Aufgrund der neuen rechtlichen Situation für Online-Plattformen, wurde das Forum am 15.02.24 geschlossen. Das Projekt selber wird intern weitergeführt. Infos hier: KLICK

ICD Code Verfahren, unsere Beiträge sind gefordert! Infos hier: KLICK

Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

Kristina
Beiträge: 35
Registriert: 05.08.2021, 15:21

Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31638

Beitragvon Kristina » 23.07.2022, 17:27

Liebe Community,

ich wollte gerne einige Informationen bezüglich der Reparatur von Kollagenschäden und hierbei insbesondere bei Sehnenschädigungen anfragen.
Das Flox 1x1 ist ja sehr detailiert, jedoch geht es mir konkret um eine Fokussierung auf die Kollagenschäden (auch wenn, dass eine ins andere übergreift).
Leider habe ich nach fast 8 Jahren und jahrelanger Beschwerdefreiheit wieder einen akuten Schub mit im MRT nachgewiesener chronischer Sehnenansatzentzündung (miniale Faserrisse mit Kalzifizierungen und Zysten) in der linken Achillessehne.

Aktuell mache ich Folgendes:

Basentabletten (Kalzium-Magnesium-Zink), gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse (hauptsächlich Bio oder aus eigenem Anbau im Garten), Intervallfasten jedoch schaffe ich nur 12 Stunden (sonst merke ich eine deutliche Verschlechterung), Bewegungsreduzierung wg. der AS trotzdem viel Aufenthalt im Freien mit viel Sonne für Vitamin D, tägliches transdermales Magnesium und kalte Kneipgüsse, zusätzliches Dehnen.

Leider wird die Sehnenansatzentzündung, die ich jetzt seit zirka 3 Monaten habe, nicht besser, sondern eher schlechter. Wo am Anfang nur ein Ziehen war, ist nun ein deutlicher Schmerz, der auch zeitweise im Ruhezustand vorhanden ist.
Ich habe diese Woche nochmals Vitamin B 12 spritzen lassen (hatte im Januar einen Mangel) und hatte diese Woche auch Mangold aus dem Garten gegessen. In dieser Woche wurde es jedoch deutlich schlechter und es zeigt sich eine Schwellung am Sehnenansatz...
Daher meine Frage an Euch, die ihr ja auch eure Erfahrung habt, können die Vitamin B 12 Spritzen Einfluss darauf haben (ich meine im Flox Report derartiges gelesen zu haben. Irgendwie sollen dadurch Mineralien verdrängt werden...) und das Mangold habe ich wegen der Oxalsäure im Verdacht, da es den Tag darauf, deutlich "reißend" geschmerzt hat.
Vitamin C als NEM vertrage ich nicht, hatte ich versucht und dadurch einige der damaligen Floxbeschwerden wieder bekommen (bei Recherche habe ich gelesen, dass die hohe Gabe von Vitamin C auch wieder die Mineralien wie Kalzium und Magnesium verdrängt), daher versuche ich es über den Tag verteilt durch die Nahrung mit Orangen und Zitronen natürlich zuzuführen.

Zusätzlich hätte ich kommende Woche einen Termin zur Stoßwellenbehandlung. Was denkt ihr davon? Sinnvoll in diesem Zustand?

Herzlichen Dank!

SlimShady99
Beiträge: 28
Registriert: 12.05.2022, 16:29

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31639

Beitragvon SlimShady99 » 23.07.2022, 20:07

Hallo Kristina,

da anscheinend eine akute Entzündungsituation vorliegt wären Omega 3 Fischöl Kapseln (Dha+Epa) und Kurkuma noch eine Idee wert.
Das tägliche Dehnen würde ich reduzieren, da dies ein zusätzlicher Reiz ist und die Verkürzung des Bewegungsapparates meistens auch nicht das ursächliche Problem von uns Floxis sind. Wenn man zu viel dehnt kann es passieren, dass der Körper mit der Reparatur nicht hinterher kommt.
Die Stoßwelle sollte einen Stoffwechselschub geben, aber auch das ist ein zusätzlicher Reiz. Ich würde nach einer Sitzung definitiv warten bis die Achillessehne wieder beim Ausgangszustand angekommen ist bevor ich die nächste Sitzung machen würde.
zum Vitamin B 12 kann ich leider nichts sagen.
Wie hilft das PRP dir denn bisher?
LG

Kristina
Beiträge: 35
Registriert: 05.08.2021, 15:21

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31640

Beitragvon Kristina » 23.07.2022, 20:46

PRP hatte ich nicht machen lassen, das waren andere Spritzen, jedoch kann ich auch danach fragen, statt der Stoßwellentherapie. Ist das besser geeignet?

Ich hatte daran gedacht, mir das Orthomol Tendo Präparat zu besorgen. Die Sachen scheinen gut zu sein und ich habe auch Probleme mit dem Bindegewebe. Hat damit jemand Erfolge erzielt?

Kurkuma hatte ich damals 2015 versucht, aber Schwindel und irgendwie Hautjucken bekommen.

Kennt ihr iwelche Bücher oder Artikel, die kompakt beschreiben, wie man Entzündungen mit Ernährung bekämpfen kann?

Liebe Grüße.

SlimShady99
Beiträge: 28
Registriert: 12.05.2022, 16:29

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31641

Beitragvon SlimShady99 » 23.07.2022, 21:15

https://youtu.be/AI-IoBW912I
https://youtu.be/90M1ox87qnA
Ich denke in diesen Videos stecken sehr viele hilfreiche Informationen. Rote Beete Saft gibt es zum Beispiel in meinem Rewe in kleinen 0,5 l Päckchen. NSAR natürlich meiden.
Ansonsten ist die Arbeit der Ernährungs Docs auf dem Gebiet noch super gut.

ich persönlich würde einschätzen, dass PRP noch mal etwas potenter ist, da es auch einen klar antientzündlichen Effekt hat.
Aber es kann wohl auch sehr weh tun während und nach der Spritze. Daher auch eher in den karger Fettkörper spritzen anstatt in die Achillessehne selbst.

LG
Zuletzt geändert von SlimShady99 am 23.07.2022, 22:03, insgesamt 2-mal geändert.

cf12
Beiträge: 1855
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31642

Beitragvon cf12 » 23.07.2022, 22:54

Hallo Kristina,

es tut mir sehr leid, dass es Dir schlechter geht! Ohne Vitamin C geht es leider nicht und in den Früchten aus dem Supermarkt sind leider kaum noch Vitamine enthalten (lange Transportwege und Lagerzeit). Du kannst es vorläufig mit großen Mengen Obst/Gemüse aus der Region versuchen und mittelfristig solltest du ein verträgliches Produkt finden (Alternative: Vitamin C Infusionen/injektionen beim Privatarzt/HP). Vitamin B12 lindert viele Beschwerden und Du kannst den Blutwert zur Sicherheit noch einmal bestimmen lassen.

Bei Kalzifizierungen kann ich Dir nur hochdosiertes Vitamin D/K2 empfehlen (der Körper produziert Vitamin D nur in der Mittagssonne): z.B. täglich 5000 - 10000 i.E. Vitamin D sowie täglich 200 - 400 Mikrogramm Vitamin K2. Ohne Vitamin K2 wird Kalzium u.a. in den Blutgefäßen bzw. im Gewebe deponiert. Für die Kollagensynthese werden neben Vitamin C sowie Bor (z.B. täglich 6 mg Bor bei Entzündungen) auch die Aminosäuren Cholin, Lysin etc. benötigt (z.B. Knochenbrühe, Biogelatine, Chondroitin/Glucosamin, Eier verzehren). Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12

Kristina
Beiträge: 35
Registriert: 05.08.2021, 15:21

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31644

Beitragvon Kristina » 24.07.2022, 19:56

Hallo CF12, danke für deine Ratschläge. Könntest du mir mal eine PN mit den Vitamin C NEM, die du nimmst, schicken? Das wäre super.
Ich hatte eines mit Bioflavinoiden 400mg, das hat leiderbei mir zur vermehrten Calciumausscheidung geführt und das dann wiederrum zu Knieschmerzen und Kopfschmerzen...

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31913

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 21:16

cf12 hat geschrieben:Hallo Kristina,

es tut mir sehr leid, dass es Dir schlechter geht! Ohne Vitamin C geht es leider nicht und in den Früchten aus dem Supermarkt sind leider kaum noch Vitamine enthalten (lange Transportwege und Lagerzeit). Du kannst es vorläufig mit großen Mengen Obst/Gemüse aus der Region versuchen und mittelfristig solltest du ein verträgliches Produkt finden (Alternative: Vitamin C Infusionen/injektionen beim Privatarzt/HP). Vitamin B12 lindert viele Beschwerden und Du kannst den Blutwert zur Sicherheit noch einmal bestimmen lassen.

Bei Kalzifizierungen kann ich Dir nur hochdosiertes Vitamin D/K2 empfehlen (der Körper produziert Vitamin D nur in der Mittagssonne): z.B. täglich 5000 - 10000 i.E. Vitamin D sowie täglich 200 - 400 Mikrogramm Vitamin K2. Ohne Vitamin K2 wird Kalzium u.a. in den Blutgefäßen bzw. im Gewebe deponiert. Für die Kollagensynthese werden neben Vitamin C sowie Bor (z.B. täglich 6 mg Bor bei Entzündungen) auch die Aminosäuren Cholin, Lysin etc. benötigt (z.B. Knochenbrühe, Biogelatine, Chondroitin/Glucosamin, Eier verzehren). Gute Besserung! :)

Viele Grüße

cf12


Meine Sehnen wurden symptomfrei ohne Vitamin C. Ich komme mit Ernährung auf ca. 350-400mg täglich.
Viele vertragen Vitamin C nicht bei endogener Oxalat-Intoleranz. Ich vertrage auch die Infusionen eher mässig und auch die helfen kaum bei den Sehnenbeschwerden.

Also wenns gar nicht geht mit Vitamin C (auch nicht mit liposomalen oder IV), könnte es am Oxalat liegen. Dann ist halt doof, aber der Körper regeneriert auch mit weniger Vitamin C. V.a. ist laut Aussagen von Experten auf dem Gebiet (e.g. Chris Masterjohn) bereits ab einer Menge von 150mg täglich praktisch ein Optimum erreicht. Ob mehr darüber mehr hilft? Gute Frage. Nur kommen die meisten mit der Ernährung nie auf 150mg

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31914

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 21:56

Interessant wäre eigentlich mal wenn diverse von uns nüchtern Vitamin C Plasma messen würden. Solche mit vs. ohne Supplementation. IMD Berlin bietet dies an. Ich überlege immer mal wieder kleine Mengen an Vitamin C eizuführen, rate aber bei vielen von grossen Mengen (>2g pro Tag) ab wegen Oxalat Problematik.

Auch wäre es interessant, wenn mehr den GPL Organic Acid Test machen, die kein Vitamin C vertragen.

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31915

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 21:57

"Ingested vitamin C is partly converted to oxalate and excreted in the urine, thus potentially increasing the risk of calcium oxalate stone formation," says Dr. Malik. "In a metabolic study of 24 individuals, 2 grams daily of vitamin C increased urinary oxalate excretion by about 22%."

22% ist schon ordentlich bei 2g täglich.

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31916

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 22:15

Noch was: Neben Vitamin C ist Hydroxyproline ein Ausgangsstoff für Oxalate. Und in der Synthese entsteht ein Zwischenprodukt, was den Krebs-Zyklus flach legt und somit die Energieproduktion...

Also auch die 20g Kollagen Pulver-Empfehlung am Tag sind schon grenzwärtig und nicht für alle geeignet.

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31917

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 22:16

Schau dir „"The Green Smoothie Health Fad: This Road to Health Hell is Paved with Toxic Oxalate Crystals" by Dr. William Shaw“ von The Great Plains Laboratory auf Vimeo an

Das Video ist für dein Sehvergnügen erhältlich bei https://vimeo.com/120170328
Dateianhänge
Oxalates.PNG
Oxalates.PNG (32.88 KiB) 6955 mal betrachtet
Oxalates.PNG
Oxalates.PNG (32.88 KiB) 6955 mal betrachtet
Oxalates Vitamin C.PNG
Oxalates Vitamin C.PNG (53.01 KiB) 6955 mal betrachtet
Oxalates Vitamin C.PNG
Oxalates Vitamin C.PNG (53.01 KiB) 6955 mal betrachtet

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31920

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 22:22

Das ist crazy... und sollte jeder kritisch hinterdenken, der sich Unmengen an Kollagen reinpfeffert.
Dateianhänge
HP Oxalates.PNG
HP Oxalates.PNG (23.16 KiB) 6951 mal betrachtet
HP Oxalates.PNG
HP Oxalates.PNG (23.16 KiB) 6951 mal betrachtet

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31921

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 22:26

Oxalates and Autism - effect of low oxalate diet
Dateianhänge
Oxalates Autism.PNG
Oxalates Autism.PNG (43.5 KiB) 6951 mal betrachtet
Oxalates Autism.PNG
Oxalates Autism.PNG (43.5 KiB) 6951 mal betrachtet

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31922

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 22:27

Oxalate Deposition: Which organs?
Dateianhänge
Oxalate Deposition.PNG
Oxalate Deposition.PNG (29.68 KiB) 6951 mal betrachtet
Oxalate Deposition.PNG
Oxalate Deposition.PNG (29.68 KiB) 6951 mal betrachtet

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31923

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 22:31

30g of Gelatin can even increase BLOOD Oxalate levels

https://fb.watch/feberm89Sq/

Chris Masterjohn PhD

Ich senke offiziell die Kollagen Dosis von 20g auf 5-10g und mache potentiell einen Auslassversuch, sobald mein Jahresvorrat den ich erst gerade gekauft habe weg ist ^^)

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31924

Beitragvon EagleEyeC » 30.08.2022, 22:35

Essentiell: Genügend aktives B6 wenn man Kollagen Hydrolysat nimmt.
Mit mehr B6 vorhanden wird mehr Hydroxyprolin in andere Stoffwechselwege geleitet. Bei B6 Mangel (HPU)... ouuuuu.

Man lernt dank Flox verdammt viel... manchmal ein wenig spät (3 Jahre täglich 20g Kollagen zu mir genommen), nachgewiesene HPU und Oxalat Intoleranz. Nice!

cf12
Beiträge: 1855
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Floxies mit Kollagenschaden (Sehnenschäden)

#31926

Beitragvon cf12 » 31.08.2022, 00:59

Hallo Marco,

Vitamin C sollte dem induviduellen Verbrauch angepasst werden: z.B. täglich > 500 mg bei chronischen Erkrankungen sowie zusätzlich 25 mg pro Zigarette bei Rauchern (Dr. Kuklinski). Im Handel sind auch gepufferte Vitamin C Präparate verfügbar: Ascorbat (bessere Magenverträglichkeit). :think:

Viele Grüße

cf12


Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste