Persönliche FQAD-Beratung: Informationen hier

Neuralgie

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Neuralgie

#30091

Beitragvon BarbH » 17.02.2022, 17:05

Hallo an alle,

kann mir bitte mal jemand sagen, ob es möglich ist, dass sich postflox, nach 3 Jahren, noch eine Neuralgie entwickeln kann?

Ich werde inzwischen vor Kopfschmerzen/Augenschmerzen/Nackenschmerzen fast verrückt. Hinzu kommt immer stärker jetzt auch noch der Tinnitus, den ich ertragen muss.
Seit nunmehr fast 7 Wochen lebe ich nur noch mit Schmerztabletten.
Alle bisherigen Versuche über Osteopathen/Orthopäden haben nichts gebracht.

Gestern war ich zum ersten Mal zur Pohltherapie und versuche nun diesen Weg, aber im Raum steht inzwischen sogar, dass es sich um Neuralgie handeln könnte und was ich über Neuralgie (Hinterkopf/Kopf und Kopfhaut) lese, passt leider auch.
Ich habe zeitweise so reißende, brennende Schmerzen, wie ich sie noch nie in meinem Leben ertragen musste.
Ganz schlimm hat sich meine Kopfhaut entwickelt. Mir tut sogar das Kämmen weh und ich kann mich kaum auf dem Kopf berühren.
Die Kopfhaut ist total gespannt und reagiert auch auf leichteste Massage mit ziehenden Schmerzen bis runter zum Hals.

Nun wandert das auch noch in den Brustkorb (Verhärtung mit Luftnot) und in die Beine. Ich kriege immer stärkere Wadenknochen-Schmerzen.

Mir kommt es so vor, als würde langsam mein Körper immer mehr verhärten.
Wärme bringt auch nichts und Kälte kann ich nicht mehr ertragen, da werden die Schmerzen unerträglich auf der Haut.
Mein Gesicht ist gespannt und "prickelt" bis zur Stirn.
Haarausfall ist natürlich auch wieder voll im Gange.

Medikamente, schulmedizinische, nehme ich bisher noch nicht. Ich habe auch Angst davor.
Mein Orthopäde möchte mir "Zy--lo--neu--ral" spritzen, doch mein Mito-Arzt rät zur Vorsicht und ich will mir das eigentlich auch nicht spritzen lassen.

Mich würde mal interessieren, ob sich nach so langer Zeit tatsächlich noch eine Neuralgie entwickeln kann und wenn ja, ob und wie man diese wieder in den Griff kriegen kann.

Am Anfang meiner Floxzeit hatte ich Gefühlsstörungen und auch eine brennende Kopfhaut, die aber nur bei Berührung gebrannt hat und sonst keine Schmerzen verursacht hat. Nun ist, gerade auf der Kopfhaut, alles doppelt und dreifach in der Stärke schlimmer geworden, seit ich diese extremen Verspannungen, im Dezember letzten Jahres, bekommen habe.

Ich bin jetzt 3 Jahre und 6 Monate postflox.

Neurologisch wurde im übrigen alles abgeklärt. Da ist alles in Ordnung.

Ich suche ehrlich nach einem Strohhalm, wie ich diese Schmerzen endlich wieder los werde.

Liebe Grüße
Barbara


August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

cf12
lvl 7
lvl 7
Beiträge: 1512
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Neuralgie

#30092

Beitragvon cf12 » 17.02.2022, 21:24

Hallo liebe Barbara,

Du kannst es z.B. mit hochdosiertem Vitamin B12, täglich 2 - 3 g Omega 3 Fettsäuren (z.B. Krillölkapseln) und Vitamin D versuchen. Die Entzündungen verursachen evtl. eine Autoimmunreaktion mit Schädigung der Nervenbahnen und deshalb bekommst Du so extreme Schmerzen. Gute Besserung! :think:

Viele Grüße

cf12

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Neuralgie

#30094

Beitragvon BarbH » 18.02.2022, 02:14

Hallo cf12,
vielen Dank für Deine Antwort.

Vitamin D nehme ich seit 3 Jahren ein. Vitamin B12 auch, mit Keltican.
Omega3 vertrag ich leider nicht mehr,als NEM.
Ich esse aber täglich 1 gehäuften Teelöffel gemahlene Leinsamen.

Ich habe es heute nochmal mit frischem Ingwer versucht. Zur Zeit noch in Minidosis, damit ich ihn so vielleicht besser vertrage. Er ist Schmerz regulierend und entzündungshemmend.
Auch habe ich heute mit Glucosamin und Chondroitin angefangen.

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Gabi1957
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 43
Registriert: 09.11.2021, 14:07

Re: Neuralgie

#30095

Beitragvon Gabi1957 » 18.02.2022, 08:03

Hallo Barbara,
ich bin ja noch nicht lange dabei und kenne mich noch nicht so gut aus.
Ich nehme neben B12 noch B1 (400 mg) und B6. Für die Haut B 5.

Vitamin B1 sorgt für die Erhaltung von Nerven- und Herzmuskelgewebe sowie Wachstum.

Vitamin B6 trägt zur Bildung von Botenstoffen in den Nerven bei und hat Auswirkungen auf das Immunsystem.

Momentan ist es bei mir besser.
Ich weiß jetzt nicht, ob es daran liegt oder an meiner Ernährungsumstellung.
Aber du könntest es versuchen.

Liebe Grüße und gute Besserung für dich.

Gabi
:happy-sunshine: :gay-rainbow: :greetings-waveyellow:

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 676
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Neuralgie

#30103

Beitragvon Momo » 19.02.2022, 11:11

Hallo Barbara,
hab dir ne pn geschickt.
Hast du es schon mit Uridinmonophosphat hochdosiert probiert?
Ich hab 300mg als Pulver zeitgleich mit B1 sls Benfotiamin genommen.

Gute Besserung.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Bettsi
lvl 1
lvl 1
Beiträge: 9
Registriert: 08.02.2021, 15:37

Re: Neuralgie

#30121

Beitragvon Bettsi » 20.02.2022, 16:54

Hallo Barbara,
habe auch extrem mit Nervenschmerzen zu kämpfen und Einiges ausprobiert.
Empfohlen werden:
Igelstachelbart 1 Tlf Tinktur 2 x täglich
Zitronenmelissetinktur 1/4 - 1/2 Tl 3-6 x täglich als Basistherapie
L-Lysin, L-Carnitin, Alphaliponsäure….
Kein Arginin…

Ich bin zusätzlich in homöopathischer Behandlung.
Auch hier gibt es was für Neuropathien abgestimmt auf den Einzelnen.
Ich wünsche dir viel Kraft u. gute Besserung.
Nervenschmerzen zehren sehr.
Lg Bettina
Mai 19: 7 Tage - 2x täglich 500 mg Cipro

Benutzeravatar
BarbH
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 545
Registriert: 16.03.2019, 12:40

Re: Neuralgie

#30163

Beitragvon BarbH » 23.02.2022, 01:39

Hallo,

es ist unfassbar, aber ich war heute zum ersten Mal wieder richtig schmerzfrei.

Vor ein paar Tagen las ich von "Rotöl (Johanneskrautöl)", welches ein richtiges Wundermittel bei Muskelschmerzen wäre.

Also habe ich mir direkt dieses Öl bestellt.
Am Dienstag kam es und ich habe mir direkt den Nacken und die Schultern eingerieben.
Zu dem Zeitpunkt hatte ich zwar schon wieder Kopfschmerzen, aber noch keine Schmerztablette genommen.

Ca. 30 Minuten, nach Auftragen des Öls, waren meine Schmerzen weg. Es zog mir nicht mehr in den Hinterkopf und auch mein Tinnitus war sehr leise geworden.
Die Schmerzfreiheit hielt über 8 Stunden an, dann hatte ich am Nacken leichtes Ziehen, aber es tat kaum weh, dass ich weiter keine Schmerztablette brauchte.

Ich habe endlich wieder Hoffnung auf Besserung, da das Öl auch entzündungshemmend ist.
Mit Massagen, Fango und der Pohltherapie zusätzlich, werde ich nun hoffentlich bald wieder beschwerdefrei.

Falls es jemanden interessiert (es soll auch hilfreich bei Depressionen sein)
SANO JOHANNISKRAUTÖL 250 ml https://www.amazon.de/dp/B00E6K0UDC/ref ... 3YV57TP469

Liebe Grüße
Barbara
August 2018 - Einmalige Tagesdosis von 2 Tabletten Cipro á 500mg

Momo
lvl 6
lvl 6
Beiträge: 676
Registriert: 28.02.2020, 00:16

Re: Neuralgie

#30164

Beitragvon Momo » 23.02.2022, 10:58

Hallo Barbara,
ich freue mich sehr, dass du endlich mal schmerzfrei bist.
Vielleicht hilft das Öl ja auch anderen hier.
Danke für deine immer wieder tollen Anregungen.
Liebe Grüße Momo
7 Tage Ciprofloxacin

Gabi1957
lvl 3
lvl 3
Beiträge: 43
Registriert: 09.11.2021, 14:07

Re: Neuralgie

#30165

Beitragvon Gabi1957 » 23.02.2022, 11:45

Liebe Barbara,

ich freue mich für dich, dass es aufwärts geht. Es ist schön, wenn man wieder Hoffnung schöpfen kann.

Und vielen Dank auch von mir für die Anregung. Johanniskraut ist ja auch gut für die Nerven.

Liebe Grüße
Gabi
:happy-sunshine: :gay-rainbow: :greetings-waveyellow:


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste