Aufgrund der neuen rechtlichen Situation für Online-Plattformen, wurde das Forum am 15.02.24 geschlossen. Das Projekt selber wird intern weitergeführt. Infos hier: KLICK

Endlich! Annahme des ICD-Codes! Lest hier: KLICK

Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#31547

Beitragvon EagleEyeC » 11.07.2022, 17:49

Levoflox26 hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich möchte etwas fragen. Wenn ich es richtig verstehe, verhält es sich mit den Bluttestungen so:

im Blut gemessen werden können z.B.

- die Mineralstoffe, die durch das Blut in die Zellen transportiert werden. D.h., man kann nicht abschätzen, ob sie auch in den Zellen ankommen, bzw. in welcher Anzahl sie dort vorhanden sind. Man kann nur sehen, wie viele Mineralstoffe den Zellen theoretisch zur Verfügung stehen würden.

Fast richtig: Du kannst dadurch indirekt sehen, ob die Zellen einen Mangel haben. Oder zumindest, ob die Zellen genügend Angebot hätten. Wenn du einen tiefen Blutspiegel hast, ist es wahrscheinlich, dass du einen zellulären Mangel hast. Ist der Spiegel hoch/normal, kannst du nix wirklich damit anfangen, weil die Zellen trotzdem einen Mangel haben können

- dann kann man noch die Vitalstoffe, wie Gluthation oder ATP messen, die in den Zellen selbst gebildet werden. Das wird in den Monozyten und Lymphozyten gemessen, nur von diesen "echten" Zellen im Blut kann man darauf schließen, welcher Gehalt wohl in den Gewebezellen vorliegt.

Die ATP Produktion ist in allen Geweben unterschiedlich. Aber man kann durch ATP intrazellulär seine Leukos vergleichen mit einer Standardbevölkerung und daher sagen: Ach, meine Leukos produzieren nicht so gut ATP wie die Standardbevölkerung --> meine Mitos scheinen ein bisschen zu hinken. Gleiches für Glutathion betreffend oxidativem Status

Ist das so richtig? Nicht essentielle Aminosäuren, wie z.B. Prolin, müssten dann ja auch vom Körper selbst gebildet werden, oder? Richtig, und zwar in der Zelle selbst Sagt dann der Blutwert, gemessen in den Blutzellen, aber tatsächlich auch aus, ob HP z.B. in den Muskelzellen vorhanden ist? Nein, darum finde ich es wenn dann überhaupt sinnvoll, im Urin zu sehen, ob da HP rausschwimmt, also Überschuss vorhanden ist. Oder ist das eher eine Vermutung? Vermutung und ein gutes Geschäft =)

Vllt. kann mir das jemand beantworten? Merci.

lg uschi


Wichtige und sinnvolle Parameter sind die, die man direkt im Blut messen kann und therapeutische Konsequenz haben:

Q10 Level sollten regelmässig gemessen werden, bis ein Zielwert von >2,5 (besser 3,5) mg/L ist.
Vitamin D auf ca. 70ng/ml
HS-Omega 3 Index auf ca. 12-15
B-12 auf 1500ng/l
Peroxynitrit im Normbereich (nitrosativer Stress)

und im Urin den oxidativen Stress. Leider wird dieser Test nicht mehr von medivere durchgeführt, das ist der Goldstandard.

Hoffe das hilft ein wenig

Lg. EEC

Benutzeravatar
Levoflox26
Beiträge: 3171
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#31549

Beitragvon Levoflox26 » 11.07.2022, 18:58

Hallo Marco,

hab herzlichen Dank für deine Erläuterungen. Dann hab ich das halbwegs richtig verstanden gehabt. Gehirn funktioniert noch. ;)

lg uschi

Wenn du heute schon aufgibst, wirst du nie wissen ob du es morgen geschafft hättest.

gefloxt 10/2016 = 10 x 500mg Levo und 9/2017 = 5 x 250mg Levo
davor einige Male ohne Symptome Levo und mind. 1x Cipro

Hopesoon
Beiträge: 287
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#31560

Beitragvon Hopesoon » 12.07.2022, 18:33

...also zusammenfassend ist zusagen, es wäre sinnvoll beim nächsten Mal das HP im Urin zu testen, um zu sehen, ob das was im Serum gemessen wurde von den Zellen auch aufgenommen worden ist oder nicht, richtig?
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#31568

Beitragvon EagleEyeC » 13.07.2022, 11:16

Hopesoon hat geschrieben:...also zusammenfassend ist zusagen, es wäre sinnvoll beim nächsten Mal das HP im Urin zu testen, um zu sehen, ob das was im Serum gemessen wurde von den Zellen auch aufgenommen worden ist oder nicht, richtig?


Ich würde eher sagen, es ist sinnvoll es auch im Urin zu messen um zu sehen, ob du die richtige Menge Kollagen-Hydrolysat supplementierst. Hast du im Urin kein HP, könntest du noch etwas mehr nehmen. Die meisten haben aber genug bei 2 Esslöffel täglich (20g)

Hopesoon
Beiträge: 287
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#31575

Beitragvon Hopesoon » 13.07.2022, 17:00

Jetzt nehme ich ja kein Kollagen-Hydrolysat sondern Prolin. Aber ich nehme an, die Vorgehensweise ist dieselbe?
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Benutzeravatar
EagleEyeC
Beiträge: 919
Registriert: 28.05.2019, 17:31

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#31577

Beitragvon EagleEyeC » 13.07.2022, 17:09

Hopesoon hat geschrieben:Jetzt nehme ich ja kein Kollagen-Hydrolysat sondern Prolin. Aber ich nehme an, die Vorgehensweise ist dieselbe?


Naja, dann bringt dir der Test eher wenig bis gar nichts. Misst ja Hydroxyprolin, nicht Prolin

Hopesoon
Beiträge: 287
Registriert: 31.08.2020, 16:12

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#31579

Beitragvon Hopesoon » 13.07.2022, 17:40

Aber aus Prolin wird doch bestenfalls Hydroxyprolin gebildet. Wenn jetzt im Urin Hydroxyprolin nachgeweisen wird, ist das dann kein Hinweis darauf, dass a) der Körper imstande ist aus Prolin Hydroxyprolin zu bilden und b) das genügend Prolin zugeführt wird. Stelle ich mir das falsch vor?
Juni 2010 Levofloxacin 500 mg 7 Tabletten
Juli 2020 Ciprofloxacin 500 mg 1-0-1 für 5 Tage

Benutzeravatar
Luketheman
Beiträge: 194
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#31585

Beitragvon Luketheman » 15.07.2022, 15:17

Ja gute Frage! Bin sehr auf die Antwort gespannt.

Denn sollte es nicht eigentlich bei dem Test darum gehen, dass man herausfinden möchte ob der Körper selbst im Stande ist Hydroxyprolin aus Prolin herzustellen ?

Fibi
Beiträge: 375
Registriert: 02.05.2020, 10:51

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#32050

Beitragvon Fibi » 30.09.2022, 13:45

EagleEyeC hat geschrieben:
Wichtige und sinnvolle Parameter sind die, die man direkt im Blut messen kann und therapeutische Konsequenz haben:

Q10 Level sollten regelmässig gemessen werden, bis ein Zielwert von >2,5 (besser 3,5) mg/L ist.
Vitamin D auf ca. 70ng/ml
HS-Omega 3 Index auf ca. 12-15
B-12 auf 1500ng/l
Peroxynitrit im Normbereich (nitrosativer Stress)

und im Urin den oxidativen Stress. Leider wird dieser Test nicht mehr von medivere durchgeführt, das ist der Goldstandard.

Hoffe das hilft ein wenig

Lg. EEC


Immer wieder Danke für deine Erklärungen!
Bei mir wurde nitrosativer Stress gemessen. Welche therapeutische Konsequenz hat das nun?
Liebe Grüße von Fibi

cf12
Beiträge: 1855
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#32051

Beitragvon cf12 » 01.10.2022, 00:06

Hallo Fibi,

wie EEC bereits schrieb: Vitamin B12 im Blut auf 1500 ng/l (z.B. 1000 - 2000 ng/l, zu jeder hochdosierten Vitamin B12 Gabe gehören auch 2,5 - 5 mg Biotin sowie 400 - 800 Mikrogramm Folat/Folsäure). Nitrostress verursacht häufig oxidativen Stress: bei Bedarf Cystein (ACC oder NAC), hochdosiertes Vitamin B2, Selen, NADH. :)

Viele Grüße

cf12
Zuletzt geändert von cf12 am 01.10.2022, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.

Allesgut1234
Beiträge: 100
Registriert: 20.11.2021, 13:16

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#32368

Beitragvon Allesgut1234 » 14.11.2022, 13:23

Hätte dazu eine Frage:
Habe vor kurzem Folat 400mcg genommen und einen mega Energieschub verspürt, konnte jedoch nicht schlafen.... an was könnte das liegen? Geht es euch auch so mit folat?

cf12
Beiträge: 1855
Registriert: 04.11.2018, 22:20

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#32370

Beitragvon cf12 » 14.11.2022, 14:45

Hallo Jenny,

vor längerer Zeit habe ich einige Monate Folat eingenommen und keine Beschwerden entwickelt. Es hängt evtl. vom Produkt ab (Inhaltstoffe) und evtl. kannst Du den Hersteller wechseln. Viel Erfolg! :)

Viele Grüße

cf12

Allesgut1234
Beiträge: 100
Registriert: 20.11.2021, 13:16

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#32392

Beitragvon Allesgut1234 » 16.11.2022, 13:54

Danke für die Info :-)
Es wird wohl am nam protokoll liegen- weniger mitos, daher stärkere Wirkung von nems

Benutzeravatar
Luketheman
Beiträge: 194
Registriert: 05.05.2022, 23:11

Re: Der Schub, Rückfall - Was verbirgt sich dahinter? Mitochondriale Dynamik

#32416

Beitragvon Luketheman » 20.11.2022, 13:27

Servus,

ich hab auch ca. 2 Monate 400mcg Folsäure genommen und habe absolut nichts gemerkt.
Das war das Neuro*****m welches ich zur Prävention von Neuropathien genommen habe.
Werde aber demnächst ein ähnliches Präparat einnehmen mit den gleichen Inhaltsstoffen nur höher dosierter Uridinmonophosphat und Citidinmonophosphat.

LG Lukas
20 x 1mg Cirpofloxacin Ohrentropfen 2017
5 x 500mg Levofloxacin April 2022


Ohne Hinweise zu Risiken & Nebenwirkungen
vom Arzt oder Apotheker!


Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast