch vertrauen?“ ) zu Gast war, in der auch die Fluorchinolongeschädigte Brigitta Anton von ihrem Leidensweg berichtete; da hat sie allerdings nicht erwähnt, wie sie ihre Covid-Patienten behandelt.

Als sie gefragt wurde, wie sie mit Ciprofloxacin, etc. umgeht, meinte sie
......und dann kam die Rote-Hand, darauf haben wir zu achten und weg damit....

Da fehlte mir der Einwand, dass sie da anscheinend eine Ausnahme unter den Ärzten ist.

Liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2470
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#27681

Beitragvon Levoflox26 » 15.05.2021, 20:00

Neues vom BfR in Sachen Covid19 und Vit D:

vitamin-d-das-immunsystem-und-covid-19.pdf
(748.02 KiB) 116-mal heruntergeladen
vitamin-d-das-immunsystem-und-covid-19.pdf
(748.02 KiB) 116-mal heruntergeladen

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Deleted User 1309

Re: Corona Impfung

#27702

Beitragvon Deleted User 1309 » 18.05.2021, 00:15

Hallo zusammen,

ich möchte auch etwas dazu beitragen.

Zuerst, es hieß einmal, wir bräuchten einen Impfstoff, weil man Covid-19 nicht behandeln könne. Mal abgesehen davon, dass in Medien nirgendwo etwas von Vorbeugung durch Stärkung des Immunsystems gesprochen wird. Das haben wir hier ja getan, Danke an dieser Stelle nochmal an Dr. Pieper.
So, das hat sich nun aber geändert. Covid-19 wurde schon etwas mehr durchschaut und kann mittlerweile so gut behandelt werden, dass es gar keine Impfung mehr benötigt. Der Druck der Regierung zu Impfungen hat wohl andere Gründe. Könnte viele Gründe haben, da gibt es einige Ideen. Doch die gehören nicht hier her.

Hier erst mal der Beitrag, weshalb eine Impfung nicht mehr nötig ist.

https://www.servustv.com/videos/aa-27juub3a91w11/

Ich selbst habe zusätzlich sehr viele Recherchen angestellt und konnte eine Liste wirksamer Coronaheilmittel zusammen stellen, über die in Medien berichtet wurde.
Es steht jedem frei, welches Mittel er verwenden würde.
Hier meine Auflistung:

Edit: gelöscht, siehe meinen Kommentar (uschi)

So und nun zu Erkranten, Gefloxten mit Corona. Ich kenne zwei Menschen, Frauen, die gefloxt sind und Corona hatten. Eine junge Frau und eine 70-jährige.
Die junge Frau hatte überwiegend ärgste Schmerzen in den Beinen. Für drei Wochen. Keine Atemwegsprobleme. Brauchte keinen Arzt. Sie nahm Cystus 052 ein.

Die andere Frau wohnt in meiner Nähe. Die ganze Familie hatte Corona.
Ihre Mama, 96, dement, null Symptome.
Sie selbst, 70, gefloxt, 14 Tage zäher Husten, grausame Kopfschmerzen. Hat sich mit Tees zuhause selbst kuriert, brauchte keinen Arzt.
Ihr Mann, noch älter Nierenkrank, Buthochdruck, furchtbare Angst vor Corona gehabt und sich schon einen Impftermin geben lassen. Schwerst krank im Krankenhaus für 14 Tage. Drei Tage musste er beatmet werden. Nun läuft er wieder fit rum. Hat etwas abgenommen.
Die Frau, 70, ist sich sicher, dass die Einnahme der NEMs (vor allem Vit D3) der Grund des weniger schlimmen Verlaufs war.

Die Impfung aber (und ich störe mich bei diesem Stoff extrem an dem Wort Impfung - da es in meinen Augen KEINE ist), trainiert das Immunsystem nicht, es programmiert das Immunsystem in seiner Funktion um.
Und da hört der Spaß bei mir auf. Mal abgesehen davon, ob dieser Stoff gegen Corona und seine Mutanten hilft, gibt es keine Tests, Langzeitbeobachtungen, wenn nun andere Viren (uns Bekannte oder Unbekannte) auf das neu programmierte Immunsystem stoßen.

Dazu hat ein Mann sich Gedanken gemacht und ein andrer versucht uns das bildlich deutlich zu machen.
(Geert Vanden Bossche)
Siehe:

https://thehighwire.com/videos/a-coming ... tastrophe/

Das ist mir persönlich zu heikel.
Ich habe da mehr Angst vor der Impfung und dem Handeln unserer Regierung als vor Covid-19.

Ich kauf mir auch kein Auto, das mich sicher von A nach B bringen soll, von dem aber mittlerweile bekannt ist, dass einige dieser Modelle in die Luft fliegen. Oder?

Es muss am Ende jeder für sich entscheiden.
Nur sollte keiner dem Anderen vorschreiben, was er tun soll.

Beste Grüße
Fee

Neri
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 204
Registriert: 11.04.2019, 16:30

Re: Corona Impfung

#27704

Beitragvon Neri » 18.05.2021, 08:04

Update NW biontech Impfung
Keine Migräne mehr
PNP SFNP Beschwerden zurück gegangen auf „normal“ mass
Tinnitus noch relativ hoch
Ciprofloxacin ARISTO 500 mg - 3 Tage - 2016

Schön, dass es euch gibt :P

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2470
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Corona Impfung

#27707

Beitragvon Levoflox26 » 18.05.2021, 10:32

Hallo Fee,

deine Meinung sei dir unbenommen. Was aber nicht geht, ist die Auflistung von angeblichen Corona Heilmitteln. Dein gepriesenes Medikament (gegen Wurmbefall oder Krätzemilben) z.B. ist in der EU nicht zur Corona Behandlung zugelassen! Sowas können wir hier nicht als Empfehlung posten. Ich werde deine Empfehlungen deshalb löschen müssen und hoffe, du hast Verständnis dafür.

Den Servus Beitrag kenne ich bereits. Was den thailändischen Arzt betrifft, hatte er mich auch schon fast überzeugt. Allerdings befindet sich Bangkok gerade im Lockdown, also doch nicht ganz so easy...

Dass du Menschen kennst, die Corona gut überstanden haben ist schön. Beweist aber leider gar nichts. Es ist ja bekannt, dass die meisten Menschen eine Infektion ohne oder mit milden Symptomen überstehen. Dennoch sterben zu viele Menschen an/mit Corona. Und da denke ich in erster Linie gar nicht mal an uns, sondern an all die Menschen, die kein so gutes Gesundheitssystem wie wir haben. In Indien verrecken die Menschen auf schlimmst vorstellbare Weise, weil es ihnen an Sauerstoff zur Beatmung mangelt. Willst du denen erzählen, sie bräuchten doch nur deine "Mittel" zu nehmen und alles ist gut?

Wie soll man mit einer weltweiten Pandemie umgehen, außer die Menschen zu impfen? Und ob das Virus nun aus einem Labor entfleucht ist oder durch Zoonose übertragen wurde, ändert nichts daran, dass es jetzt innerhalb der Menschheit wütet.

Ich bin auch mit vielem nicht einverstanden, was die Regierung uns vorschreibt. Und ich hätte auch gerne Erklärungen auf viele meiner Fragen....

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

fixundfloxi
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2020, 15:13

Re: Corona Impfung

#27725

Beitragvon fixundfloxi » 19.05.2021, 09:20

Ich möchte Rückmeldung zu meiner zweiten Impfung geben.
Nur rückblickend noch mal zur ersten:
9. März 21, AstraZeneca: danach direkt Kopfschmerzen, Gliederschmerzen/Schüttelfrost (letztere gingen gut mit Tilidin weg, ersteres blieb bist zum Abend des 10.03.), den kompletten 10.03. Übelkeit, Kreislauf, Erbrechen, Ausschlag begann, 11.03. extremer Ausschlag und ab da 10 Tage schier unerträglicher Juckreiz am gesamten Körper. Am 10. Tag nach der Impfung noch mal Übelkeit und Erbrechen. Danach blieben noch etwa 4 Wochen Probleme mit der Small fibre Neuropathie (Hautbrennen) und zwischendurch wurde kurzzeitig die Achillessehnenproblematik schlimmer. Alles gab sich aber wieder.

Dennoch Angst vor der 2. Impfung gehabt, weil ich las, dass bei der Kombi Astra und mRNA stärkere NW auftreten würden als bei homogener Impfung. Trotzdem wollte ich die Impfung, weil ich noch mehr Angst vor der Erkrankung habe und mich zusätzlich darauf freue, wieder unbesorgt auch drinnen meine Nachbarin (die Kinder hat und die ich daher nur draußen getroffen habe, weil ich Angst habe, da die Kinder zur Schule gehen) treffen kann und auch sonst mit Einhaltung der Regeln wieder ein freieres Leben führen darf. Ich war froh, nicht noch mal Astra zu bekommen, denn das wäre absoluter Horror gewesen nach den Erfahrungen der ersten Impfung.
Also am Sonntag, 16.05. Biontech erhalten: schon 2 Stunden nach der Impfung begann der Ausschlag (ich kriege aber generell extrem schnell Ausschlag schon immer und seit Flox noch mehr, weil neue Allergien kamen), der sich bis Dienstagabend extremst steigerte, sodass ich echt Angst bekam. Juckreiz hielt sich in Grenzen und mit erst zusätzlich Fenistil und seit gestern zusätzlich zur Dauermedikation 5mg Desloratadin noch 2 Tabletten zusätzlich (ist mit Hautarzt abgesprochen, dass ich das darf bei starker Symptomatik, falls ich die genaue Medikation nicht schreiben darf, bitte löschen - Danke :-) ). Seit gestern ist der Ausschlag heller geworden, aber noch da und starker Juckreiz kam dazu, bis jetzt, aber ich kann im Gegensatz zu Astra nachts schlafen. Behandle den Juckreiz mit Polidocanol-Creme, damit gute Erfahrungen. Zusätzlich hatte ich am ersten Tag nach der Impfung starke Kopfschmerzen bis zum Abend und da dann kurzzeitig leichte Gliederschmerzen. Am Abend der Impfung tat plötzlich die Achillessehne seeehr stark weh und ich bekam Panik, dass es wieder werden könnte wie monatelang 2019-2020, aber es war am Morgen danach wieder weg, sonst wäre ich richtig suizidal geworden, das hätte mich echt verzweifeln lassen. Ach ja, und natürlich obligatorisch erst starke Schmerzen und bis gestern Abend weggehende leichte Schmerzen wie Muskelkater im Arm.
Aber gestern war alles bis auf den Ausschlag wieder gut.
Ich bin beruhigt und froh, Biontech genommen zu haben. In einer Woche kann ich mich endlich sicherer fühlen. Darauf freue ich mich sehr.
Aber hoffentlich müssen wir nicht jährlich auffrischen, denn da weiß ich nicht, ob ich das mache, weil ich nicht scharf auf eine noch stärkere anaphylaktische Reaktion bin.

Hoffentlich konnte ich dem/der ein oder anderen etwas Mut machen und Angst nehmen.

Ganz liebe Grüße! :)

Benutzeravatar
SWagenzink
lvl 4
lvl 4
Beiträge: 71
Registriert: 30.06.2018, 15:13

Re: Corona Impfung

#27731

Beitragvon SWagenzink » 19.05.2021, 10:37

Soweit ich weiß muss die Impfung alle 6 Monate aufgefrischt werden. Das ist ein weiterer Grund für mich nicht damit anzufangen, ich habe immer starke Schübe/NW, sogar von patacetamol. Was macht es mit mir wenn ich mir das alle 6 Monate spritzen lassen muss? Ich und meine Tochter müssen den ganzen Testirrsin machen um überhaupt noch am Leben im Sommer teilnehmen zu können aber.. es könnte alles viel schlimmer sein. Wir haben es alle schon erlebt. Deswegen halten wir uns an alles. Danke für eure Erfahrungen, wer weiß, vielleicht muss auch ich irgendwann ran, aber bis dahin halte ich mich an die Empfehlung von Dr. Pieper und hoffe das Beste. Liebe Grüße Steffi

Idgie
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 775
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Corona Impfung

#27738

Beitragvon Idgie » 19.05.2021, 13:48

Hallo Steffi,

im Moment weiß man noch gar nicht, wie lange der Impfschutz anhält, die 6 Monate sind zur Zeit noch reine Spekulation.

Einige Virologen haben sich so geäußert, daß, wie bei der Grippeimpfung, eine jährliche Impfung wahrscheinlich ist.

Grüße, Idgie
Einnahme 10x250 mg Ciprofloxacin Juni 2017


Zurück zu „Allgemeine Plaudereien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste