Aufgrund der neuen rechtlichen Situation für Online-Plattformen, wurde das Forum am 15.02.24 geschlossen. Das Projekt selber wird intern weitergeführt. Infos hier: KLICK

Pregnenolon

Zini
Beiträge: 89
Registriert: 26.02.2021, 16:25

Pregnenolon

#30187

Beitragvon Zini » 25.02.2022, 10:46

Hallo,

ich habe eine Frage zu Pregnenolon, in Piepers Buch steht, dass das bei der Neurotoxizität hilft bezüglich der Gabaprobematik. Schlafprobleme habe ich keine, aber Ängste du Depression sind echt übel, eine Antidepressiva hat nie geholfen und bei der Problematik soll es auch gar nicht helfen. Ich nehme selten ein kleine wenig Tavor, wenn ich das Gefühl habe, so jetzt drehe ich durch und da fühle ich mich dann ohne irgendein berauschendes Gefühl, niedrige Dosis wieder wie ein ganz normaler Mensch ohne die überdrehte innere unruhige Anspannung, die ständige Grübelei lässt nach...aber als Dauermedikation auf gar keinen Fall eine Option.
Jetzt zu meiner Frage: Verschreibt dr. PIEPER Pregnenolon nur bei einem nachgewiesenen Pregnenolonmangel oder auch ohne Mangel?

Ich habe erst wieder im April einen Termin u d Emails beantwortet er nur selten, weil er vermutlich gar nicht hinter her kommt. Daher wäre es toll, wenn jemanden das vielleicht wüsste?

Liebe Grüße

Zini
gefloxt 01/2018 Levo, 12/2020 Levo und 01/2021
davor 10 mal Levo und 2 mal Cipro ohne Symptome

TheBestIsYetToCome
Beiträge: 302
Registriert: 03.01.2020, 11:21

Re: Pregnenolon

#30191

Beitragvon TheBestIsYetToCome » 25.02.2022, 12:35

Hallo,

Pregnenolon ist nicht verschreibungspflichtig. Ich geb dir gern meine Online-Apotheke, bei der ich P. beziehe.

LG

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Pregnenolon

#30201

Beitragvon EagleEyeC » 26.02.2022, 12:57

Pregnenolon sollte nur supplementiert werden, wenn es im Mangel ist.

Das Tavor bei dir zu einer Normalisierung führt war zu erwarten. Bei uns sind die GABA A Rezeptoren runterreguliert wie bei jemandem mit jahrelangem Benzodiazepin Missbrauch.

Eine sinnvolle Idee wäre es, das Tavor tief dosiert einzuschleichen bis es dir gut geht und dann langsam über Monate abzusetzen - so wie man es machen würde nach regelmässiger Benzodiazepin Gabe

Fibi
Beiträge: 373
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Pregnenolon

#30206

Beitragvon Fibi » 26.02.2022, 14:14

Hallo!
Dr. Pieper kann dir das Pregnenolon im Blut messen. Wenn es zu tief ist, kannst du zunächst eine Fünfziger Tablette täglich nehmen. Einen Tag in der Woche musst du aussetzen, damit der Körper nicht die Fähigkeit verliert, es selbst zu bilden. Zum Pregnenolon nimmst du immer eine Granatapfeltablette dazu, damit es langsamer aufgenommen wird.
Gute Besserung!

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Pregnenolon

#30232

Beitragvon EagleEyeC » 28.02.2022, 20:42

Fibi hat geschrieben:Hallo!
Dr. Pieper kann dir das Pregnenolon im Blut messen. Wenn es zu tief ist, kannst du zunächst eine Fünfziger Tablette täglich nehmen. Einen Tag in der Woche musst du aussetzen, damit der Körper nicht die Fähigkeit verliert, es selbst zu bilden. Zum Pregnenolon nimmst du immer eine Granatapfeltablette dazu, damit es langsamer aufgenommen wird.
Gute Besserung!


Es gibt noch gute neue Beiträge im Forum!
Schön bist du hier Fibi!

Benutzeravatar
Luketheman
Beiträge: 177
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Re: Pregnenolon

#32920

Beitragvon Luketheman » 04.02.2023, 09:58

Fibi hat geschrieben:Hallo!
Dr. Pieper kann dir das Pregnenolon im Blut messen. Wenn es zu tief ist, kannst du zunächst eine Fünfziger Tablette täglich nehmen. Einen Tag in der Woche musst du aussetzen, damit der Körper nicht die Fähigkeit verliert, es selbst zu bilden. Zum Pregnenolon nimmst du immer eine Granatapfeltablette dazu, damit es langsamer aufgenommen wird.
Gute Besserung!


Hallo Fibi,

der Dr. Pieper hat bei mir ebenfalls einen starken Pregnenolon Mangel im Blut festgestellt. Hat mir allerdings nicht empfohlen es zu supplimentieren.
Ich habe mir trotzdem ein Produkt mit 10mg zum Testen gekauft.
Darf ich fragen woher du diese Information hast das man es ein Tag in der Woche auslassen soll um die eigene Produktion nicht nachhaltig einzuschränken?

Liebe Grüße
Lukas
20 x 1mg Cirpofloxacin Ohrentropfen 2017
5 x 500mg Levofloxacin April 2022


Ohne Hinweise zu Risiken & Nebenwirkungen
vom Arzt oder Apotheker!

Fibi
Beiträge: 373
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Pregnenolon

#32928

Beitragvon Fibi » 04.02.2023, 20:17

Hallo Luketheman,
die Info habe ich von Dr. Pieper.

Benutzeravatar
Levoflox26
Beiträge: 3115
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Pregnenolon

#32937

Beitragvon Levoflox26 » 05.02.2023, 09:51

@Marco

Es gibt noch gute neue Beiträge im Forum!
Schön bist du hier Fibi!


Ja, schön, dass Fibi hier ist.

Und schade, dass Floxies, die "gute neue Beiträge" schreiben könnten, es leider nicht mehr tun. Sich aber mokieren, wenn es keine mehr gibt...

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Benutzeravatar
Luketheman
Beiträge: 177
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Re: Pregnenolon

#32939

Beitragvon Luketheman » 05.02.2023, 10:39

@Fibi vielen dank für die hilfreiche Information.
Nimmst du es noch?

Ich habe viel im Internet dannach gesucht direkt Studien oder so dazu leider nicht gefunden. Aber anscheinend wird die Körpereigene Produktion durch die exogene Zuführung von Pregnenolon nicht nachhaltig beeinträchtigt.
"Like progesterone, pregnenolone stimulates its own synthesis once it leaves the mitochondria. This is important because it means that supplementing with bio-identical hormones will not suppress your body’s ability to make it, on the contrary, it will support it" [1],[2],[3]

Anscheinend wird es in den Mitochondrien aus Cholesterin hergestellt, da viele von uns ich eingeschlossen an einer Mitochondriopathie leiden ist es eigentlich nur logisch das wir einen Pregnenolon Mangel haben können.

Aber der Dr. Pieper hat bestimmt auch seine Quellen und deshalb werde ich auch ab und zu eine Pause einlegen. Vorausgesetzt ich vertrage es überhaupt habe es erst 2 Tage eingenommen. Mal schauen wie es wirkt und sich entwickelt.

[1] https://foreverhealthyhair.com/index.ph ... -of-youth/

[2]
https://annarborholistichealth.com/2015 ... olesterol/

[3]
https://www.oxfordcompounding.com.au/other-hormones/
20 x 1mg Cirpofloxacin Ohrentropfen 2017
5 x 500mg Levofloxacin April 2022


Ohne Hinweise zu Risiken & Nebenwirkungen
vom Arzt oder Apotheker!

Fibi
Beiträge: 373
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Pregnenolon

#32950

Beitragvon Fibi » 06.02.2023, 11:34

Levoflox26 hat geschrieben:...


Hallo!
Ich habe diesen Post (und die anderen Posts neulich wegen der Beratung) gelesen - jeweils mit unguten Gefühlen. Eigentlich habe ich schon ein gewisses Harmoniebedürfnis, wenn ich mich hier ins Forum einlogge, so wie vermutlich jeder Mensch.
Meine Bitte: Lasst uns dem Slogen von Michael folgen: Nur gemeinsam sind wir stark!

PS: Falls es doch einmal Unstimmigkeiten zwischen Forumsmitgliedern geben sollte, fände ich es gut, dies per Privater Nachricht anzusprechen.

Viele Grüße von Fibi

Ja, Luke, ich nehme das Pregnenolon noch.

Benutzeravatar
Luketheman
Beiträge: 177
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Re: Pregnenolon

#33255

Beitragvon Luketheman » 11.04.2023, 20:21

Hallo Fibi,

Kannst du mir bitte sagen welches Pregnenolon Produkt du nimmst ? Danke


Gruß Lukas
20 x 1mg Cirpofloxacin Ohrentropfen 2017
5 x 500mg Levofloxacin April 2022


Ohne Hinweise zu Risiken & Nebenwirkungen
vom Arzt oder Apotheker!


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste