Aufgrund der neuen rechtlichen Situation für Online-Plattformen, wurde das Forum am 15.02.24 geschlossen. Das Projekt selber wird intern weitergeführt. Infos hier: KLICK

ICD Code Verfahren, unsere Beiträge sind gefordert! Infos hier: KLICK

Sehstörungen - Therapie mit Propolis?

Chris_B_72
Beiträge: 54
Registriert: 24.10.2021, 09:57

Sehstörungen - Therapie mit Propolis?

#31182

Beitragvon Chris_B_72 » 25.05.2022, 14:47

Viele Gefloxte sind von Sehstörungen betroffen.
Häufig scheint verschwommenes, unscharfes Sehen zu sein, ebenso Fokussierungsprobleme.
Ähnlich zum genetisch bedingten Keratokonus vermute ich hier einen enzymatischen Abbau von Kollagenfasern in der Hornhaut (Matrix M. Proteinasen).
Um den Prozess zu stoppen hat Dr. Pieper Propolis genannt.
Wäre das auch bei den Augen/der Hornhaut wirksam?
Hat jemand Erfahrungen damit gemacht und konnte eine Verschlechterung der Sehkraft aufhalten oder den Prozess gar umkehren?
Welche anderen Mittel/NEM könnten hier noch hilfreich sein?
Zuletzt geändert von Chris_B_72 am 25.05.2022, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.

cf12
Beiträge: 1855
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Sehstörungen - Therapie mit Propolis?

#31186

Beitragvon cf12 » 25.05.2022, 16:58

Hallo Chris,

im Auge entstehen sehr viele freie Radikale und deshalb sind viele Antioxidantien sehr hilfreich: z.B. Zink/Selen, Astaxanthin, Vitamin C, Acetyl-Carnitin, Vitamin A, Omega 3 Fettsäuren, evtl. Vitamin B12 (je nach Laborwert). Zur Reparatur der Schäden wird u.a. NAD benötigt: z.B. zyklisch Niacin (nur bei Verträglichkeit: Flush), NMN, NR oder hochdosiertes Tryptophan einnehmen. Mit D-Ribose kann die Energieversorgung evtl. gesteigert werden, denn für die Reparatur wird auch sehr viel ATP verbraucht. Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12
Zuletzt geändert von cf12 am 25.05.2022, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Therapiemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste