Hautbiopsie

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Hautbiopsie

#27229

Beitragvon Jens_86 » 13.04.2021, 18:04

Hallo zusammen,

Ich habe das folgende Thema gestartet damit wir hier Informationen darüber sammeln können:

- wer hat eine Hautbiopsie machen lassen
- wo wurde diese Hautbiopsie durchgeführt
- was war hierfür erforderlich (Überweisung Dr. Pieper ausreichend/Überweisung Facharzt erforderlich)
- wer hat die Kosten getragen (privat/Krankenkasse)

Gerne auch posten, falls eine Hautbiopsie aus welchen Gründen auch immer (fehlende Überweisung, vermeintlich fehlende Indikation) abgelehnt worden ist.

Tut mir Leid, es gibt vlt thematische Überschneidungen mit dem Post zur Unfrage von Dr. Pieper betreffend SFN, aber ich wurde gebeten dieses Thema nicht zuzuspammen.

Danke und viele Grüße

Jens


Leben ist was man draus macht.

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 286
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Hautbiopsie

#27230

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 13.04.2021, 18:09

Wozu jetzt nochmal hier?

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Hautbiopsie

#27231

Beitragvon Jens_86 » 13.04.2021, 18:25

TheBestIsYetToCome hat geschrieben:Wozu jetzt nochmal hier?


Hallo,
Habe das oben erklärt. Es wurde sich beschwert, dass der Thread bzgl SNF zugespammt wird. Der SNF-Thread dreht sich ja in erster Linie um die Diagnose bzw. Umfrage. Anrede und Grußformel sind darüber hinaus immer nett.

Viele Grüße
Leben ist was man draus macht.

TheBestIsYetToCome
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 286
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Hautbiopsie

#27232

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 13.04.2021, 18:33

Meine Frage war weniger, warum nicht im anderen Thread, sondern warum hier nochmal? Denn diese Infos habe ich bereits weitgehend dort platziert. Wer noch mehr Infos möchte, darf mich gerne persönlich kontaktieren.

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 221
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Hautbiopsie

#27237

Beitragvon Brischid » 14.04.2021, 06:43

Guten Morgen zusammen,
ich denke, dass Jens das schon richtig verstanden hat. Der andere Thread war ja eigentlich dafür gedacht, dass Herr Dr. Pieper Informationen erhält, wer eine Hautbiopsie machen hat lassen und welche Ergebnisse erzielt wurden. Er hat bestimmt nicht die Zeit, alle Diskussionen zu verfolgen, um sich die entsprechenden Ergebnisse dann herauszupicken.

Für die Foris, für die die Uniklinik Erlangen in Frage kommen würde, hätte ich eine Info. Mein Neurologe hat mich in der Annahme, dass eine Hautbiopsie gemacht wird, in das Neuromuskuläre Zentrum der Uniklinik Erlangen überwiesen. Voraussetzung war ein Überweisungsschein von einem Facharzt für Neurologie und der Termin musste vom Facharzt selbst vereinbart werden. Der Professor der Uniklinik ist aber leider der Meinung, dass die Testungen völlig ausreichen und hat die Biopsie verweigert. Ich habe zum Glück trotzdem die Diagnose SFN erhalten.

Ich habe inzwischen von verschiedenen Seiten gehört, dass man in der Uniklinik Würzburg bessere Chancen hat, dass eine Hautbiopsie gemacht wird.

Liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 221
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Hautbiopsie

#27238

Beitragvon Brischid » 14.04.2021, 07:15

.......ach ja, sämtliche Untersuchungen wurden von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt. Die Stanzbiopsie hätte die Kasse auch übernommen.
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Hautbiopsie

#27240

Beitragvon Jens_86 » 14.04.2021, 12:30

Vielen Dank, Brischid,

Das sind die Infos, die ich mir erhofft habe und die vlt. auch für andere hilfreich sind. Ich habe die Uniklinik Mannheim angeschrieben (da mein erster Neurologe eine Überweisung verweigert hat und ich auf den Termin beim nächsten 3 Monate warte), geschildert was ich haben möchte und wofür und angegeben dass ich eine Überweisung von einem Allgemeinmediziner habe.

Mir wurde jetzt ein Termin im Mai angeboten, Abteilung Dermatologie. Ich hoffe, dass die mir dort weiterhelfen können und nicht dann feststellen, dass meine Überweisung für eine Hautbiopsie nicht ausreicht.

Viele Grüße
Leben ist was man draus macht.

Fibi
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 166
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Hautbiopsie

#27246

Beitragvon Fibi » 14.04.2021, 13:30

Hallo!
Ich habe meine Hautbiopsie im UK Würzburg machen lassen. Ein vorheriger Besuch eines niedergelassenen Neurologen hat dies möglich gemacht. Die Wartezeit bis zum Termin war ein halbes Jahr. In Erlangen kam ich zuvor nicht zum Ziel.
Die junge Ärztin im UK habe ich persönlich als arrogant erlebt, und sie hat den kausalen Zusammenhang zum Cipro geleugnet. Ich habe mich "der Arzt-Patienten-Hirarchie gebeugt und die Hautbiopsie höflich erbettelt". Ob sie es hören wollte oder nicht, habe ich ihr aber berichtet, dass ich in meinem Fall immer ganz gesund war und die Probleme nur nach der FQ-Einnahme gekommen sind. Es gäbe immer wieder Patienten, die dies berichten, sagte sie, aber ein kausaler Zusammenhang... nein...
Also, es war wieder mal anstrengend! Ich halte es für wichtig, dass wir immer wieder unsere Geschichte erzählen, irgendwann wird es vielleicht einsickern.
Das Ergebnis habe ich noch nicht.
Ciprofloxacin 500 (1-0-1) für 5 Tage

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Hautbiopsie

#27249

Beitragvon Jens_86 » 14.04.2021, 15:09

Fibi hat geschrieben:Es gäbe immer wieder Patienten, die dies berichten, sagte sie, aber ein kausaler Zusammenhang... nein...


Ich finde sowas einerseits traurig, andererseits zeigt es ja auch wie beschränkt diese Menschen in ihrem Denken sind.

"Ja, ich habe immer wieder Leute die von Kopfschmerzen berichten nachdem sie auf den Kopf gefallen sind. Aber ein kausaler Zusammenhang? Nein."

Was will man machen...
Leben ist was man draus macht.

Neri
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 159
Registriert: 11.04.2019, 16:30

Re: Hautbiopsie

#27250

Beitragvon Neri » 15.04.2021, 13:28

Hallo zusammen
Vielleicht ist es im anderen tread untergegangen.
Es wundert mich nur immer wieder sehr, dass die Biopsie im Krankenhaus gemacht wird- werden soll.
Hier deshalb noch einmal der Tipp von mir.

UKGM Universitäts Klinikum Marburg giessen
Auf deren Internetseiten findet man zu small fiber gute Infos. Auch telefonisch bekommt man sehr nette und ausführliche Infos. Das UKGM hat mir - wohnhaft bei Hannover, also Orts unabhängig- alle Unterlagen und das Material - stanze lösungsflüssigkeit Betäubungsmittel und ausführliche Erklärungsunterlagen für Arzt und Patient- kostenlos zugesandt. Mit Überweisung vom Neurologen oder Hausarzt habe ich innerhalb 1 Woche einen Termin beim Dermatologen bekommen. Die Biopsie dauerte keine 10 min und deshalb ist ein schneller Termin wohl immer machbar. Sonst wartet man schon mal 6 Monate.
Es hat alles super geklappt. Keine Kosten für mich angefallen.
Es gibt also einen einfachen Weg.
Wer noch mehr fragen möchte, gerne. Lg neri
Ciprofloxacin ARISTO 500 mg - 3 Tage - 2016

Schön, dass es euch gibt :P

Neri
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 159
Registriert: 11.04.2019, 16:30

Re: Hautbiopsie

#27251

Beitragvon Neri » 15.04.2021, 13:31

Ach ja noch etwas
... es ist wohl sehr wichtig, dass das richtige örtliche Betäubungsmittel benutzt wird, da das Ergebnis sonst verfälscht sein kann. Mein Ergebnis ist positiv ausgefallen.
Ciprofloxacin ARISTO 500 mg - 3 Tage - 2016

Schön, dass es euch gibt :P


Was This Topic Useful?

Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste