Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Bromelain gegen Floater

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 307
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Bromelain gegen Floater

#29954

Beitragvon Jens_86 » 01.02.2022, 13:36

Hallo zusammen,

ich gehe dieses Jahre einige Probleme mit neuen Therapieansätzen an (u.a. auch aufgrund einiger guter Hinweise von Marco im Rahmen seiner Beratung, die ich sehr empfehlen kann). Für das Thema Floater habe ich mich mal in das Thema Reduktion von Floatern durch Bromelain eingelesen.

Die erste Studie, in der es um die Einnahme von Ananas (Bromelain) über drei Monate ging, kann hier nachgelesen werden:
http://www.jofamericanscience.org/journ ... _17_30.pdf

In einer zweiten Studie wurde dann mit ähnlichen Ergebnissen eine Kombination der Enzyme Bromelain, Papain und Ficin ausprobiert:

https://www.researchgate.net/publicatio ... Supplement

Bei Bromelain handelt es sich um ein Enzym, das aus dem Stamm der Ananasfrucht gewonnen wird. Es stellt Peptide (Verdauungsenzyme) her und ist darüber hinaus eine Protease, d.h., es spaltet Eiweiße auf. Genau das ist der Grund, warum es für Floater wirksam werden soll, da Floater dadurch entstehen, dass sich das im Glaskörper vorhandene Kollagen verklumpt und die so entstehenden Klumpen, Ketten und Ringe einen Schatten auf die Netzhaut werfen (Bromelain wird darüber hinaus auch angewendet gegen Schwellungen nach Verletzungen, Verbrennungen, Arthrose, Rheuma, Arthritis, Venenentzündungen etc, da es auch hier Eiweiße abbaut).

Ich habe keine belegten Angaben dazu gefunden, wie hoch die Menge an Bromelain ist, die in einer Ananas enthalten ist, aber habe gelesen es seien in der gesamten Ananas nur 0,4 Milligramm. Da es diverse Nachteile hätte, 300g Ananas am Tag über drei Monate zu essen, wie in der Studie beschrieben (pelzige Zunge, viel Zucker), versuche ich es mit Bromelain-Präparaten.

Hier möchte ich direkt einen Hinweis geben für jeden, der das selbst ausprobieren will: Wichtig für die Präparate ist nicht nur, wieviel Miligramm Bromelain z.B. in einer Kapsel enthalten ist (variiert zwischen 200mg und 750 mg), sondern auch, wie reaktiv dieses Bromelain ist. Das wird in der Einheit GDU/g (Gelatine Digesting Unit) oder der Einheit FIP/g (Fédération Internationale Pharmaceutique). Diese Einheiten stehen im Verhältnis 1:2, also 2 FIP = 1 GDU.

Die Angaben auf den Präparaten sind sehr unterschiedlich und für den Verbraucher enorm unübersichtlich. Präparate, auf denen die Reaktivität nicht angegeben wird, würde ich meiden. Daneben wird zT angegeben, wieviel FIP bzw. GDU in einer Kapsel ist, man muss es sich dann hochrechnen.

Ich habe insgesamt 15 Präparate ausgewertet, die es auf Amazon, Vitaminexpress etc. gibt, und ausgerechnet, wieviel GDU man für einen Euro bekommt (ich habe dabei die Reaktivität, Wirkstoff pro Kapsel, Preis, Kapseln pro Packung ausgewertet). Die drei besten Präparate verlinke ich hier mal (@ Admins: falls ich das nicht darf, sorry, dann sagt mir doch, wie ich es anders mitteilen kann):

Bei diesem Präparat https://www.amazon.de/Vit4ever%C2%AE-Br ... s9dHJ1ZQ== bekommt man 5.427 GDU/EUR

Bei diesem Präparat https://de.iherb.com/pr/life-extension- ... lsrc=aw.ds bekommt man 4.945 GDU/EUR, aber es muss noch teuer aus den USA versendet werden

Und bei diesem Präparat https://www.amazon.de/Bromelain-Laborge ... C58&sr=8-5 bekommt man sogar 9.342 GDU/EUR, falls die Angabe stimmt (diese ist extrem hoch und fällt etwas aus dem Rahmen).

Ich habe mir das erste bestellt und werde mal berichten.

Beste Grüße

Jens



Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Bromelain gegen Floater

#29956

Beitragvon Levoflox26 » 01.02.2022, 14:19

Hallo Jens,

herzlichen Dank für deine Recherche.
Wegen deiner Bedenken vertrete ich die Ansicht, dass es okay ist. Es geht ja hauptsächlich darum, unbewiesene Negativkritiken einzelner Markennamen und Werbung zu vermeiden, da Ersteres Konsequenzen für Forenbetreiber haben können. Beides sehe ich hier nicht gegeben. Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung.

Bromelain...ich erinnere mich, dass ich im ersten Jahr fast jeden Tag frische Ananas gegessen habe, da wusste ich noch nichts von Flox. Die Floaters hatte ich zu der Zeit glaub noch nicht. Bin gespannt, was du berichtest. Wäre toll, wenn es hilft.

Ich drücke dir (und allen Betroffenen) die Daumen.

Liebe Grüße
uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 676
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Bromelain gegen Floater

#29958

Beitragvon Momo » 01.02.2022, 17:07

Hallo Jens,
habe auch mit floaters zu tun.
Vielen lieben Dank für deine Recherche.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 311
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Bromelain gegen Floater

#29971

Beitragvon Brischid » 03.02.2022, 08:48

Guten Morgen Jens,

vielen Dank, dass du dein Rechercheergebnis mit uns geteilt hast.

Ich musste leider feststellen, dass ich mein Produkt aus der örtlichen Apotheke in die Toilette werfen und runterspülen kann. Man muss mindestens 6 Dragees einnehmen, um auf 270 mg zu kommen. Die F.I.P. Angabe fehlt komplett.

Auch das hochwertige (lt. HP) und sehr teure Produkt (30 Kapseln kosten rund 20 Euro), das ich vorher gekauft habe, kommt nicht an dein empfohlenes Bromelain.

Liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 307
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Bromelain gegen Floater

#29972

Beitragvon Jens_86 » 03.02.2022, 12:14

Brischid hat geschrieben:Auch das hochwertige (lt. HP) und sehr teure Produkt (30 Kapseln kosten rund 20 Euro), das ich vorher gekauft habe, kommt nicht an dein empfohlenes Bromelain.


Hallo,

ja, es gibt sehr große Unterschiede (ich war zB auf einer Homepage, wo das alles lang und breit erklärt wurde, dass es ja auf GDU ankommt und dieses Produkt deswegen das Beste sei, aber in Wahrheit lagen sie bei Preis/Leistung weit hinten).

Meine drei Produkte sind auch nur die meiner Ansicht nach besten bei Preis/Leistung. Es gibt durchaus Produkte, die pro Kapsel mehr GDU/FIP haben; diese waren dann aber in Relation zum Inhalt eher teuer.

Ich habe leider auch keinen Anhaltspunkt, welche Menge pro Tag eingenommen werden muss um einen Effekt zu erzielen (ich habe in einem Reddit, der sich damit befasst, gelesen dass es jemand mit 2400 GDU am Tag gemacht hat, dafür müsste man zB von dem ersten Produkt in der Liste auch 3 Tabletten nehmen).

Ich nehme davon eine täglich und warte mal ab. Ich kann auch gerne nochmal gucken, welches Produkt den meisten Wirkstoff pro Tablette hat (das müsste aber zu 99% die Nr. 3 in meiner Liste oben sein).

Viele Grüße

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 311
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Bromelain gegen Floater

#29973

Beitragvon Brischid » 03.02.2022, 12:40

Hallo Jens,

das von dir ausgewählte Produkt hört sich für mich ganz gut an. Das würde ich auch kaufen. Ich muss aber erst meine Tabletten aufbrauchen, da sie für die Toilette dann doch zu teuer waren.

Vielleicht magst du wieder schreiben, wenn du weitere Erfahrungen damit gemacht hast.

Dankeschön und liebe Grüße
Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Heyo09876
lvl 2
lvl 2
Beiträge: 27
Registriert: 05.12.2021, 20:22

Re: Bromelain gegen Floater

#29974

Beitragvon Heyo09876 » 03.02.2022, 12:42

Ich werde auch testen

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 307
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Bromelain gegen Floater

#30657

Beitragvon Jens_86 » 08.04.2022, 16:56

Hallo zusammen,

Ich werde den Versuch mit Bromelain abbrechen und ggf. irgendwann nochmal probieren. Es ist sehr merkwürdig, aber jetzt nach etwa vier Wochen durchgehender Einnahme habe ich eine sehr plötzliche und sehr starke Verschlimmerung von Neuropathien und Muskelschmerzen an den Beinen festgestellt. Gestern habe ich mich an die Zeit unmittelbar nach Einnahme erinnert gefühlt, so schlimm war es.

Seit 3 Tagen nehme ich es nicht mehr, und meine eine langsame Verbesserung wahrzunehmen. Es kann natürlich reiner Zufall sein, ich kann das aber auf nichts anderes zurückführen. Weder habe ich mich stärker belastet als die Monate vorher, noch nehme ich irgendwas anderes ein oder habe irgendwas anderes gegessen.

Sehr schade. Ich werde weiter berichten.

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 311
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Bromelain gegen Floater

#30658

Beitragvon Brischid » 08.04.2022, 17:06

Hallo Jens,

vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen. Ja, das ist sehr schade. Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht.

Liebe Grüße, Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 676
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Bromelain gegen Floater

#30659

Beitragvon Momo » 08.04.2022, 19:27

Hallo Jens,
ich finde es auch immer wieder schwierig, herauszufinden, ob Verschlechterungen Zufall sind.
Die lange Einnahme spricht ja eigentlich dagegen.

Wünsche dir schnelle Besserung.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 212
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Bromelain gegen Floater

#30661

Beitragvon Hopesoon » 08.04.2022, 20:02

Hallo Jens,

ich versuche es derzeit auch mit Bromelain, nachdem ich deine Recherche gelesen und zudem mein HP es mir empfohlen hatte. Mein Eyefloater ist tatsächlich weg. Allerdings, jetzt wo ich lese, dass du vermehrt andere Probleme bekommen hast, komme ich auch ins Grübeln, da bei mir die Muskelschmerzen seit geraumer Zeit stärker sind und ich eine neu aufgetretene Neuropathie am Fußrücken habe, wobei ich sonst eigentlich damit nicht groß zu tun habe. Auch sind die Gelenkschmerzen an meinen Händen stärker geworden. Ich mache es jetzt mal wie du, lasse es weg und sehe, was passiert. Bericht folgt dann.
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 212
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Bromelain gegen Floater

#30707

Beitragvon Hopesoon » 12.04.2022, 21:11

Hallo Jens,

ich habe das Bromelain nun 4 Tage nicht mehr genommen und meine Muskelschmerzen in den Beinen sowie die Neuropathie am Fuß sind wie weggeblasen. Ich bin ja sehr zurückhaltend mit der Zuordnung welche Beschwerden oder welche Besserungen von was kommen. Aber hier scheint es mir ausnahmsweise mal recht eindeutig zu sein, nachdem das dir wohl auch so ist.
Mein Eyefloater ist bislang zumindest auch weg.

Sinnvoll wäre vielleicht mit einer niedrigeren Dosierung anfangen, ggfs einschleichen (oder bei weniger bleiben), notieren, ab wann man mit der Einnahme begonnen hat und auf neu auftretende oder sich deutlich verschlechternde Muskelschmerzen und/oder Neurpathien achten?

Viele Grüße
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 848
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Bromelain gegen Floater

#30708

Beitragvon Karlken » 12.04.2022, 22:25

Hallo Hopesoon

Mein Eyefloater ist bislang zumindest auch weg.


Darf ich fragen über welchen Zeitraum du Bromelain
zugeführt hast.

@Jens_86
Hast du irgendeine Verbesserung deiner Augen durch
Bromelain wahrnehmen können?

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 307
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Bromelain gegen Floater

#30721

Beitragvon Jens_86 » 13.04.2022, 21:15

Also bei mit sind jetzt die Muskelschmerzen nach ca. einer Woche ohne Bromelain auch wieder weg. Habe aber im Moment keine Erklärung, welcher Mechanismus dafür verantwortlich ist.

Eine Verbesserung meiner Augen habe ich bislang nicht wahrnehmen können (dafür war die Zeit der Einnahme wohl zu kurz). Wenn es bei Hopesoon geklappt hat ist das doch schonmal prima. Ich denke es kommt auch immer auf die Größe der Floater an - bei mir ist quasi das gesamte Auge von einem durchgehenden Schleier betroffen.

Ich werde mal versuchen zu recherchieren, was es mit den anderen Verschlechterungen auf sich haben könnte.

Viele Grüße

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 676
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Bromelain gegen Floater

#30723

Beitragvon Momo » 13.04.2022, 22:48

Hallo Jens,
ich war heute beim Augenarzt und erst jetzt ist mir klargeworden, dass Glaskörpertrübung durch die Abhebung erfolgt. Das ist dann aber doch nicht wirklich rückgängig zu machen oder?
Ich würde Bromelain ausprobieren, hab aber gerade ohnehin einiges mit Sehnen und Muskeln und muss erst noch ein paar Baustellen bearbeiten. Danach würde ich drauf zurückgreifen.
Ich glaube ich verstehe das immer noch nicht so ganz.
Der Augenarzt heute hat gemeint, dass der Glaskörper am Auge zieht und meine Beschwerden ähnlich Blitze oder Lichtreflexe daher kommen können. Bin jetzt mehr als 2 Jahre gefloxt und die Augen waren spätestens nach 2 Monaten schon betroffen. Aber nur mit der Trübung und nicht immer gleich schlimm.
Wielange hat es bei dir gedauert, bis sich das entwickelt hat mit Blitzen hast du noch Blitze oder hat sich der Glaskörper ganz gelöst?
Mich beunruhigt sehr, dass es sich nach solanger Zeit anscheinend verschlechtert.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 307
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Bromelain gegen Floater

#30746

Beitragvon Jens_86 » 14.04.2022, 19:33

Meine Blitze kommen definitiv nicht vom Glaskörper (auch wenn das jeder Augenarzt sagt). Ich habe wchon nach 3 Wochen nach der Einnahme diese tausenden Lichtblitze und den Visual Snow gehabt. Erst danach hat sich nsch und nach - über sagen wir mal drei Monate - die konplette Eintrübung des Glaskörpers entwickelt.

Heute habe ich wie einen kompletten Schleier vor dem Auge und dazu die Visual Snow Thematik und die Blitze. Unverändert, das hat sich seither nicht verbessert.

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 212
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Bromelain gegen Floater

#30765

Beitragvon Hopesoon » 16.04.2022, 21:25

Hallo,

bei mir ist das Ganze wohl nicht so extrem, wie bei euch. Ich habe keine Eintrübung des Glaskörpers. Ich hatte am Rand des linken Blickfeldes ein zackiges Geflimmer so wie eine Aura bei Migräne. Nur das diese Aura bei Migräne bei mir immer mit Einsetzen der Kopfschmerzen wegging. Dieses Geflimmer jetzt war relativ dauerhaft (ohne Kopfschmerz), insbesodere hat es sich bei Helligkeit verstärkt. Ich habe das Bromelain ca 4 Wochen eingenommen.

Jahre zurück hatte ich dieses Phänomen mit den Eyefloatern bereits schon einmal (wie ich heute weiß, aufgrund von Levo), welches dazu geführt hatte, dass mir mein Neurologe ein die Migräne vorbeugendes Medikament verschrieben hatte. Von diesem Medikament gingen zwar die Eyefloater weg, dafür habe ich eine fette Depression bekommen. Letztendlich hatte ich das alles dann abgesetzt. Stellenweise sind die Eyeflaoter wieder aufgetaucht, aber auf Dauer sind sie dann von selbst verschwunden.

Mein Fazit: Keine Ahnung, ob Bromelain tatsächlich bzgl. Eyefloatern funktioniert. Relativ sicher ist m.E., dass es Muskelschmerzen und neuropathische Schmerzen macht, die man auch nicht unbedingt haben möchte. Insofern finde ich die Nutzen-Risiko-Abwägung nicht unbedingt zu Gunsten von Bromelain. Aber das ist absolut meine unfundierte Laienmeinung!

Ich weiß, mein Fazit ist frustig, weil wir ja immer hoffen, dass irgendjemand irgendwas findet, was irgendwie hilft. Leider kann ich zumindest für mich, kein besseres ziehen.

Trotzalledem wünsche ich allen ein schönes Osterfest. Die Sonne genießen tut uns sicherlich auch allen gut.
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Levoflox26
Moderator
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Bromelain gegen Floater

#30769

Beitragvon Levoflox26 » 17.04.2022, 08:20

Hallo zusammen,

bei mir ist das Ganze wohl nicht so extrem, wie bei euch. Ich habe keine Eintrübung des Glaskörpers. Ich hatte am Rand des linken Blickfeldes ein zackiges Geflimmer so wie eine Aura bei Migräne. Nur das diese Aura bei Migräne bei mir immer mit Einsetzen der Kopfschmerzen wegging. Dieses Geflimmer jetzt war relativ dauerhaft (ohne Kopfschmerz), insbesodere hat es sich bei Helligkeit verstärkt.


hm, vermutlich reden wir hier auch über verschiedene Dinge? Ich kenne beides, die dauerhaften Floaters und dieses bunte, zackige Muster einer Migräneaura. Und ich frage mich gerade, ob letzteres bei mir überhaupt mit Migräne zu tun hat? Kopfschmerzen bekomme ich nämlich nie dabei und auch vorbeugend ein Migränemittel zu nehmen, hatte keinen Effekt. Manchmal habe ich monatelang keine Zickzackmuster, in letzter Zeit dafür mehrmals am Tag. Der Ablauf ist immer derselbe, es fängt im rechten Augenwinkel an, wandert dann über das gesamte Sehfeld und verschwindet im linken Augenwinkel wieder. Dauert so um die 5-20 Minuten. Kennt das noch jemand, der ansonsten keinerlei Migränesymptomatik hat?

Die Floaters sind dagegen verschieden große "Gebilde" (Punkte, Flecke, Qualm artige Teile, Fäden...schwer zu beschreiben) die permanent vorhanden sind, die meisten sehe ich nur, wenn ich gegen helle Flächen oder in den Himmel schaue.

Beide "Erscheinungen" scheinen bei mir nichts miteinander zu tun zu haben. Aber das ist nur mein Eindruck. Ich erinnere mich nicht mehr genau, wann das Zickzack Gedöns bei mir anfing, es war aber ganz sich vor meiner Floxung 2016. Da ich aber auch davor schon Levo und auch Cipro genommen hatte, kann natürlich dennoch ein Zusammenhang bestehen. Die Floaters hingegen, traten erst nach Einnahme Levo 2016 auf.

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Brischid
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 311
Registriert: 09.06.2019, 10:07

Re: Bromelain gegen Floater

#30771

Beitragvon Brischid » 17.04.2022, 11:03

Levoflox26 hat geschrieben:
hm, vermutlich reden wir hier auch über verschiedene Dinge? Ich kenne beides, die dauerhaften Floaters und dieses bunte, zackige Muster einer Migräneaura. Und ich frage mich gerade, ob letzteres bei mir überhaupt mit Migräne zu tun hat? Kopfschmerzen bekomme ich nämlich nie dabei und auch vorbeugend ein Migränemittel zu nehmen, hatte keinen Effekt. Manchmal habe ich monatelang keine Zickzackmuster, in letzter Zeit dafür mehrmals am Tag. Der Ablauf ist immer derselbe, es fängt im rechten Augenwinkel an, wandert dann über das gesamte Sehfeld und verschwindet im linken Augenwinkel wieder. Dauert so um die 5-20 Minuten. Kennt das noch jemand, der ansonsten keinerlei Migränesymptomatik hat?

Die Floaters sind dagegen verschieden große "Gebilde" (Punkte, Flecke, Qualm artige Teile, Fäden...schwer zu beschreiben) die permanent vorhanden sind, die meisten sehe ich nur, wenn ich gegen helle Flächen oder in den Himmel schaue.

Beide "Erscheinungen" scheinen bei mir nichts miteinander zu tun zu haben. Aber das ist nur mein Eindruck. Ich erinnere mich nicht mehr genau, wann das Zickzack Gedöns bei mir anfing, es war aber ganz sich vor meiner Floxung 2016. Da ich aber auch davor schon Levo und auch Cipro genommen hatte, kann natürlich dennoch ein Zusammenhang bestehen. Die Floaters hingegen, traten erst nach Einnahme Levo 2016 auf.

lg uschi


Hallo Uschi,

ja, ich kenne das auch und ich habe ebenfalls keine Migräne. Bei mir ging das auch vor ein paar Jahren nach Cipro an. Erst hatte ich beim Wechsel der Blickrichtung ein Knacken im Auge, das Geräusch so ähnlich wie beim Gelenkknacken. Dann kamen pinkfarbene Zickzackmuster die über das Sichtfeld wanderten. Sie blieben nicht lang und blieben irgendwann komplett weg. Dann bekam ich bei Helligkeit/Sonnenschein entzündete Lidränder mit Brennschmerzen, verschwommenen Sehen und auffällige Nachtblindheit (entgegenkommende Fahrzeuge blenden stark). Diese Probleme habe ich ca. seit drei Jahren. Seit einigen Monaten habe ich massive Schmerzen im Auge, hinter dem Auge, extrem beim Wechsel der Blickrichtung, vor allem beim Blick nach oben, stechende Schmerzen und ein Fremdkörpergefühl im Auge. Ich frage mich, was war der Auslöser für diese massive Verschlimmerung??? Ich habe gelesen, dass es sich vermutlich um eine übermäßige Erregbarkeit von Neuronen im visuellen Cortex handelt……was immer das auch heißen mag. :confusion-seeingstars:

Das macht mir alles Angst, weil ich auf einem Auge eh kaum noch sehe. Einige Symptome passen zum Visual-Snow-Syndrom, das momentan abgeklärt wird. Vor zwei Wochen war ich beim Augenarzt. Ich habe keine Netzhautablösung, Glaskörperabhebung, keinen grünen Star oder eine Sichtfeldeinschränkung.

Ich wünsche euch allen schöne Ostern.

Liebe Grüße, Brischid
Ciprofloxacin 250 mg / 11 Tabletten - September 2016
Ciprofloxacin 500 mg / 10 Tabletten - September 2016

Karlken
Moderator
Moderator
Beiträge: 848
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Bromelain gegen Floater

#30772

Beitragvon Karlken » 17.04.2022, 11:08

Hallo Uschi, Hallo an Alle

Ich kenne beides, die dauerhaften Floaters und dieses bunte, zackige Muster einer Migräneaura. Und ich frage mich gerade, ob letzteres bei mir überhaupt mit Migräne zu tun hat? Kopfschmerzen bekomme ich nämlich nie dabei und auch vorbeugend ein Migränemittel zu nehmen, hatte keinen Effekt. Manchmal habe ich monatelang keine Zickzackmuster, in letzter Zeit dafür mehrmals am Tag


Geht/ging? mir genauso.
Die Floaters waren direkt am Anfang nach der Floxung in größerem Ausmass wie vorher vorhanden.
Davor habe ich sie lediglich am Strand beim Blick in den blauen Himmel bemerkt. Jetzt nach knapp 4 Jahren sind die Floaters noch immer vorhanden aber ich meine eine Rückläufigkeit zu bemerken.
Dieses Zickzacksehen setzte bei mir etwa 2 Jahre (22.04.2020) nach Floxung ein! Steigerte sich bis zum Höhepunkt im August 2021, um dann innert 2-3 Monaten deutlich reduziert aufzutreten. Letztmalig aufgetreten am 05.12.2021, seitdem nichts mehr von gemerkt. Hoffe das bleibt auch so! Das ganze Drama erstreckte sich also bisher bei mir über knapp 20 Monate.
Die Neurologin hatte mir ein Epilepsiemittel verschrieben, Lamotrigin. Habe es nie aus der Apotheke abgeholt. ;)

Ich wünsche Euch Allen ein schönes Osterfest! :romance-grouphug:

m.f.G.
Karlken
Levofloxacin 30.04. - 03.05.2018 je Tag 1x500mg

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 212
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Bromelain gegen Floater

#30778

Beitragvon Hopesoon » 17.04.2022, 19:40

Das hört sich in der Tat nach unterschiedlichen Dingen an. Als dieses migränetypische flackernde Zick-Zack-Zeugs kann auch ohne Kopfschmerzen auftreten und nennt sich dann Augenmigräne. Scheint wohl etwas anderes zu sein als die Eyefloaters. :think:

Karlken, sei froh, dass du dieses Epilepsiemittel nie genommen hast. Bei mir war eins dieser Migränevorbeugenden Mittel war auch ein Epilepsiemittel namens Topiramat und ich habe davon (wie schon erwähnt) eine echt ausgewachsene Depression bekommen - war ein echt schlechter Tausch....
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Hopesoon
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 212
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Bromelain gegen Floater

#30865

Beitragvon Hopesoon » 28.04.2022, 08:44

Nochmal zu NW von Bromelain:

Meine Muskelschmerzen sind nach wie vor verschwunden, seitdem ich Bromelain weglasse. Also diesbezüglich gut darauf achten, wenn Bromelain substituiert wird. Wenn Muskelschmerzen da neu auftauchen, dann ist das u.U. kein neuer Schub sondern womöglich Folge der Bromelain-Einnahme.

Bezüglich der Neuropathie ist zu sagen, das diese bei mir gerade immer mal wieder aufflackert und zum Glück auch wieder geht. Da scheint mir der Zusammenhang mit der Bromelain-Einnahme nicht unbedingt gegeben zu sein.
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Jens_86
lvl 5
lvl 5
Beiträge: 307
Registriert: 22.01.2020, 17:56

Re: Bromelain gegen Floater

#30873

Beitragvon Jens_86 » 29.04.2022, 19:45

Hi,

Ja, also Muskelschmerzen war bei mir exakt dasselbe (wobei ich nicht weiß, wie das zusammenhängt). Die waren von der Einnahme da, und danach dann irgendwann wieder weg.

Viele Grüße


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste