Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

spacerat
Moderator
Moderator
Beiträge: 216
Registriert: 07.11.2016, 17:40

Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#3649

Beitragvon spacerat » 05.02.2018, 21:50

Hatte es selbst anfangs gut vertragen (200ucg-1000ucg), aber letztens konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen und stand wie unter Strom, inklusive heissem Gesicht. Musste einen kalten Waschlappen auf die Stirn legen. Vermutlich könnte auch Ginko mit schuld sein, da Aspirin z.B. mit B12 interagiert.

"When using excessive doses of vitamins of group B is the development of intoxication of the human body. Hypervitaminosis of vitamins B1, B2 and B6, can cause fatty liver. Among the elements of group B are the most toxic B6 and B12. Allergic reactions are observed, mainly, the overabundance of vitamins B1, B2, B6 and B12.

When taking large amounts of b vitamins may develop intoxication in the form of General excitement, insomnia, increased frequency of pulse, headache, dizziness, sometimes develop seizures.
From insomnia work well melaxen along with glycine."

"cancer risks increased with higher B12 blood levels."

"if you have an eye disease called Leber's disease, B12 supplements can seriously damage your optic nerve"

"When receiving B12 injections due to B12 deficiency or inadequate absorption of vitamin B12, you might experience side effects related to the injection. According to MedlinePlus, common side effects include diarrhea and a swollen-feeling body, while less common (more severe) side effects may include muscle pain or cramps, leg pain, weakness, extreme thirst, frequent urination, confusion, shortness of breath, coughing, wheezing, fatigue, fast heartbeat, swelling of arms and legs, headache, dizziness, red skin color, hives, rash, itching, and difficulty breathing. Talk to your doctor if you're experiencing any such side effects from B12 injections."

"My doctor administered a B-12 injection for my daughter and she had severe adverse neurological reaction. It has been over 1 yr and she still has evidence of side effects. We have been told B12 toxicity is uncommon. Has anyone experienced such side effects?"

"YES! My doctor gave me Vitamin B12 last August -- I did have a severe neurological reaction that lasted for several hours whenI wanted to jump out of my skin, and while it calmed down a bit, I have not been the same since. I did my own research and discovered it could cause such a reaction in those who are histamine sensitive. I have been following a strict low histamine diet, and at least am somewhat functional, but lost 7 months of my life to anxiety, depression, and what I can only call heebie-jeebies. You must find a naturopath or other practitioner who understands this relatively newly isolated condition. Believe me, it has been hell."

"Now I have a-fib ( irregular heartbeat (arrhythmia) ) because it stressed my heart so much and they don't get that either."

"My ex-husband told me he received vitamin B12 injections from his doctor, and afterwards suffered extreme itching"

"I took B12 1,000mcg for six months. Didn't feel any different. Went off it and have been suffering from speeding heart and palpitations, problems I never had before the drug."

common side effects include:

    Mild diarrhea
    Upset stomach
    Nausea
    Sensation of pain and/or warmth at the site of the injection
    Feeling swollen over the entire body
    Headaches
    Joint pain

If any of these side effects become severe or troublesome, let your doctor know right away.

Serious Side Effects
Although rare, vitamin B12 injections can cause some serious side effects. The injections can create problems in various body parts. According to UptoDate your heart, lungs, muscles, nerves, and skin may be affected.

Cardiovascular Effects
The following heart and lung symptoms may occur:

    A rapid heartbeat
    Heart palpitations
    Chest pain
    A feeling of tightness in the chest
    Difficulty breathing
    Musculoskeletal Effects

The following are possible musculoskeletal effects:

    Muscle weakness
    Muscle pain
    Muscle cramps
    Leg pain
    Swelling of the extremities including hands, arms, lower legs, feet, or ankles
    Neurological Effects

Vitamin B12 injections may cause the following neurological side effects:

    Confusion
    Numbness
    Dizziness
    Balance issues
    Burning, numbness, or tingling
    Extreme tiredness or fatigue
    Dermatological Effects

You may notice the following dermatological symptoms with B12 injections:

    Hives
    Red, swollen, blistered, or peeling skin with or without fever
    Itching
    Skin rash
    Metabolic Effects

The following metabolic side effects may occur:

    A feeling of extreme thirst
    Frequent urination
    Any unexplained bruising or bleeding
    Rapid weight gain

https://www.researchgate.net/post/Can_t ... e_insomnia
https://www.researchgate.net/publicatio ... l_practice
http://vitamins.lovetoknow.com/Side_Eff ... itamin_B12
https://www.consumerlab.com/answers/can ... _much_b12/



Bauernme3865
Experte(in)
Experte(in)
Beiträge: 42
Registriert: 24.10.2017, 15:02

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#3652

Beitragvon Bauernme3865 » 06.02.2018, 10:02

Hallo Spacerat,

war es "Kunstduenger" in Form von Cyanocobalamin (wie z.B. Vitamin-B12-ratiopharm) oder naturidentisches Vitamin B12 in Form von Hydroxocobalamin?
Cyanocobalamin ist ein synthetischer Wirkstoff. Wird im Koerper gespalten und umgewandelt zu Methylcobalmin und dem Gift Cyanid! Die Mengen Cyanid gelten lt. der Hersteller als irrelevant - nee, ist klar......
Hydroxocobalamin (oder auch Hydroxycobalamin) ist die natuerliche Form von Vitamin B12. Wird von Microorganismen hergestellt und muss im Koerper ebenfalls erst umgewandelt werden. Jedoch ist dies leichter aufzunehmen und hat keine giftigen Nebenprodukte, daher eine bessere Aufnahme und Speicherung. Wird auch zur Entgiftung von Cyanid eingesetzt! Ist natuerlich teurer als der gifitge Kunstduenger, aber gut erforscht, gute Vertraeglichkeit und Wirksamkeit, hat eine bessere Depot-Wirkung und ist gut waehrend der Entgiftung.
Ach ja, Vitamin B12 sowie auch Vitamin C macht wach - daher besser morgens einnehmen und nicht erst am Abend.

Wuensche eine gute Besserung und sonnige Gruesse Melanie

spacerat
Moderator
Moderator
Beiträge: 216
Registriert: 07.11.2016, 17:40

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#3653

Beitragvon spacerat » 06.02.2018, 11:21

Es war Methylcobalamin, 1000ucg Tabletten. Habe aber schon lange nichts mehr genommen gehabt und dachte es wäre meinem Hörsturz vlt zuträglich.. Quecksilber wurde im Blut gemessen aber nichts gefunden. Amalgam habe ich nicht, also kann es das eigentlich nicht gewesen sein.

Auch dazu "Der Körper hat einen Vitamin-B12-Speicher in der Leber und kann einige Monate oder sogar Jahre ohne Vitamin B12 auskommen. " http://www.vitaminb12.de/vitamin-b12-uebersicht/

Danke für die Besserungswünsche!

semiologa
Junior
Junior
Beiträge: 9
Registriert: 14.08.2018, 11:12

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8037

Beitragvon semiologa » 31.10.2018, 14:02

Hallo,
ich hatte von B12 übelste Nebenwirkungen,nach Einnahme noch echt ok
dann aber : Von einem auf den anderen Tag Schlaflosigkeit (für 4 Wochen !),Muskelschmerzen,Herzrasen,Panik,
Hitzegefühl,Durchfall.
Ich habe auch kein Amalgam.
Das ist ein Jahr her,ich habe immer noch Schlafprobleme (die ich vorher NICHT hatte).
Bin echt geschockt.
LG
Zuletzt geändert von semiologa am 31.10.2018, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 527
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8038

Beitragvon Levoflox26 » 31.10.2018, 14:33

@Semiologa
Wäre interessant welches B12 (Hersteller?) du in welcher Dosierung genommen hast, sonst kann mit deiner Aussage niemand etwas anfangen. Und hattest du einen nach gewiesenen Mangel? Ergänze das doch bitte noch.
Vielen Dank.
lg

semiologa
Junior
Junior
Beiträge: 9
Registriert: 14.08.2018, 11:12

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8039

Beitragvon semiologa » 31.10.2018, 20:23

Das waren 2 Kapseln,wenn ich mich recht entsinne von sunday natural,es war Methylcobalamin.

Das wurde mir in einer FB Cipro-Gruppe empfohlen,gegen Nervenschmerzen (Brennen).
Es waren 2 mal 500 µg.
Und der 1.Tag war richtig gut...bis dann die Nacht kam.
LG

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 527
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8040

Beitragvon Levoflox26 » 01.11.2018, 00:46

Danke, Semiologa.

Du bist ja schon seit 5 Jahren gefloxed. Mich würde interessieren, wie es dir nach so langer Zeit geht. Du schreibst von Unverträglichkeiten bei Lebensmitteln. Und einige NEM scheinen dir auch nicht zu bekommen. Hast/hattest du auch andere Symptome und in wie weit haben sich die Symptome im Laufe der Jahre verändert? Geht es dir besser oder schlechter als zu Beginn? Interessiert natürlich immer, wie es langjährig Betroffenen geht. Bei mir sind es jetzt 2 Jahre, seit der Horror begann.
Bei mir war es aber Levo, ich habe gar keine Unverträglichkeiten mit Lebensmitteln, ich kann auch Kaffee trinken. Dafür hat es bei mir in Muskeln, Sehnen und Gelenken zu geschlagen, hattest du da auch Probleme oder bekommst du das nur bei manchen NEM?
Sag Bescheid, wenn ich dich zu viel frage. :oops:

lg

semiologa
Junior
Junior
Beiträge: 9
Registriert: 14.08.2018, 11:12

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8046

Beitragvon semiologa » 01.11.2018, 11:18

Levoflox26 hat geschrieben:Sag Bescheid, wenn ich dich zu viel frage. :oops:


Frag nur ;) ,ich bin nur nicht oft am PC ,es strengt mich zu sehr an.
Muskel/Gelenkprobleme habe ich erst nach ca einem Jahr bekommen,es hält sich einigermaßen
in Grenzen,aber wenn ,dann richtig übel.
Direkt nach Cipro hatte ich massive Panik und Halluzinationen,ich habe auch innerhalb von 3 Wochen extrem
abgenommen (trotz essen).Und ich vertrug kaum noch Lebensmittel-bis heute.
Das hat sich nach NEM leider noch verschlimmert (B12),mein Darm ist anscheinend durch Cipro
total aus dem Gleichgewicht.
Nach 3 Jahren (nach Cipro) wurde es langsam immer besser.Dann gab es einen bösen Rückschlag,
hab zuviel experimentiert,ich vertrage halt kaum noch was.
LG

Ps.: habe eben erst festgestellt,dass es hier sehr um NEM geht und empfindlich reagiert wird,wenn jemand
schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Also klinke ich mich an dieser Stelle aus. ;)

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 527
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8047

Beitragvon Levoflox26 » 01.11.2018, 12:27

Hallo Semiologa,
Ps.: habe eben erst festgestellt,dass es hier sehr um NEM geht und empfindlich reagiert wird,wenn jemand
schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Also klinke ich mich an dieser Stelle aus.


Aus dem Thread oder aus dem Forum?
Ja, es gibt manchmal differenzierte Sichtweisen. Ich schätze, das liegt an den unterschiedlichen Symptomen. Da kann manch einer vielleicht schwer nach vollziehen, dass man selbst Körper eigene Stoffe unter Umständen nicht substituieren kann. Aber damit bist du hier nicht alleine und meine Meinung dazu ist, dass hier jeder schreiben darf/soll womit er Probleme hat und das auch respektiert werden muss. Wir sitzen ALLE im selben Boot und sollten uns nicht gegenseitig bekriegen, nur weil es keine allgemeingültigen Verträglichkeiten gibt. Die, die weiterhin alle Lebensmittel und NEM vertragen, sollten froh sein, dass es so ist.
Ich finde schlimm genug, dass die meisten Ärzte uns nicht glauben. Da sollten wir doch wenigstens zusammen halten und uns so gut wie möglich unterstützen.
Bleib du mal schön hier. ;)
LG

Idgie
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 255
Registriert: 18.05.2018, 09:16

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8048

Beitragvon Idgie » 01.11.2018, 12:41

semiologa hat geschrieben:
Ps.: habe eben erst festgestellt,dass es hier sehr um NEM geht und empfindlich reagiert wird,wenn jemand
schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Also klinke ich mich an dieser Stelle aus. ;)


Hallo Semiologa,

das möchte ich so nicht stehen lassen. Bereits Maximus hat schon vor hohen Gaben Vitamin B gewarnt - siehe unten, und hier darf jeder schreiben was er möchte, es muß aber nicht unwidersprochen stehen bleiben, wenn man anderer Meinung ist.

LG Idgie

Maximus hat geschrieben:Hallo SleeplessFlox,

in den Vitamin B Komplex forte-Kapseln sind 1000 µg Vitamin B12 enthalten, das entspricht der 40000 % des
empfohlenen Tagesbedarfs nach NRV.

Solche Megadosen sollten m.E. nur unter ärztlicher Aufsicht genommen werden und nur bei einem nachgewiesenen
Vitamin B12 Mangel. Vitamin B12 lässt sich im Blut bestimmen.

Ich rate stattdessen zu: VITAMIN B Komplex vegetabile Kapseln Salus, SALUS Pharma GmbH

Vitamin B1: 1,3 mg
Vitamin B2: 1,3 mg
Vitamin B6: 1,5 mg
Vitamin B12: 3 µg
PANTHOTHEN: 7,36 mg
Niacin: 15 mg
Biotin: 50 µg

entspricht dem Tagesbedarf nach NRV

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8050

Beitragvon Krabiwi » 01.11.2018, 14:05

Glaubt nicht alles blind was User von FB die sich nicht mal die Mühe machen ihre Geschichte hier zu verfassen, verbreiten. Semiologa hat bisher 7 Kommentare verfasst, in denen sie in jedem über B12 und Mg ablästert.

Flox verläuft in Wellen, sie hatte B12 genommen und einen Tag später einen gewöhnlich Flox-Schub der auch ohne B12 gekommen wäre. Weil sie nichtmal ansatzweise verstanden hat wie FC-Toxizität und oxidativer Stress wirkt, vereinfacht sie nun und hat als Sündenbock das B12 ausgemacht. Es handelt sich bei ihren Behauptungen somit nicht um Fakten sondern um ihre persönlichen, laienhaften Einschätzungen.

Wahrscheinlich gibt es noch täglich Fruchtsaft, süße Teilchen, Kuchen, Weißbrot, Reis, Kartoffeln und Nudeln dazu um die ROS zu befeuern. Überraschen würde es mich nicht.

"Das wurde mir in einer FB Cipro-Gruppe empfohlen,gegen Nervenschmerzen (Brennen)."
Diese FB-Gruppen scheinen nicht gerade ein Hort der Kompetenz zu sein, wenn ich das lese und auch sehe wer da teilweise rüberkommt muss man sich fragen ob sich Chroniker tendenziell in FB-Gruppen versammeln oder sich Gefloxte in FB-Gruppen mit ihren halbgaren Therapieansätzen nach Gefühl sogar gegenseitig verkrüppeln und sich erst zu Chronikern machen.

Neulingen und akut Gefloxten würde ich daher dringend davon abraten dort Hilfe zu suchen, denn wer nach mehreren Jahren noch massive Probleme hat, der hat möglicherweise (ausgenommen sind irreversible Initialschäden) in der Selbsttherapie was falsch gemacht und ist folglich als Ratgeber kontraproduktiv. Man sollte sich dafür an denen orientieren die recht zügig mit einer konsequenten Selbsttherapie wieder auf die Beine kamen, positive Berichte gibt es mittlerweile zu genüge, u.a. auf Floxiehope.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

semiologa
Junior
Junior
Beiträge: 9
Registriert: 14.08.2018, 11:12

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8051

Beitragvon semiologa » 01.11.2018, 14:22

Krabiwi hat geschrieben:Semiologa hat bisher 7 Kommentare verfasst, in denen sie in jedem über B12 und Mg ablästert.

Wo habe ich hier gelästert ???
Das sind nur meine Erfahrungen.
Fühlst DU dich angegriffen ?
Scheint so !

Krabiwi hat geschrieben:Flox verläuft in Wellen, sie hatte B12 genommen und einen Tag später einen gewöhnlich Flox-Schub der auch ohne B12 gekommen wäre

Unsinn !
Aber du mußt es ja wissen.


Krabiwi hat geschrieben:Weil sie nichtmal ansatzweise verstanden hat wie FC-Toxizität und oxidativer Stress wirkt, vereinfacht sie nun und hat als Sündenbock das B12 ausgemacht. Es handelt sich bei ihren Behauptungen somit nicht um Fakten sondern um ihre persönlichen, laienhaften Einschätzungen.


Klar,ich bin ja blöd. ;)
Und Du bist kein Laie,sondern der Experte.

Krabiwi hat geschrieben:Wahrscheinlich gibt es noch täglich Fruchtsaft, süße Teilchen, Kuchen, Weißbrot, Reis, Kartoffeln und Nudeln dazu um die ROS zu befeuern. Überraschen würde es mich nicht.


Unglaublich,für wie dämlich hältst du mich?
Warum bist du so agressiv,ich hab dir nichts getan.

Sowas habe ich noch nie erlebt,nicht mal bei FB (und das will was heißen).
Bin entsetzt !

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8053

Beitragvon Krabiwi » 01.11.2018, 14:40

Was soll daran aggressiv sein, ich formuliere lediglich wie es ist. Dann zeig dass du Ahnung hast, was passiert chemisch wenn (a) Superoxid O2- auf eine Aminosäure in einem Gen der mDNA trifft und (b) welche Folgen hat das auf die mitochondriale Proliferation?
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

semiologa
Junior
Junior
Beiträge: 9
Registriert: 14.08.2018, 11:12

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8054

Beitragvon semiologa » 01.11.2018, 14:50

Krabiwi hat geschrieben:Was soll daran aggressiv sein, ich formuliere lediglich wie es ist.

:)
Dann möchte ich nicht wissen,wie du dich benimmst wenn du agro bist.

Krabiwi hat geschrieben:Dann zeig dass du Ahnung hast, was passiert chemisch wenn (a) Superoxid O2- auf eine Aminosäure in einem Gen der mDNA trifft und (b) welche Folgen hat das auf die mitochondriale Proliferation?


DU bist hier der Experte !

So ,und jetzt ist für mich Schluss hier !

Wenn du dich austoben willst - nicht mit mir !

Grüsse und gute Besserung an alle Gefloxten !

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Vorsicht bei Hohen Vitamin B12 Dosen!

#8055

Beitragvon Krabiwi » 01.11.2018, 15:00

Du musst dich doch nicht gleich so aufregen. Es geht hier auch nicht um mich, denn ich teile die Erkenntnisse aus freien Stücken, es ist lediglich wichtig, dass die Beiträge hier eine gewisse Qualität aufweisen. Hier reinzustolpern und mit jedem Kommentar den vermeintlichen Vitamin B12-Tod zu propagieren ist dagegen nichts weiter als unfundierte Panikmache.

Schau lieber mal zu, dass du die carbs reduzierst um deine mDNA zu entlasten. In diesem Sinne gute Genesung.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.


Zurück zu „Nahrungsergänzungsmittel NEM und gesunde Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste