Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5137

Beitragvon Krabiwi » 28.05.2018, 14:31

Zustimmung. Selbst wenn man in die Packungsbeilage schreiben würde, "FC's zerstören bei Magnesiummangel die mDNA durch Hemmung der Topoisomerase II (vgl. Gyrasehemmung) und verusachen eine multisystematische Mitochondriopathie mit erhöhtem oxidativem Stress", würde das bei den meisten Ärzten und Patienten gar nicht im Bewusstsein angekommen, falls die Symptompfuscher überhaupt etwas damit anfangen können.

Das Zeug gehört außerhalb von Kliniken verboten und in Kliniken nur erlaubt wenn alle anderen AB wirkungslos waren, das Antibiogramm eine Wirksamkeit von FC's aufzeigt sowie ein Magnesiummangel beim Patienten labortechnisch ausgeschlossen werden kann.

Steht sogar in der Packungsbeilage, dass FC's bei Magnesiummangel nicht eingenommen werden dürfen.

Hier sollte man die Behörde mal darauf hiweisen, dass wegen unserer miesen Ernährung im Westen heute rund 20% der Menschen einen Magnesiummangel aufweisen, u.a. deswegen haut das Zeug auch immer mehr Patienten um und war vor 20-30 Jahren (aus der Zeit aus der die Statistiken zu Nebenwirkungen stammen) womöglich wirklich verträglicher.


Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 524
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5139

Beitragvon Levoflox26 » 28.05.2018, 15:03

Ich bin da unsicher, ob das Zeug tatsächlich vom Markt genommen werden muss. Es gibt vielleicht Situationen, wo FC Gabe lebensrettend sein kann. Das vermute ich aber nur, ich bin kein Arzt und habe zu wenig Ahnung.
Aus heutiger Sicht ist für mich aber ebenso klar, lieber verrecke ich, als noch einmal FC zu nehmen. Aber die Entscheidung muss jedem selbst überlassen bleiben.

Was für mich aber unbedingt auf den Tisch gehört ist, was mit uns Geschädigten weiterhin passiert? Hier ist Flox ja nicht einmal ein anerkanntes Krankheitsbild. Erwerbsunfähigkeitsrente? Warum, was haben sie denn und wo steht das?
Die Hersteller/verschreibende Ärzte sollten auf eine lebenslange, ausreichende Rentenzahlung aller nicht mehr arbeitsfähigen Betroffenen fest genagelt werden. Und zwar auch für die Menschen, die sich keinen Anwalt für einen Klageweg leisten können!!
Natürlich geht es auch darum, dass keine neuen Geschädigten dazu kommen. Aber ganz egoistisch geht es mir persönlich um mich selbst. Meine finanzielle Existenz bricht zusammen. Wenn man mir schon nicht die Schmerzen und die Einschränkungen, die verlorene Lebensqualität rückgängig machen kann, dann möchte ich doch wenigstens eine finanzielle Entschädigung, die meinen bisherigen Lebensstandard sichert.

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 985
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5142

Beitragvon Maximus » 28.05.2018, 15:44

Hallo Zusammen,

ich würde vorschlagen mit der Maximalforderung in die Anhörung zu gehen und das bedeutet :

1. Rücknahme bzw. Widerruf der Arzneimittelzulassung für Chinolone und Fluorchinolone
nach § 30 AMG i.V.m. § 25 Absatz 2 Nr.5 AMG -

2. Eine Ausnahme sehe ich bei Milzbrand.
Milzbrand oder Anthrax ist eine akute Infektionskrankheit, die durch Bacillus anthracis verursacht wird.

3.
Auch der Einsatz von Nitrofurantoin muss eingeschränkt werden (nur Kurzzeittherapie max. 3 Tage), um
eine irreversible Polyneuropathie zu verhindern.

Begründung:

Die Risiken und die Nebenwirkungen überwiegen den Nutzen (Ausnahme Milzbrand).

Außerdem stehen andere Antibiotika zur Verfügung wie:

Fosfomycin
β-Lactame ( z.B. Penicilline, Cephalosporine, Monobactame und Carbapeneme )
β-Lactamase-Inhibitoren ( z.B. Clavulansäure )
Glykopeptide ( Vancomycin, Telavancin )
Polyketide ( Tetracycline )
Makrozykline ( Fidaxomicin )
Makrolid-Antibiotika ( z.B. Erythromycin )
Polypeptid-Antibiotika ( Bacitracin, Gramicidin )
Sulfonamide ( z.B. Sulfamethoxazol )
Dihydrofolat-Reduktase Hemmstoffe ( Trimethoprim )
Oxazolidinone ( Tedizolid und Linezolid )
Aminoglycosid-Antibiotika ( z.B. Gentamicin, Neomycin )
....
Lipoglykopeptide ( Dalbavancin, Oritavancin ) Zulassung ist beantragt
Oxazolidinon ( Oritavancin ) Zulassung ist beantragt
Ketolide ( Solithromycin ) Phase III
Aganocid topisch ( Auriclosene ) Phase III

Bei bakteriellen Blasenentzündungen schneidet Fosfomycin sogar besser ab als Cipro.
01.png

und dann den eigenen Fall schildern.

Gruß
Maximus

Cypho
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 133
Registriert: 25.01.2018, 14:39

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5275

Beitragvon Cypho » 05.06.2018, 18:22

Hallo Maximus,

in Deutschland sind die Oxazolidinone als Reserveantibiotika eingestuft. Meinst du man könnte es wagen, Tedizolid oder Linezolid im absoluten Notfall z.B. Lungenentzündung einzunehmen? Die O. sollen Knochenmarksuppression hervorrufen.

Mit besten Grüßen
Cypho

Benutzeravatar
Maximus
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 985
Registriert: 10.06.2017, 22:55

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5276

Beitragvon Maximus » 05.06.2018, 22:49

Hallo Cypho,

eine ambulant erworbene bakterielle Lungenentzündung (bakterielle Pneumonie) lässt sich in aller meisten Fällen ohne Oxazolidinone behandeln.

Näheres dazu siehe :

:text-link: http://www.infektliga.de/empfehlungen/a ... neumonien/
https://www.aerztezeitung.de/medizin/fa ... ndung.html

Die potenzellen Nebenwirkungen der Oxazolidinone sind nicht ohne. Zu den Nebenwirkungen zählen :

Irreversible periphere Neuropathie
(Reversible) Optikusneuropathie
Reversible Myelosuppression
Serotoninsyndrom

:text-link: https://www.msdmanuals.com/de-de/profi/ ... -tedizolid

Der Einsatz sollte daher m.E. die Ausnahme bleiben: z.B. ausnahmsweise bei einem Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA), der selbst auf Vancomycin nur noch unzureichend reagiert.

Gruß
Maximus

Cypho
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 133
Registriert: 25.01.2018, 14:39

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5284

Beitragvon Cypho » 07.06.2018, 12:54

Hallo Maximus,

danke für deine Antwort. Also sollte man von den Oxazolidinonen auch im Notfall lieber die Finger lassen.

Mit besten Grüßen
Cypho

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 524
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5285

Beitragvon Levoflox26 » 07.06.2018, 14:11

Hallo zusammen,
hatte gerade die Liste der Sprecher im Postfach. Ist da tatsächlich nur eine deutsche Patientin vertreten? Und kennt sie zufällig jemand und weiß von ihrer Geschichte? Ich frag nur, weil ich schon wieder misstrauisch bin, ob dort vielleicht nur die leichteren Fälle ausgesucht wurden.
lg

Benutzeravatar
PeterPan
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 398
Registriert: 25.04.2017, 11:37

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5286

Beitragvon PeterPan » 07.06.2018, 16:57

Nach meiner Info sollten es 3 sein. Diese Info habe ich aus einer dafür vorgesehenen FB Gruppe.

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 524
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5287

Beitragvon Levoflox26 » 07.06.2018, 20:07

Hallo Peter,

Ich sehe aus D nur diese:
Speaker 7:
Elsa Leitão, Germany

Aber es steht dort auch, dass einige Sprecher für Gruppen sprechen. Vielleicht ist das für D ja der Fall?

Ich bin sehr gespannt, was bei der Sache raus kommt...

Benutzeravatar
Krabiwi
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 661
Registriert: 16.03.2018, 14:53

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5288

Beitragvon Krabiwi » 07.06.2018, 22:19

Hallo zusammen,

wird diese sog. Anhörung medial von Journalisten begleitet?

Viele Grüße
Übersicht: viewtopic.php?f=35&t=749

Ansätze basieren auf Dr. Michalak et al, Selbsttherapie erfolgt in Eigenverantwortung, Verträglichkeiten variieren individuell, eine völlige Genesung ist nicht garantiert.

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 524
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5289

Beitragvon Levoflox26 » 08.06.2018, 08:11

Hallo Krabiwi,
das weiß ich nicht. Aber die Anhörung wird live hier übertragen. Da ist auch ein Link auf die Teilnehmer.
lg

Glühwürmchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 137
Registriert: 26.11.2016, 04:54

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5301

Beitragvon Glühwürmchen » 08.06.2018, 19:32

Einer von den Personen, die für uns Patienten sprechen, ist Geoffrey Robinson. Ich kann mich noch an ihn von früher erinnern. Es gibt einen alten Zeitungsbericht über ihn von 2011. Ich gehe davon aus, dass es sich um dieselbe Person handeltt.
Andrew Wasley
Popular antibiotic ciprofloxacin linked to UK deaths
Ecologist 23rd May 2011
https://theecologist.org/2011/may/23/popular-antibiotic-ciprofloxacin-linked-uk-deaths

Levoflox26
TOP-Poster
TOP-Poster
Beiträge: 524
Registriert: 20.11.2017, 09:08

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5302

Beitragvon Levoflox26 » 08.06.2018, 20:39

Danke für den Link, Glühwürmchen.
2011...jetzt ist 2018, eigentlich unfassbar, dass Ärzte die AB nach wie vor vollkommen willkürlich verschreiben. :(

Nofretet
Junior
Junior
Beiträge: 9
Registriert: 20.02.2018, 10:46

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5370

Beitragvon Nofretet » 11.06.2018, 13:10

Hallo,
ich war lange rughig, weil es mir schlecht geht, ich habe an die EMA wenigstens meinen Bericht geschickt, ich wollte mich auch erst anmelden, aber konnte es aus gesundheitlichen Gründen nicht, leider....
Das hab ich geschickt, wenigstens unkompliziert einfach, mehr können wir alle ja kaum tun....
Dear All,
Please, you have to optimise the safe use of quinolones and fluoroquinolones!! You have to stop the general practice to prescribe these for banal infections, only in very strong indications in intensive care.
My story:
Since May 2017, I have strong, sometimes extreme pain in both Achilles tendons, out of absolute nothingness. It was absolutely inexplicable for me because at that time I had moved very little and was not allowed to do any sports, as a result of a benign (!) Breast surgery in March with little wound healing disorder. I got a urinary tract infection with fever. The primary care doctor prescribed me tavanic® and 3 days later the urologist has sounded, nothing special fortunately found, I was in a fever there as in a cotton cloud. Nothing to the now prescribed by him drug levofloxacin (10 days) said, also not queried with contraindications. I was already hobbling the achilles tendons got worse and worse. Sometimes I could not or hardly walk, every step hurt. Right, it has calmed down after a few weeks, For left, twice as bad. On the left, it was so stubborn that orthopedic physio prescribed, and lymph drainage was so swollen. For months I was tormented, the summer vacation was spoiled, I could not walk, at all was hardly feasible running. I got so inexplicable weakness in the legs, I pulled myself up the stairs. every way a torture. Then december I did not step on the escalator with my whole foot on the step, and zack, an unbelievable pain, there the tendon was torn, the leg, the foot was almost completely blue bled , surgery was then on it in the week,. Now I am learning to walk again, I am completely speechless and helpless and depressed that it can come from a drug.
For 8 weeks now the tendon approaches in both !! Thighs inflamed!
The right shoulder as well. I am a wreck at the moment, because of 10 days of tablets!
Best regards, please do not hesitate to ask me for further questions
Liebe Grüße Nofretet
Zuletzt geändert von Nofretet am 13.06.2018, 08:51, insgesamt 1-mal geändert.

Glühwürmchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 137
Registriert: 26.11.2016, 04:54

Re: Anhörung der European Medicines Agency am 13.6.18

#5372

Beitragvon Glühwürmchen » 11.06.2018, 14:14

Kann jemand von Euch den Termin, wann die anhörung übertragen wird und den Link dazu hier angeben. Ich weiß, dass ich ihn vor kurzem gelesen habe, aber ich kann ihn einfach nicht auf der EMA Seite finden.
Danke :-)
Ich hoffe, dass einige von uns sich die Anhörung anschauen können.


Zurück zu „Aktuelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste