Proliferationstherapie - Zuckerinjektionen

spacerat
Moderator
Moderator
Beiträge: 215
Registriert: 07.11.2016, 17:40

Proliferationstherapie - Zuckerinjektionen

#3332

Beitragvon spacerat » 13.01.2018, 22:48

Falls jemand das schon versucht hat, bitte Erfahrungen posten. Habe in einer englischen Gruppe davon gelesen dass es helfen kann. Hier kann darüber diskutiert werden ob es hilft und welche Risiken sowie Kosten bestehen. Da Hyaluronsäure auch ein Zucker ist könnte das vlt ähnlich Funktionieren.

"Durch die exakte Injektion einer hochprozentigen Glucose- (Traubenzucker) / Lokalanästhetikum-Lösung an die Ansätze der Schmerz auslösenden Bänder, Sehnen oder Gelenkkapseln resultiert ein Reiz im entsprechenden Gewebe, den der Körper mit einer Regeneration und einem Wachstum von Kollagen-Zellen vom Typ 1 beantwortet. Durch diesen Reparaturvorgang kommt es zum einen zu einer Schmerzreduktion, zum anderen zu einer Stabilisierung des Gelenkes oder Wirbelsäulenabschnittes."

https://de.wikipedia.org/wiki/Proliferationstherapie
http://www.dr-knoeringer.de/therapie/pr ... stherapie/
https://forum.rheuma-online.de/threads/ ... pie.39322/

"With these limitations in mind, analysis of the three randomised controlled trials that were included in this review suggests that prolotherapy injections may be superior or at least comparable to eccentric loading exercises for Achilles tendinopathy..."
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4617485/



Zurück zu „Therapiemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste