Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Hier geht es zur Mediatheke KLICK

Hyperbare Sauerstofftherapie

zausel61
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 4
Registriert: 04.07.2021, 13:44

Hyperbare Sauerstofftherapie

#28276

Beitragvon zausel61 » 07.07.2021, 15:31

Hallo zusammen,

hat es schon mal Überlegungen in diese Richtung gegeben
oder hat es sogar schon jemand versucht?

Meine Symtome in den Händen, Armen und Beinen sind schon den Symtomen bei einem einem Tauchunfall ähnlich.



Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2429
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Hyperbare Sauerstofftherapie

#28277

Beitragvon Levoflox26 » 07.07.2021, 18:05

Hallo Zausel,

gib mal Sauerstoff Therapie in die Forensuche ein. Da wurde schon rum probiert. Hyperbare Sauerstofftherapie findet aber in einer Druckkammer statt, wenn ich recht informiert bin? Weiß nicht, ob das gut für uns wäre, das kenn ich tatsächlich nur von Tauchern oder evtl. COPD Kranken.
Was ist denn dein Gefühl, was mit deinen Händen los ist? Viele von uns haben eine Polyneuropathie oder Small Fiber NP entwickelt. Da kommt man mit Sauerstoff nicht weiter. Du solltest das checken lassen, ob Nerven oder Gefäße (Mangeldurchblutung) die Ursache sind. Danach würde ich die Behandlung angehen. Bitte auch deinen Vit B12 Status und den Blutzuckerlangzeitwert (Hba1c) unbedingt testen lassen. Letzterer ist bei mir und auch bei einigen anderen stark angestiegen, was einen Prä Diabetes oder sogar schon Diabetes Typ2 auslösen kann. Auch da kann es zu Neuropathien kommen. Wichtig ist auf jeden Fall die Ursache deiner Beschwerden zu finden, auf's geradewohl zu therapieren wird dich wahrscheinlich nicht viel weiter bringen.

Ich selbst habe gerade extreme Probleme mit einem Fuß, Missempfindungen und Schmerzen. Morgen bin ich in der Uniklinik zum Neuro MRT, einer meiner Ärzte tippt auf eine Nerveneinengung. Die Symptome unterscheiden sich von meiner "gewohnten" Polyneuropathie. Es fühlt sich an, als würde ich mit gebrochenen Zehen laufen. Sobald ich das Bein hoch lege, hört es auf. Leider zieht sich der Zustand schon seit Mitte Februar, musste mich zuvor Untersuchungen "ergeben" (Rücken MRT, Gefäßarzt, Nervenmessung) von denen mir zuvor schon klar war, dass sie nicht die Ursache sind. Aber als Patient wird man nicht wirklich ernst genommen. Letztendlich war ich bei einem privaten Fußspezialisten, der dann auch meinen Fuß untersucht hat und die vermutliche Nerveinengung diagnostiziert hat. Ob es das ist, werde ich hoffentlich morgen wissen.

Viele Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1355
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Hyperbare Sauerstofftherapie

#28482

Beitragvon cf12 » 07.08.2021, 21:47

Hallo Zausel,

Dr. Wiechert in Bremen würde evtl. die intravenöse Sauerstofftherapie (IOT) empfehlen. Bei der zusätzlichen Gabe von täglich 20 mg NADH sowie 200 mg Q10 kann man den Stoffwechsel verbessern. Eine evtl. Insulinresistenz ist auch sehr schädlich für den Körper und ich würde (wie Uschi) eine Low Carb bzw. No Carb Ernährung mit ausreichend Eiweiß empfehlen (Gesamteiweiß im Blut möglichst > 7,65 Prozent).

Bei der IOT entstehen winzige Sauerstoffbläschen im Blut, die u.a. Reparaturmechanismen der Kapillaren unterstützen. Außerdem ist Sauerstoff ein "Signalmolekül" und regt den Stoffwechsel an. Mit der Ozontherapie oder der Wasserstoffperoxid Therapie (z.B. Infusionslösung mit ca. 0,04 Prozent H2O2) können wahrscheinlich ähnlich positive Ergebnisse erzielt werden. Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12


Zurück zu „Therapiemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste