Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

ASS protect100 anstatt ACC NAC?

HeleneL
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 21
Registriert: 13.11.2021, 16:59

ASS protect100 anstatt ACC NAC?

#29411

Beitragvon HeleneL » 30.11.2021, 17:54

Hallo zusammen,

ich habe seit der Verwendung von Kortison-Augensalbe plötzlich extrem hohen Blutdruck. Das heißt, ich werde nach ca. 2-3 Stunden Schlaf plötzlich wach und der Blutdruck liegt bei ~140/110, Puls 110-130. Teilweise mit Druck auf dem Brustkorb, Brustschmerzen und stets auch Schmerzen unter dem linken Rippenbogen, Kribbeln und Juckreiz an Händen und Füßen, wenn diese von der Bettwärme warm werden. Ich habe daher große Angst, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Da bisher kein Arzt weiterhelfen konnte und der Kardiologe ein unauffälliges EKG und Herz-Echo bestätigt, hat er mir Ivabradin verordnet, um den Puls zu senken, was auch hilft. Der Blutdruck war bei der Untersuchung nur leicht erhöht, so dass er keine Veranlassung für einen Blutdrucksenker sieht. Da bei mir derzeit lt. Hämatologe Verdacht auf Polyglobulie (zu viele rote Blutkörperchen) besteht - der JAK2-Gentest steht noch aus -, hatte ich mich in einem anderen Forum informiert und von der Empfehlung des Medikaments ASS gelesen. Eine Folge der Polyglobulie ist eine Durchblutungsstörung durch dickes Blut mit Thrombose, Schlaganfall, Embolie und Herzinfarkt.
Da es mir seit mindestens einem Monat immer schlechter geht und ich keine Nacht mehr als zwei Stunden schlafen kann, hatte ich ASS100 ausprobiert und siehe da, der Blutdruck ist jetzt nachts auf 115/75 (wie früher). Die Schlaflosigkeit habe ich jedoch trotzdem und weiß nicht, ob das auch mit dem Flox zusamenhängt oder bedingt ist durch das Klimakterium? Ich hatte nie hohen Blutdruck und auch keine Schlafstörungen. Hitzewallungen habe ich jedoch gar keine.

Ich hoffe, dass diese Thematik nicht störend ist, aber mich beschäftigt einfach, ob es ein weiterer Zusammenhang sein könnte. Vielleicht können auch Betroffene hierzu berichten.

[glow=red]Ich würde jetzt eben wegen der guten Wirkung das ASS100 (Acetylsalicylsäure) einnehmen und fragen, ob ich das alternativ zu ACC 600 mg einnehmen darf, was hier ja eigentlich empfohlen wird. Nur beides ist zu viel für meinen Körper.[/glow]

LG Helene


LG HeleneL
----------------------------------------------
1x250 mg und 1x 500 mg Ciprofloxacin in 2016, je 1x in 2017, 2018 und 2019 wg. Harnwegsinfektionen, Ofloxacin wg. Bindehautentzündung in 2019 und 2020

Benutzeravatar
EagleEyeC
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 875
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: ASS protect100 anstatt ACC NAC?

#29471

Beitragvon EagleEyeC » 09.12.2021, 08:45

Das sind 2 komplett unterschiedliche Substanzen. Das eine ist ein Schmerzmittel, welches ebenfalls blutverdünnenden wirkt. Das andere ist eine funktionelle Aminosäure und eine Vorstufe zu Glutathion.

Ehrlich gesagt ist ASS bei uns nicht indiziert und führt manchmal Verschlechterungen. Auch N-Acetylcystein (das zweite von dir genannte), kann manchmal zu Verschlechterungen führen sollte nicht täglich eingenommen werden sondern eher dann, wenn man eine zusätzliche Belastung hat für den Körper (Erkältung etc). Oder sonst du alle 2-3 Tage.

Dass eine kann das andere nicht ersetzen, weil es 2 komplett unterschiedliche Wirkmechanismen sind.

Lg.

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: ASS protect100 anstatt ACC NAC?

#29566

Beitragvon BarbH » 17.12.2021, 18:09

Hallo Helene,

aufgrund meiner Bluthochdruck-Attacken und weil ich Ablagerungen in der Bauchschlagader habe, sollte ich A...1-00 nehmen. Ich habe es nicht eingenommen, da ich mehrfach darüber gelesen hatte, dass es für uns Gefloxte nicht gut ist.

Ich habe mich für den Heilpilz Auricularia entschieden, dem man die gleiche Wirkung nachsagt, nur eben ohne Nebenwirkungen. Ich vertrage ihn gut (habe die erste Woche nur jeweils 1/2 Kapsel genommen, um mich langsam daran zu gewöhnen) und mein Blutdruck und mein Puls bleiben inzwischen wunderbar in der Norm.

https://www.mykotroph.de/auricularia-polytricha/

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste