Nervus Medianus

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Nervus Medianus

#6375

Beitragvon Krabiwi » 22.07.2018, 16:13

Hallo,

bei mir ist dieser Nerv seit der letzten Tablette im Unterarm sichtlich gerötet, hat sich zwar gebessert aber ist eine langwierige Sache.

Er geht den Unterarm entlang und durch den Karpaltunnel in die Hand, sorg wohl auch dafür, dass die Hände leichter einschlafen:



Arm_with_Median_Nerve.jpg



Nerves_of_the_left_upper_extremity.gif




Hier mein Unterarm, noch leicht gerötet aber ansonsten keine Symptome:

IMG_0999.JPG



Hat noch jemand eine ähnliche Rötung bei sich beobachtet?

Ist es möglich, dass diese Nervenstränge in Kollagentunneln geführt werden?

Offensichtlich ja:

"Die menschlichen Faszien umhüllen ausnahmslos jeden Muskel, jeden Knochen, unsere Organe und selbst die Nerven. Diese Bindegewebe haben im Körper keinen Anfang und kein Ende und sind als ein Geflecht von sich überlagernden, nahtlos ineinander übergehenden, derben Häuten zu verstehen. Faszien können im Körper hauchdünn oder mehrere Millimeter stark sein. Sie sind zahlreich mit sympathischen Nervenendigungen durchsetzt. Über diese Nervenendigungen wirken die Faszien auf unser vegetatives Nervensystem. Sie bilden sozusagen den Außenposten unseres autonomen Nervensystems. Autonom bedeutet: Über dieses Nervensystem haben wir keine bewusste Kontrolle und es regelt lebenswichtige Körperfunktionen weitestgehend selbstständig. Dazu gehören Atmung, Verdauung, einzelne Organe und auch Muskeln wie die inneren Augenmuskeln."

https://www.faszien-senmotic.de/faszien ... e/faszien/

Diese Faszienhülle um die Nerven nennt sich Endoneurium:

https://de.wikipedia.org/wiki/Endoneurium

https://de.wikipedia.org/wiki/Nervus_medianus


Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 991
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Nervus Medianus

#6376

Beitragvon Maximus » 22.07.2018, 18:20

Hallo Krabiwi,

ich habe Rötungen am Hypothenar (Kleinfingerballen), sieht aus wie ein Plantarerythem ist es aber nicht.

Ursachen bei mir:

gestörte Darmflora > aktiviertes Immunsystem > Immunsystem schießt über das Ziel hinaus und verursacht so eine Entzündung
am Hypothenar
und/oder
chronisch bakterielle Knochenentzündung > aktiviertes Immunsystem > Immunsystem schießt über das Ziel hinaus und verursacht
so eine Entzündung am Hypothenar

Das Immunsystem, wenn es einmal über das Ziel hinaus schießt ,kann natürlich auch Nerven angreifen, die Folge Polyneuropahtie.

Das C-reaktives Protein (CRP) ist bei mir erhöht.

Gruß
Maximus

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Nervus Medianus

#6377

Beitragvon Krabiwi » 22.07.2018, 19:28

Hallo Maximus,

mein Darm war ok, ecoli, Libidings und Lactobakterien platt, aber Bakteroiden Species gut vorhanden. Keine Anzeichen für leaky gut u. diese c defficiles.

Meine Fingernerven haben auch etwas abgekriegt, obwohl ich nur sporadisch leichte Neuropathien habe.

Bild vom 24.5., hat sich wenn ich es mit heute vergleiche aber auch gebessert:

IMG_0937.JPG


Wahrscheinlich Mitochondriopathie der Nervenzellen.

Bei dem Nervus Medianus tippe ich auf Reizung des Endoneurium. Ich werde meine harte Linie fahren bis auch die letzte Rötung verschwunden ist und dann noch weiter darüber hinaus, ich habe keine Lust dass sich das eventuell verschlimmert.

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 991
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Nervus Medianus

#6379

Beitragvon Maximus » 22.07.2018, 23:35

Hallo Krabiwi,

im oberen Teil der Finger laufen Entzündungsreaktionen ab, daher die Rötung.

Die Entzündungsreaktion ist vergleichbar der Entzündungsreaktion nach einer Chemotherapie ( zb. 5-Fluoruracil u.a. ).

Ja, versuchsweise NEM.

Gruß
Maximus

Floxi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 173
Registriert: 06.12.2017, 19:03

Re: Nervus Medianus

#6380

Beitragvon Floxi » 22.07.2018, 23:59

Hallo Krabiwi,
interessant. Eine ähnliche Erfahrung mit den Fingerspitzen habe ich anfangs bis ca 4-5 Monate postflox auch gemacht. Ich habe, vorallem bei starken neurologischen Schüben, meine Fingerspitzen entsetzt angeschaut und mich gefragt was grad in mir vorgeht. Ich war absolut nicht in der Lage klar zu denken. Gruselig!
Hatte rötlich, blau livide Fingerspitzen.

Heute 15 Monate postflox besteht das Problem seit vielen Monaten nicht mehr.

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Nervus Medianus

#6395

Beitragvon Krabiwi » 23.07.2018, 20:25

Hallo Maximus,

ja das sind sicherlich oxidative Entzündungen aufgrund der Mitochondriopathie, wichtig ist dass es besser und nicht schlechter wird.

@Floxi

Danke für die Info, gut zu wissen dass es scheinbar irgendwann vorbeigeht.
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Karlken
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 132
Registriert: 14.06.2018, 15:36

Re: Nervus Medianus

#6709

Beitragvon Karlken » 14.08.2018, 11:54

Hallo zusammen

Habt ihr so etwas schon gesehen??
Ich versichere das dieses keine normale Druckstelle ist. Sieht aber genauso aus.
Habe ich auf meinem rechten Unterarm verbunden mit einem ganz leichten Schmerz. Ich dreh noch durch, jeden Tag was Neues.

Wäre dankbar wenn mir jemand dazu etwas sagen könnte weil mich das schon wieder sehr nervös macht!!

mit freundlichen Grüßen
Karlken
Dateianhänge
IMG_20180814_113327.jpg
IMG_20180814_112509.jpg


Zurück zu „Erfahrungsaustausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste